1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Das Thema

 

 
Sowjetischer Siegesorden
 
Stifter:
Josef Stalin
Stiftungsdatum:
9. November 1943
Verleihungsbestimmungen:
Kriegsoperationen die zum Vorteil der Sowjetische Armee führten und einen bedeutenden Beitrag zum Sieg leisteten
Trageweise:
Um den Hals
Anzahl der Verleihungen:
19-20 (die 20. verleihung an Breschnew wurde später annuliert)
Träger:
(Quelle nur Wikipedia)
Ritter des Siegesordens
1. Marschall Georgi Konstantinowitsch Schukow, (1896-1974, er erhielt den Orden als erster am 10. April 1944, dann auch 1945);
2. Marschall Alexander Michailowitsch Wassilewski, (1895-1977, 10. April 1944 und 1945);
3. Generalissimus Josef Wissarionowitsch Stalin (1878-1953, 29. Juli 1944, später auch 1945);
4. Marschall Iwan Stepanowitsch Konew, (1897-1973, 30. März 1945);
5. Marschall Georgi Konstantinowitsch Schukow, sein zweiter Siegesorden: 30. März 1945;
6. Marschall Konstantin Konstantinowitsch Rokossowski, (1896-1968, 30. März 1945);
7. Marschall Alexander Michailowitsch Wassilewski, sein zweiter Siegesorden: 8. September 1945);

Hohe Militärführer der verbündeten Länder:

8. Dwight D. Eisenhower (5. Juni 1945);
9. Bernard Montgomery (5. Juni 1945);
10.Josef Tito (5. September 1945);
11.Michał Rola-Żymierski (9. August 1945) (polnischer Marschall);
12.König Michael I. von Rumänien (6. Juli 1945); König Michael (* 1921) ist heute (2007) der letzte noch lebende Träger des Siegesordens.

Marschälle des sowjetischen Oberkommandos:

13.Marschall Rodion Jakowlewitsch Malinowski (1898-1967, 26. April 1945);
14.Marschall Fjodor Iwanowitsch Tolbuchin, (1894-1949, 26. April 1945);
15.Marschall Leonid Alexandrowitsch Goworow, (1897-1955, 31. Mai 1945);
16.Marschall Semjon Konstantinowitsch Timoschenko, (1895-1970, 4. Juni 1945);
17.Marschall Kirill Afanasjewitsch Merezkow, (1897-1968, 8. September 1945);

Chef des Generalstabes:

18.Armeegeneral Alexei Innokentjewitsch Antonow, (1896-1962, 4. Juni 1945) - der einzige sowjetische General, der den Siegesorden erhielt;

19.Marschall und Generalissimus Josef Wissarionowitsch Stalin (1878-1953, sein zweiter Siegesorden: 26. Juni 1945);
Stalin hatte sich aber geweigert, diesen Orden anzunehmen. 1950 nahm er den Orden dann doch an;

20.Marschall Leonid Iljitsch Breschnew, (1906-1982, am 20. Februar 1978, in Missachtung des Statuts)
Der Orden hätte nur „für erfolgreiche Kriegsoperationen“ verliehen werden dürfen.

Die Verleihung wurde nach seinem Tod folgerichtig am 21. September 1989 als statutenwidrig annulliert.


Quellen

Wikipedia (zugriff : 31.5.2009)
Wapedia (zugriff : 1.6.2009)
Infos aus Germanien (zugriff : 2.6.2009)

Autor: Kai der Große