1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.00 (1 Vote)

Das Thema

Kommandeure der kolonialen kaiserlichen Schutztruppe



„Die Offiziere hatten ein eigenes Wertgefüge und ein eigenes Weltbild, eigensinnig abgehoben
von der Welt der Nicht-Militärs. Sie fühlten sich als eigener, als erster Stand in Staat und
Gesellschaft.“



Kaiserreich Deutschland


(Uniformen der kaiserlichen Schutztruppen)

 

Die "Schutztruppe" war die offizielle Bezeichnung der militärischen Einheiten in den deutschen Kolonien in Afrika (1891 bis 1918). Man wollte sich dabei einerseits von den anderen Kolonialmächten und ihren Kolonialarmeen abzusetzen. Das deutsche Kaiserreich und sein Reichskanzlers Otto von Bismarck schon früh für den Begriff "Schutzgebiet" anstelle von Kolonie zu verwenden, so wurden auch die Truppen in diesen deutschen Gebieten auf dem Kontinent Afrika als Schutztruppe bezeichnet.

Deutsch-Ostafrika
Kamerun
Deutsch-Südwestafrika


Die Kolonialtruppen waren für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit im Inneren verantwortlich. Sie agierten dabei absolut autark und erfüllten Aufgaben, wie die Eroberung neuer Kolonialterritorien, Niederschlagung von Aufständen, Grenzsicherung bzw. auch Sicherung von Expeditionen, durch ein eigenes Kommando auf dem "schwarzen Kontinent". Man brauchte dabei ein autarkes Kommando schon aus praktischen Gründen, denn die Entfernung zum Generalsstab im Reich, machte ein schnelle Kommunikation und effiziente Anweisungen nicht möglich. Für einen Kriegsführung in allen seinen Aspekten, war die Schutztruppe dennoch nie ausgelegt. In manchen deutschen Schutzgebieten war die Schutztruppe nur eine Ansammlung aus Polizeieinheiten:

Deutsch-Neuguinea
Samoa
Togoland


Die Kolonien in Übersee bzw. die deutschen Anteile, wurden nur von periodischen Kräften beschützt. In China waren dies Marineinfanteristen der kaiserlichen Marine, welche dem Reichsmarineamt unterstellt war.

Kiautschou (China)

 

 

 

Die Schutztruppen sind nicht als regulärer Teil des Reichsheeres oder der kaiserlichen Marine zu bezeichnen, sondern sind ein unabhängiger Teil des Militärs im Deutschen Reiche. Sie waren nur ihrem Kommandeur bzw. dem deutschen Kaiser und Reichskanzler (Staatssekretär des Reichskolonialamts) unterstellt. So rekrutierten sich die Truppen zum Schutz der Kolonien, aus organisatorischen Gründen, Soldaten unter dem Befehl von deutschen Offizieren und Unteroffizieren.




 


 
Kolonie
Stärke der Kolonialen Schutztruppe
Deutsch-
Ostafrika
4 Offiziere,
61 deutsche Wachtmeister,
147 afrikanische Unteroffiziere,
1.863 Askari
(ohne so genannte „Knüppel-Askaris“)
Kamerun
2 Stabsoffizieren,
16 Hauptleuten,
44 Oberleutnants und Leutnants,
17 Sanitätsoffiziere,
2 Zahlmeistern,
10 Unterzahlmeistern,
3 Oberfeuerwerkern und Feuerwerkern,
8 Büchsenmachern,
70 Unteroffizieren,
28 Sanitätsunteroffizieren,
1550 farbigen Soldaten.

Die Schutztruppe zerfällt in 12 Kompanien und ein Artilleriedetachement,
37 Köpfe sonstiges deutsches Personal,
1.255 Mann (ausschließlich Zoll)
Deutsch-Südwestafrika
7 Offiziere,
9 Köpfe Verwaltung,
68 Polizeiwachtmeister,
432 Polizeiserganten,
50 Vertragspolizisten, außerdem einheimische Polizeidiener,
6 Stabsoffizieren,
13 Hauptleuten,
70 Oberleutnants und Leutnants,
2 Feuerwerksoffizieren,
9 Veterinäroffizieren,
1 Kriegsgerichtsrat,
1 Kriegsgerichtssekretär,
2 Intendanturräten,
5 Intendantursekretären,
1 Intendanturbausekretär,
4 Proviantamtsinspektoren,
2 Bekleidungsamtsinspektoren,
2 Stabsapothekern,
1 Zahnarzt,
1 Waffenrevisor,
11 Waffenmeistern,
4 Magazinaufsehern,
20 Unterzahlmeistern,
5 Oberfeuerwerkern und Feuerwerkern,
2 Schirrmeistern,
342 Unteroffizieren,
1444 Mannschaften.

Die Schutztruppe gliedert sich in 9 Kompanien, 3 Batterien und 2 Verkehrszüge.
Togoland
2 Offiziere,
? Polizeimeister,
530 afrikanische Soldaten
Deutsch-
Neuguinea
19 deutsche Polizeimeister,
670 einheimische Polizisten in Neuguinea und auf den Inseln;
ein einheimischer Polizeimeister,
Deutsch-
Samoa
30 Fitafita und 20–25 Landespolizisten.
Die Fitafita bestand aus Häuptlingssöhnen und war hauptsächlich für den Ordonnanzdienst, den Dienst als Bootsmannschaft, Hilfspolizist, Ehrenwache und Postbote vorgesehen.
Die Landespolizisten waren dagegen für den üblichen Polizeidienst vorgesehen.
Kiautschou
sog. chinesische Polizei
(war Teil der Zivilverwaltung und bestand ausschließlich aus Chinesen) /
Europäischer Stab und 60 Chinesen

 

Die Dienstgrad- und Rangverhältnisse entsprechen denen des Reichsheeres, nur bei den Uniformen setze man die Tropenuniform ein. Deutsche Militärpersonen gehen den "Farbigen hilfstruppen" ohne Rücksicht auf den Dienstgrad stets vor. Dabei stehen die deutschen Unteroffiziere, Mannschaften und unteren Militärbeamten den "farbigen Offizieren" in keinerlei Verhältnis unter - man sprach den dabei nicht unbedingt ihre Fähigkeiten ab, doch man macht klar, wer hier die Herren und wer die Untertanen. Doch man respektiere die für das Deutsche Reich kämpfende Ur-Einwohner Afrikas, so durften auch solche "Farbige" ihre Orden, Pensionen und Ansprüche behalten, auch als Adolf Hitler an die Macht kam.

 


- General Lothar von Trotha -
( Kommandeur der Kaiserlichen Schutztruppe in Deutsch-Südwestafrika)

 

In der folgenden Tabelle werden die Kommandeure der kolonialen kaiserlichen Schutztruppe des Deutschen Kaiserreichs aufgelistet. Dabei sind in dieser Aufstellung die Lebensdaten, die jeweiligen Orden bzw. Auszeichnungen und der Rang (höchste, den diese Person bekleidet hat) während ihrer Dienstzeit berücksichtig worden.



(Keine Gewähr auf Vollständigkeit der Daten)

Schutztruppe

Franz Georg von Glasenapp
Geboren/Gestorben: 1857 - 15. August 1914 in Potsdam
Dienstgrad: Generalleutnant
Dienstzeit: Kommandeur vom 18. Oktober 1908 bis zum 6. April 1914
Auszeichnungen: Roter Adlerorden IV. Klasse, Ritterkreuz des Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern, Preußischer Kronenorden III. Klasse mit Schwertern, Gefechtsspangen Groß-Namaland, Omaheke, Südwestafrika - Denkmünze für Kämpfer, Waterberg und Hereroland, China-Gedenkmünze,

Orden vom Goldenen Drachen I. Stufe der III. Klasse

Günther von Below
Geboren/Gestorben: 1868 - 1933
Dienstgrad: Oberst
Dienstzeit: Kommandeur vom 7. April 1914 bis zur Kapitulation
Auszeichnungen: -----

Deutsch Ostafrika

Schleinitz Kurt Hans Julius Freiherr von
Geboren/Gestorben: 1859 - 1928
Dienstgrad: Generalmajor
Dienstzeit: Kommandeur vom 28. Mai 1907 bis zum 13. April 1914
Auszeichnungen: -----
Paul Emil von Lettow-Vorbeck
Geboren/Gestorben: 1870 - 1964
Dienstgrad: Generalmajor später General der Infanterie "Der Löwe von Afrika"
Dienstzeit: Kommandeur vom 13. April 1914 bis zum 25. November 1918

Auszeichnungen: Pour le Mérite mit Eichenlaub, Ritterkreuz des Militär-St.-Heinrichs-Ordens, Kolonial - Denkmünze (1912), Eisernes Kreuz I. und II. Klasse

 

Deutsch Südwestafrika

Joachim von Heydebreck
Geboren/Gestorben: 1861 - 12. November 1914
Dienstgrad: Oberstleutnant
Dienstzeit: Kommandeur vom 19. November 1912 bis zu seinem tödlichen Unfall am 12. November 1914
Auszeichnungen: Südwestafrika-Denkmünze mit den Gefechtsspangen Groß-Namaland, Omaheke, Waterberg und Hereroland, Kolonial-Denkmünze
Victor Franke
Geboren/Gestorben: 1866 - 1936
Dienstgrad: Oberstleutnant später Generalmajor
Dienstzeit: Kommandeur vom 13. November 1914 - 9. Juli 1915 (Kapitulation)
Auszeichnungen: Pour le Mérite, Roter Adlerorden III. Klasse mit Schwertern und Krone, Kronenorden IV. Klasse mit Schwertern, Ritterkreuz des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern, Ritterkreuz I. Klasse des Albrechts-Ordens mit Schwertern, Ritterkreuz des Ordens der Württembergischen Krone mit Schwertern und Löwen, Preußisches Dienstauszeichnungskreuz, Rettungsmedaille am Band, Bayerischer Militärverdienstorden III. Klasse mit Schwertern

Kamerun

Harry Franz Hugo Puder
Geboren/Gestorben: 1862 - 1933
Dienstgrad: Generalmajor
Dienstzeit: Kommandeur vom 18. Februar 1908 bis zum 13. September 1913
Auszeichnungen: -----
Carl Zimmermann
Geboren/Gestorben: -----
Dienstgrad: Major
Dienstzeit: Kommandeur vom 13. April 1914 bis zum Februar 1916
Auszeichnungen: -----

Samoa

Schultz-Ewerth Erich Bernhard Theodor
Geboren/Gestorben: 1870 - 1935
Dienstgrad: Gouverneur und Kommandeur der Fitafita (Polizeitruppe bestehend aus Einheimischen)
Dienstzeit: -----
Auszeichnungen: -----

Offiziere

Bischoff Josef
Geboren/Gestorben: 1872 - 1948
Dienstgrad: Major später Oberstleutnant
Dienstzeit: ab 1916 Kommandeur des 1. Türkischen Kamelreiter-Regiments
Auszeichnungen: Pour le Mérite, Roter Adlerorden IV. Klasse mit Schwertern, Kronenorden IV. Klasse mit Schwertern, Preußisches Dienstauszeichnungskreuz, Eisernes Kreuz I. und II. Klasse, Kolonial-Denkmünze (1912)
Bülow Franz Vollrath Carl Wilhelm Joseph von
Geboren/Gestorben: 1861 - 18. Oktober 1915 in Dresden
Dienstgrad: Oberleutnant
Dienstzeit: -----
Auszeichnungen: -----
Cruse Eduard (Eke)
Geboren/Gestorben: 1873 - 1961
Dienstgrad: Oberstleutnant später Generalmajor
Dienstzeit: Offizier in der Schutztruppe in Deutsch-Südwestafrika
Auszeichnungen: Ritterkreuz des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern, Roter Adlerorden IV. Klasse, Kronenorden IV. Klasse mit Schwertern, Preußisches Dienstauszeichnungskreuz, Eisernes Kreuz I. und II. Klasse, Verwundetenabzeichen für Angehörige der Kolonialtruppen, Südwest-Afrika-Denkmünze, Österreichisches Militärverdienstkreuz III. Klasse mit Kriegsdekoration
Detzner Hermann Philipp
Geboren/Gestorben: 1882 - 1970
Dienstgrad: Hauptmann
Dienstzeit: Offizier in Deutsch-Neuguinea
Auszeichnungen: Eisernes Kreuz I. und II. Klasse
Dobbertin Walther
Geboren/Gestorben: 1882 - 1961
Dienstgrad: Kompaniefotograf in Deutsch-Ostafrika
Dienstzeit: -----
Auszeichnungen: -----
Dühring Friedrich Karl
Geboren/Gestorben: 1880 -
Dienstgrad: Major
Dienstzeit: Kommandeur von Ngaundere (Kamerun)
Auszeichnungen: -----
Duisburg Adolf von
Geboren/Gestorben: 1883 -
Dienstgrad: Hauptmann
Dienstzeit: Kommandeur von Kusseri (Kamerun)
Auszeichnungen: -----
Heigelin Theodor von
Geboren/Gestorben: 1876 - 1930
Dienstgrad: Major
Dienstzeit: Offizier der Kaiserlichen Schutztruppe für Kamerun
Auszeichnungen: -----
Helfer Wilhelm
Geboren/Gestorben: 1886 - 1954
Dienstgrad: Leutnant später SA-Obergruppenführer
Dienstzeit: Offizier der Kaiserlichen Schutztruppe in Deutsch-Südwestafrika
Auszeichnungen: -----
Köhl Franz
Geboren/Gestorben: 1886 - 1976
Dienstgrad: Hauptmann
Dienstzeit: Offizier der Kaiserlichen Schutztruppe in Deutsch-Südwestafrika
Auszeichnungen: -----
Kroeber Adolf Ing.
Geboren/Gestorben: 1867 - 18. Februar 1916 in Neu-Moshi am Fuße des Kilimandscharo
Dienstgrad: Linienkommandant des Eisenbahnnetzes
Dienstzeit: -----
Auszeichnungen: -----
Meyer-Rabingen Hermann
Geboren/Gestorben: 1887 - 1961
Dienstgrad: Hauptmann später Generalleutnant
Dienstzeit: Offizier in der 9. Feldkompanie in Usumbura (Deutsch-Ostafrika)
Auszeichnungen: Hanseatenkreuz Hamburg, Hanseatenkreuz Bremen, Eisernes Kreuz I. und II. Klasse, Verwundetenabzeichen für Angehörige der Kolonialtruppen, Kolonial-Denkmünze (1912)
Odebrecht Job Wilhelm

 

Geboren/Gestorben: 1892 - 1982
Dienstgrad: Oberleutnant zur See später General der Flakartillerie
Dienstzeit: Kommandeur eines Kanonenbootes auf dem Tanganyikasee

 

Auszeichnungen: Eisernes Kreuz I. und II. Klasse, Kolonial-Denkmünze (1912)

Puttkamer Jesco von
Geboren/Gestorben: 1876 - 1959
Dienstgrad: Hauptmann später Generalleutnant
Dienstzeit: Offizier in der Kolonialverwaltung
Auszeichnungen: Ritterkreuz des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern, Ritterkreuz II. Klasse des Friedrichs-Ordens, Ritterkreuz des Mecklenburgischen Greifenordens, Roter Adlerorden IV. Klasse mit Schwertern, Kronen-Orden IV. Klasse mit Schwertern, Mecklenburgisches Militärverdienstkreuz I. Klasse, Mecklenburgisches Kreuz für Auszeichnung im Kriege I. Klasse, Hanseatenkreuz Hamburg, Hanseatenkreuz Lübeck, Eisernes Kreuz I. und II. Klasse, Verwundetenabzeichen in Schwarz
Rausch Emil
Geboren/Gestorben: 1877 - 6. September 1914 bei Nssanakang in Kamerun
Dienstgrad: Hauptmann
Dienstzeit: -----
Auszeichnungen: ----
Sabath Hermann Friedrich
Geboren/Gestorben: 1888 - 1968
Dienstgrad: Oberleutnant später Hauptmann der Reserve
Dienstzeit: Kommandeur der Artillerieabteilung in Daressalam
Auszeichnungen: -----
Schipper Adolf Wilhelm
Geboren/Gestorben: 1873 - 4. November 1915 bei Banyo
Dienstgrad: -----
Dienstzeit: Kompaniechef der 9. Kompanie in Kamerun
Auszeichnungen: -----
Stein zu Lausnitz Ludwig Freiherr von
Geboren/Gestorben: 1868 - 1934
Dienstgrad: Hauptmann
Dienstzeit: Leiter des Kriegsgefangenenlagers "Ayoshöhe" in Kamerun
Auszeichnungen: Ehrenritter des Johanniterordens, Legion d'honneur, Päpstlicher Silvesterorden Ritterkreuz
Stieber Sylvester
Geboren/Gestorben: 1867 - 12. November 1914 in Wiskitno
Dienstgrad: Major
Dienstzeit: -----
Auszeichnungen: -----
Strümpell Kurt
Geboren/Gestorben: 1872 - 1923
Dienstgrad: Major später Oberstleutnant
Dienstzeit: Oberkommandierender der Kaiserlichen Schutztruppen in der Kolonialabteilung
Auszeichnungen: -----

Quellen

http://de.wikipedia.org/wiki/Schutztruppe (Letzter Aufruf 6.05.2011)
http://www.deutsche-schutzgebiete.de/schutztruppen.htm (Letzter Aufruf 6.05.2011)
http://de.wikipedia.org/wiki/Schutztrup ... -Ostafrika (Letzter Aufruf 6.05.2011)
http://www.studentenbund-berlin.de/truppe.htm (Letzter Aufruf 6.05.2011)
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Kolonie_Togo (Letzter Aufruf 6.05.2011)
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Kolonie_Kamerun (Letzter Aufruf 6.05.2011)
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-Ostafrika (Letzter Aufruf 6.05.2011)
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-Neuguinea (Letzter Aufruf 6.05.2011)
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-S%C3%BCdwestafrika (Letzter Aufruf 6.05.2011)
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-Samoa (Letzter Aufruf 6.05.2011)
http://www.muenzauktion.com/fenzl/item.php5?id=1645 (Letzter Aufruf 6.05.2011)



Autor: Gebirgsjäger, Hasso von Manteuffel, Freiherr von Woye