1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Vorwort

Verdienstorden der Republik Polen
Wird nur an Ausländer und Auslandspolen verliehen

 


(Ritterkreuz („Kavalierkreuz“))

 

Auszeichnung

Im Sommer 1997 traf die große Oder-Flut Brandenburg, Tschechien und Polen heimsuchte, spendeten die Leser dieser Zeitung der ZEIT 4,2 Millionen Mark für besonders betroffene Gebiete. Der polnische Parlamentspräsident WIodzimierz Cimoszewicz dankte den Spendern der ZEIT-Fluthilfe jetzt noch einmal für ihre Großzügigkeit und ihren Beitrag zur deutsch-polnischen Verständigung. Stellvertretend für sie alle zeichnete er im Auftrag von Präsident Kwaniewski den Koordinator der Hilfsaktion und ehemaligen politischen Redakteur der ZEIT, Dieter Buhl, mit dem Verdienstorden der Republik Polen aus. Ebenfalls geehrt wurden die Mitorganisatoren Michael Weustenhagen vom Diakonischen Werk und der Deutschpole Adolf Muschiol.

Zeit Fluthilfe

Geschichte

Geschichte und Entstehung

 


(Verdienstkreuz in Gold - für Polen gedacht und Vorläufer dieses Ordens)



Der Verdienstorden der Republik Polen leht an das Verdienstkreuz der Republik Polen an. Diese Kreuz wurde vor dem Krieg und nach dem Krieg verliehen. Nach dem Krieg (1945–1990) wurde das gewöhnliche Kreuzes und (selten) des mit Schwertern (an Kombattanten) vergeben. Die Verleihungen der Londoner Exilregierung wurden nach 1990 von der 3. Polnischen Republik anerkannt. Es gab einen Wandel in der Politik ud Ideologie dieses Landes, und Stalin bzw. dessen eingesetzte kommunistische Regierung Polens, erneuerte das zivile Verdienstkreuz am 22. Dezember 1944, wobei das Aussehen 1952 in eine sozialistischere Form verändert wurde. So wurde nicht nur der Staat Polen in die „Volksrepublik Polen“ umbenannt, sondern auch dessen Verdienstkreuz. So erhielt das Medaillon des Verdienstkreuzes 1960 das Monogramm „PRL“ (Polska Rzeczpospolita Ludowa, Volksrepublik Polen). Die 3. Polnische Republik nahm 1992 das Verdienstkreuz in der bis 1952 geltenden Form wieder auf. Auch wurde im Jahr 1992 mit einer neuen Republik auch wieder diese Ehrung im neuen Licht ins Leben gerufen. Der „Verdienstordens der Volksrepublik Polen“ wurde neu gestiftet.

Man wollte weder den kommunistische Verdienstorden vom Staatsrat der „Volksrepublik“ weiterbehalten, noch traute man sich den Orden vom Weißen Adler wieder zu beleben, da dieser aber allzu „feudalistisch belastet“ war. Man brauchte aber einen Verdienstorden, der für Polen steht - ein Polen, dass weder in alten Belangen zurückfallen, noch die kommunistischen Relikte am Leben lassen wollte. Man berief sich dashalb auch eine neue bzw. Neustiftung eines höchsten Orden, wurde dem Verdienstorden, der Altes mit Neuem verband. So war die Form auch im Kalten Krieg bekannt und verbreitet, nur unter anderem Namen, wobei nun die Geschichte Polens mit dem blauen Band des Weißen Adlerordens, an dem er von nun angetragen werden sollte, betont wird.

Aussehen

Aussehen

 


(Bruststern)



Statt des Adlers der Volksrepublik wurde der gekrönte Adler der Republik eingeführt, die Plakette trägt die Chiffre „RP“ (Republik Polen). Der Orden erhielt ein neues, kobaltgraues Band. Wie früher, wird der Orden nur an Ausländer und Auslandspolen verliehen. Die fünf Klassen wurden beibehalten. So blieben die alten Strukturen und Ordenszeichen, ein fünfarmiger Stern vom Typ der Ehrenlegion mit rot emaillierten Armen mit weißer Einfassung und goldenen Strahlen zwischen den Armen, stand wieder für ein vereintes Polen in einer neuen Zeit.
In der Mitte der weiße Staatsadler der Republik, dazu in allen Klassen eine runde und goldene Plakette in der Mitte - die Buchstaben „RP“ (Republik Polen) (vor 1992: „PRL“ – Volksrepublik Polen, Polska Rzeczpospolita Ludowa). Der silberne Brusstern der Großkreuze und Komture der 1. Klasse ist ebenfalls fünfstrahlig und hat in der Mitte ein rot emailliertes rundes Medaillon mit dem Staatsadler, dem fünf goldene Strahlenbündel unterlegt sind. Damit hat man die alten europäischen Ordensklassen geehrt und wieder für sich entdeckt, wobei die Klassen 1–4 das Staatsmonogramm auf der rückseite getragen.

Klassen

Klassen

 

Großkreuz
Komtur (Kommandeur) 1. Klasse mit Stern ( Halsdekoration)
Komtur 2. Klasse ( Halsdekoration)
Offizierskreuz (Brustdekoration)
Ritterkreuz („Kavalierkreuz“) (Brustdekoration)


(Er wird nur an Ausländer und Auslandspolen verliehen)

Träger

Träger

 

Liste aller Träger


Träger des Verdienstordens der Republik Polen (Großkreuz) -- (43)


Träger des Verdienstordens der Republik Polen (Komtur mit Stern) -- (25)


Träger des Verdienstordens der Republik Polen (Komtur) -- (26)


Träger des Verdienstordens der Republik Polen (Offizier) -- (20)


Träger des Verdienstordens der Republik Polen (Ritter) -- (19)


Träger des Verdienstordens der Republik Polen (Ausprägung unbekannt) -- (7)

Dankrede

Dankrede aus Anlass der Verleihung desKavalierkreuzes des Verdienstordens der Republik Polen
am 18.12.2009, Marmorsaal im Presseclub, Gewerbemuseumsplatz, Nürnberg


Zuerst gilt mein Dank Ihnen, Frau Generalkonsulin, in Vertretung des Präsidenten der Republik eines freien Polen. Jenes Wort „frei“ - ich sage das im Bewusstsein der letzten 200 Jahre polnischer Geschichte - hat für Polen eine besondere Bedeutung und ich freue mich besonders, dass ich diese Auszeichnung von Vertretern eines freien Polen empfangen darf.
[...]
Dziekuje Pani Bardzo serdecznie za Order!
Ciesze sie i jest to dla mnie
Bodziec i Zobowiazanie i Motywacja!


(http://www.dpgf-nuernberg.de/rueck/2009/Dankesrede1812.pdf)