1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

 

Das Thema

Ärmelschild "Cholm"


Stiftung

Stifter:
Adolf Hitler (Die Idee stammt von Generalmajor Theodor Scherer. Als Scherer Hitler seine Idee vortrug antwortete dieser: "Da kann ich nichts mehr daran ändern!" daraufhin antwortete Scherer "Nur noch genehmigen - mein Führer!)

Stiftungsdatum:
Am 1. Juli 1942 wurde der aus Eisenblech, später Feinzinkblech hergestellte Schild gestiftet. Nach einem Entwurf von Polizei-Rottwachtmeister Schlimmer der Reserve-Polizei-Bataillon Cholm. Der Entwurf wurde dann von Prof. Klein aus München überarbeitet.


Verleihung

Verleihkriterien:
Anspruch auf die Verleihung hatten alle, welche in der Zeit vom 21. Januar 1942 bis 15. Juli 1942 an der Verteidigung des Gebietes von CHOLM beteiligt gewesen waren. Die Kämpfe selbst dauerten vom 21.01.1042 bis zum 05.05.1942. Als sich die Truppen der Roten Armee im Januar 1942 den Durchbruch an der Nahtstelle zwischen den Deutschen Heeresgruppen Nord und Mitte erkämpft hatten, hielt sich eine Truppe von etwa 5500 Mann unter Führung des Generalmajors Scherer in der Stadt am Lowat und verteidigte sie bis zu ihrer Entsetzung im Mai 1942.

Aus "Hitlers Tischgespräche im Führerhauptquartier" von Dr. Henry Picker:

"17. Mai 1942 mittags (Wolfsschanze).....Beim Mittagessen wusste Generalmajor Scherer, der kurz zuvor mit dem Eichenlaub zum Ritterkreuz ausgezeichnete Verteidiger der 3 Monate lang durch russische Panzer restlos abgeschlossenen Stadt Cholm, den Chef (Adolf Hitler) sehr interessant über die Heldentaten seiner Leute und die Versorgung durch die tapferen Ju-Maschinen zu unterhalten und die Stiftung eines Cholm-Schildes nach der Art des Narvik-Schildes geschickt als Anerkennung für seine Männer anzuregen."

Verleihungen:
Die Verleihung der 3. 980 Schilde vollzog Generalmajor Scherer persönlich


Trageweise/Weitere Informationen

Tragweise:
Getragen wurde der 38 x 65 mm große Schild am linken Oberarm.

 
Weitere Information:

 
Die "Kampfgruppe Scherer" bestand aus
218. Infanterie-Division
Reserve-Polizei-Bataillon 65
Infanterie-Regiment 553 (der 329. Infanterie-Division)
Teile der 123. Infanterie-Division
Jagdkommando 8
III. Bataillon des Luftwaffenfeldregiment 1
Marinekraftfahreinheit

 


Generalmajor Scherer bekommt von Angehörigen seines Stabes das Ritterkreuz umgehängt. Scherer bekam es am 22. Februar 1942 für das erfolgreiche halten des Kessels von Cholm. Am 6. Mai 1942 wurde ihm als 92. Soldaten der Wehrmacht das Eichenlaub von Hitler verliehen.


Quellen

lexikon-der-wehrmacht (Zugriff 25.07.09)
wikipedia (Zugriff 25.07.09)
militaria-lexikon.de (Zugriff 25.07.09)

Autor: Tiwaz