1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Das Thema

Das Ärmelband „Afrika“


Geschichte

Am 18.Juli 1941 stiftete der Oberbefehlshaber des Heeres den Ärmelstreifen „Afrikakorps“
Mit den Worten:“ Das Deutsche Afrikakorps trägt zur Uniform einen Ärmelstreifen mit der Aufschrift Afrikakorps“.
Hierbei handelt es sich aber nicht um ein Kampfabzeichen, sondern um ein Truppenabzeichen, wie es schon mehrere im Heer gegeben hat.
Das genaue Datum für die Entscheidung Hitlers, das Ärmelband „Afrika“ als Kampfabzeichen zu machen, konnte nicht mehr geklärt werden.
Die drei Wehrmachtteile erließen hierfür getrennte Durchführungsbestimmungen, und zwar


- das Heer mit der Verfügung des Oberkommandos des Heeres vom 15. Januar 1943,
- die Kriegsmarine mit dem Erlass des Oberkommandos der Kriegsmarine vom 29. Dezember 1942,
- die Luftwaffe mit dem Erlass des Reichsministers der Luftfahrt und Oberbefehlshaber der Luftwaffe vom 28. Januar 1943.

Verliehen wurde das Ärmelband an,

Angehörige des Heeres, des Heeresgefolges, dem Heer unterstellten oder im unmittelbaren Auftrag , des Heeres tätige Personen, die folgenden Bedingungen erfüllt haben:
Ehrenvoller Einsatz von mindestens 6 Monaten auf afrikanischen Boden, Verwundung bei einen Einsatz in Afrika, Erkrankung an einer auf dem Kriegsschauplatz zugezogene Krankheit


Marineangehörige mit ehrenvollem Einsatz von mindestens 6 Monate auf afrikanischen Boden bzw. mit schwimme Verbände im Einsatz auf See von festen Stützpunkten in Afrika.

Angehörige der Luftwaffe mit ehrenvollem Einsatz von mindestens 6 Monate auf afrikanischen Boden von festen Stützpunkten in Afrika.

Eine weitere Änderung der Bestimmungen über die Verleihung des Ärmelbandes „Afrika“ erfolgte durch das Oberkommando der Wehrmacht vom 14. Dezember 1943.
Hierzu heißt es:

In Erweiterung der Verleihungsberechtigung wird genehmigt das Ärmelband „Afrika“ unabhängig von der Einsatzzeit verliehen werden kann, sofern der Auszuzeichnende sich bei Kämpfen auf afrikanischen Boden eine Tapferkeitsauszeichnung erworben hat.

Eine Tapferkeitsauszeichnung ist z.b. das EK, das Deutsche Kreuz in Gold, das Ritterkreuz.

Als Endtermin für die Verleihung dieses Ärmelbandes setzte das Oberkommando der Wehrmacht den 31. Oktober 1944 fest.

 



Quellen

Buch: Auszeichnungen des Deutschen Reiches 1939 – 1945 ISBN 3-87943-689-4
deutsches-afrikakorps.de
wikipedia.de

Autor: Karaya234