1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Das Thema

Die italienischen Luftschiffkommandanten

 


(Hoheitszeichen 1914–1918)

 

Die Luftschiffe wurden einerseits zur Aufklärung, andererseits für Luftangriffe mit Bomben genutzt. Nichts desto trotz gingen viele deutsche Luftschiffe verloren. Ungeeignetes Personal, falsche Taktik und ungünstige Aufgabengebiete war der Grund dafür. Gegen stark verteidigte Ziele hatten Sie aufgrund ihrer empfindlichen Struktur bzw. eines großen Angriffsfeldes nichts auszusetzen.



Der Aufwand dieser Waffengattung war nicht mit den Nutzen aufwiegbar und die aufkommenden Flugzeuge sehr viel aussichtreicher in ihrer Anwendung, dazu noch populärer. Bei den Aufklärungsmissionen konnte man dennoch nicht auf Sie verzichten, denn niemand anderes konnte in Luft solange bleiben und dazu noch auf der gleiche Stelle schweben.

 

In der folgenden Tabelle werden die Luftschiffkommandanten der italienischen Luftwaffe aufgelistet. Dabei sind in dieser Aufstellung die Lebensdaten und der Rang (höchste, den diese Person bekleidet hat) während ihrer Dienstzeit berücksichtig worden.

(Keine Gewähr auf Vollständigkeit der Daten)

A-Z

Arlotta Marcello
Geboren/Gestorben: ???? - 17. August 1918 in der Adria
Dienstgrad: Tenente di Vascello Pilota (Kapitänleutnant)
Dienststellung: Kommandant von Luftschiff D.1.-4, D.E.-8 und A.-1
Auszeichnungen: -----
Nobile Umberto
Geboren/Gestorben: 1885 - 1978
Dienstgrad: Oberstleutnant später General
Dienststellung: Konstruktionsabteilung für Luftsschifffahrt
Auszeichnungen: -----

Quellen

Autor: Gebirgsjäger, Hasso von Manteuffel, Gerhard