[SH3] ossi60 Einzelfahrten

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #16 von ossi60
Moin

letzte Folge Flugzeugträger versenken

wir haben den 30. Sep 1939

es ist 05:15 Uhr

fahren im Hafenbereich Richtung Schleuse



ein Schwenk über WHV





um 05:27 Uhr schwenken wir zur Schleuse ein



es ist 05:30 Uhr
Maschinen stop
warten vor der Schleuse



haben wohl Nichts zu tun die Herren



ganz schön unsicher auf den Beinen



es ist 15:33 Uhr
die Schleusentore gehen auf



Freigabe
geben kräftig Gas
halbe Fahrt voraus
nach dem Passieren der Tore
Maschinen stop

man darf hier keine Zeit verplempern
tuckerst du zu langsam in die Schleuse,
machen die Idioten die Tore wieder zu,
obwohl du noch nicht durch bist



sind in der Schleuse
warten wieder



um 05:38 Uhr
endlich
die Zeit kommt einem ewig vor
die Schleusentore gehen auf



Freigabe
halbe Fahrt voraus



verlassen die Schleuse



um 05:39 Uhr
kleine Fahrt voraus
fahren zu unserem Liegeplatz



sooo gross war der Fisch

ja ja, antworten die Kameraden
wir wissen Bescheid, zwischen den Augen



viele Menschen,
etliche Fahrzeuge unterwegs
aber so gut wie keine Schiffe
Liegeplatz voraus



fahren in unseren Liegeplatz ein



doch vereinzelt Schiffe im Bau befindlich



freundliches Winken



na das nenn ich nen Empfang
reichlich Menschen zu unserer Begrüssung erschienen



eine Blaskapelle spielt uns auf



es ist 06:00 Uhr
Maschinen stop
Boot festmachen
Maschinen aus




Hiermit endet meine Berichterstattung über unseren Auftrag,
einen Flugzeugträger abzufangen und zu versenken.

Ich hoffe, das meine Geschichte Euch etwas die Zeit vertrieben hat,
Text und Bilder gefallen haben.

Wir sehen und lesen uns dann bei der nächsten Episode. :dmp_32: :dmp_32:

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Stoertebeker, Nattou76, Theodor0815

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #17 von ossi60
Moin

Flucht aus Polen

Ich möchte nun von einer Fahrt berichten,
die uns im Oktober 1939 in die Ostsee geführt hat.

Agenten unseres Abwehrdienstes, auch als Spionage bekannt,
hatten Unterlagen in die Hände bekommen,
aus denen hervorging,
das ein Konvoi mit Material und etlichem Personal über die Ostsee entkommen wollte.
Aus den Unterlagen ging ebenfalls hervor,
das der Konvoi stark gesichert sein soll.

Wir wurden nun mit ausreichendem Vorlauf in die Gegend beordert.

wir schreiben den 20. Okt 1939

es ist 07:00 Uhr

ein Blick auf die Karte,
unsere derzeitige Position,
dazu Wegpunkte des feindlichen Geleitzuges



hier noch Mal unser Auftrag



halbe Fahrt voraus



neuer Kurs 005 Grad

der Grund ist simpel
die Brückenwache hatte gemeldet
U-Boot gesichtet



es ist 07:01 Uhr
ein Funkspruch des BdU kommt rein
wir sollen auf Position bleiben
ach ja ??
was machen wir denn mit dem U-Boot

da der BdU die Lage hier vor Ort nicht näher kennt,
fahren wir weiter, schauen uns das U-Boot näher an



Sehrohrtiefe
wir tauchen ab
alle Mann auf Gefechtsstation



das U-Boot fährt genau Kurs Ost



es ist 07:02 Uhr
BM Creutz, unser Horcher, meldet
Kontakt, Kriegsschiff, langsam, kommt näher,
in der Richtung ist das von uns gesehene U-Boot,
kurz darauf ein 2. Kontakt,
auch ein Kriegsschiff, gleicher Kurs



es ist 07:03 Uhr
ein weiterer Funkspruch des BdU kommt rein
Flugbeobachter hätten 4 britische S-Klasse Boote mit Kurs Ost
etwa 10 Km westlich von uns gesehen
das könnten ja unsere Kontakte sein,
wenn es derzeit auch nur 2 sind



es ist 07:05 Uhr
ich erfasse das U-Boot im Sehrohr



weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #18 von ossi60
Moin

nächste Folge Flucht aus Polen

wir sind in Sehrohrtiefe, halten auf das feindliche U-Boot zu

es ist 07:07 Uhr
wieder kommt ein Funkspruch des BdU rein
Flugbeobachter sollen eine 2. Gruppe,
vermutlich 4 britische U-Boote,
mit Kurs NNO etwa 10 Km SSW von uns gesichtet haben
das kann ja lustig werden
das wären dann ja 8 Boote,
der Geleitzug hat sicher auch noch Eskorten
wie sollen wir denn da rankommen



um 07:09 Uhr
neuer Kurs 358 Grad

um 07:16 Uhr können wir den 2. Kontakt ausmachen
es ist auch ein U-Boot
das dürften also 2 von den 4 zuerst gemeldeten sein
wenn da weniger kommen soll es uns recht sein
wir fragen auch nicht lange nach,
wo denn die anderen abgeblieben sind



um 07:20 Uhr
langsame Fahrt voraus
das feindliche U-Boot ist noch ca 1400 Meter von uns entfernt



wir müssen nahe ran,
nicht das der Aal vorbeiläuft
sieht aber ganz gut aus
bemerkt wurden wir wohl nicht
die fahren stur ihren Kurs



um 07:21 Uhr
kleine Fahrt voraus

um 07:22 Uhr
Maschinen stop

es ist 07:26 Uhr
wenn die jetzt nicht was an ihrem Kurs ändern,
laufen sie uns schön ins Messer



die 26. Minute ist noch nicht verstrichen
da schicken wir das Erzeugnis deutscher Rüstungstechnik auf die Reise
Rohr 1 Los
lasse den Torpedo in 3,5 Meter Tiefe laufen,
dazu Magnetzünder
das sollte doch mit dem Teufel zugehen, wenn das nicht klappt



die Entfernung betrug nur noch knapp 400 Meter
da ist der Bote schnell am Ziel
meine Sorgen waren unbegründet
mit einem Donnerschlag werden unsere Grüsse übermittelt
da kommt denen jetzt bestimmt der Frühstückskaffee hoch





das gegnerische Boot rollt stark
der hat wohl genug



verdammt noch Mal,
was ist das denn,

erkenne erst jetzt die Flagge,
es ist ein Amerikaner,
so ein Mist , habe nicht genau hingeschaut,
da konnte ich doch auch nicht mit rechnen,
man hatte uns doch britische Boote gemeldet,
egal, jetzt ist es nun Mal geschehen



das U-Boot versinkt
nur noch etwas Rauch steht über der Stelle
sie sind mit Mann und Maus untergegangen



es geht abwärts



die Reise in die Tiefe dauert allerdings nicht lange
haben hier keine grosse Tiefe
das U-Boot schlägt am Grund auf
können die Geräusche bis in unser Boot hören



die Mannschaft bricht in Jubel aus

ich glaube ich höre nicht recht,
wende ich mich erbost an die Männer,
das ist hier kein Kaffeekränzchen,
Gefechtsstation ist befohlen,
Jubelarien stehen nicht auf dem Dienstplan
also Ruhe im Boot


unser Erfolg ist auf der Karte nicht verzeichnet



trage ihn trotzdem ins Logbuch ein



weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #19 von ossi60
Moin

nächste Folge Flucht aus Polen

ich will mich jetzt um das 2. U-Boot kümmern

um 07:30 Uhr
halbe Fahrt voraus

um 07:31 Uhr
neuer Kurs 051 Grad

die haben aber die Versenkung mitbekommen,
war ja auch weder zu übersehen noch zu überhören
fahren nun Zick Zack

es ist 07:32 Uhr
BM Creutz meldet
Kontakt, Kriegsschiff, langsam, kommt näher
das ist achtern steuerbord,
kommen doch noch andere Boote,

dann meldet Creutz
Kontakt, Kriegsschiff, mittelschnell, kommt näher
der Kontakt ist in der Richtung,
aus der wir den Konvoi erwarten



in den nächsten Minuten meldet Creutz mehrere Kontakte,
Frachter und ein weiteres Kriegsschiff
das wird wohl der Konvoi sein





das 2. U-Boot ist mir noch zu weit weg,
auf diese Entfernung will ich nicht schiessen,
zumal er zackt
will mich auch nicht zu weit vom Generalkurs des Geleitzuges entfernen

breche den Anlauf ab

um 07:46 Uhr
langsame Fahrt voraus
neuer Kurs 158 Grad

nach den Kontakten kommt da Einiges auf uns zu



um 07:56 Uhr
kleine Fahrt voraus

Rauchsäulen sind zu erahnen



um 08:08 Uhr ist schon deutlicher zu sehen



das U-Boot entfernt sich von uns
soll uns nur recht sein

es ist 08:15 Uhr
die 1. Eskorte taucht im Sehrohr auf
ein Zerstörer Hunt I Klasse



kann den 3. Kontakt sehen
es ist auch ein U-Boot
hält auf uns zu,
der darf uns nicht bemerken,
fahre das Sehrohr weiter ein

hoffentlich stört der unsere Kreise nicht



die Rauchsäulen werden deutlicher



um 08:18 Uhr wird die 2. Eskorte sichtbar
ebenfalls ein Zerstörer der Hunt I Klasse



erste Frachter werden sichtbar,
ein Schüttgutfrachter, ein Fährschiff
die eine Eskorte hält auf das U-Boot zu
haben es wohl erfasst

um 08:19 Uhr
Maschinen stop



es ist 08:30 Uhr
13 Frachter machen wir mittlerweile aus, dazu noch 2 Ortungen
wir sehen 3 Zerstörer und haben noch 2 Ortungen



kleine Fahrt voraus
das Fährschiff wird wohl unser erstes Ziel sein
wollen wohl wie angekündigt, Personal in Sicherheit bringen
diese Absicht werden wir durchkreuzen



da rollen sie heran
der vorausfahrende Zerstörer läuft einladend auf uns zu
ich entscheide kurz entschlossen,
dem verplätten wir Einen
langsame Fahrt voraus,
etwas näher müssen wir schon ran an ihn



Tiefe 2 Meter, Magnetzünder
um 08:34 Uhr
Rohr 1 Los



in der 35 Minute der 8. Stunde schlägt der Torpedo ein
er besiegelt das Schicksal der Besatzung und des Zerstörers
Ausrüstung und auch Rettungsboote gehen über Bord



der Zerstörer rollt stark nach Steuerbord
fast das er kentert



Feuerschein ist zu beobachten



er sackt mit dem Heck weg



da ist Nichts mehr zu retten



das Wrack schlägt mit dem Heck am Grund auf



für dieses Schiff und die Besatzung ist der Krieg beendet

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, JoKe r, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #20 von ossi60
Moin

nächste Folge Flucht aus Polen

es ist 08:36 Uhr
kleine Fahrt voraus
dann
Maschinen stop

jetzt können wir noch einen Zerstörer am Ende des Konvoi erfassen
es waren also 6 Eskorten,
seine Ortung muss sich mit einem Frachter überlagert haben,
so was kann später durchaus kritisch werden
ermahne Creutz zu grösster Sorgfalt

es ist 08:38 Uhr
jetzt sind wir schon zu nahe an der ersten Reihe des Konvoi
langsame Fahrt zurück



verdammter Mist,
das hätte ich mir denken können
der Konvoi zackt

um 08:40 Uhr
Maschinen stop

es ist 08:41 Uhr
das Fährschiff ist in Position
Rohr 1 los



der deutsche Weckdienst ist eingetroffen



das Fährschiff lässt sich nicht beeindrucken,
fährt weiter,
der Winkel wird mir zu schlecht

es ist 08:43 Uhr
nehmen wir also den Passgierdampfer genauer unter die Lupe
Rohr 1 los



wieder erzielen wir einen Treffer, der Dampfer wird langsamer



es ist 08:45 Uhr
als nächstes Ziel nehmen wir uns das Tankschiff EC Klasse vor
Rohr 1 los



wieder ein Treffer



ein Feuerball auf dem Achterdeck
wahrscheinlich Flugbenzin gebunkert



auf dem Vorderdeck des Tankers spielt sich das gleiche Schauspiel ab
zerstört



es ist 08:46 Uhr
als Nächstes läuft uns der Kohlefrachter vor die Rohre
Rohr 2 los



Treffer



es kommt zu Verpuffungen und Explosionen





erzähl mir doch Nichts
der hatte doch nie und nimmer Kohle geladen



unsere bisherige Ausbeute
das hatte ich mir aber Anders vorgestellt
das Fährschiff fährt einfach weiter,
der Passagierdampfer ist allerdings schwer angeschlagen
um den können wir uns später kümmern



es ist 08:48 Uhr
langsame Fahrt voraus
ein Bild wie auf einem Hühnerhof
wie willst du da zu einem gezielten Schuss kommen



weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, JoKe r, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #21 von ossi60
Moin

nächste Folge Flucht aus Polen

es ist 08:49 Uhr
neuer Kurs 205 Grad



der Passagierdampfer liegt da ohne Fahrt
um den kümmern wir uns später



um 08:51 Uhr
neuer Kurs 176 Grad

um 08:52 Uhr visiere ich das Fischfabrikschiff an
ist mir eigentlich zu weit weg,
Rohr 1 los



lass dich nicht auf Störungen ein,
du hast einen weiten Weg
haben wir ihm mit auf seine Reise mitgegeben



um 08:53 Uhr erreicht er sein Ziel



das Fischfabrikschiff ist nicht vernichtend getroffen,
wird aber langsamer

um 09:03 Uhr
kleine Fahrt voraus

unser nächstes Ziel ist ein grosser Trampdampfer
um 09:04 Uhr geht der Torpedo aus Rohr 2 auf Beutefang



zielstrebig hält er auf sein Ziel zu



Maschinen stop
die Entfernung war kurz
schon schlägt der Aal im Ziel ein



es ist 09:05 Uhr
der Trampdampfer wird stark buglastig
ob er sich noch lange über Wasser hält



nein, die Qual hat ein Ende
es geht abwärts mit ihm



der Trampdampfer schlägt mit dem Bug am Grund auf



dreht sich auf seine Steuerbordseite



es ist 09:08 Uhr
langsame Fahrt zurück

ein Zerstörer kommt angerauscht
der soll uns bloss in Ruhe lassen

um 09:11 Uhr
kleine Fahrt zurück



es wäre aber auch möglich.....
er fährt so schön in Position



um 09:14 Uhr
Rohr 6 los



gespannt verfolge ich das Geschehen,
habe schon Sorge, das der Aal vorbeiläuft
war unbegründet
mit den besten Grüssen der deutschen Kriegsmarine
schlägt der Torpedo im Heckbereich ein



die folgende Explosion hat dem Zerstörer sicher nicht gut getan



richtig, er bekommt starke Schlagseite





dann geht es abwärts mit ihm
er schlägt mit dem Heck auf



dann mit dem ganzen Rumpf





unsere derzeitige Bilanz



damit kann ich nicht zufrieden sein
gerade Mal 3 Frachter versenkt
2 weitere angeschossen

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, JoKe r, JPB, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #22 von ossi60
Moin

nächste Folge Flucht aus Polen

es ist 09:18 Uhr

ein weiterer Zerstörer glaubt nach dem Rechten schauen zu müssen
die beiden U-Boote liegen ohne Fahrt,
scheinen nur Alles zu beobachten



da kommt der polnische Zerstörer



um 09:22 Uhr
langsame Fahrt voraus

es ist 09:26 Uhr
der Zerstörer fährt zu nahe an uns vorbei
schade, hätte ihn gerne von der Qualität unserer Aale überzeugt





um 09:31 Uhr
Maschinen stop

der Zerstörer hat kehrt gemacht
hätte nicht viel gefehlt,
er wäre über uns drüber gefahren



im Hintergrund sieht Man unsere torpedierten Ziele,
liegen da ohne Fahrt,
warten darauf von uns abserviert zu werden

der Zerstörer lässt seine Maschinen mit AK laufen
hätte uns auch dann nicht gehört,
wenn wir hier ne Party gefeiert hätten



ein Akt der Barberei bietet sich uns
fährt doch glatt durch die Rettungsboote und Schiffbrüchigen durch





um 09:34 Uhr
langsame Fahrt voraus



ich habe mir einen Plan zurechtgelegt
werden das U-Boot vor uns abknipsen
dann im Sichtschatten der Ziele auftauchen
so kann uns das 2. U-Boot nicht sehen
mit dem Deckgeschütz die beiden Havaristen versenken
danach schleunigst abtauchen

da liegen sie,
schaukeln im Wellengang
ahnen noch Nichts von unseren Plänen



um 09:39 Uhr
neuer Kurs 237 Grad
um 09:41 Uhr
neuer Kurs 213 Grad
um 09:46 Uhr
neuer Kurs 248 Grad
um 09:50 Uhr
neuer Kurs 301 Grad
um 09:53 Uhr
neuer Kurs 227 Grad

sind endlich am Gegner vorbei,
jetzt noch das Boot ausrichten
um 09:55 Uhr
kleine Fahrt voraus

jetzt aber, die Sache muss ein Ende haben
Rohr 6 los



mach deine Sache gut,
haben wir ihm aufgetragen



folgsam führt er seinen Befehl aus



die Sache ist zu unserer Zufriedenheit gelaufen



um 09:57 Uhr
neuer Kurs 358 Grad

es ist 09:59 Uhr
der Konvoi läuft derweil weiter ab



Teil 1 des Planes hat geklappt,
wir wollen uns nun dem 2. Teil zuwenden

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Stoertebeker, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #23 von ossi60
Moin

nächste Folge Flucht aus Polen

wir schreiben den 20. Okt 1939

es ist 10:03 Uhr

meinem Plan gemäss wollen wir uns nun um die beiden torpedierten Schiffe kümmern

langsame Fahrt voraus
dauert ja ewig in Position zu kommen

um 10:07 Uhr
neuer Kurs 030 Grad

da liegen sie,
wir werden ihnen gleich einen feurigen Abschied bescheren



um 10:16 Uhr
kleine Fahrt voraus
dann
Maschinen stop

das Boot macht noch Restfahrt

so müsste es passen
Auftauchen

der Wellengang ist doch stärker als von uns gedacht

wir wurden entdeckt,
was Wunder,
wollen hoffen, das das U-Boot nicht um die Ecke kommt

schafft ihr das Männer
frage ich die Geschützbesatzung
sie ist ja noch nicht so erfahren und geübt

überhaupt kein Problem Herr Kaleun
die liegen da ja wie auf dem Präsentierteller


na dann los
Deckgeschütz besetzen
Feuer frei




die Männer bekommen nicht nur nasse Füsse
aber sie jagen Schuss um Schuss in den Rumpf des Zieles





den richtigen Moment abgepasst,
die nächste Granate verlässt das Geschützrohr



wir setzen Treffer auf Treffer
erstes Feuer bricht aus





die Zerstörung schreitet voran



an immer mehr Stellen ist Feuer zu sehen



Daah
es gibt eine Verpuffung auf dem Achterdeck
der Passagierdampfer hat es überstanden



das Feuer frisst sich durch das Schiff
schon sind weitere Explosionen zu sehen
das Heck sackt weg





bisher ging Alles glatt
der erste Dampfer ist erledigt

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #24 von ossi60
Moin

nächste Folge Flucht aus Polen

der Passagierdampfer hat das Zeitliche gesegnet

es ist 10:23 Uhr
die Geschützbesatzung macht sich sofort über das Fischfabrikschiff her



wieder schlagen unsere Granaten ein



schon bricht Feuer aus



Treffer



das achtere Ladegeschirr wird abgeschossen



es gibt eine Verpuffung auf dem Achterdeck



auch am Bug trennen sich Ausrüstungsteile vom Schiff
eine weitere Explosion erschüttert dass Schiff

habe ja schon von Zitteraalen gehört
aber Explosionsfische sind mir neu
was die wohl wirklich geladen haben





es ist 10:25 Uhr
auch für das Fischfabrikschiff ist die Reise zu Ende



die Kerle mussten das Alles mit ansehen



um 10:26 Uhr

einsteigen Männer
habt eure Sache gut gemacht


Sehrohrtiefe
halbe Fahrt voraus


na wer sagt denn das der Frosch keine Haare hat
Alles abgelaufen wie geplant

es ist 10:27 Uhr
kaum sind wir unter Wasser
meldet Creutz
Kontakt, Kriegsschiff, schnell, kommt näher

aha, schicken doch noch Jemanden zum Nachschauen

neuer Kurs 272 Grad
langsame Fahrt voraus




7 Zeichen auf der Karte bezeugen unseren erfolgreichen Einsatz

so gefällt mir das Logbuch schon eher





so hat Vaters Sohn sich das vorgestellt

es ist 10:37 Uhr
2 Zerstörer waren in unsere Richtung unterwegs
sind schon vorher wieder abgedreht
jetzt düsen sie mit AK dem Konvoi hinterher



um 10:48 Uhr
neuer Kurs 250 Grad
wenn die Echos verklungen sind gehts wieder an die frische Luft

um 11:04 Uhr
Auftauchen

unsere noch sehr unerfahrene Besatzung,
kaum tiefere Ausbildung

trotzdem hat sie sich blendend geschlagen



nun heisst es keine Zeit verlieren,
Batterien aufladen,
Aale umladen

es ist 11:43 Uhr
können es kaum erwarten,
dem BdU Kenntniss zu geben von unserem bisherigen Erfolg
1 Tanker, 4 Frachter, 2 Kriegsschiffe (+ 2 U-Boote)
fast 33.000 T,
nicht schlecht Herr specht



es dauert nicht lange
um 11:55 Uhr kommt die Antwort des BdU
sehr gute Ergebnisse, lautet seine Bewertung

will ich meinen



Männer,
gibt gleich zum Mittag ne halbe Flasche Bier
habt sie euch verdient


jubelnde Zustimmung

bin sehr zufrieden,
meine Ermahnung zu Anfang hat Früchte getragen,
die Männer haben sich am Riemen gerissen,
keine Jubelarien bei den Versenkungen,
so ist es recht

wir gehen auf volle Fahrt voraus
dem Rest des Konvoi nach

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #25 von ossi60
Moin

nächste Folge Flucht aus Polen

es ist 12:22 Uhr

wir fahren mit voller Fahrt dem Konvoi hinterher
wir sind noch nicht satt,
haben noch Hunger auf mehr
auch hat der BdU klar gesagt was er will,
kein Schiff soll es schaffen durchzukommen





diese Bilder haben einen besonderen Grund
Bugwelle ist korrekt





um 12:23 Uhr
Sehrohrtiefe
langsame Fahrt voraus

wollen horchen

das stand zu erwarten
Nichts zu hören
der Konvoi ist schon ein Ende weg
warten bis 12:30 Uhr
aber Creutz kann seine Ohren spitzen wie er will
Nichts

um 12:31 Uhr
Auftauchen
volle Fahrt voraus


es ist 13:01 Uhr
wir machen den nächsten Versuch
Sehrohrtiefe
langsame Fahrt voraus


verdammt, immer noch Nichts zu hören
ist der Konvoi schon so weit weg

um 13:07 Uhr
Auftauchen
volle Fahrt voraus


es ist 13:38 Uhr
Sehrohrtiefe
langsame Fahrt voraus


um 13:40 Uhr meldet Creutz
Kontakt, Kriegsschiff, langsam
Kontakt, Frachter, langsam
nach und nach kommen immer mehr Kontakte rein

der Konvoi

sag ich doch,
nicht nachlassen,
beharrlich sein



um 13:42 Uhr
Auftauchen



volle Fahrt voraus
um 13:43 Uhr
neuer Kurs 267 Grad

um 14:15 Uhr
Sehrohrtiefe
langsame Fahrt voraus


es ist 14:17 Uhr
Creutz ist ein guter Mann
schon peilt er den Konvoi wieder ein

sind so weit gut auf Kurs
aber doch etwas nahe dran
könnte uns eine Eskorte in die Quere kommen



um 14:19 Uhr
Auftauchen
volle Fahrt voraus
neuer Kurs 251 Grad


verdammt noch Mal,
Man soll es nicht beschreien
sind kaum aufgetaucht
da erfassen wir einen Zerstörer





so geht es nicht weiter,
müssen uns wieder etwas absetzen
um 14:26 Uhr
neuer Kurs 240 Grad

um 14:28 Uhr sehen wir eine 2. Eskorte
haben unseren Kurs keinen Moment zu früh geändert



entere persönlich die Brücke
können uns jetzt keine Nachlässigkeit leisten
die Zerstörer sind kaum im Feldstecher zu sehen





fahren weiter unseren Kurs
es müsste schon gehen

um 14:34 Uhr sehen wir einen Frachter,
allerdings nicht der Rede wert
ein grosser Fischkutter



müssen noch ne ganze Weile so neben den Konvoi fahren,
ehe wir einschwenken können

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #26 von ossi60
Moin

nächste Folge Flucht aus Polen

fahren neben dem Konvoi
wollen uns wieder vor ihn setzen

es ist 14:55 Uhr
die 1. Eskorte fängt an zu zacken
fährt zeitweise in unsere Richtung

fühle mich nicht wohl bei der Sache
sie kommt uns schon näher als uns lieb ist

es ist 15:17 Uhr
will gerade den Kurs ändern,
da dreht sie wieder ab zurück zum Konvoi
na geht doch, also
neuer Kurs 266 Grad

um 15:24 Uhr
Sehrohrtiefe
langsame Fahrt voraus


Creutz meldet wieder die Kontakte
nun müssen wir den Kurs des Konvoi genau beobachten,
damit wir uns besser in Position bringen können



um 15:29 Uhr sind wir uns ziemlich sicher
er fährt zur Zeit fast genau nach West

um 15:30 Uhr
Auftauchen
volle Fahrt voraus


um 15:41 Uhr
neuer Kurs 295 Grad

um 15:55 Uhr
Sehrohrtiefe
langsame Fahrt voraus




es ist 15:56 Uhr
Creutz steht der Schweiss auf der Stirn
muss ganz schön schaffen für seinen Sold
Kurs ist wohl WSW

um 16:00 Uhr
Auftauchen
volle Fahrt voraus


um 16:15 Uhr
Sehrohrtiefe
langsame Fahrt voraus


um 16:18 Uhr haben wir wieder Kontakte



um 16:19 Uhr
neuer Kurs 357 Grad
denke es müsste genügen,
das wir ihn so abfangen können

es ist 16:33 Uhr
so wie es aussieht,
fahren die restlichen 4 Zerstörer Aussensicherung
vor dem Konvoi fährt keine Eskorte
macht es uns nur leichter,
uns vor den Konvoi zu setzen
und uns da auf Lauer zu legen



es ist 16:36 Uhr
es dämmert schon
kannst nicht richtig was sehen
kleine Fahrt voraus

um 16:50 Uhr
Maschinen stop

Mist, wir sind schon zu weit gefahren
um 17:06 Uhr
kleine Fahrt zurück



um 17:09 Uhr
langsame Fahrt zurück

um 17:13 Uhr
halbe Fahrt zurück

um 17:16 Uhr
kleine Fahrt zurück

können das erste Ziel ausmachen
es ist der Schüttgutfrachter



ich könnte mich selbst in den Arsch treten
blödsinniger kann Man sich nicht anstellen

neuer Kurs 087 Grad
kleine Fahrt voraus


jetzt wird eher ein Schuh daraus

um 17:17 Uhr
langsame Fahrt voraus

um 17:19 Uhr
neuer Kurs 165 Grad

um 17:22 Uhr
kleine Fahrt voraus

um 17:24 Uhr
Maschinen stop

es ist 17:32 Uhr
haben nun den Überblick,
der Rest vom Konvoi
die fetten Brocken haben wir uns schon gekrallt



mit Ausnahme des Fährschiffes
das hat ja unbeeindruckt einen Aal verspeist
kommt nur näher
ihr müsst noch die Rechnung begleichen



da rollen sie heran





nicht mehr lange hin,
dann werden wir euch zum abendlichen Tanz aufspielen

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #27 von ossi60
Moin

nächste Folge Flucht aus Polen

das war die Lage vor ein paar Minuten



der Konvoi ist mittlerweile in Schussentfernung

es ist 17:49 Uhr
wir schicken einen flotten Tänzer auf die Reise zum Fährschiff
Rohr 1 los



er hat auch die Rechnung dabei



was ist los
keine Explosion zu sehen
Zündversager

bekomme die Meldung
Torpedo hat Ziel verfehlt, Herr Kaleun
Spassvogel, er hat sogar angeklopft



jetzt läuft uns der Schüttgutfrachter in die Schusslinie
wirst es noch bereuen dich vorgedrängelt zu haben

Rohr 2 los

nach kurzer Laufzeit erzielen wir einen Treffer
na also, es geht doch,
zerstört,
kannst dein Schüttgut am Meeresboden verteilen



es ist 17:52 Uhr
visieren wieder das Fährschiff an
Rohr 1 los



der 4. Schuss, der 2 Treffer



um 17:54 Uhr
langsame Fahrt voraus
neuer Kurs 184 Grad

es ist 17:55 Uhr
der nächste Versuch auf das Fährschiff ist angesagt
wir geben nicht auf
Rohr 2 los



da läuft er dahin



Treffer
es gibt ein grosses Hallo
ein kräftiger Tusch wird gespielt



auf einem Feuerwerk haben wir nicht bestanden
aber bitte, wenn euch danach ist



bei dem Abgang stellt sich die Frage,
was hattet ihr denn für eine Fracht



das Fährschiff ist endlich geknackt
ein verdammt zäher Brocken

wenden uns den restlichen Schiffen zu

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #28 von ossi60
Moin

nächste Folge Flucht aus Polen

endlich haben wir das Fährschiff abserviert

wollen keine Zeit verlieren
wenden uns dem nächsten Ziel zu
der Kolonialfrachter soll es sein
Rohr 1 los



ich mag das nicht,
schiesse nicht gern auf so grosse Entfernung



verdammte Axt
als wenn ich es geahnt hätte
Frühzünder
explodiert doch der Aal ein paar Meter vorm Ziel



es ist 17:58 Uhr
der kleine Frachter läuft genau auf uns zu
dieses ewigen Gezacke geht mir auf die Nerven
Maschinen AK



Torpedo hat Ziel verfehlt
wird mir in dem Moment vom WA gemeldet
jaaa, ich habs auch schon gemerkt
meine Laune verbessert sich dadurch auch nicht

kommen noch gut vor dem Frachter weg
Maschinen stop



der Tag wird kommen,
da wird uns ein Frachter den Turm abrasieren



es ist 18:03 Uhr
wenden uns dem nächsten Ziel zu
der Raddampfer wird aufs Korn genommen
Rohr 3 los



mit voller Geschwindigkeit nähert sich der Aal dem Ziel
wird es dieses Mal klappen ?



es ist 18:04 Uhr
leck mich doch
da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt
Fahrkarte, Zündversager
der WA verkneift sich seine Meldung

neuer Kurs 265 Grad
halbe Fahrt voraus


um 18:05 Uhr
neuer Kurs 316 Grad

um 18:06 Uhr
langsame Fahrt voraus

um 18:08 Uhr
nehmen einen leichten Tanker ins Visier
Rohr 5 los

das wurde aber auch Zeit
Treffer, zerstört





wird es uns gelingen,
noch weitere Beute zu machen ?
bisher ist die 2. Angriffswelle nicht besonders erfolgreich

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her #29 von ossi60
Moin

nächste Folge Flucht aus Polen

es ist 18:10 Uhr

Maschinen stop

wir wollen uns den Ostseefrachter greifen
die haben nicht viel Tiefgang
werde den Aal in 3 Meter laufen lassen

um 18:14 ist es so weit
Rohr 5 los



der Torpedo ist unterwegs



Nein, ich glaubs langsam nicht mehr
das grenzt doch an Sabotage

Zündversager



wir fackeln nicht lange
dieses Mal nehme ich den Aufschlagzünder
Rohr 6 los



jetzt brat mir doch einer nen Storch
wieder eine Fahrkarte
verdammt noch Mal


es ist 18:17 Uhr
der letzte Hecktorpedo muss es richten
wähle wieder Magnetzünder

Rohr 5 los

nach kurzer Laufzeit kommt die Erlösung
Treffer



Explosionen, Trümmer fliegen durch die Luft
Feuer bricht aus



dann rummst es noch Mal gewaltig
die Fahrt des Ostseefrachters endet hier



wir haben noch einen Aal im Rohr 4
ich will noch Mal an den Raddampfer ran

um 18:18 Uhr
neuer Kurs 272 Grad
volle Fahrt voraus


um 18:20 Uhr
neuer Kurs 222 Grad

um 18:25 Uhr
neuer Kurs 251 Grad

um 18:31 Uhr
neuer Kurs 268 Grad

um 18:35 Uhr
neuer Kurs 186 Grad

um 18:37 Uhr sind wir in Position
Rohr 4 los
mach deine Sache gut haben wir ihm aufgetragen

kleine Fahrt voraus



Himmel Herrgott noch Mal
das ist doch zum aus der Haut fahren

Frühzünder



die Wassersäule fällt in sich zusammen



unser Ziel fährt gemütlich weiter



um 18:38 Uhr
neuer Kurs 266 Grad
hätte gerne noch mehr Tonnage gemacht
aber was willst du gegen unzuverlässige Technik machen
jetzt sind wir jedenfalls verschossen
es hat nicht sollen sein



wir setzen uns ab
um 18:43 Uhr
neuer Kurs 000 Grad

um 18:54 Uhr
neuer Kurs 087 Grad

es ist 19:19 Uhr
der Rest des Konvoi läuft ab



es ist 20:40 Uhr
die Echos werden schwächer, laufen aus



Auftauchen
langsame Fahrt voraus


es ist 20:42 Uhr
senden einen Statusbericht an den BdU
2 Tanker, 7 Frachter, 2 Kriegsschiffe (+ 2 U-Boote) versenkt
fast 47.000 T, keine Torpedos mehr
bin trotzdem zufrieden
haben das Beste aus der Situation gemacht



mache meine Eintragungen im Logbuch





damit brauchen wir uns nicht zu verstecken

es ist 21:00 Uhr
der BdU schickt uns eine Antwort
zurück zur Basis

das war zu erwarten



wende mich an die Besatzung
Männer,
haben Befehl erhalten zur Basis zurück,
gibt gleich ne halbe Flasche Bier


ein Hoch auf den Kaleun
schallt es durchs Boot

ermahne die Brückenwache
wachsam bleiben,
wir haben es noch nicht hinter uns


weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
1 Jahr 11 Monate her - 1 Jahr 11 Monate her #30 von ossi60
Moin

letzte Folge Flucht aus Polen

es ist 21:02 Uhr
lege den Kurs zurück fest



es ist 22:26 Uhr
dir Brückenwache im Moondlicht







wir schreiben den 21. Okt 1939

es ist 05:33 Uhr
der Tag bricht an
es dämmert bereits

habe die Geschwindigkeit auf halbe Fahrt erhöhen lassen
haben eh genug Brennstoff an Bord





Leuchttürme schicken uns ihre Signale



es ist 07:07 Uhr
Hafeneinfahrt voraus



langsame Fahrt voraus
die Brückenwache ist auf Zack,
so erwarte ich das von ihnen
auch noch kurz vor dem Anlegen







es ist 07:12 Uhr
sind in der Hafeneinfahrt angekommen





die Einwohner werden wohl beim Frühstück sitzen



es ist 07:33 Uhr
immer weiter der Anlegestelle entgegen



Hafen voraus
kleine Fahrt voraus





einige Wenige sind am Pier zu unserer Begrüssung erschienen

es ist 07:53 Uhr
müssen das Boot noch an den Anleger manövrieren,



Boot festmachen
Maschinen aus


wende mich an die Besatzung
Männer
wir haben die uns gestellte Aufgabe erfüllt
ihr habt eure Sache gut gemacht
bin zufrieden mit euch
wird sich gut in euren Personalpapieren machen
in die Unterkünfte wegtreten


Hurra Hurra Hurra
schallt es vielstimmig aus ihren Kehlen zurück

ich begebe mich zum Kommandanten
muss einige Punkte klären,
vor Allem diese amerikanischen U-Boote,
was hatten die hier zu suchen ?
dann ist da noch der Punkt,
das auch andere eigene Boote an dem Angriff teilnehmen sollte,
von denen war weit und breit Nichts zu sehen,
Ein oder zwei weitere Boote,
wir hätten den Konvoi aufgerieben,
mit Stumpf und Stiel vernichtet,
dann die Torpedoversager,
das ist schon an der Grenze zur Sabotage
na ja, soll sich die Führung ihre Gedanken machen.

So, hier endet mein Bericht über die Flucht aus Polen.
Ich denke, das Wort und Bild euch in die Lage versetzen,
das Geschehen nachzuerleben,
bei den einzelnen Momenten mitzufiebern,
die Enttäuschung zu spüren,
die uns bei den technischen Problemen überkam.

Hoffe euch wieder hier begrüssen zu können,
wenn ich von der nächsten Einzelfahrt berichten kann.
:dmp_32: :dmp_32:

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 1 Jahr 11 Monate her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Stoertebeker, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Magic1111
Powered by Kunena Forum