1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.00 (2 Votes)

Portrait

„Open doors, but secure borders“
(offene Türen, aber sichere Grenzen)

 

Die USA, das größte Land der Welt, oder doch nicht? Wenn man den Mythos Vereinigte Staaten und deren grenzenloses Selbstbewusstsein entschlüsseln will, dann braucht man sich nur die Fakten anzusehen. So bekommt das Land der unbegrenzten Möglichkeiten nur den Platz 3 bei der Fläche Fläche (9809155 km2) und auch bei der Anzahl der Einwohner ist nur die Bronzemedaille drin (304060000 Einwohner- 31 je km2). Ein paar Sachen sind wahrscheinlich jedem bekannt über Amerika Hauptstadt Washington; Amtssprache Englisch, Spanisch (regional); Währung 1 US-Dollar (US-$) = 100 Cents; Nationalfeiertag 4.7. und eine Staatsform, die man mit der Verfassung von 1787 (27 Zusatzartikeln (Amendments)) als Präsidiale Bundesrepublik bezeichnet. Dennoch sind die Vereinigten Staaten von Amerika eines der vielseitigsten Länder der Welt, was die vielen Religionen beweisen (Katholiken, Baptisten, Methodisten, Lutheraner, Juden, Presbyterianer, Pfingstler, Episkopale (Anglikaner), Mormonen, Anhänger der Churches of Christ, Zeugen Jehovas, Muslime, Buddhisten, Hindus).

 


 
Vorsitzende des Supreme Court
 
John Jay
1789 bis 1795
 
John Rutledge
1795 ( ohne Senatsbestätigung )
 
Oliver Ellsworth
1796 bis 1799
 
John Marshall
1801 bis 1835
 
Roger Brooke Taney
1836 bis 1864
 
Salmon Portland Chase
1864 bis 1873
 
Morrison Remik Waite
1874 bis 1888
 
Melville Weson Fuller
1888 bis 1910
 
Edward Douglas White
1921 bis 1930
 
William Howard Taft
1921 bis 1930
 
Charles Evans Hughes
1930 bis 1941
 
Harlan Fiske Stone
1941 bis 1946
 
Fredrick Moore Vinson
1946 bis 1953
 
Warren Earl
1953 bis 1969
 
Warren Earl Burger
1969 bis 1986
 
William Hubbs Rehnquist
1986 bis 2005
 
John Roberts
seit 2005
 

Bundesstaaten


In New Mexico ist es verboten, hohe Gebäude zu erklimmen, um kostenlos ein Ballspiel zu verfolgen. Den Spass verbieten will aber der Staat New York nicht, wo man Frauen, die im Kino laut den möglichen Ausgang des Films diskutieren, ungestraft die Zunge herausstrecken darf. North Carolina sieht das wohl anders, denn falsches Singen in der Öffentlichkeit kann mit 15 US Dollar bestraft werden.

In Ohio bzw. Berea müssen Tiere nach Einbruch der Dunkelheit rote Rücklichter tragen. Kurios die Tiergesetze in Oklahoma, denn dort wird das Fangen von Walen wird mit Zuchthaus bestraft. (Oklahoma besitzt keinen Meter Küste!?) Vorsorge ist besser als Nachsorge. Eine Vorsorge, die auch Tennessee bzw. Knoxville getroffen wurden, denn dort dürfen Fische nicht mit dem Lasso gefangen werden.
Ganz kurios South Dakota , denn dort ist es Frauen unter 80 Jahren verboten, jüngere Männer anzusprechen. In Pennsylvania bzw. Pittsburgh ist es illegal, im Eisschrank zu schlafen. So auch Utah , denn dort ist es Gesetz, dass man zwischen zwei Tanzenden Licht sehen muss. Auch schräg, denn in Vermont dürfen alkoholische Getränke in Restaurants nicht von einem Tisch zum anderen transportiert werden.
Wohl ein großes Hindernis am Wochenende bietet Virgina, denn dort dürfen Frauen in Norfolk nur Tanzen gehen, wenn sie ein Korsett tragen. In Washington gibt es wieder eine andere Reglung, denn keine Frau darf dort beim Tanzen mehr als drei Schritte rückwärts tun. In Wisconsin schaltet man den Spass noch weiter runter, denn in Bars darf dort nicht gesungen werden. In Wyoming ist es in den Monaten Januar bis April verboten, Hasen zu fotografieren.

 
Gebietswachstum der Vereinigten Staaten
 
Jahr
Gebiet
Fläche in Qkm
Gesamtfläche in Qkm
1793
Gründerstaaten
2.301.696
2.301.696
1803
Louisiana-Kauf
2.142.427
4.444.121
1819
Florida
186.488
4.630.609
1845
Texas
1.010.470
5.641.079
1846
Oregon
739.652
6.380.731
1848
Abtretung-Mexikos
1.370.154
7.750.885
1853
Gadsen-Kauf
76.767
7.827.653
1867
Alaska
1.527.471
9.355.124
1898
Hawaii
16.705
9.371.830
1899
Phillipinen
Puerto Rico
Guam
299.404
8.897
549
9.680.679
1900
Amerikanisch-Samoa
197
9.682.308
1904
Panama-Kanalzone
1432
9.682.308
1917
Virgin-Island
344
9.682.652
1946
( Phillipinen)
(299.404)
9.383.348
1947
TTPI
1860
9.385.108
-----
Andere Gebiete
119
9.385.227
2011
-----
-----
9.363.520


Einwanderung

In New York zählt man jährlich rund 11 Milliarden Aufzugfahrten, ein Rekord, der im Moment nur von den wachsenden Städten der Emirate und der chinesischen Metropolen bedroht wird. Gerade die Heimat der Wolkenkratzer die Insel „Manhattan“ hat ihren Namen den Ureinwohner zu verdanken und bedeutet „der Ort, an dem wir betrunken". Und auch die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung hat die Kuriosität für sich gepachtet, denn Sie enthält an keiner Stelle das Wort „Unabhängigkeit“.

Wenn wir von Amerika sprechen, dann zwar von einer Weltmacht der Gegenwart, doch einem unbekannten Land der Vergangenheit. Die älteste Hinterlassenschaft der Menschheit auf dem amerikanischen Kontinent ist ein 14.300 Jahre alter Haufen Kot. Was die Gegenwart betrifft, so haben die Vereinigten Staaten noch nie einen Krieg verloren, in dem Maultiere eingesetzt waren und gegen kein Land Krieg geführt, welche Filialen von McDonalds beherbergt. Denn gerade das Fast Food ist Lebensinhalt der Amerikaner, die im Durchschnitt pro Tag etwa 73.000 Quadratmeter Pizza essen.

Einwanderung in die Vereinigten Staaten
 
Zeitraum
Gesamt
Deutsche
Asiaten
Italiener
Briten
Iren
Mexikaner
Russen
Karibik
1820 bis 1830
152.000
8.000
-----
------
27.000
54.000
5.000
-----
4.000
1831 bis 1840
599.000
152.000
-----
2.000
76.000
207.000
7.000
-----
12.000
1841 bis 1850
1.713.000
435.000
-----
2.000
267.000
781.000
3.000
-----
14.000
1851 bis 1860
2.598.000
952.000
42.000
9.000
424.000
914.000
3.000
-----
11.000
1861 bis 1870
2.315.000
787.000
65.000
12.000
607.000
436.000
2.000
3.000
9.000
1871 bis 1880
2.812.000
718.000
124.000
56.000
548.000
437.000
5.000
39.000
14.000
1881 bis 1890
5.247.000
1.453.000
70.000
307.000
807.000
655.000
2.000
213.000
29.000
1891 bis 1900
3.688.000
505.000
75.000
652.000
272.000
388.000
1.000
505.000
-----
1901 bis 1910
8.795.000
341.000
324.000
2.046.000
526.000
339.000
50.000
1.597.000
108.000
1911 bis 1920
5.736.000
144.000
247.000
1.110.000
341.000
146.000
219.000
922.000
123.000
1921 bis 1930
4.107.000
412.000
112.000
455.000
330.000
221.000
459.000
89.000
75.000
1931 bis 1940
528.000
114.000
16.000
68.000
29.000
13.000
22.000
7.000
16.000
1941 bis 1950
1.035.000
227.000
37.000
58.000
132.000
28.000
61.000
4.000
50.000
1951 bis 1960
2.515.000
478.000
153.000
185.000
192.000
57.000
300.000
6.000
123.000
1961 bis 1970
3.321.000
200.000
445.000
207.000
231.000
42.000
443.000
16.000
520.000
1971 bis 1980
4.493.000
66.000
1.634.000
130.000
124.000
14.000
637.000
43.000
760.000
1981 bis 1990
7.338.000
70.000
2.817.000
33.000
142.000
33.000
1.653.000
84.000
893.000
 
Gesamt
56.994.000
7.062.000
6.161.000
5.332.000
5.075.000
4.765.000
3.872.000
3.528.000
2.761.000

 

Deutsche in der Bevölkerung Vereinigten Staaten
 
Jahr
Anzahl
Anteil in % aller Einwanderer
Anteil in % an der Gesambevölkerung
 
1850
584.000
26
2,5
1860
1.276.000
30,8
4,1
1870
1.691.000
30,4
4,2
1880
1.967.000
29,4
3,9
1890
2.785.000
30,1
4,4
1900
2.663.000
25,8
3,5
1910
2.311.000
17,1
2,5
1920
1.686.000
12,1
1,6
1930
1.609.000
11,3
1,3
1940
1.238.000
10,7
0,9
1950
991.000
9,5
0,7
1960
990.000
10,2
0,6
1970
833.000
8,7
0,4
1980
849.000
6
0,4
1990
712.000
3,6
0,3


Städtewachstum

Es ist schon erstaunlich, welche kuriosen Fakten dieses Land bereithält. Das Bundesland Alaska hat den größten Prozentsatz Menschen, die zur Arbeit laufen und das in einem Land mit den meisten Autos pro Person. Darum genauso verwunderlich, dass in einem Land der Mobilität, den riesigen Freeways und der grenzenlosen Mobilität, das einzige mobile Denkmal die Cable Cars in San Francisco sind.
Verirren kann sich der Autofahrer auf jeden Fall nur schwer, die längten Straßen, die geradesten Straßen und die Erfindung des Drive in, lassen in Amerika alles am Laufen halten. Die Bundesstaaten, durch welche die Straßen hindurchgehen, sind Kuriositäten für sich.
 

 
Städtewachstum ( größte Städte )
 
1700
Boston 6.700
New York 5.000
Philadelphia 4.400
1760
Philadelphia 20.000
Boston 15.000
New York 15.000
Charleston 9.000
1790
Philadelphia 42.000
New York 33.000
Boston 18.000
Charleston 16.000
Baltimore 13.000
1820
Philadelphia 137.000
New York 135.000
Baltimore 63.000
Boston 44.000
New Orleans 27.000
Charleston 25.000
1860
New York 1.072.000
Philadelphia 585.000
Baltimore 212.000
Boston 178.000
New Orleans 169.000
Cincinati 161.000
St. Louis 161.000
Chicago 109.000
1900
New York 3.437.000
Chicago 1.699.000
Philadelphia 1.294.000
St. Louis 575.000
Boston 561.000
Baltimore 509.000
Pittsburgh 452.000
Cleveland 382.000
Buffalo 352.000
San Francisco 343.000
1950
New York 7.892.000
Philadelphia 2.072.000
Chicago 1.699.000
Baltimore 950.000
Cleveland 915.000
St. Louis 856.000
Washington 802.000
Boston 801.000
1990
New York 7.232.000
Los Angeles 3.485.000
Chicago 2.784.000
Houston 1.631.000
Philadelphia 1.586.000
San Diego 1.112.000
Detroit 1.028.000
Dallas 1.007.000
Phoenix 983.000
San Antonio 936.000
2010
New York City 8.175.000
Los Angeles 3.793.000
Chicago 2.696.000
Houston 2.099.000
Philadelphia 1.526.000
Phoenix 1.446.000
San Antonio 1.327.000
San Diego 1.307.000
Dallas 1.198.00

 

Mitgliedschaft in den Gewerkschaften
 
Jahr
Nichtlandwirtschaftliche Arbeiter,Gesamt
Gewerkschaftsmitglieder
%
1930
29.424.000
3.401.000
11,6
1935
27.053.000
3.584.000
13,2
1940
32.376.000
8.717.000
26,9
1945
40.394.000
14.322.000
35,5
1950
45.222.000
14.267.000
31,5
1955
50.675.000
16.802.000
33,2
1960
54.234.000
17.049.000
31,4
1965
60.815.000
17.299.000
28,4
1970
70.920.000
19.611.000
27,3
1975
76.945.000
19.611.000
25,5
1980
90.564.000
19.843.000
21,9
1985
94.521.000
16.996.000
18
1990
103.905.000
16.740.000
16,1
1993
105.067.000
16.598.000
15,8


Weitere Daten

Die Bundesstaaten sind die Identität der Vereinigten Staaten und vereidigen diese durch eigenwillige Fakten und Traditionen. Der US Bundesstaat Maine hat so 62 Leuchttürme. In Alabama dürfen Männer ihre Frauen nur verprügeln, wenn sie einen Stock dazu benutzen, der nicht länger ist als ihr Daumen. Unglaublich aber war, so ist es in Arizona bzw. in Nogales verboten, in der Öffentlichkeit Hosenträger zu tragen.
In Colorado bzw. Denver darf ein Hundefänger nur dann seinem Handwerk nachgehen, wenn er die Hunde durch Plakatanschläge in öffentlichen Parks ausdrücklich auf die drohende Gefahr hingewiesen hat. Kurios oder Ignorant? In Connecticut wird der Nationalstolz hoch gehalten und es kostet Strafe, eine USA-Flagge flattern zu lassen, die nicht die korrekte Anzahl Stars & Stripes trägt. Wie auch die Sittlichkeit in Delaware, wo es gegen das Gesetz ist, seine Frau mit Schimpfwörtern zu belegen. Wobei man in Georgia wohl schlechte Erfahrungen mit dem liebsten Hobby der Amerikaner gemacht haben, denn während eines Picknicks dürfen keine Feuerwaffen benutzt werden. Ganz speziell ist da wohl auch Hawaii, denn wer sich dort Pennies ins Ohr steckt, macht sich strafbar.
 


Idaho geht bei seinen Gesetzen entweder auf Nummer sicher oder es handelt sich um einen kuriosen Schreibfehler, denn es ist ausdrücklich verboten, Forellen zu fischen, während man auf einer Giraffe sitzt. Schützen will man in Illinois die Reittiere, indem man einer Frau, die mehr als 90 Kilo wiegt, das Tragen von Shorts beim reiten verbietet. Und in Chicago seine Trinker, denn dort darf man Alkohol nicht im Stehen trinken. In Indiana bzw. in Spades will man ähnlichen Unfällen vorbeugen, denn dort ist es verboten, Konservendosen aufzuschiessen, wenn man den Büchsenöffner vergessen hat.
Iowa scheint sehr prüde zu sein, denn in Cedar Rapids ist es verboten, Fremde zu küssen. Im Gegensatz das freie Kalifornien ihren Hippie Kultur auch in den Gesetzen verankert hat, denn wer in Kalifornien eine Mausefalle aufstellt, benötigt eine Jagdlizenz. In Kansas will man ein Vorbild sein und so sind in Wichita Filme, in denen jemand K.O. geschlagen wird, illegal.
Doch es ist mir schleierhaft, aus welchen Gründen in Kentucky beschlossen wurde, dass nur Frauen, die mit einem Knüppel bewaffnet sind oder von zwei Polizeibeamten begleitet werden, dürfen sich im Badeanzug einem Highway nähern.

Personalstärke der Streitkräfte
 
Jahr
Gesamt
Heer
Marine
Marinetruppen
Luftwaffe
1789
700
700
-----
-----
-----
1801
7.200
4.100
2.700
400
-----
1810
11.500
6.000
5.100
400
-----
1814
47.000
38.000
8.000
600
-----
1820
15.000
11.000
4.000
600
-----
1840
22.000
12.000
8.000
1.300
-----
1848
60.000
47.000
11.000
1.800
-----
1850
21.000
11.000
9.000
1.000
-----
1860
28.000
16.000
10.000
1.800
-----
1861
217.000
187.000
28.000
2.400
-----
1865
1.063.000
1.001.000
58.000
3.900
-----
1870
50.000
37.000
11.000
2.500
-----
1890
39.000
27.000
9.000
2.000
-----
1898
236.000
210.000
22.000
3.600
-----
1900
126.000
102.000
19.000
5.000
-----
1910
139.000
81.000
49.000
10.000
-----
1917
644.000
421.000
195.000
28.000
-----
1918
2.897.000
2.396.000
449.000
53.000
-----
1920
343.000
204.000
122.000
17.000
-----
1940
458.000
269.000
161.000
28.000
-----
1941
1.801.000
1.462.000
284.000
54.000
-----
1942
3.859.000
3.076.000
641.000
143.000
-----
1943
9.045.000
6.994.000
1.742.000
309.000
-----
1944
11.452.000
7.995.000
2.981.000
476.000
-----
1945
12.123.000
8.268.000
3.381.000
475.000
-----
1950
1.460.000
593.000
382.000
74.000
411.000
1953
3.555.000
1.534.000
794.000
249.000
978.000
1960
2.476.000
873.000
618.000
171.000
815.000
1970
3.066.000
1.323.000
693.000
260.000
971.000
1980
2.051.000
777.000
527.000
188.000
558.000
1990
2.044.000
732.000
579.000
197.000
535.000
1993
1.705.000
572.000
510.000
178.000
444.000
2011
-----
479.400
380.600
-----
370.300

 

Staatverschuldung der Vereinigten Staaten ( in $ )
 
Jahr
Gesamtbetrag
Pro Kopf Verschuldung
1790
75.453.000
19
1800
82.976.000
16
1810
53.173.000
7
1820
91.016.000
9
1830
48.565.000
4
1840
3.573.000
0,20
1850
63.453.000
3
1860
64.844.000
2
1870
2.436.453.000
61
1880
2.090.909.000
42
1890
1.222.397.000
19
1900
1.263.417.000
16
1910
1.146.940.000
12
1920
24.299.321.000
230
1930
16.185.310.000
132
1940
42.967.531.000
326
1950
257.357.352.000
1708
1960
286.330.761.000
1596
1970
370.918.707.000
1825
1980
907.700.000.000
3985
1985
1.823.100.000.000
7598
1990
3.233.300.000.000
13.000
1993
4.351.200.000.000
16.689
2011
14.353.962.166.744
46.093


Automobile

In Louisiana bzw. New Orleans müssen Feuerwehrautos auch dann bei Rotlicht halten, wenn sie auf dem Weg zu einem Brand sind. Im die Gefahr zu bändigen, ist es in Maine illegal, mit herunterhängenden Schnürsenkeln öffentliche Straßen zu betreten. In Maryland darf ein Kuss darf nicht länger als eine Sekunde dauern. Genauso die Gesundheit schützen will wohl auch Massachusetts, denn in Boston dürfen Wannenbäder nur auf Rezept genommen werden.

 

 



Ganz genau nimmt es Michigan, denn in Sault Saint Marie wird Spucken gegen den Wind bestraft. Genau wie es in Minnesota illegal ist , weibliche und männliche Unterwäsche auf die selbe Wäscheleine zu hängen. Ganz für die Moral eintretend, hat Mississippi beschlossen, dass wer sich über die Architektur von öffentlichen Bauten lustig macht, macht sich strafbar.
Seinen Bürgern den Anblick ersparend, ist in Missouri das Rasieren bei Tageslicht strafbar. Einen anderen Anblick will man den Bürgern von Montana vorenthalten, denn dort darf in einem Nachtclub nur Alkohol ausgeschenkt werden, wenn das Kostüm der Tänzerinnen mindestens drei Pfund und drei Unzen wiegt. Dabei geht Nebraska auf anderer Ebene noch weiter und in Waterloo ist es Friseuren verboten, während der Arbeitszeit Zwiebeln zu essen. Man ist besorgt um seine Bürger so scheint es, dennoch will man kontrollieren wo es geht. In Nevada wird bestraft, wer auf Staatsstraßen Kamele treibt. So auch in New Jersey, wo es in Manville verboten ist, Tiere in den öffentlichen Parks mit Zigaretten zu füttern.
 

Automobile ( Pkw,Lkw und Busse )
 
Jahr
Produktion
Importe
Zugelassene Fahrzeuge
1900
4.000
-----
8.000
1905
25.000
-----
79.000
1910
187.000
-----
469.000
1915
970.000
-----
2.491.000
1920
2.228.000
-----
9.239.000
1925
4.266.000
-----
20.069.000
1930
3.363.000
-----
26.750.000
1935
3.971.000
-----
26.546.000
1940
4.472.000
-----
32.453.000
1945
725.000
-----
31.035.000
1950
8.003.000
-----
49.162.000
1955
9.169.000
-----
62.689.000
1960
7.869.000
-----
73.869.000
1965
11.057.000
564.000
90.358.000
1970
8.239.000
2.013.000
108.407.000
1975
8.987.000
2.074.000
132.962.000
1980
8.010.000
3.116.000
155.796.000
1985
11.653.000
4.398.000
171.654.000
1990
9.783.000
4.711.000
188.798.000