1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)


Das Thema

Die bedeutensten Luftangriffe auf Deutschland
(1940-1945)


 

"Wir Bomben eine Stadt nach der anderen, um euch die Fortführung des Krieges unmöglich zu machen"
Winston Churchill


Vorwort


Luftkrieg ist eine Form der Kriegführung, die sich seit dem Ersten Weltkrieg entwickelte und im Zweiten Weltkrieg ihre erste Blütezeit erlebte. Sie wurde so zum einem essentiellen Bestandteil der und zur „zentralen militärischen Herausforderung des 20. Jahrhunderts“. Die fortschreitende Technik in der Luftfahrt und die Optimierung von Sprengstoffen in Fliegerbomben, machten den Luftkrieg im Zweiten Weltkrieg, vom 1. September 1939 bis zum 2. September 1945, zu einem kriegsentscheidenden Mittel der taktischen Kriegführung. Man schaffte es die Luftüberlegenheit zu erringen und zu nutzen, die Infrastruktur des Gegner empfindlich zu stören, feindliche Streitkräfte bereits in der Entstehung, Formierung und Ausrüstung auszuschalten und auch die Moral des Gegner zu brechen. So können wir im Zweiten Weltkriegs wechselnde Angriffsziele gegen Industriestandorte und Zivilbevölkerung beobachten.

 

Die Royal Air Force (RAF), im Luftkrieg über England erprobt und in der Kriegsführung auf die Luft- und Seestreitkräfte spezialisiert, haben sich über Deutschland eine Vormachtstellung erarbeiten, wie auch ihre Luftfahrtechnologie effizient und schlagkräftig ausbauen können. Vor allem das Ruhrgebiet, die Großstädte (vor allem Hamburg und Berlin) und wichtige Infrastrukturräume waren das Ziel der Angriffe aus der Luft (Großstädte wie Köln, Dresden, Hamburg, Braunschweig, Heilbronn, Kassel, Koblenz, Magdeburg, Pforzheim, Nürnberg, Schweinfurt, Wuppertal und Würzburg wurden großflächig zerstört). Die Amerikaner (ab 1942) hatten zum Ende des Krieges ebenfalls einen aktiven Beitrag im Luftkrieg über Deutschland geleistet, traten aber meist nur als passiver Versorger der britischen Bombergeschwader auf. Auch die Russen flogen zuweilen Angriffe über Deutschland, aber nie in dem Ausmaße wie es die RAF verstand und auch bewerkstelligen konnte.

 

"Dies unterminiert auch die Kampfkraft der Soldaten im Allgemeinen, so dass diese zunehmend 'unruhig' wurden, diese nicht mehr 'so enthusiastisch' kämpften, die deutschen Soldaten sich daher zunehmend fragten: 'Wofür kämpfe ich? Ich kann noch so tapfer sein und trotzdem wird zu Hause alles in Stücke geschlagen.' Dies war mit Sicherheit eine starke Reaktion auf den Kampfgeist der Truppen. Parallel dazu hatte es Einfluss auf die Arbeitskraft der Arbeiter in der Rüstungsindustrie ..."
Zitiert aus www.geschichtsthemen.de
 
"Zunächst einmal waren die psychologischen Auswirkungen auf die Frontsoldaten sehr groß. Das wird häufig übersehen, aber meiner Meinung nach war es von überragender Bedeutung. Während der Soldat vorher glaubte, dass er durch den Kampf an der Front seine Heimat, seine Frau und seine Kinder beschützte, wurde dieser Faktor völlig eliminiert und durch die Erkenntnis ersetzt: Ich kann so viel durchhalten wie ich will, aber meine Frau und meine Kinder gehen trotzdem vor die Hunde."
Zitiert aus www.geschichtsthemen.de

 

 
 
=
Frankreich
 
=
RAF / Großbritannien
 
=
UdSSR
 
=
USAAF / USA


1940

Datum / 1940
Anzahl Bomber
Nation
Ziel
Abwurfmenge/ t
12.01.
-----
 
Westerland/Sylt
-----
12.05.
-----
 
Aachen, Dortmund, Essen,Hamm, Hannover
-----
08.06.
1
 
Berlin
2
18.06.
-----
 
Bremen, Hamburg
-----
26.08.
29
 
Berlin
22
08.10.
42
 
Berlin
50
16.11.
127
 
Hamburg
-----
16.12.
45
 
Berlin
-----
17.12.
134
 
Mannheim
100
21.12.
23
 
Berlin
-----


1941

Datum / 1941
Anzahl Bomber
Nation
Ziel
Abwurfmenge/ t
11.02
189
 
Hannover
-----
02.03.
108
 
Köln
-----
24.03.
-----
 
Berlin
-----
09.04.
-----
 
Kiel
-----
09.05.
317
 
Bremen, Hamburg
-----
11.05.
110
 
Hamburg
-----
13.06.
-----
 
Bochum, Duisburg
455
03.08.
-----
 
Hamburg, Kiel
-----
08.08.
-----
 
Berlin
-----
09.08.
-----
 
Berlin
-----
12.08.
54
 
Köln
-----
13.08.
-----
 
Berlin
82
30.08.
101
 
Frankfurt/Main
91
13.09.
111
 
Frankfurt/Main
135
30.09.
72
 
Hamburg
85
21.10.
92
 
Bremen
140
24.10.
64
 
Kiel
64
01.11.
76
 
Hamburg
93
08.11.
169
 
Berlin
-----
10.11.
-----
 
Hamburg
-----
01.12.
84
 
Hamburg
138
08.12.
54
 
Aachen
54
12.12.
43
 
Köln
58
28.12.
132
 
Düsseldorf
126
29.12.
60
 
Hüls/Krefeld
60


1942

Datum / 1942
Anzahl Bomber
Nation
Ziel
Abwurfmenge/ t
11.01.
91
 
Wilhelmshaven
116
16.01.
52
 
Hamburg
72
22.01.
-----
 
Bremen
-----
29.01.
39
 
Münster/Westf.
67
14.02.
38
 
Köln
-----
08.03.
135
 
Essen
226
09.03.
120
 
Essen
221
10.03.
134
 
Essen
225
14.03.
104
 
Köln
160
26.03.
192
 
Essen
300
29.03.
234
 
Lübeck
304
06.04.
212
 
Köln
313
09.04.
168
 
Hamburg
250
11.04.
185
 
Essen
227
12.04.
178
 
Essen
269
14.04.
105
 
Dortmund
136
15.04.
110
 
Dortmund
142
18.04.
113
 
Hamburg
173
24.04.
468
 
Rostock
442
05.05.
34
 
Stuttgart
54
07.05.
54
 
Stuttgart
93
31.05.
886
 
Köln
1459
02.06.
726
 
Duisburg, Essen
1235
04.06.
132
 
Bremen
246
07.06.
195
 
Emden
393
09.06.
120
 
Essen
294
23.06.
195
 
Emden
392
26.06.
713
 
Bremen
1450
03.07.
263
 
Bremen
511
22.07.
250
 
Duisburg
577
26.07.
252
 
Duisburg
547
01.08.
470
 
Düsseldorf
907
10.08.
166
 
Osnabrück
457
12.08.
102
 
Mainz
270
13.08.
110
 
Mainz
310
28.08.
222
 
Kassel
513
29.08.
38
 
Nürnberg
85
03.09.
200
 
Karlsruhe
-----
07.09.
185
 
Duisburg
491
11.09.
360
 
Düsseldorf
760
20.09.
-----
 
München
-----
23.11.
222
 
Stuttgart
335
07.12.
272
 
Mannheim
425


1943

Datum / 1943
Anzahl Bomber
Nation
Ziel
Abwurfmenge/ t
13.01.
101
 
Essen
326
17.01.
145
 
Berlin
367
18.01.
111
 
Berlin
356
22.01.
52
 
Essen
179
27.01.
64
 
Wilhelmshaven
109
31.01.
92
 
Hamburg
315
03.02.
137
 
Köln
460
04.02.
126
 
Hamburg
344
12.02.
137
 
Wilhelmshaven
421
15.02.
207
 
Köln
513
19.02.
181
 
Wilhelmshaven
596
20.02.
302
 
Wilhelmshaven
783
26.02.
278
 
Nürnberg
749
27.02.
372
 
Köln
1014
02.03.
251
 
Berlin
610
04.03.
344
 
Hamburg
913
05.03.
369
 
Essen
1211
09.03.
292
 
Nürnberg
782
10.03.
217
 
München
567
12.03.
267
 
Stuttgart
802
27.03.
387
 
Duisburg
945
28.03.
329
 
Berlin
873
30.03.
213
 
Berlin
587
04.04.
317
 
Essen
983
09.04.
304
 
Duisburg
846
10.04.
99
 
Duisburg
321
15.04.
365
 
Stuttgart
801
16.04.
215
 
Dortmund
278
17.04.
225 / RAF

----- / USAAF


 
Mannheim / RAF

Bremen / USAAF

-----
21.04.
304
 
Stettin
782
27.04.
499
 
Duisburg
1450
01.05.
251
 
Essen
840
05.05.
495
 
Dortmund
1436
13.05.
517
 
Duisburg
1599
14.05.
378 / RAF

108 / USAAF


 
Bochum / RAF

Kiel / USAAF

1055

250

17.05.
19
 
Möhne, Eder, Sorpe Talsperren
-----
24.05.
724
 
Dortmund
2042
26.05.
686
 
Düsseldorf
1959
28.05.
493
 
Essen
1442
30.05.
644
 
Wuppertal
1882
12.06.
693
 
Düsseldorf
1968
15.06.
165
 
Oberhausen
573
17.06.
179
 
Köln
656
22.06.
661
 
Krefeld
1956
23.06.
499
 
Mühlheim,
Oberhausen
1956
------
25.06.
544
 
Elberfeld
1663
26.06.
424
 
Gelsenkirchen
1291
29.06.
540
 
Köln
1614
04.07.
589
 
Köln
1808
09.07.
255
 
Köln
1614
10.07.
373
 
Gelsenkirchen
1304
14.07.
161
 
Duisburg
342
22.07.
250
 
Duisburg
577
25.07.
741
 
Hamburg
2300
26.07.
122 / USAAF

599 / RAF


 
Hamburg / USAAF

Essen / RAF

-----

1947

28.07.
54 / USAAF

739 / RAF


 
Hamburg / USAAF

Essen / RAF

-----

2312

30.07.
726
245
 
Hamburg
Saarbrücken
2277
676
31.07.
228
 
Remscheid
907
01.08.
470
 
Düsseldorf
907
03.08.
470
 
Hamburg
909
17.08.
230
146
 
Schweinfurt
Regensburg
-----
-----
18.08.
597
 
Peenemünde
1874
23.08.
427
 
Leverkusen
1690
24.08.
625
 
Berlin
1765
28.08.
621
 
Nürnberg
1671
31.08.
616
 
Mönchengladbach
2272
01.09.
512
 
Berlin
1359
04.09.
295
 
Berlin
906
06.09.
546
-----
 
Ludwigshafen
Mannheim
-----
1463
07.09.
365
 
München
1020
11.09.
360
 
Düsseldorf
760
23.09.
658
 
Hannover
2357
28.09.
599
 
Hannover
2196
30.09.
312
 
Bochum
1318
02.10.
240
273
 
Hagen
München
1103
958
04.10.
501
 
Kassel
2196
09.10.
378

 
Hannover

Anklam, Danzig, Marienburg

1667

-----

10.10.
236
 
Münster
-----
14.10.
291
 
Scheinfurt
-----
19.10.
349
 
Hannover
1697
21.10.
285
 
Leipzig
1085
23.10.
486
 
Kassel
1824
03.11.
400
 
Wilhelmshaven
-----
04.11.
527
 
Düsseldorf
2234
18.11.
- 03.12.
2166
 
Berlin, 5 Angriffe
8656
04.12.
527
 
Leipzig
1382
13.12.
1462
 
Bremen, Hamburg,
Kiel
-----
17.12.
450
 
Berlin
1815
21.12.
576
 
Frankfurt
2070
24.12.
338
 
Berlin
1288
30.12.
656
 
Berlin
2315


1944

Datum / 1944
Anzahl Bomber
Nation
Ziel
Abwurfmenge/ t
02.01.
386
 
Berlin
1401
03.01.
311
 
Berlin
1116
06.01.
348
 
Stettin
1118
11.01.
663
 
Halberstadt, Braunschweig,Magdeburg, Oschersleben
-----
15.01.
472
 
Braunschweig
2005
21.01.
697
 
Berlin
Kiel
2300
-----
22.01.
585
 
Magdeburg
2024
28.01.
481
 
Berlin
1761
29.01.
596

806


 
Berlin

Frankfurt

1954

-----

31.01.
489
 
Berlin
1961
16.02.
489
 
Berlin
2643
20.02.
730

1000


 
Leipzig

Braunschweig, Leipzig,Oschersleben, Tutow und weitere Städte

2290

3830

21.02.
552
 
Stuttgart
1990
24.02.
266
 
Schweinfurt
-----
25.02.
662
 
Schweinfurt
2000
26.02.
528
 
Augsburg
1728
02.03.
503
 
Stuttgart
1793
06.03.
730
 
Berlin
1500
08.03.
540
 
Berlin
-----
09.03.
330
 
Berlin
-----
16.03.
813
 
Stuttgart
2609
19.03.
769
 
Frankfurt
3068
22.03.
816
 
Frankfurt
3116
25.03.
726
 
Berlin
2496
27.03.
677
 
Essen
2834
31.03.
755
 
Nürnberg
2460
13.04.
2000
 
Augsburg, Schweinfurt, und weitere Städte
-----
18.04.
2000
 
Cuxhaven, Oranienburg, und weitere Städte
4000
28.04.
-----
 
Friedrichshafen
-----
08.05.
500
300
 
Berlin
Braunschweig
-----
-----
12.05.
600
 
Mannheim
------
21.05.
-----
 
Duisburg
2000
20.06.
1500
 
Fallersleben, Hamburg,
Magdeburg, Ostermoor
4252
21.06.
2500
 
Berlin und Umgebung
2000
11.07.
1150
 
München
2430
13.07.
1260
 
München
2650
16.07.
1078
 
München
2180
19.07.
350
 
München
890
25.07.
614
 
Stuttgart
1957
26.07.
600
 
Stuttgart
1903
29.07.
612
 
Stuttgart
1940
13.08.
-----
-----
 
Braunschweig
Rüsselsheim
1275
964
26.08.
-----
 
Darmstadt
556
27.08.
611
 
Kiel
Königsberg
2381
30.08.
363
133
 
Stettin
Königsberg
492
869
12.09.
234
 
Darmstadt
869
13.09.
209
-----
 
Stuttgart
Frankfurt
781
1556
16.09.
-----
 
Kiel
1448
22.09.
-----
 
Kassel
1517
25.09.
-----
 
Frankfurt
988
27.09.
-----
 
Köln
1113
03.10.
-----
 
Nürnberg
1038
05.10.
-----
 
Köln
649
06.10.
-----
 
Berlin
810
14.10.
1063

1000


 
Duisburg

Köln

4500

-----

15.10.
1005
 
Duisburg
-----
16.10.
638
 
Wilhelmshaven
2198
19.10.
135
 
Mainz, Mannheim
2025
20.10.
135
 
Stuttgart
2425
22.10.
955
 
Essen
4522
24.10.
-----
 
Essen
3719
27.10.
597
 
Köln
3937
30.10.
761
 
Köln
2383
02.11.
922
 
Düsseldorf
4468
04.11.
549
 
Bochum
2323
09.11.
277
 
Wanne-Eickel
1315
12.11.
278
245
 
Dortmund
Hamburg-Harburg
1122
913
15.11.
177
 
Dortmund
904
16.11.
1188
 
Düren
2703
18.11.
291
 
Münster
1694
19.11.
309
 
Wanne-Eickel
1519
22.11.
237
 
Aschaffenburg
1360
26.11.
-----
 
München
784
27.11.
-----
 
Freiburg
-----
29.11.
-----
-----
 
Essen
Dortmund
1147
1618
01.12.
-----
 
Duisburg
2270
03.12.
-----
 
Hagen
1802
04.12.
-----
 
Heilbronn
Karlsruhe
1241
2297
06.12.
-----
 
Soest
1857
07.12.
262
 
Gießen
1193
11.12.
-----
 
Frankfurt
882
12.12.
-----
 
Dortmund
1188
13.12.
-----
 
Essen
2354
16.12.
303
 
Ludwigshafen
1547
17.12.
243
291
180
 
Ulm
Duisburg
München
1292
1767
903
22.12.
207
 
Pölitz
-----
30.12.
337
 
Scholven-Buer
-----

1945

Datum / 1945
Anzahl Bomber
Nation
Ziel
Abwurfmenge/ t
02.01.
-----
 
Nürnberg
2067
06.01.
561

149


 
Hannover

Köln-Kalk

2365

1092

07.01.
-----
 
Hanau
München
1653
2175
17.01.
291

-----


 
Magdeburg

Paderborn

1060

1031

03.02.
937
400
 
Berlin
Magdeburg
2267
-----
05.02.
238

589


 
Bonn

Regensburg

-----

-----

13.02.
773
 
Dresden
2659
14.02.
311
294
340
 
Dresden
771
718
811
15.02.
210
671

 
Dresden

Chemnitz

461

-----

16.02.
263
 
Regensburg
559
20.02.
439
 
Nürnberg
2000
22.02.
373
349
 
Worms
Duisburg
-----
-----
26.02.
1112
 
Berlin
2879
02.03.
406
 
Dresden
-----
04.03.
500
 
Ulm
-----
10.03.
153
 
Scholven-Buer
755
11.03.
1055
 
Essen
4700
12.03.
1107
 
Dortmund
4851
15.03.
576
 
Berlin
-----
16.03.
-----
 
Würzburg
-----
18.03.
1221
 
Berlin
4000
22.03.
200
 
Hildesheim
-----
25.03.
606
 
Hannover, Münster, Osnabrück
-----
30.03.
345
 
Bremen, Hamburg, Wilhelmshaven
2849
03.04.
-----
 
Nordhausen
-----
07.04.
1300
 
Dessau
-----
09.04.
-----
 
Kiel
2634
10.04.
-----
 
Plauen
1139
14.04.
298
364
 
Kiel
Potsdam
1905
1751
20.04.
150
 
Berlin
-----
25.04.
415
318
 
Wangerooge
Berchtesgaden
2176
1181
03.05.
125
 
Kiel
174


Opfer

 

 

Insgesamt fielen dem Bombenkrieg der Alliierten etwa 600.000 Zivilisten zum Opfer, die meisten Großstädte wurden von dem Bombern angeflogen, nur wenige blieben verschont und allzu viele wurden teils völlig vernichtet. Die Industrie Deutschlands wurde empfindlich durch die Bombardements gestört, zerstört und konnte nicht mehr aufgebaut werden. Mit der Lufthoheit der RAF ab 1944 über Deutschland, fanden Angriffe der Bomberflotten Tag und Nacht statt, zwangen die Zivilbevölkerung in die Keller, in denen Sie oftmals ganze Tage aushalten mussten. Neben der Vernichtung von Kriegsmaterial und Anlagen der Rüstungsindustrie, wurde auch die Versorgung der Zivilversorgung stark eingeschränkt bzw. war die Vernichtung von Wohnraum durch die Flächenbombardements eine große Gefahr für die Zivilisten.

Die britischen Bomber waren die größte Gefahr für das Gebiet des deutschen Reiches und stellten die in den letzten Kriegsmonaten auf deutschem Geite agierenden Landstreitkräfte bei weitem in den Schatten. Die Bomber fügten dem Feind ernsthaften Schaden zu, wobei man den Feind nicht von Angesicht zu Angesicht gegenüberstand, dies erzeugte eine Ohnmacht, die weit bedeutender war, als jedes Artilleriebombardement einrückender Armeen zu Land. Auch deshalb versuchte die deutsche Luftwaffenführung alles in ihrer Macht stehende, diese Gefahr zu minimieren. Die Verlust des Bomberpersonals der Royal Airforce (ca. 56.000 Bombersoldaten) war also nicht ohne Grund so hoch. Doch wurde dieser Kampf von Bombern gegen den Luftraumschutz und Flakeinheiten über Industrieanlagen geführt, auch gegen die Zivilbevölkerung wurden gebombt, wobei der Höhepunkt im Februar 1945, in der sinnlosen und militärisch völlig unbedeutenden Zerstörung von Dresden, erreicht wurde. Schätzungen zufolge fanden ca. 35.000 Menschen den Tod in der Feuersbrunst Dresden. Die Amerikaner beschränkten sich hierbei auf kleine aber wichtige Ziele. So führten diese amerikanischen Präzisionsangriffe gegen Industrieanlagen, zur effektiven Störung wichtiger Verteidigungsreserven der Deutschen. (Im Juli und August 1944 Bombardierung deutscher Ölanlagen)
Doch die Amerikaner wendeten auch das „moral bombing“ an und gingen ähnlich wie „Bomber-Harris“ (General Arthur Harris), gezielt zum Flächenbombardement über. Angewendet wurde diese Vorgehensweise dann über Japan, vor allem Tokio.

"Hierbei werden zweifellos zig Millionen Menschen verhungern, wenn von uns das für uns Notwendige aus dem Lande herausgeholt wird""
Adolf Hitler

Die Diskussion über verübte Kriegsverbrechen durch die Briten ist nicht neu und der Bomberkrieg über Deutschland ein gern heruntergespieltes Kapitel in der britischen Kriegsgeschichte. Der britische Gentlemans Code ist nämlich so gar nicht mit dieser Taktik zu vereinbaren, doch scheint es die Folge des Krieges zu sein, dass eine Verrohung und Radikalisierung der letzten Kriegsmonate solche Operationen in die Realität umsetzen ließ. Der Höhepunkt wurde wohl mit den Atombombenabwürfen über Japan erreicht, ein Akt, der sich ausschließlich gegen die Zivilbevölkerung und Moral richtete. Die Amerikaner standen den Briten in der Radikalität des Bomberkrieges in nichts nach. Doch muss man diese Aktionen relativieren und nicht nur alleine für sich stehen lassen, sind Sie doch als Gegenreaktionen in einem Krieg zu verstehen, den nicht die Alliierten begonnen haben. An Radikalität haben die Deutschen massiv vorgelegt und bei der Invasion der Sowjetunion bewiesen, was den unterlegenden Nationen blüht. Neben der Verfolgung raubte man der Bevölkerung jede Grundlage zum Leben und zwar mit Kalkulation. Was Churchill Antrieb war also weniger der Hass sondern die Angst, was ihn ohne Gewissensbisse solche Bombardements anordnen ließ. Alle Parteien dieses Krieges orientieren sich dabei an der Durchführung eines Massen- und Abnutzungskrieges in der Tradition des Ersten Weltkrieges. Wir können den Zweiten Weltkrieg, vor allem in Bezug auf den Luftkrieg, als eine Fortsetzung des Ersten Weltkriegs in der „Totalität“ und „Zerstörungskraft“ sehen. Fremde Heere werden Fortan nicht auf dem Schlachtfeld geschlagen, sondern ihrer Moral und Kampfkraft schon im Vorhinein gebrochen. Bis heute geschieht dies vornehmlich aus der Luft.
Schuldig gemacht haben sich die alliierten Bomberbesatzungen, deren Kommandanten und die Stäbe des Luftkommandos nicht, denn das Genfer Protokoll hatte bis 1949 keine Weisungen für den Bomberkrieg in seinen umfangreichen Reglements aufzubieten.