1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.75 (2 Votes)

Das Thema

Kutusoworden

 

 


Geschichte

Geschichte


Der Kutusoworden wurde als zweistufiger Orden, zusammen mit dem dreistufigen Suworoworden und dem einstufigen Newskiorden, am 29. Juli 1942 gestiftet. Am 8. Februar 1943 wurde er dann noch um eine dritte Klasse erweitert. Die erste Verleihung fand am 28. Januar 1943 statt, ausgezeichnet wurden 17 sowjetische Generale, die fast alle an der Schlacht um Stalingrad beteiligt waren. Im Laufe des Krieges wurden mehrere Personen doppelt ausgezeichnet, dreifach wurde jedoch nur W. D. Sokolowski ausgezeichnet. Der einzige Admiral der Roten Flotte, der mit dem Kutusoworden ausgezeichnet wurde war S. G. Gorschkow.
Neben zahlreichen Kommandeuren militärischer Einheiten, die für ihren militärischen Erfolg ausgezeichnet wurden, wurde der Orden auch an zivile Personen verliehen, die einen Beitrag zur "Verbesserung der Verteidigung der Roten Armee" geleistet hatten. Dies waren oft Direktoren von Metall- , Panzer- oder Flugzeugwerken, aber auch Mitglieder regionaler Exekutivkomitees, Waffenkonstrukteure (z.B. S. G. Simonow) oder Führungskräfte der Eisenbahn. Auch 20 Mitglieder des NKWD wurden für ihre Arbeit in der Spionageabwehr ausgezeichnet.
Des Weiteren wurde der Orden in verschiedenen Klassen an über 100 Offiziere ausländischer Armeen vergeben. Die außergewöhnlichste Verleihung stellt die Auszeichnung der Traktorenwerke in Tscheljabinsk dar, sie war die einzige Institution, die mit dem Kutusoworden für ihren herausragenden Beitrag in der "Verbesserung der Verteidigung der Roten Armee" (Design, Konstruktion und Produktion von Panzern) ausgezeichnet wurde.


Daten

 

 
Bild
Kutusoworden
 
Name:
Kutusoworden (russisch: Орден Кутузова)
Stifter:
Sowjetisches Zentralexekutivkomitee
Stiftungsdatum:
29. Juli 1942 (1. und 2. Klasse)
8. Februar 1943 (3. Klasse)
Erste Verleihung:
28. Januar 1943
Verleihungsbestimmungen:
Für gut ausgearbeitete und durchgeführte Frontoperationen, oder einen entscheidenden Beitrag zur "Verbesserung der Verteidigung der Roten Armee".
Trageweise:
An der Linken Brust
Anzahl der Verleihungen:
1. Klasse: 675
2. Klasse: 3326
3. Klasse: 3328

Gesamtzahl: 7329

Dreifache Träger:
Wassili Danilowitsch Sokolowski
Zweifache Träger:
(Auswahl)
Iwan Stepanowitsch Konew
Kirill Semjonowitsch Moskalenko
Andrei Antonowitsch Gretschko
Matwei Wassiljewitsch Sacharow