1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Vorwort

Typ 95
Standardgewehr der Streitkräfte der Volksrepublik China.

 


 

Vorwort



Das Chinesische Typ 95 ist das Standard Sturmgewehr der Chinesischen Streitkräfte. Entwickelt wurde dieses Gewehr um das in die Jahre gekommene Typ 78 Sturmgewehr zu ersetzen.

Entwicklung

Entwicklung



Mitte der neunziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts suchte man nach einem Nachfolger für das Sturmgewehr vom Typ 87. Hierbei war das Typ 95 eine Neuentwicklung und erfolgreiche Alternative, die als Munition die 5,8 x 42mm Patrone verwenden sollte. Diese Patronen wurden entwickelt um mit dem NATO Pendant der 5,56 x 45 mm Patrone Paroli zu bieten. Diese Waffe war eine komplett neue Entwicklung und hatte wenig Ähnlichkeit mit vorangegangenen chinesischer Waffen. Das Typ 95 ähnelt optisch und technische sowohl dem Französischem Standartgewehr, dem FAMAS als auch dem britischem Standartgewehr dem SA80. Das Material aus dem das Typ 95 besteht ist zum größten Teil Kunststoff, was unter anderem auch dazu führt, dass das Typ 95 im Vergleich zu anderen Waffen ein geringeres Gewicht aufweist. Vom Typ 95 existieren insgesamt 8 Versionen. Die erste Version stellt das Sturmgewehr der chinesischen Armee dar, welches als Munition die 5,8 x 42 mm DBP87 Patrone verwendet. Die zweite Version, das Typ 95B ist kürzer und leichter als die Originalversion. Vermutlich wird diese Variante vor allem in der Marine eingesetzt, da es auf Schiffen in der Regel eher Beengt ist, wäre eine kurze Waffe durchaus von Vorteil. Die dritte Version verwendet hingegen die in der NATO übliche 5,56 x 45 mm Patrone und wird unter der Bezeichnung Typ 97 als Exportversion produziert. Des Weiteren gibt es noch das Typ 97A, diese Version verfügt zusätzlich um ein dreifach Schuss Salven Modus. Diese Waffe unterscheidet sich auch dadurch von dem Typ 95 bzw. 97, das bei ihr die vor dem Abzugsbügel befestigte Fronthalterung fehlt. Eine weitere Version hiervon ist das Typ 97B, diese Waffe wird auf dem internationalen Markt als kurzes Sturmgewehr verkauft. Die sechste Version stellt das Typ 95 mit einem 75 Schuss Trommelmagazin, welches in der Chinesischen Armee als leichtes Maschinengewehr Verwendung findet. Hierbei gibt es noch das Typ 97 LSW, diese Waffe ist die Exportversion des Typ 95 mit Trommelmagazin, der einzige Unterschied besteht darin, dass bei ihr die in der NATO übliche Munition verwendet wird anstatt der chinesischen. Die siebente Variante ist das Typ 95G, diese Waffe ist länger als die Originalversion und verwendet als Munition 5,8 x 42mm Patronen. Des Weiteren wurden hierbei die Mündungsbremse neugestaltet, der Abzugsbügel neu positioniert sowie der Wahlschalter für die Feuermodi oberhalb des Waffengriffs positioniert, da das umstellen vom gesichert Modus in den Feuermodus etwas Umständlich war. Die achte Version, das Typ 88 ist eine halbautomatisches Scharfschützengewehr welches auch als QBU88 bezeichnet wird.

Waffentypen

Typ 95 (QBB)

 

 

Das QBB steht für "Qīngwuqi, Bùqiāng--Bānyòng " was so viel bedeutet wie "leichtes Gewehr auf Kommandobasis". Wie bereits erwähnt ist dies das Typ 95 auf Basis eines leichten Maschinengewehrs mit einem 75 Schuss Trommelmagazin. Dieses leichte Maschinengewehr stellt wie auch das Typ 95 das in diesem Falle Standardisierte leichte Maschinengewehr in der chinesischen Armee dar. Das leichte Maschinengewehr vom Typ 95 verwendet ebenso die 5,8 x 45mm Patronen. Der einzige Unterschied zur Sturmgewehr Variante besteht darin, dass hierbei ein längeres und schwereres Trommelmagazin mit 75 Schuss Fassungsvermögen verwendet wird, wobei man auch problemlos einfach wieder ein 30 Patronen Magazin der Sturmgewehr Variante verwenden kann. Es handelt sich hierbei als nicht wirklich um eine andere Bauart von Waffe sondern es wird lediglich ein anderes Magazin verwendet und ein Zweibein zur Stabilisierung ist ebenfalls vorhanden. Des Weiteren ist anzumerken dass das Trommelmagazin ebenfalls mit der in der NATO üblichen 5,56 x 45mm Munition bestückt werden kann.


 

Typ 95 (QBZ)

 

 

Das QBZ steht für „Qīngwuqi Bùqiāng-Zìdòng“ was so viel bedeutet wie „leichtes automatisches Gewehr“. Alle Waffen des Typs 95 sind ein Produkt vom Chinesischen Waffenproduzenten Norico. Dieser Typ ist praktisch derselbe wie das leichte Maschinengewehr, nur das hierbei kein Zweibein und ein 30 Schuss Magazin anstatt des 75 Schuss Trommelmagazins verwendet wird. Zum Typ 95 ist noch zu sagen, dass die Waffe auch bei oder nach schwierigen Bedingungen, wie etwa das Tauchen unter Wasser oder anderen rauen Bedingungen einsatzbereit bleibt. Des Weiteren funktioniert die Waffe wie die meisten modernen Waffen nach dem Gasdrucklader Prinzip. Die Waffe verfügt über drei Schussmodi, der Wahlschalter lässt sich auf „0“ justieren wobei die Waffe nun gesichert ist, sowie auf „1“ für halbautomatisches Feuer, auf „2“ zum vollautomatischen Feuer und auf „3“ um Salven von jeweils drei Schüssen abzugeben. Die B Variante dieser Waffe ist etwas kürzer gehalten und wird hauptsächlich in der Marine verwendet. Nun gibt es noch die G Variante des Typs 95, diese Waffe ist länger und verwendet eine größere Patrone sowie einige weitere Verbesserungen. Es heißt das die Originalversion dieser Waffe von 1995 an die Reserve übergeben werden soll und die neue verbesserte Version an die aktiven Truppen übergeben werden. Als Exportvarianten dieses Typs dienen das QBZ 97 welches die in der NATO üblichen 5,56 x 45mm Patronen verwendet. Sowie dessen A Variante mit einigen Veränderungen an der Waffenform sowie einem dreifach Schuss Salven Modus. Und die B Variante, welche als kurze Version der Originalwaffe auf dem Exportmarkt angeboten wird.

 


 
Feuerrate
QBZ 95 650 Schuss/min
QBZ95B 800 Schuss/min


 

Typ 88 (QBU-88)
 

 

Die halbautomatische Schafschützenvariante des Typs 95, der Typ 88 verwendet 5,8 x 42mm Patronen als Munition. Dieser Munitionstyp verfügt im Gegensatz zu den Patronen des Typ 95 über eine Längere Kugel mit Stahlkern, um die Durchschlagskraft zu erhöhen. Jedoch kann auch die Munition des Sturmgewehrs verwendet werden. Die Optik der Waffe trügt jedoch, auf dem ersten Blick schaut die Waffe aus wie ein normales Scharfschützengewehr, die Bezeichnung lässt auch darauf schließen. Jedoch hat diese Waffe zum einen eine begrenzte Reichweite, die der Reichweite von herkömmlichen Sturmgewehren, wie beispielsweise dem Typ 95 nicht übertrifft. Es ist also kein „echtes“ Scharfschützengewehr, sondern vielmehr eine sehr präzises halbautomatisches Gewehr. Das Gewehr ist für raue Bedingungen konzipiert, verfügt über ein verstellbares Visier, ein 6-24x44 Zielfernrohr mit vierfachem Zoom, ein Nachtsichtgerät sowie ein Zweibein zur Stabilisierung. Es gibt ebenso eine Exportversion dieser Waffe, die Bezeichnung hierbei lautet KBU-97A und verwendet die in der NATO üblichen 5,56 x 45mm Patronen.

 


(chinesische 5,8 mm Patrone)

 


 
Typ 95
QBZ
95B
97
QBB 95
Typ 88
Gewicht: 3,25kg 2,9kg 3,35kg 3,9kg 4,1kg
Länge: 745mm 609mm 490mm 840mm 920mm
Reichweite: 400-600m 300-500m " " 600-800m 800-1000m

Zum Schluss

Internationale Nutzung

 

Neben der chinesischen Volksbefreiungsarmee gibt es noch andere Staaten die das Typ 95 importiert haben und für ihre Streitkräfte nutzen. Kambodscha nutzt die Typen QBZ 97,97A, 97B und 97 LSW. Weitere Länder sind Myanmar wo lediglich das Typ 97 QBZ importiert wurde. Und Sri Lanka die das Typ 97 hauptsächlich für ihre Spezial Einsatzkräfte verwenden.

 


(chinesische Soldaten mit Typ 95)


 

Schlusswort



Das Typ 95 mit all seinen Varianten ist Chinas neuste Entwicklung in Sachen Infanterie Handfeuerwaffen. Diese Waffe kann problemlos mit den gängigen Gewehren moderner Länder mithalten. Und es heißt vom ehemaligen Entwickler der Waffe, Duo Yingxian der sich nun im Ruhestand befindet, dass dessen Schüler die Waffe weiter entwickeln werden. Hierbei soll das Design verbessert werden, die Verwendung anderer Munition möglich gemacht werden welche die Reichweite verdoppelt. Und es soll ein Schnellfeuer Granatenwerfer an die Waffe angebracht werden.