1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)


Das Thema

Normandie-Niemen


Normandie-Niemen (Fr. Normandie-Niémen)
Das war der Name eines französischen Jagdfliegergeschwaders, welches im Zweiten Weltkrieg von 1942-1945 auf sowjetischer Seite gegen die deutsche Luftwaffe kämpfte.


Geschichte

Im März 1942 bot die französische "France Combattante" ("Kämpfendes Frankreich") der sowjetischen Führung an, französische Piloten und Mechaniker für militärische Operationen gegen Nazideutschland zur Verfügung zu stellen. Die Vereinbarung darüber wurde am 25. November 1942 unterschrieben. Das war die Geburtsstunde der französischen Fliegerstaffel, die auf Wunsch ihrer Mannschaften den Namen „Normandie“ erhielt.

Am Anfang zählte die Fliegerstaffel 72 französische Freiwillige (14 Piloten und 58 Flugzeugmechaniker) und 17 sowjetische Flugzeugmechaniker. Bestückt mit Jak-1 (später Jak-9 und Jak-3) Flugzeugen, wurde das Normandie-Geschwader an die russische Westfront geschickt, wo es in die 303. Division der 1. Luftarmee eingegliedert wurde.

 


Einer der erfolgreichsten Piloten der Staffel, der bei seinem ersten Abschuss eine Focke Wulf 190 vom Himmel holte

Am 5. April 1943 erhielt die Einheit ihre erste Feuertaufe und am 5. Juli wurde aus der kleinen Fliegerstaffel das erste Jagdgeschwader „Normandie“.
Die französischen Jäger wurden dann massiv in der Schlacht bei Kursk, in Weissrussland und während der Operationen in Ostpreußen eingesetzt.

Am 28 November 1944 wurde das Geschwader für seinen heroischen Einsatz bei der Befreiung Litauens und in den Luftkämpfen über dem Fluss Niemen mit dem Ehrentitel "Normandie-Niemen" ausgezeichnet.
Im Verlauf des Krieges haben die Piloten 5240 Kampfeinsätze geflogen und in 900 Luftkämpfen wurden 273 (bewiesene) Abschüsse erzielt, dabei ca. 80 deutsche Flugzeuge beschädigt. Die eigenen Verluste betrugen 42 der insgesamt 96 französischen Piloten.

 

Am 20. Juni 1945 kehrten die französischen Piloten in 41 an Frankreich verschenkten Jak-3 Jägern zurück. Auch heute noch gibt es in beiden Ländern Fliegerstaffeln, die den traditionellen Namen "Normandie-Niemen" tragen.

 

 
Die Asse/erfolgreichsten Piloten
der Normandie-Niemen Staffel
 
Jacues Andre
10
Yves Carbon
10
Marcel Albert
9
Maurice Bon
(gefallen am 13. Oktober 1943)
9
Georges Lemare
9
Albert Durand
(vermisst am 01. September 1943)
9
René Lucien Martin
9
René Challe
8
Yves Mourier
8
Jean-Louis Tulasne
(gefallen am 17. Juli 1943)
8


Quellen

wiki (Zugriff 06.09.09)
normandieniemen.free.fr (Zugriff 06.09.09)
acesofww2.com (Zugriff 06.09.09)

Autor: Steinbarsch_G7ut