1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Einleitung

Clausewitz-Medaille
Ehrenmedaille General von Clausewitz



Auszeichnung zum Abschluss des Generalsstabs-/Admiralstabsdienst



Die Clausewitz-Gesellschaft e.V. bildet sich aus ca. 1.000 Mitgliedern, die mehrheitlich aus aktiven und ehemaligen Offizieren besteht. Derzeitiger Präsident der Gesellschaft ist General a. D. Dr. Klaus Reinhardt, ihr Ehrenpräsident der ehemalige (1966-1972) Generalinspekteur der Bundeswehr, General a.D. Ulrich de Maizière. Mit der Medaille soll die Gedanken des militärischen Denkers und großen Philosophen Carl von Clausewitz geehrt werden, bzw. in diesem Zuge dessen Vorbild für die Gegenwart zu übertragen. Ebenso ehrt man das geistige Erbe des deutschen Generalstabes und deutscher Tradition der Militärtheorie. Dabei ist heute vor allem die Auseinandersetzung mit den strategischen und sicherheitspolitischen Fragen unserer Zeit und in vielen Veranstaltungen werden dieses Fragen besprochen und geklärt.
Die Clausewitz-Medaille ist eine besondere Ehrung der Clausewitz-Gesellschaft e.V., die jährlich einem Offizier der Bundeswehr, der sich in der Ausbildung für den Nationalen Lehrgang Generalsstabs-/Admiralstabsdienst befindet, auszeichnet. Am 01.Juni 1968 wurde der Beschluss zu dieser Ehrenmedaille gefasst.

Träger der Medaille

 


 
Preisträger der Clausewitz-Medaille
1968 Hauptmann Hubertus Senff (Heer)
“Die Entwicklung der Panzerwaffe im deutschen Heer zwischen den beiden Weltkriegen”
1969 Major Hans-Erich Abshoff (Luftwaffe)
“Technischer Fortschritt, Rüstung und Politik”
1970 Korvettenkapitän Uwe Radicke (Marine)
“Arbeitsplatzanalyse und Arbeitsplatzbewertung”
1971 Major Jürgen von Plüskow (Heer)
“Verantwortung und Freiheit in der Ethik Dietrich Bonhoefers”
1972 Oberstleutnant Peter Jacobs (Luftwaffe)
“Mittel der Entscheidungsfindung”
1973 Major Bernd Weber (Heer)
“Völkerrechtliche Kriegsverhütungsbestrebungen von 1919 bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges”
1974 Korvettenkapitän Otto Hermann Ciliax (Marine)
“Einfluss des Werdegangs eines Offiziers auf seine späteren Entscheidungen in führenden Positionen - untersucht am Beispiel des Großadmiral Raeders”
1975 Major Hans-Theodor Dingler (Heer)
“Zur Anwendung der Netzplantechnik in der Taktik - der stochastische Knoten und seine Bedeutung”
1976 Wolfgang Thiemann (Heer)und
Major i.G. Edmond Thys (Belgien)
“Die indirekte Strategie-Analyse der Ansichten General Beaufres”
1977 Major Gottfried Hufenbach (Luftwaffe)
“Die Unterstützung des Heeres in der Auffassung der deutschen Luftwaffe bis zum Vorabend des Zweiten Weltkrieges - Ein Beispiel zur Führungskoordination von Teilstreitkräften”
1978 -kein Preisträger- 1979 Major Ulf von Krause (Luftwaffe)
“Die Entwicklung des Verteidigungshaushalts im Spiegel der wirtschaftlichen Lage der Bundesrepublik Deutschland”
1980 Hauptmann Heinz-Eberhard Frhr. v. Steinaecker (Heer)
“Möglichkeiten, Konsequenzen und Gefahren einer Übernahme der Ideen der Raumverteidigung auf derGrundlage der Veröffentlichungen von Afhelt und Löser in eine militärstrategische Konzeption der NATO - Eine Untersuchung der möglichen Anregungen für die Verstärkung der konventionellen Komponente der Verteidigung Mitteleuropas
1981 Kapitänleutnant Viktor Toyka (Marine)
“Propaganda und Realität im Kriege - Eine vergleichende Untersuchung über das Bild des deutsch-britischen Seekrieges 1939 - 1945 in der zeitgenössischen Publizistik anhand ausgewählter Beispiele”
1982 Korvettenkapitän Frank Ropers (Marine)
“Tapferkeit und soldatische Existenz - Zur Normenbegründung der Tugend der Tapferkeit in Eid und Feuerlichem Gelöbnis der Soldaten - Setzt Tapferkeit ein ethisches Normen- und Wertesystem voraus?”
1983 Hauptmann Wolf-Joachim Clauß (Heer)
“Die Stalin-Note vom März 1952 - Eine Untersuchung über ihre mögliche Bedeutung als verpasste Chance unter besonderer Berücksichtigung der Position Bundeskanzler Adenauers”
1984 Hauptmann Andreas Post (Heer)
“Ist das Entscheidungsverfahren `Beurteilung der Lage und Entschluss´angesichts der Entwicklung moderner Verfahren der Entscheidungsfindung für die Bundeswehr der 80er Jahre noch geeignet?”
1985 Hauptmann Gerhard Schulz (Luftwaffe)
“Abwehr ballistischer Raketen - Technologische Spitzenleistung und politischer Problemfall”
1986 Hauptmann Siegfried Joram (Heer)
“Technische und sicherheitspolitische Aspekte zur Erhöhung der Treffsicherheit konventioneller und nuklearer Waffen”
1987 Hauptmann Dietrich Menzel (Heer)
“Chancen und Perspektiven des Konzepts `Gemeinsame Sicherheit´- Eine kritische Analyse alternativer Sicherheitspolitik”
1988 Hauptmann Roland Braun (Luftwaffe)
“Öffentlichkeit und Friedenssicherung - Akzeptanzlücken der Sicherheitspolitik”
1989 Korvettenkapitän Karl Bey, LL.M., Assessor (jur.) (Marine)
“Möglichkeiten des Einsatzes von US-Streitkräften im Ausland - oder: führt die amerikanische Verfassung zur Handlungsunfähigkeit einer Weltmacht?”
1990 Hauptmann Dr. Erich Vad (Heer) und
Kapitänleutnant Jörg Ringe (Marine)
“Kanonenbootpolitik - Eine Untersuchung zur Wechselwirkung von Sicherheitspolitik und der Projektion militärischer Macht”
1991 Korvettenkapitän Heinrich Lange (Marine)
“Entwicklung eines rechnergestützten Planungsinstruments für langfristige individuelle Verwendungsplanung in der Bundeswehr”
1992 Korvettenkapitän Rainer Brinkmann (Marine)
“Die Golfkrise - Beispiel für Krisenbewältigung?”
1993 Hauptmann Dirk Parchmann (Luftwaffe)
“Der Stellenwert der KSZE in einer gesamteuropäischen Sicherheitsarchitektur - Überlegungen zu Integrationsmodellen für einen europäischen Sicherheitsrahmen”
1994 Major Dirk Backen (Heer)
“Die Nordamerikanische Freihandelszone (NAFTA). Eine Analyse ihrer möglichen Bedeutung für die Weltwirtschaft”
und Major Karl-Georg Habel (Heer)
“Die Generalstabsreisen als Mittel operativer Schulung: historische Entwicklung - Methode für heute?”
1995 Korvettenkapitän Jürgen Velten (Marine)
“Baudissins ursprüngliche Konzeption Innere Führung - seine Bedeutung für die Bundeswehr in Vergangenheit und Zukunft”
1996 Major Stefan Geilen (Heer)
“Zum Verhältnis von historischer Realität und ihrer Perzeption in der Bundeswehr - Das Beispiel 20. Juli 1944”
1997 Korvettenkapitän Dr. Frank Ganseur (Marine) und Major Dr. Uwe Hartmann (Heer)
“Alte Eliten im Wandel? Das Traditionsverständnis in der deutschen Marine in der Aufbauphase der Bundeswehr”
1998 Major Dirk Scholl (Heer)
“Das pazifische Becken: Neuer"Global Actor” oder Krisenregion der Zukunft?”
1999 Major Klaus-Jürgen Haffner (Luftwaffe)
“Das Konzept der Auswahl und Ausbildung des höheren Führernachwuchses in der ehemaligen Nationalen Volksarmee (NVA) und in der Bundeswehr unter besonderer Berücksichtigung der jeweiligen Generalstabsausbildung”
2000 Major Frank Kammerer (Heer)
„Unternehmenszusammenschlüsse im Zeichen der Globalisierung – Entwicklung und Ausblick”
2001 Major Major Thomas Enzinger (Luftwaffe)
„Der Einfluss neuer schlüsseltechnologien auf die Entwicklung von Streitkräften”
2002 Major Sönke Marahrens (Luftwaffe)
„Offensive Informationsoperationen - Voraussetzungen, Möglichkeiten und Grenzen unter Berücksichtigung der Informationsüberlegenheit deutscher Streitkräfte im erweiterten Aufgabenspektrum der Buneswehr
2003 Major Oliver Dörre (Luftwaffe)
„Der Geburtenrückgang in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Kanppheitsproblem bei der Rekrutierung und Bewirtschaftung qualifizierten Personals für die militärischen Laufbahnen der Bundeswehr. Problemerfassung, Maßnahmen, Problemlösungsfähigkeit aus Sicht der Bundeswehr”
2004 Major Werner Knappe (Luftwaffe)
"Strategische Konstellation im 21. Jahrhundert. China: Die zukünftige Supermacht mit strategischem Kalkül?"
2005 Major Martin Mayer (Heer)
"´Neue Kriege´- ´Gerechter Friede´. Aktuelle Erscheinungsformen und friedensethisches Leitbild. Zur Notwendigkeit, den Möglichkeiten und Grenzen einer wertgebundenen Transformation des Leitthemas ´Legitimation´ der Inneren Führung (Soldaten für den Frieden) im Sinne einer ganzheitlichen Weiterentwicklung der Konzeption der Inneren Führung für eine Armee im Einsatz des 21. Jahrhunderts."
2006 Ober­stabs­arzt Dr. med. Jens-Peter Evers (Zentraler Sanitätsdienst)
"Bekämpfung von Krankheiten als Teil deutscher Außen- und Sicherheitspolitik - Gegenwart, Zukunft und Notwendigkeiten"
2007 Major Dr. Volker Pötzsch (Luftwaffe)
"Frieden durch Demokratie – aber mit welchen Mitteln?"
2008 Korvettenkapitän Christian Hillmer (Marine)
"Maritime Dimension der Aufrüstung und Entwicklung des Irans: Eine Bedrohung der Anrainerstaaten des Persischen Golfs und der weltweiten Energieversorgung oder nur Teil einer defensiven strategischen Ausrichtung des Irans?"
2009 Oberstabsarzt (w) Dr. Nicole Schilling (Luftwaffe)
"Die Rolle des Militärs in komplexen Friedensmissionen"
2010 Major Ing. Stüer (Luftwaffe) 2011 Major Sven Kästner (Heer)


Verleihungkriterien

Ausschlaggebend ist eine auszeichnungswürdige Lehrgangsarbeit (bei einer Gruppenarbeit). Dabei gelten neben dem wissenschaftlichen Masststab, die Ausführung von Gedankenführung, Lösungsmöglichkeiten und Schlussfolgerungen im militärischen Sachverhalt, in einem weit überdurchschnittlichen Maße. Die Arbeit und deren Inhalt sollen "richtungsweisend für den Aufbau und Bestand des Gemeinwesens und für die Entwicklung der Rechte und der freiheitlichen Lebensform der Menschen" sein. Die Arbeit bzw. die Auszeichnung wird durch das Urteil des vorgesetzten Kommandeurs beurteilt bzw. der betreffenden Offizier zur Auszeichnung vorgeschlagen. Zusätzlich hat man ab 1990 die Clausewitz-Urkunde eingeführt. Diese Ehrenurkunde kann einem ausländischem Lehrgangsteilnehmer verliehen werden, der sich ebenso ausgezeichnet hat. Er muss sich ebenfalls in der Ausbildung für den Nationalen Lehrgang Generalstabs-/Admiralstabsdienst befinden und dabei eine preiswürdige Lehrgangsarbeit erstellt haben.
 



 


Preisträger der Urkunde

 
Preisträger der Clausewitz-Urkunde
1990 Capitaine de Fregate Pierick Blairon (Frankreich/ Marine) 1991 Major Dipl.-Ing Pyers Tucker (Großbritannien/ Heer)
1992 Capitaine de Fregate Jacques Launay (Frankreich/ Marine) 1993 Wing Commander Frank M. Simpson (Großbritannien/ Luftwaffe)
1994 Major Serge Savaria (Kanada/ Heer) 1995 Squadron Leader Simon D. Pearson (Großbritannien/ Luftwaffe)
1996 Oberstleutnant i.G. Isidro Pereira (Portugal/ Heer) 1997 Major Luis Ruiz-Nogal (Spanien/ Luftwaffe)
1998 Major Robert Rider (Großbritannien/ Heer) 1999 Kapitänleutnant Frank Trojahn (Dänemark/ Marine)
2000 Chef d´Escadron Philippe Flecksteiner (Frankreich/ Heer) 2001 Major Ramon Llovera-Ataz (Spanien/ Luftwaffe)
2002 Oberstleutnant i.G. Salvatore Carta (Italien/ Heer) 2003 Korvettenkapitän Björn Terjesen (Norwegen/ Marine)
2004 Oberstleutnant i.G. Sascha Leopold Bosezky (Österreich/ Heer) 2005 Major Bart Laurent (Belgien/ Heer)
2006 Major Koen Verdoodt (Belgien/ Heer) 2007 Major Nathan M. Sempala-Ntege (Großbritanien/ Heer)
2008 Major i.G. Fernando Pérez de Lema (Spanien/ Heer) 2009 Wing Commander Ross Allan (Grossbritanien/ Luftwaffe)
2010 Oberstleutnant Michel Lipski (Frankreich/ Luftwaffe) 2011 Major Ronny Piens (Belgien/ Heer)