1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.00 (1 Vote)

 

Das Thema

Medaille zur Verteidigung Leningrads
Medaille „Für die Verteidigung Leningrads“

Kann man diese Stadt etwa nicht lieben? Wer liebt nicht seine Stadt, deren Boden seit der Zeit ihrer Gründung nie Beine des Feindes betraten! Mit dem Rote-Fahne-Orden und dem Lenin-Stadt-Orden ausgezeichnet, hunderttausend Teilnehmer heldenhafter Verteidigung, die als Zeichen der Mannhaftigkeit und unbeschränkter Standhaftigkeit die Medaille «Für die Verteidigung Leningrads» tragen, eine Stadt, die als erste dem Feind standhielt, die 29 Monate Belagerung und zerstörerische Horden Hitlers vor ihren Mauern aushielt, eine Stadt, deren Ruhm den Ruhm Trojas verdunkelte!
Die „Leningrader Affäre“ - Ein Beitrag zur Säuberungspraxis in der UdSSR 1949 bis 1953


Geschichte

Die Medaille zur Verteidigung Leningrads, am 22. Dezember 1942 gestiftet, ist eine Ehrung bzw. Auszeichnung der beteiligten Soldaten an dieser Schlacht auf Seiten der Roten Armee. Die Medaille „Für die Verteidigung Leningrads“ (russisch Медаль „За оборону Ленинграда“) war eine sowjetische Auszeichnung, welche an die Verteidiger der Stadt Leningrad während der Belagerung Leningrads durch deutsche und finnische Truppen während des Zweiten Weltkrieges verliehen wurde. Die Stiftung erfolgte durch Josef Stalin. Gerade weil die Schlacht in urbanem Umfeld bzw. in unmittelbarer Meeresnähe tobte, werden nicht nur alle beteiligten Mitglieder der Roten Armee, sondern auch an die Soldaten Marine, NKVD und Zivilisten verliehen. Die Medaille wurde auch deshalb ca. 1.470.000mal verliehen.

 

Der Orden ist ein Wegweiser der letzten Tage des Krieges, musste Stalin nun sich auch vor den Sowjetbürgern als Parteisekretär und nicht nur immer als Generalissimus wie siegreicher Feldherr sehen lassen. So wird auch deutlich, dass die Bürger der Sowjetunion sich in einem neuen, selbstbewussten Licht sehen. Das hatte sich zumindest im November 1944 gezeigt, als Stalin an dem Tag, als das sowjetische Territorium von den Feinden befreit war, zwar den Orden „Sieg“ erhielt, nicht aber mit der Medaille „Für die Verteidigung Leningrads“ belohnt wurde. Die Kränkung Stalins ging sogar soweit, dass er die Schließung des «Museums der Verteidigung Leningrads» anordnete. Dabei stellte er mit der Vernichtung aller Exponate und wesentliche Beeinflussung des Museumsführers sicher, dass eine spätere Wiedereröffnung nicht in Frage kam. Dabei besagen einige Quellen, dass nach der Befreiung Leningrads die Verleihung der Medaille «Für die Verteidigung Leningrads» an Stalin lediglich vergessen wurde.

 

Die Medaille zur Verteidigung Leningrads besteht aus Messing, dem bevorzugten Material sowjetischer Ordenskultur. Auch die Gestaltung ist ganz dem sowjetischen ideal angepasst, so sind auf der Vorderseite 4 Verteidiger von Leningrad (ein Soldat, ein Seemann, ein Partisan und eine Frau) abgebildet. Der Gesichtsausdruck der Soldaten ist von Zorn gezeichnet und stellt gleichsam die in Aussicht gestellte Rache, das Bajonett aufgepflanzt und auf dem Weg in die Schlacht, für das Vaterland dar. Im Hintergrund ist der Winterpalast zu sehen und am oberen Rand stehen die kyrillischen Worte für “Für die Verteidigung von Leningrad”. Auf der Rückseite sind die kyrillischen Worte für “Für unser Sowjetisches Mutterland” zu lesen, darüber abgebildet ist Hammer und Sichel. Das Band der Medaille ist grün mit einem blauen Streifen in der Mitte.
Getragen wurde die Medaille an der linken oberen Brustseite des Beliehenen an einer langgestreckten pentagonalen stoffbezogenen Spange, deren Grundfarbe hellgrün mit senkrechtem grünem Mittelstreifen ist. Die dazugehörige Interimsspange ist von gleicher Beschaffenheit.

 


Quellen

Jean Molitor, Militärverlag der DDR, Berlin 1987, ISBN 3-327-00294-0

http://de.wikipedia.org/wiki/Medaille_% ... s%E2%80%9C
http://sammelkaiser.de/html/medaille_z_ ... grads.html
https://www.militaria-agent.com/catalog ... ENT_e.html
http://onagradah.ru/de/foto/medal-za-ob ... eningrada/
http://mondvor.narod.ru/MObLeng.html&do ... ObM&imgurl
http://bse.sci-lib.com/particle016258.h ... p-M&imgurl
http://promedali.ru/images/leningrad4.jpg

Medaille „Für die Verteidigung Leningrads“ Quelle by Grzegorz Chladek,  Urheber Grzegorz Chladek

Autor: Freiherr von Woye