1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

 

Das Thema

BAR .30


Daten


 

 
Technische Daten
 
Kaliber:
.30
Patrone:
30-06 (7,62 x 63)
v0:
735m/s
Länge Waffe:
1.205mm
Lauflänge:
595mm
Züge/Richtung:
4/r
Feuergeschwindigkeit:
400 Schuss/min
Magazingröße:
20 Schuss
Einsatzschussweite:
800m
Masse ohne Magazin:
ca. 10kg


Geschichte

 

Geschichte:
Als am 6. April 1917 die USA dem deutschen Kaiserreich den Krieg erklärte und Truppen nach Europa entsandte, war die Ausrüstung der US-Truppen mit Maschinengewehren unzureichend und keines der eingesetzten Modell entsprach den Anforderungen der Truppe.
So musste die US-Regierung Großaufträge zur Produktion bereits entwickelter MG’s vergeben. Die in Auftrag gegebenen Maschinengewehre waren Entwicklungen von Browning, 1901 die Konstruktionen patentiert hatte.
Bei dem leichten Maschinengewehr handelte es sich um das spätere Modell BAR M 1918. Ab Februar 1918 wurde das MG bei verschieden Firmen unter andern bei Winchester, Marlin-Rockwell und Colt hergestellt. Insgesamt konnten so 700 Stück pro Tag hergestellt werden.
Der erste Truppeneinsatz des BAR erfolgte am 13. September 1918.
Nach dem 1.Weltkrieg wurden einige Verbesserungen an der Waffe vorgenommen. Die Änderungen betrafen den Lauf bei dem Kühlrippen angebracht wurden um die Dauerfeuereigenschaften zu verbessern aber auch den Kolben und es wurde ein Zweibein unterhalb des Laufes angebracht. Das größte Problem jedoch die zu geringe Magazinkapazität mit nur 20 Schuss konnte jedoch nicht behoben werden. Dies senkte die theoretische Feuergeschwingkeit von 400 Schuss/min auf eine praktische von ca. 60-80 Schuss/min.
Trotz der geringen Magazinkapazität, war die Konstruktion von Browning dem taktischen Konzept des Militärs angepasst.
Obwohl das BAR den Anforderungen eines leichten Maschinengewehrs nicht gerecht werden konnte, wurde es von der US-Armee bis nach dem Koreakrieg verwendet, und war bis in die 80iger hinein Standartausrüstung in vielen Armeen der Welt.
Insgesamt wurden von 1922 bis nach dem Koreakrieg ungefähr 350.000 Maschinegewehre verschiedener Modelle produziert.

 


Beschreibung

 

Waffenbeschreibung:
Beim BAR handelt es sich um einen Gasdrucklader, mit Horizontalblockverschluss. Die Schließfeder befindet sich hinter dem Verschluss in einem röhrenförmigen Tunnel, der Gaskanal befindet sich unter dem Lauf.


Munition

 

Munition:
Für das BAR wurde die US-Standartpatrone Springfield M2 verwendet.
Die Munitionszuführung erfolgte über ein trapezförmiges Kastenmagazin mit 20 Schuss.

 

 
Daten Munition
 
 
Kaliber:
.30 / 7,62mm
Masse der Patrone:
26,5g
Masse des Geschosses:
10g
Masse der Pulverladung:
ca. 3,15g
v0:
820-850 m/s
E0:
3261-3793 J


Quellen

Buch: Enzyklopädie der Infanteriewaffen, 1918 bis 1945, Band 1&2; Reiner Lidschun, Günther Wollert; BECHTERMÜNZ; ISBN: 3-8289-0406-8
Buch: Die Waffen von Colt; Dean K. Boorman; Motor Buch Verlag; ISBN: 3-7276-7140-8
Buch: Die Waffen von Winchester; Dean K. Boorman; Motor Buch Verlag; ISBN: 3-7276-7141-6
Waffenhauptquatier Stand 20.4.08
Wikipedia Stand: 20.4.08

Videos





Autor: Viper