1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.00 (1 Vote)

Das Thema

Österreichische Torpedoschiffe

 

 

 

(Flagge der K.u.K. Marine)

 

Aus der einstmals kleinsten Flotte der europäischen Großmächte, entwickelte sich eine akzeptable k.u.k. Kriegsmarine im Ersten Weltkriege. Bei einer Monarchie mit kontinentalen Machtinteressen, ohne ernstzunehmende Küsten, waren überseeische Interessen nie eine Frage. Es ging immer um Sicherung der eigenen Küste, der österreichisch-ungarischen Handelsschifffahrt und einer gewissen Präsenz auf den Weltmeeren.

 


(Torpedoboot SMS Warasdiner)

 

Zu den leichten Einheiten gehören die Zerstörer (amtlich: Torpedofahrzeuge) und Torpedoboote), welche für diese Aufgaben eingesetzt wurden. Das Marinekommando unter dem Kommandanten Admiral Anton Haus rechnete mit (dem eigentlich verbündeten Dreibund) Italien, Russland und eventuell Frankreich als möglichen Kriegsgegnern, ein Krieg gegen Großbritannien war nicht vorstellbar.

 

 

 

In der folgenden Tabelle werden die österreichischen Torpedoschiffe aufgelistet.

(Keine Gewähr auf Vollständigkeit der Daten)

Meteor-Klasse

Blitz

Bauwerft: Schichau, Elbing
Stapellauf: 7.Juli 1888
Übernahme: 26.Oktober 1888
Länge: 60,68 Meter
Breite: 7,42 Meter
Tiefgang: 2,35 Meter
Deplacement: 420 Tonnen
Antrieb: 2 Lokomotivkessel
Geschwindigkeit: 21,37 Knoten
Bewaffnung:  9 * 47 mm L / 33 SFK, 1 * 35 cm Bugtorpedorohr über Wasser
Besatzung: 56 Mann + 5 Offiziere

Komet

Bauwerft: Schichau, Elbing
Stapellauf: 18.August 1888
Übernahme:  6.November1888
Länge: 60,68Meter
Breite: 7,42 Meter
Tiefgang: 2,35 Meter
Deplacement: 420 Tonnen
Antrieb:  2 Lokomotivkessel
Geschwindigkeit: 20,65 Knoten
Bewaffnung: 9 * 47 mm L / 33 SFK, 1 * 35 cm Bugtorpedorohr über Wasser
Besatzung: 56 Mann + 5 Offiziere

Meteor

Bauwerft: Schichau, Elbing
Stapellauf: 15.Juni 1887
Übernahme: 31.August 1887
Länge: 58,73 Meter
Breite: 7,40 Meter
Tiefgang:  3,06 Meter
Deplacement: 422 Tonnen
Antrieb:  2 Lokomotivkessel
Geschwindigkeit:  23,10 Knoten
Bewaffnung: 1 * 7 cm L / 15, 6 * 47 mm L / 33 SFK, 1 * 35 cm Bugtorpedorohr, 1 Decktorpedorohr
Besatzung: 56 Mann + 5 Offiziere


Zara-Klasse

Zara

Bauwerft: Arsenal Pola
Stapellauf: 13.November 1879
Übernahme: 17.Juli 1882
Länge: 62,71 Meter
Breite: 8,22 Meter
Tiefgang: 4,01 Meter
Deplacement: 943 Tonnen
Antrieb: 5 Lokomotivkessel
Geschwindigkeit: 11,11 Knoten
Bewaffnung: 4 * 9cm L / 24, 1 * 7 cm L / 15, 4 * 47 mm L / 33 SFK, 2 * 35 cm Bugtorpedorohre
Besatzung: 140 Mann

Sebenico

Bauwerft: Arsenal Pola
Stapellauf: 28.Februar 1882
Übernahme: 2.Januar 1884
Länge: 62,91 Meter
Breite: 8,24 Meter
Tiefgang: 4,20 Meter
Deplacement: 964 Tonnen
Antrieb:  2 liegende Maschinen, 5 Kessel
Geschwindigkeit: 12,81 Knoten
Bewaffnung: 4 * 9cm L / 24, 1 * 7 cm L / 15, 4 * 47 mm L / 33 SFK, 2 * 35 cm Bugtorpedorohre
Besatzung: 135 Mann + 13 Offiziere

Spalato

Bauwerft: STT Triest San Rocco
Stapellauf: 30.August 1879
Übernahme: 27.Juli 1880
Länge: 62,71 Meter
Breite: 8,22 Meter
Tiefgang: 4,01 Meter
Deplacement: 943 Tonnen
Antrieb: 2 liegende Maschinen, 4 Kessel
Geschwindigkeit: 12,63 Knoten
Bewaffnung: 4 * 9cm L / 24, 1 * 7 cm L / 15, 1 * 47 mm L / 33 SFK, 2 * 35 cm Bugtorpedorohre
Besatzung: 135 Mann


Keine eigene Klasse

Magnet

Bauwerft: Schichau, Elbing
Stapellauf: 21.März 1896
Übernahme: 5.Juli 1896
Länge: 71 Meter
Breite: 8,20 Meter
Tiefgang: 3,30 Meter
Deplacement: 544 Tonnen
Antrieb: 4 Thornycroft Wasserrohrkessel
Geschwindigkeit: 25,97 Knoten
Bewaffnung:  2 * 7 cm L / 15 Skoda ab 1916, 6 * 47 mm L / 33 SFK, 3 Decktorpedorohre
Besatzung: 75 Mann + 5 Offiziere

Satellit

Bauwerft: Schichau, Elbing
Stapellauf:  21.September 1892
Übernahme: 21.März 1893
Länge: 69,32 Meter
Breite: 8,15 Meter
Tiefgang: 2,90 Meter
Deplacement: 616 Tonnen
Antrieb: 4 Lokomotivkessel / 3 Yarrowkessel
Geschwindigkeit:  23 Knoten
Bewaffnung: 1 * 7 cm L / 15 Skoda, 8 * 47 mm L / 33 SFK, 1 * 35 cm Bugtorpedorohr, 1 Decktorpedorohr
Besatzung: 79 Mann + 5 Offiziere

Trabant

Bauwerft: STT Triest San Rocco
Stapellauf: 21.Mai 1890
Übernahme: 23.November1890
Länge: 66,85 Meter
Breite:  8,20 Meter
Tiefgang:  2,80 Meter
Deplacement: 610 Tonnen
Antrieb: 4 Lokomotivkessel
Geschwindigkeit:  20,33 Knoten
Bewaffnung:  2 * 7 cm L / 15 Skoda, 8 * 47 mm L / 33 SFK, 1 * 35 cm Bugtorpedorohr, 1 Decktorpedorohr
Besatzung: 79 Mann + 5 Offiziere

Planet

Bauwerft: Palmers, Yarrow on Tyne
Stapellauf: 25.Juni 1889
Übernahme: 6.Dezember 1891
Länge: 66,90 Meter
Breite: 7,06 Meter
Tiefgang: 2,78 Meter
Deplacement:  540 Tonnen
Antrieb: 4 Lokomotivkessel
Geschwindigkeit: 19,36 Knoten
Bewaffnung: 2 * 7 cm L / 15 Skoda, 8 * 47 mm L / 33 SFK, 1 * 35 cm Bugtorpedorohr, 1 Decktorpedorohr
Besatzung: 79 Mann + 5 Offiziere

Lussin

Bauwerft: STT Triest San Rocco
Stapellauf: 22.Dezember 1883
Übernahme: 12.Juli 1884
Länge: 79,75 Meter
Breite:  8,42 Meter
Tiefgang: 4,09 Meter
Deplacement: 1052 Tonnen
Antrieb: 5 Zylinderkessel
Geschwindigkeit: 14,94 Knoten
PS: 2951 PS
Bewaffnung: 2 * 15cm L / 24, 1 * 7 cm L / 15, 4 * 47 mm L / 33 SFK, 2 * 35 cm Bugtorpedorohre
Besatzung: 144 Mann + 10 Offiziere


Küstentorpedoboote

Küstentorpedobbot 1 - 12

Bauwerften: STT Triest und Danubius Fiume
Stapellauf: September 1909 - Oktober 1910
Übernahme: 31.Dezember 1909 - 31. Mai 1911
Länge: 44,1 Meter
Breite: 4,3 Meter
Tiefgang: 1,2 Meter
Deplacement: 116 Tonnen
Antrieb: 2 Yarrow Wasserrohrkessel
Geschwindigkeit:  28,5 Knoten
Bewaffnung: 2 * 47 mm SFK, 2 * 45 cm Decktorpedorohre
Besatzung: 2 Offiziere und 18 Mann


Quellen

Autor: Gebirgsjäger, Hasso von Manteuffel, Gerhard