Frage Total War Rome 2 - Beta Update 12

  • Beorn
  • Beorns Avatar Autor
  • Offline
  • „Qui desiderat pacem, bellum praeparat“
Mehr
7 Jahre 6 Monate her #1339211 von Beorn
COM_KUNENA_MESSAGE_CREATED_NEW
Salve Kameraden,

heute ist der Beta Patch 12 erschienen.

Alle Infos zum Patch gibt es unter dem Link: wiki.totalwar.com/w/Total_War_ROME_II:_Patch_12

Ave Beorn
Folgende Benutzer bedankten sich: Freiherr von Woye, MichaJavelin

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Beorn
  • Beorns Avatar Autor
  • Offline
  • „Qui desiderat pacem, bellum praeparat“
Mehr
7 Jahre 6 Monate her #1339365 von Beorn
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
UPDATE: Bei dem Spiele-Update handelt es sich aktuell noch um eine Beta-Version.

Pünktlich zu Ostern veröffentlichten die Entwickler das nunmehr zwölfte Update für Total War: Rome II. Dieses hält wieder viele Verbesserungen im Bereich des Gameplays, der Benutzerfreundlichkeit und im allgemeinen Balancing bereit. Das Update sollte sich bei euch beim Start von Steam automatisch installieren.

Im Folgenden haben wir für euch die Patch-Notes aus dem offiziellen Forum:
Technische und Performanceverbesserungen

Gefechte

Ein durch das Benutzerinterface ausgelöster Absturz im Gefecht wurde behoben.
Replay-Desynchronisationen in Belagerungsschlachten, die vom Startmenü gestartet werden, wurden behoben (benutzerdefinierte und Mehrspielergefechte, nicht aber Gefechte während der Kampagne.)

Kampagne

Verzögerungen während KI-Runden in Mehrspielerkampagnen wurden reduziert.

Gameplay-Verbesserungen

Verbesserungen der Gefechts-KI

Mehrere Probleme der Gefechts-KI wurden behoben, die bei Angriffen auf Küstensiedlungen dazu führten, dass an Land gegangene Einheiten sich nicht mehr bewegten und nicht am Kampf teilnahmen.
Ein Problem der Gefechts-KI wurde behoben, durch das Einheiten den Weg zu einer Bresche in der Mauer nicht finden konnten, wenn ein Tor eingenommen wurde, bevor die Stadt betreten wurde.
Mehrere Karten wurden verbessert, damit die Gefechts-KI Belagerungsgerät besser nutzen kann.
Ein Problem wurde behoben, durch den die KI Lücken in einigen Eckstücken von Mauern nicht bemerkte.
Das Verhalten von Phalanx-Einheiten der KI wurde verbessert. (Es wird sichergestellt, dass Einheiten ihre Phalanx-Fähigkeiten benutzen, wenn sie sich wappnen)
Die Gefechts-KI gibt Einheiten keine Befehle mehr, wenn diese plänkeln sollen.
Das räumliche Verständnis der KI in Angriffen auf Küstensiedlungen wurde verbessert. Dies wirkt sich auf verstärkende oder an Land gegangene Marinestreitkräfte aus, wenn Positionen ausgewählt werden, von denen aus die Siedlung angegriffen werden soll.

Verbesserungen der Kampagnen-KI

Es ist nun unwahrscheinlicher, dass die KI lange eine Blockade errichtet, ohne anzugreifen.
Es ist nun unwahrscheinlicher, dass sich die KI in die Nähe von feindlichen Armeen mit überlegenen Streitkräften bewegt.

Allgemeine Gefechts-Verbesserungen

Verbesserungen an bestimmten Einheiten in Einheitengruppen, deren Wegfindungen nicht effektiv funktionieren würden, wenn sie den Befehl erhielten, Einheiten in verschiedenen Arealen anzugreifen (in sehr speziellen/seltenen Fällen auf dem Schlachtfeld).
Verbesserungen an Belagerungsgerät, um sicherzustellen das Männer auf Türmen, nicht dazu führen, dass das Andocken nicht funktioniert.
Einheiten-Teile (Rüstungen, Tuniken, u.s.w.) wurden aktualisiert um die Einheitenvielfalt zu erhöhen.
Soldaten haben nun weniger Probleme mit dem Erklettern von Belagerungstürmen und –Leitern. Sie erklimmen dieses nun effektiver, ohne an deren Füßen umherzulaufen.
Belagerungsgerät wird nicht länger in Bäumen hängen bleiben.
Spielerarmeen, die aus dem Hinterhalt angreifen, können nun in Hinterhalt-Gefechten aufstellbare Befestigungen benutzen.
Marine Einheiten versuchen nicht länger Hinterhalt-Gefechte zu verstärken.
Ein Bug wurde behoben, durch den Armeen, die aus nur einer Einheit bestehen, es nicht möglich war, sich auf dem Schlachtfeld zu verstecken.
Eine Gegend in großen persischen Häfen, in der Schiffe nicht korrekt entladen werden konnten, funktioniert nun.
Die Anzahl an unversperrten Mauern auf mittleren und großen, römischen Belagerungskarten wurde erhöht.
Mehrere Fälle, in denen Mehrspielergefechte auf sehr steilen Hügeln stattfanden, wurden behoben.
Mehrere Verbesserungen auf Gefechtskarten in Bezug auf Strandlandungen, verbesserte Terrainhöhen und Kollision mit einigen Objekten auf der Karte wurden durchgeführt.
Es wurden neue Helmvarianten und neue germanischen Tuniken für Kampagnen-Generäle hinzugefügt.
Es wurden neue Varianten von östlichen Pferden und hellenischen schweren Pferden hinzugefügt.
Es kommt nicht länger zu Clipping von Bäumen und Einheiten in den Boden am Fuß der Zeus-Statue in Olympia.
Die Prioritäten der Schiffsauswahl bei der Landung wurden geändert, um ein Durcheinanderfahren zu verringern.
Germanische Berserker die keinen Helm unter ihrem Pelz tragen, wurden mit einem alternativen Bärenpelz versehen, damit ihr Haaransatz nicht länger sichtbar ist.

Allgemeine Verbesserungen der Kampagne

Auf einer Reihe von Gefechtskarten kommt es nicht länger zu Schneefall im Frühling, Sommer und Herbst.
Ein Problem wurde behoben, durch das eine Armee im Hinterhalt sich zu Beginn der Runde bewegte. Bitte beachtet, dass eine Armee im Hinterhalt sich u.U. bewegt, wenn sie entdeckt wird oder ihr einen Agenten oder einen Armee, die über ihr steht, entdeckt. Dieses Verhalten ist normal.
Wenn ein General die einzige Einheit einer Verstärkungsarmee stellt und im Gefecht fällt, aber ein Teil seiner Einheit überlebt, so stirbt der General nun auch auf der Kampagnenkarte.
Plündern führt nicht länger zu negativer Zufriedenheit.
Die Tech-Voraussetzungen für militärische Häfen wurden geändert. Militärische Häfen der Stufe II haben entweder keine Voraussetzungen oder die gleichen wie andere Stufe-II-Häfen.
Die lokalen Traditionen iberischer Fraktionen in der großen Kampagne wurden korrigiert und sind nun iberisch statt keltisch.
Die Belagerungszeit, die durch Belagerungsturm-Technologien bewirkt wird, wurde verringert.
Die Stellen politscher Beförderungen der Lusitaner, Arevaci und Syrakuser wurden korrigiert.
Wenn man eine Konföderation gründet, dann treten Rebellenarmeen, die sich in den Gebieten konföderierter Fraktionen befinden, dieser nun nicht mehr bei.
Einige Terrainprobleme auf der ‚Hannibal vor den Toren‘-Kampagnenkarte wurden behoben.
Neuer germanischen Hosen und Tuniken wurden hinzugefügt.

Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit

Gefecht

Ein seltener Bug wurde behoben, durch den Feuer-Soundeffekte gespielt wurden, nachdem ein Gefecht beendet wurde, und im Siegmenü hörbar war.

Kampagne

Für den Effekt Sklavenrückgang wird nun das korrekte Symbol angezeigt.
Der Rückzug-Button ist nicht länger im Belagerungsfenster vor einer Schlacht zu sehen, wenn die Armee sich nicht zurückziehen kann.
Einige typografischen Fixes an Zwischenfällen und Dilemmata wurden vorgenommen.
Die ägyptischen und karthagischen Belagerungstechnologien wurden angepasst, um der Reihenfolge der normalen griechischen Technologie ähnlicher zu sein.
Es kommt nicht länger dazu, dass alle neuen karthagischen General- oder Agentenrekruten mit Familiennamen Gisko heißen.
Ein Problem wurde behoben, durch das im Siegbildschirm ein Totenschädel auf der Einheitenkarten einer Einheit erschien, die nicht in der Schlacht gefallen war.
Mehrere Verbesserungen an Banner-Symbolen.
Die Fraktions-Minimap und Einheitenkarten-Farbe im Bürgerkrieg der Lustianer, Arevaci und Syracus‘ wurden korrigiert.
Römische Gebäude, durch die Belagerungsgerät freigeschaltet wird, erscheinen nun im Technologiebaum in der richtigen Reihenfolge.

Allgemein

Wenn man eine Wiederholung lädt, die mit einer älteren Version des Spiels erstellt wurde, erscheint nun eine Warnung, die darüber benachrichtigt, dass es zu Unstimmigkeiten kommen kann, wenn sie auf der aktuellen Version abgespielt wird.
Wenn die Twitch Endnutzer-Lizenzvereinbarung (EULA) abgelehnt wurde, erscheint sie nicht länger bei jedem Spielneustart erneut. In diesem Fall kann die EULA erneut angezeigt werden, wenn man den Twitch-Button drückt. Wenn man den Twitch-Button drückt, aber nicht in seinen Twitch-Account eingeloggt ist, wird man nun zum Optionsmenü weitergeleitet um sich einzuloggen.
Twitch-Streams halten nun an, wenn das Steam-Overlay aktiv ist.
Der Twitch-Button ist nicht länger während des Intros zu historischen Schlachten sichtbar.

Balancing-Änderungen

Kampagne

Alle Munitions-Boni, die durch Technologien bewirkt werden, wurden von 50% auf 25% verringert.
Die Munitions-Boni, die durch die Generals-Fähigkeit Logistik entstehen, wurden von 25% auf 10% und von 50% auf 25% gesenkt.
Versteckte Einkommensboni für afrikanische und arabische Fraktionen wurden entfernt.
Das Vermögen, das der etruskischen Liga zu Beginn des Spiels zur Verfügung steht, wurde verkleinert.
Rom verfügt nun zu Beginn der Kampagne über zwei zusätzliche Einheiten Hastati.
Die Region Ebesus gehört nun zu Beginn der Kampagne zu Karthago.
Änderungen am Einheiten-Balancing. Axt-Krieger und Nackte Krieger stehen nun auch in Boiier-Einheitenliste zur Verfügung.

Quelle: www.totalwar-rome-2.de/total-war-rome-ii-update-12-live-1339/

Ave Beorn
Folgende Benutzer bedankten sich: MichaJavelin, Anduril

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AndurilIronCross
Powered by Kunena Forum