1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Das Thema

Verwundetenabzeichen (1939)

 
Stifter:
Adolf Hitler
Stiftungsdatum:
1. September 1939

Verleihungsbestimmungen

Das Verwundetenabzeichen wurde
in drei Stufen verliehen:
in Schwarz für ein- und zweimalige,
in Silber für drei- und viermalige,
in Gold für mehr als viermalige Verwundungen oder Beschädigungen.
Frühere Verwundungen, für die bereits ein Verwundetenabzeichen verliehen wurde,
werden für die Verleihung angerechnet.
Das goldene Verwundetenabzeichen wurde aber auch im falle einer einmaligen,
aber sehr schweren Verletzung verliehen.
Trageweise:
An der Linken Brustseite
Geschichte:
Das Verwundetenabzeichen 1939 wurde gestiftet um Soldaten
im 2. Weltkrieg zu ehren die durch Feindeinwirkung,
unverschuldet durch eigene Kampfmittel oder schwere Erfrierungen
bei Kampfhandlungen verletzt wurden.
Anzahl der Verleihungen:
Verwundeten-Abzeichen in Schwarz: ca. 2.500.000
Verwundeten-Abzeichen in Silber: ca. 1.000.000
Verwundeten-Abzeichen in Gold: ca. 500.000
 
 


Quellen

wikipedia.org (zugriff: 3. August 2009)
lexikon-der-wehrmacht.de (zugriff: 3. August 2009)
militariainfo.de (zugriff: 3. August 2009)

Autor: Kai der Große