1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Das Thema


 
U-Boot-Frontspange
 
Stifter:
Großadmiral Karl Dönitz,
seines Zeichens Oberbefehlshaber der Kriegsmarine
Stiftungsdatum:
15. Mai 1944 in Bronze
24. November 1944 in Silber
1945 U-Boot-Frontspange in Gold
Verleihkriterien
Bereits 1941 hatten viele U-Boot-Männer die Verleihkriterien für das U-Boot-Kriegsabzeichen übererfüllt.
Allerdings gab es keine Vergleichbare Auszeichnung wie in Heer oder Luftwaffe.
Mit der Schaffung der U-Boot-Frontspange wurde damit endlich Abhilfe geschaffen.
Die U-Boot-Frontspange sollte als äußeres Zeichen "höchster Bewährung und Tapferkeit im harten und verlustreichen Kampf der Deutschen U-Boote gegen die Alliierte Kriegs- und Handelsmarine" zur Verleihung kommen
und wurde deswegen gestiftet.
U-Boots-Frontspange in Bronze:
mindestens 15 Feindfahrten
U-Boots-Frontspange in Silber:
mindestens 25 Feindfahrten
U-Boot-Frontspange in Gold:
mindesten 40 Feindfahrten
Neuere Quellen besagen folgendes
U-Boots-Frontspange in Bronze:
mindestens 90 Seetage
U-Boots-Frontspange in Silber:
mindestens 120 Seetage
U-Boots-Frontspange in Gold:
mindestens 150 Seetage
Verleihungen
U-Boots-Frontspange in Bronze:
464
U-Boots-Frontspange in Silber:
196
U-Boots-Frontspange in Gold:
nie vergeben
(Aufgrund der Kriegslage und dem
Zusammenbruch der U-BootFlotte)



Quellen

uboatnet.de (Zugriff 13.09.09)
wiki (Zugriff 13.09.09)

Autor: FDR