1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Portrait

Johnny Clem – Der Junge von Chickamauga

 

 

John Lincoln Clem, geboren am 13. August 1851, gestorben am 13. Mai 1937

 

Johnny im Krieg

Johnny Clem wurde am 13. August 1851 in Newark, Ohio geboren. Bereits im Alter von 10 Jahren, mit Beginn des amerikanischen Bürgerkrieges, versuchte Johnny dem Dienst in der Unionsarmee beizutreten. Obwohl er sofort die Schule verließ und gemeinsam mit dem 3. Ohio Freiwilligen Regiment zahlreiche Übungen absolvierte, wurde er dennoch zunächst jedes Mal abgelehnt, wenn die Rekrutierer in der Stadt waren, aufgrund seines Alters. Einige Quellen verweisen darauf, dass es ihm schließlich gelang bei der 24. Ohio Freiwilligen Infanterie aufgenommen zu werden, andere Quellen deuten darauf, das es zunächst die 22. Michigan war. Da es ihm immer noch offiziell verwehrt war, in den Dienst aufgenommen zu werden, wurde ihm zunächst ein Handgeld direkt von den Offizieren bezahlt. Die anderen Soldaten gaben Ihm ein Gewehr und eine Uniform und trainierten ihn als Trommler. Im Mai 1863 wurde es ihm schließlich erlaubt sich offiziell in der Unionsarmee einzuschreiben (Er erhielt ganze 12 Dollar Sold für einen Monat). Zu diesem Zeitpunkt war er trotz allem erst 12 Jahre alt. In der Zwischenzeit jedoch hatte Johnny bereits an zahlreichen Gefechten teilgenommen und eine gewisse Berühmtheit erlangt.
 


Der Trommlerjunge

 

 

Entsprechend zahlreicher Quellen war es in der Schlacht von Shiloh, in der Johnny Clem zum ersten Mal seinen Mut und seine Tapferkeit unter Beweis stellte. Während Johnny spielte, wurde seine Trommel angeblich von einer anfliegenden Kanonenkugel zerschmettert. Er selbst blieb aber unverletzt. Sein Ruf wurde aber noch größer während der Schlacht von Chickamauga. In der Schlacht wurden die Unionstruppen unter General Rosencrans von den Konföderierten massiv zurückgedrängt. Während des Rückzuges forderte ein konföderierter Colonel Clem auf, sich zu ergeben. Der Junge jedoch zögerte nicht (im Alter von 12) diesen Oberst direkt mit seinem Gewehr zu erschießen. Tatsächlich überlebte der Colonel schwer verletzt. Später in der Schlacht wurde er gefangen genommen, ihm gelang aber die Flucht. Ein zeitgenössischer (Unions-)Zeitungsartikel beschrieb das Geschehen wie folgt:

Johnny Clem wurde von Wheeler’s Kavallerie in der Nähe von Bridgeport gefangen genommen. Wheeler selbst rief dem Jungen zu: „Was machst Du hier, du kleiner verdammter Yankee Strauchdieb? Darauf Johnny: “General Wheeler, ich bin nicht mehr ein verdammter Strauchdieb als Sie!“
Nach Johnnys Aussage hatten ihm die Rebellen alles abgenommen, sogar seine Börse mit gerade mal 25 Cent. Das konnte Johnny verkraften, aber der Schmerz über den Verlust seiner Mütze, die drei Einschusslöcher von der Schlacht von Chickamauga hatte, war indes enorm.

The Daily Gazette (Janesville, Wisconsin) Dec 18, 1863

Nach seiner Rückkehr zum Regiment wurde General Rosencrans auf ihn aufmerksam, als er die zwei Winkel auf seinem Arm sah. Auf die Frage, woher er die hätte, sagte Johnny stolz: “Ich wurde zum Corporal befördert, dafür, dass ich einen Rebellen Colonel bei der Schlacht in Chickamauga erschossen habe!“
Johnnys Geschichte wurde schnell von der Presse verbreitet und man gab ihm Spitznamen wie „Johnny Shiloh“ oder „Der Trommlerjunge von Chickamauga“. Rückblickend ergaben sich einige Kontroversen aus den Berichten über Johnny Clem, da zwar seine Teilnahme an Chickamauga bestätigt wurde, seine Anwesenheit in Shiloh aber umstritten ist. Skeptiker argumentieren, dass Johnnys Regiment, die 22. Michigan sich zum Zeitpunkt der Schlacht von Shiloh noch gar nicht offiziell aufgestellt hatte. Aus diesem Grund hätte Clem gar nicht an der Schlacht teilnehmen können. Durchaus wahrscheinlich ist die Version, dass damalige Zeitungen, aufmerksam auf Johnny geworden, einfach ihren Teil hinzugereimt haben, da derartige Artikel sich seinerzeit hervorragend verkaufen ließen und die Stimmung an der Heimatfront unterstützen. Tatsache ist, dass Johnny Clem nach der Schlacht von Chickamauga seinen dritten Winkel erhielt und somit der jüngste Unteroffizier der US Armee im Rang eines Sergeants war. Im späteren Verlauf des Krieges wurde Johnny von einem Granatsplitter getroffen (angeblich auch in die Mütze!) und leicht verletzt.
Er war wahrscheinlich der jüngste Amerikaner, der an der Wahl des Präsidenten teilnahm, und zwar bereits im Alter von 15. Da es allen Soldaten erlaubt war zu wählen, wählte auch Johnny. Lincoln wurde hierbei zum Präsidenten wiedergewählt.


Nach den Krieg

Nach dem Krieg wurde Clem von Präsident Ulysses S. Grant eingeladen an der renommierten Militärakademie West Point zu studieren. Bedauerlicherweise fiel Clem mehrfach durch wichtige Prüfungen. 1871 schließlich „übersah“ Grant, welcher seine schützende Hand über Clem hielt, einfach die Fehler und beförderte ihn zum Second Lieutenant in der United States Army. Clem war der letzte diensthabende Kriegsveteran des amerikanischen Bürgerkrieges und wurde im laufe seiner Karriere bis zum Brigadegeneral befördert. Er wurde in den Ruhestand als Generalmajor entlassen. Er ließ sich schließlich in San Antonio, Texas nieder, wo er am 13. Mai 1937 starb. Begraben wurde Clem auf dem Nationalfriedhof Arlington.

 

 

Gen. Maj. John Clem


Der Fall „Johnny Shiloh“ ist ein typisches Beispiel für die bereits damals verbreitete Propaganda. Unabhängig von der heutigen Nachweisbarkeit der Details ist klar zu erkennen, dass Johnnys Verdienste außerordentlich ausgeschlachtet und ausgeschmückt wurden. Ein kleiner unschuldiger Junge, wurde zum Paradebeispiel für die „Heldenhaftigkeit“ der Armee, hinweg durch alle Schichten und Altersgruppen. Nicht zu vergessen sind dennoch die vielen Kinder, die zumeist freiwillig den Dienst in Nord und Süd antraten und zahlreich Ihr Leben ließen. Nicht vielen war es vergönnt, als Held aus dem Krieg auszuscheiden. Die Geschichte und Figur des Johnny Clem wurde in zahlreichen Filmen, sogar einer Walt Disney Produktion, selbst Jahre später noch verklärt. (Filmtitel "Johnny Shiloh", Walt Disney)

Quellen

http://yesteryearsnews.wordpress.com/20 ... ickamauga/ (Zugriff 01.03.2010)
http://en.wikipedia.org/wiki/John_Clem (Zugriff 02.03.2010)
http://histclo.com/Bio/c/bio-clem.html (Zugriff 02.03.2010)
http://edrumline.com/articles/johnny-shiloh (Zugriff 02.03.2010)

http://www.civilwar.org/education/history/biographies/john-clem.html (Zugriff 02.03.2010)

http://www.old-picture.com/defining-moments/Boy-Soldier.htm (Zugriff 02.03.2010)


The Civil War for Kids: A History with 21 Activities, ISBN-13: 978-1556523557



Autor: Gastronaut