[SH3] ossi60 fährt U-Boot 1945 bis Kriegsende

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #16 von ossi60
Moin

nächste Folge der 37. FF von ossi60

wir haben immer noch den 22. Jan 1945

es ist 18:25 Uhr

wir sind noch keine halbe Stunde aufgetaucht,
der erhalten wir Kenntnis von einem Einzelfahrer
anschauen schadet nicht
volle Fahrt voraus



um 19:54 Uhr
neuer Kurs 324 Grad

um 20:00 Uhr
Sehrohrtiefe

um 20:02 Uhr meldet der Horcher Kontakte,
es sind wieder 2 Frachter



um 20:09 Uhr
halbe Fahrt voraus

um 20:10 Uhr kann ich einen WarMelodyTyp Frachter erkennen



der 2. ein Frachter Typ L02
den werden wir uns vorknöpfen

um 20:18 Uhr
langsame Fahrt voraus

um 20:24 Uhr
kleine Fahrt voraus
neuer Kurs 298 Grad


wir haben ja nur noch 2 Zaunkönige,
für die soll ja die Gegnerfahrt über 10-14 Kn liegen
wir versuchen es trotzdem

um 20:28 Uhr
Maschinen stop

bin gespannt, wann ich das richtig einschätze
um 20:31 Uhr
kleine Fahrt zurück

um 20:32 Uhr
Maschinen stop

es ist 20:38 Uhr
Rohr 6 und Rohr 5 los

1 Minute später schlägt der erste Zaunkönig ein
trällert dem Feind ein schauriges Lied in der Abendstunde



der eine Sangeskünstler hat schon gereicht
schade,
der 2. ist schon unterwegs
ich wollte es zu gut machen,
war übereilig



ein kurzer zweistimmiger Akkord



es zieht ihn hinab,
in die eisige Flut
der War Melody Frachter sucht das Weite



auf seiner Reise in die Ewigkeit trennt er sich von Allerhandlei



um 20:42 Uhr
kleine Fahrt voraus

um 21:22 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


um 21:23 Uhr
auf alten Kurs gehen

sehen den ablaufenden Frachter



es ist 21:58 Uhr
es wird Zeit, den BdU zu informieren
fast 52000T sind zusammen gekommen, geht doch



mache meine Eintragungen im Logbuch
sind zum Schluss noch Mal 7000T dazu gekommen,
für die Zeit müssen wir zufrieden sein





es ist 22:37 Uhr
die Antwort des BdU ist eingetroffen
zurück zur Basis
nun ist es amtlich



wende mich an die Mannschaft,
herhören Männer
Befehl vom BdU
zurück zur Basis
jetzt heisst es äusserste Wachsamkeit
nur nicht auffallen
können uns nicht mehr wehren
nur auf unser Schnelligkeit und die Fähigkeit des Bootes vertrauen
reisst euch am Riemen
Morgen Mittag ne halbe Flasche Bier darauf
weitermachen


weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #17 von ossi60
Moin

nächste Folge der 37. FF von ossi60

wir haben immer noch den 22. Jan 1945

wir haben vom BdU die Order erhalten,
zurück zur Basis

es geht auf Mitternacht zu
um 23:38 Uhr meldet der Funker
empfange Funkmeßsignale

Alaaarm



im Wegtauchen sehen wir 2 B-24 Liberator anfliegen



mit Scheinwerfern suchen sie die Meeresoberfläche ab

um 23:40 Uhr
kleine Fahrt voraus



sie laden ab,
nicht zu knapp



die letzten beiden hätten uns in die ewigen Jagdgründe geschickt
wir sind aber tief genug



wir schreiben den 23. Jan 1945

um 01:01 Uhr
Sehrohrtiefe


um 01:09 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


es ist 10:28 Uhr
eine ruhige Fahrt





es ist 12:47 Uhr
das ist doch eine bodenlose Schweinerei
die Männer freuen sich auf ihr Mittagsbier
da meldet der Funker
empfange Funkmeßsignale
Einige glauben an einen Scherz des Funkers
nein, wirklich, Flugzeuge im Anflug

Alaaarm
also in die Tiefe



da kommen sie angebrummt,
wie zornige Hummeln





um 12:49 Uhr
kleine Fahrt voraus

warten auf Wabos,
die Explosionen liegen weit ab
kein Problem für uns

um 14:31 Uhr
Sehrohrtiefe

um 14:35 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


von weiteren Störungen jedweder Art bleiben wir an diesem Tag verschont

wir schreiben den 24. Jan 1945

12:33 Uhr
Mittagszeit
ja, natürlich, wann denn sonst
empfange Funkmeßsignale
wird vom Funker gemeldet



der Störenfried in seiner ganzen Pracht



die Besatzung hält Ausschau nach uns



er klinkt Wasserbomben aus





er hat schlecht gezielt
sie explodieren weit hinter uns

um 12:35 Uhr
kleine Fahrt voraus

um 14:05 Uhr
Sehrohrtiefe

um 14:11 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


es ist 20:18 Uhr
so muss es sein,
jetzt wo wir verschossen sind,
tauchen Schiffe in unmittelbarer Nähe auf



weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #18 von ossi60
Moin

nächste Folge der 37. FF von ossi60

wir schreiben den 25. Jan 1945

es ist 13:18 Uhr
wieder ein Einzelfahrer

für uns egal

um 13:51 Uhr meldet der Funker
empfange Funkmeßsignale

Alaaarm





das Aufgebot, das uns zur Strecke bringen soll,
wird immer grösser





um 13:52 Uhr
kleine Fahrt voraus



sie fliegen nicht nur in sehr enger Formation,
nein, jetzt gehen sie gemeinsam in den Sturzflug



werfen ihr Übergepäck ab



ja pass doch auf du Idiot
möchte man ihm zurufen,
das geht nicht gut

obwohl, uns kanns nur recht sein
der eine Flieger fliegt dem Anderen hinten drauf





folgerichtig stürzen die Beiden ab





Donnerwetter
das nenne ich ein stabiles Flugzeug



es ist 13:55 Uhr
wieder stürzen 2 im Paarflug auf uns nieder



werfen ihre Wabos ab,
weit hinter uns

sie machen den Abflug



um 15:20 Uhr
Sehrohrtiefe

um 15:57 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


auf der Karte werden 2 versenkte Schiffe angezeigt
aber nicht von uns,
da waren aber keine Schiffe



weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76, Dima-Strannik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #19 von ossi60
Moin

nächste Folge der 37. FF von ossi60

wir haben immer noch den 25. Jan 1945

es ist 16:51 Uhr

nicht Mal 1 Stunde ist seit dem letzten Angriff vergangen
wieder meldet der Funker
empfange Funkmeßsignale

Alaaarm



beim Wegtauchen empfangen wir weitere Signale
kommt also schon wieder ne ganze Horde





kleine Fahrt voraus

bei den Tommies kommt wohl langsam die letzte Garde zum Einsatz
der Heini überzieht seine Maschine,




fällt folgerichtig ins Wasser
das aus dem Flieger noch jemand rechtzeitig ausgestiegen ist,
möchte ich aber bezweifeln



da fällt schon wieder etwas ins Wasser



die gehen mit ihren Flugzeugen wie Anfänger um





ist ja wie bei einer Flugschau



wohl einer der älteren Piloten



alle Wabos fallen weit ab in Wasser



ein Wunder ist geschehen
an einer Absturzstelle ist ein Rettungsboot zu sehen
reichlich Matrosen drin



der letzte Mohikaner macht sich von dannen



wir empfangen noch seine Signale



es ist 16:57 Uhr
Sehrohrtiefe

um 17:02 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


auf der Karte wird wieder ein versenktes Schiff angezeigt
aber nicht von uns



wir schreiben den 26. Jan 1945

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76, Dima-Strannik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #20 von ossi60
Moin

nächste Folge der 37. FF von ossi60

wir schreiben den 26. Jan 1945

Heute sind wir 3 Wochen auf See

es gibt ja wohl keine Stunde zur Tages- wie zur Nachtzeit,
wo man seine Ruhe hat

es ist 03:27 Uhr
empfange Funkmeßsignale
meldet der Funker

Alaaarm
ab in die sichere Tiefe



um 03:29 Uhr
kleine Fahrt voraus

Suchscheinwerfer gehen an,
sie haben uns also geortet



die Pakete sind an uns adressiert





es ist 03:30 Uhr
die Wabos explodieren Einiges hinter uns







die Alten ertragen die Lage ohne grosse Aufregung
können auch die Geräusche einschätzen
sie wissen sich in Sicherheit
bei den Neuen ist es anders
sie werden zusehends unruhiger
spreche sie an
nehmt euch ein Beispiel an den Alten
da haben wir schon ganz andere Situationen durchlebt,
das hier ist doch gar Nichts
also nur die Ruhe Männer


es ist 05:01 Uhr
Sehrohrtiefe

um 05:30 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


es ist später Nachmittag
um 17:40 Uhr
empfangen wir wieder Funkmeßsignale
Alaaarm



hatte ich ja schon gesagt,
eigentlich ein schönes Flugzeug



um 17:42 Uhr
kleine Fahrt voraus

keine Wabos
wir waren wohl zu schnell



es ist 19:00 Uhr
Sehrohrtiefe

um 19:08 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


wir schreiben den 27. Jan 1945

es gibt auch stimmungsvolle Momente der angenehmeren Art





unser derzeitiger Standort
fahre auf dem Rückmarsch weiter westlich
ohne Aale ist das sinnlos,
näher an den Schifffahrtsrouten zu fahren
hoffe auch, so einigen Angriffen aus der Luft zu entgehen



schicken eine Meldung an den BdU
damit er weiss, wo wir abgeblieben sind



lege die weitere Strecke zurück fest
sind gut 3000 Km
fahren in einem weiten Bogen
bin nicht sicher,
ob uns das vor Luftangriffen schützt



es ist 12:06 Uhr
sitzen gerade zu Tisch
als die Antwort des BdU eintrifft
er bestätigt die bekannte Order
hatte mir weitere Informationen erhofft
war wohl Nichts



weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76, Dima-Strannik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #21 von ossi60
Moin

nächste Folge der 37. FF von ossi60

wir haben immer noch den 27. Jan 1945

es ist 19:45 Uhr
ein Einzelfahrer
irgendwie schon komisch,
jetzt wo wir keine Aale mehr haben,
sind mögliche Ziele viel näher an uns dran



wir schreiben den 28. Jan 1945

gegen 10:15 Uhr nehmen Wind und Seegang zu





es ist 14:05 Uhr
wir verdauen unser Mittagessen
empfange Funkmeßsignale
kommt die Störung durch den Funker

Alaaarm



genaugenommen kann der Funker ja Nichts dafür

dieser Haufen ist Schuld an der misslichen Lage



es ist 14:07 Uhr
kleine Fahrt voraus

14:08 Uhr
jetzt klinken sie ihre Fracht aus



Wasserbomben explodieren
hinter und neben uns
weit genug weg











der Li bittet mich, ich möge mich Mal um einen der Neuen kümmern

der Matrosenobergefreite Michael Keller meldet sich bei mir wie befohlen,
Sie scheinen sich in unserem Boot nicht wohl zu fühlen,
sie können ganz offen zu mir sein,
wir haben alle Mal so angefangen,
wenn es nicht geht,
ich zwinge sie nicht an Bord zu bleiben,
wenn wir in der Basis sind,
können sie aussteigen,
bis dahin müssen sie durchhalten,


Ich schäme mich so Herr Kaptain,
bin sonst nicht so ängstlich
aber es ist Alles so ungewohnt und fremd für mich,
diese Enge
Danke das sie Verständnis für mich haben


Ist schon gut
bis zur Basis müssen sie noch durchhalten,
das kann ich ihnen nicht ersparen
Alles klar, wegtreten


um 15:31 Uhr
Sehrohrtiefe

um 15:35 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


wir schreiben den 29. Jan 1945

es geht Heute weiter wie Gestern

es ist 02:46 Uhr
empfange Funkmeßsignale
meldet der Funker

Alaaarm



im Wegtauchen erkennen wir noch B-24 Liberator Bomber



um 02:47 Uhr
kleine Fahrt voraus

Suchscheinwerfer künden davon,
sie haben uns zuvor geortet



die Meeresverschmutzung geht weiter
eine nicht gerade kleine Zahl von Metallbehältern wird entsorgt



keine Gefahr von dem Dreck getroffen zu werden





es ist 03:02 Uhr
der Horcher meldet einen Kontakt
ist uns so ziemlich egal
da es sich um einen Frachter handelt



um 04:10 Uhr
Sehrohrtiefe

um 05:15 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


mehr geschieht an diesem Tag nicht
etwas Ruhe tut der Mannschaft gut

wir schreiben den 30. Jan 1945

es ist 00:19 Uhr
der Funker kommt mit einem Funkspruch
vom B-Dienst Herr Kaptain
ein Konvoi


ja gibts die denn noch



auch nicht gerade weit weg
und wieder diese Ungenauigkeit
haben die keine Zeit mehr,
die Schiffe annähernd zu zählen



wir haben keinen Auftrag Fühlung zu halten
also folgen wir unserem Kurs

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76, Dima-Strannik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #22 von ossi60
Moin

nächste Folge der 37. FF von ossi60

wir haben immer noch den 30. Jan 1945

es ist 07:34 Uhr

empfange Funkmeßsignale
meldet der Funker

Alaaarm



um 07:36 Uhr meldet der Horcher
2 Kontakte, Kriegsschiffe, langsame Fahrt, kommen näher

kleine Fahrt voraus

um 07:37 Uhr
Schleichfahrt
neue Tiefe 164 Meter


jetzt bloss nicht mit irgendwelchen Kriegsschiffen einlassen

um 07:40 Uhr der nächste Kontakt
wieder ein Kriegsschiff

um 07:42 Uhr
neuer Kurs 002 Grad

um 07:43 Uhr ein weiterer Kontakt
noch ein Kriegsschiff
das ist wohl eine Einsatzgruppe
war bestimmt nicht falsch,
auf Tiefe zu gehen

wir sind schon in 140 Meter Tiefe



um 07:46 Uhr meldet der LI
Boot kommt in kritische Tiefe

da waren wir dem alten Boot schon tiefer, mein Lieber

es ist 08:08 Uhr
eine Einsatzgruppe mit Begleitträger ist über uns





wir verhalten uns ruhig

die Einsatzgruppe läuft ab

um 08:57 Uhr
neue Tiefe 060 Meter
Schleichfahrt aufheben


um 09:07 Uhr
Sehrohrtiefe

um 09:20 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


um 11:04 Uhr
auf alten Kurs gehen

habe beim letzten Tauchgang den OGefr Keller still beobachtet
scheint mir ruhiger und gelassener geworden zu sein
jetzt ist wohl etwas die Spannung von ihm genommen

es ist 12:08 Uhr
Mittagszeit
es ist eingedeckt
empfange nicht meine Mahlzeit

verdammt noch Mal

empfange Funkmeßsignale

meldet der Funker
Alaaarm



wieder sind es einige Störenfriede



um 12:09 Uhr
kleine Fahrt voraus

ein paar Nettigkeiten explodieren hinter uns



um 14:04 Uhr
Sehrohrtiefe

um 14:11 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


es ist 15:41 Uhr
ja leck mich
der Funker meldet
empfange Funkmeßsignale

Alaaarm
wieder abwärts



dieses Mal ne Nummer grösser



die Wabos stellen kein Problem für uns dar

um 15:43 Uhr
kleine Fahrt voraus



auch die nächsten Wabos stören uns nicht

um 17:09 Uhr
Sehrohrtiefe

um 17:17 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


hoffen auf eine längere Verschnaufpause

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76, Dima-Strannik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #23 von ossi60
Moin

nächste Folge der 37. FF von ossi60

wir haben immer noch den 30. Jan 1945

Himmeldonnerwetter
es ist 19:44 Uhr
schon wieder meldet der Funker
empfange Funkmeßsignale

Alaaarm



kleine Fahrt voraus



Suchscheinwerfer gehen an



jetzt gehen sie runter



Wabos werden ausgeklinkt



fallen ohne Schaden anzurichten ins Wasser



es ist 19:48 Uhr
nun gehen welche hoch
wir sind aber schon ein Ende weg und in 70 Meter Tiefe







stellt Alles kein Problem für uns dar

um 21:57 Uhr
Sehrohrtiefe

um 22:08 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


unser Kandidat macht sich, erträgt die Situation erstaunlich gelassen

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #24 von ossi60
Moin

nächste Folge der 37. FF von ossi60

wir haben immer noch den 30. Jan 1945

das gibts doch gar Nicht
die müssen doch da oben zusammenstossen


wir sind erst seit ein paar Minuten aufgetaucht
da meldet der Funker schon wieder
empfange Funkmeßsignale

Alaaarm



dieses Mal kommen wieder grosse Kaliber



um 22:17 Uhr
kleine Fahrt voraus
keine Detonationen

wir schreiben den 31. Jan 1945

es ist 00:10 Uhr
Sehrohrtiefe

um 00:17 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


es ist 01:47 Uhr
empfange Funkmeßsignale
meldet der Funker

Alaaarm
Flüche schallen durchs Boot
der Teufel soll die da oben holen

um 01:48 Uhr
kleine Fahrt voraus

es geschieht Nichts

um 03:20 Uhr
Sehrohrtiefe

um 03:57 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


endlich haben wir Zeit die Batterien aufzuladen
es ist 12:56 Uhr
sind gerade mir dem Essen fertig

wieder werden wir von Luftfahrzeugen angegriffen
empfange Funkmeßsignale
meldet der Funker

Alaaarm



Flugboote sind es jetzt



um 12:57 Uhr
kleine Fahrt voraus

wir werden immer besser
wurden wieder nicht gesehen

um 14:28 Uhr
Sehrohrtiefe

um 14:34 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


das ist doch nicht zu glauben

es ist 15:56 Uhr
der Funker meldet
empfange Funkmeßsignale

Alaaarm



schwer beladen
aber nicht mit den Schätzen des Orients



kleine Fahrt voraus

sie versuchen es zwar,
aber sie können die Geschenke nicht an den Mann bringen



um 17:53 Uhr
Sehrohrtiefe

um 18:00 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


immerhin haben sie uns dieses Mal für einige Stunden in Ruhe gelassen
aber um 23:02 Uhr ist es wieder so weit
empfange Funkmeßsignale
meldet der Funker

Alaaarm
ab in die Tiefe



um 23:03 Uhr
kleine Fahrt
wieder hat sich unsere Übung und Geschwindigkeit ausgezahlt
es geschieht Nichts

wir schreiben den 01. Feb 1945

um 02:16 Uhr
Sehrohrtiefe

um 02:24 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


bis hierher haben wir es schon geschafft



langsam kann man mich kreuzweise

wir sind noch keine 10 Minuten an der Oberfläche
empfange Funkmeßsignale
meldet der Funker
Alaaarm
Flüche werden ausgestossen,
deren Inhalt wiederzugeben verbietet sich hier

um 02:34 Uhr
kleine Fahrt voraus

Wasserbomben explodieren
richten keinen Schaden an





nun fliegt er wieder nach Hause



die Mannschaft wird zusehends unruhiger
auch mir geht die Häufung der Luftangriffe an die Nerven
aber es ist kein Grund lauthals im Boot rumzuquatschen

um 03:34 Uhr habe ich die Faxen dick
Schleichfahrt

na also, jetzt herrscht Ruhe

es ist 06:54 Uhr
Sehrohrtiefe
Schleichfahrt aufheben


ich habe mich mit dem LI besprochen
wir wollen den Rest der Fahrt in Schnorcheltiefe fahren,
der LI gab mir auch zu verstehen,
das das Boot dann mehr Fahrt machen würde,
bei gleichem Leistungseinsatz der Maschinen
das war beim alten Boot noch anders,
dort mussten wir mit erhöhtem Leistungseinsatz fahren,
um die Geschwindigkeit zu halten

hadere mit mir Selbst,
hätte ich ja auch nach der Einweisung in der Werft wissen müssen

es ist 07:01 Uhr
Schnorchel ausfahren
Schnorcheltiefe


um 07:03 Uhr
langsame Fahrt voraus

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her - 1 Jahr 9 Monate her #25 von ossi60
Moin

nächste Folge der 37. FF von ossi60

wir haben immer noch den 01. Feb 1945

das ist doch einfach unglaublich

es ist 07:37 Uhr
gute 30 Minuten fahren wir in Schnorcheltiefe
empfange Funkmeßsignale
meldet der Funker
das können wir mittlerweile mitsingen
danach ist uns aber nicht zu Mute

Alaaarm

um 07:39 Uhr
kleine Fahrt voraus

hat uns wohl nicht erfasst



um 09:35 Uhr
Sehrohrtiefe

um 09:41 Uhr
Schnorcheltiefe
langsame Fahrt voraus


tatsächlich stellen wir fest,
das Boot macht 2-3 Kn mehr Fahrt in Schnorcheltiefe
als wenn wir aufgetaucht fahren würden

wir kommen gut voran
die Ruhe findet um 17:42 Uhr ihr schnelles Ende

empfange Funkmeßsignale
meldet der Funker

Alaaarm



wieder dicke Brummer im Anflug



man hat uns nicht erfasst

um 17:43 Uhr
kleine Fahrt voraus

um 20:02 Uhr
Sehrohrtiefe

um 20:11 Uhr
Schnorcheltiefe
langsame Fahrt voraus


ja Himmel Herrgott noch Mal

es ist 21:15 Uhr
empfange Funkmeßsignale
meldet der Funker

Alaaarm

eine Nummer kleiner dieses Mal



um 21:16 Uhr
kleine Fahrt voraus

wieder geschieht Nichts
soll uns recht sein

wir bleiben etwas länger unten

wir schreiben den 02.Feb 1945

Heute sind wir 4 Wochen auf (unter) See

um 00:22 Uhr
Sehrohrtiefe

um 00:29 Uhr
Schnorcheltiefe
langsame Fahrt voraus


knappe 4 Stunden Ruhe sind uns dieses Mal vergönnt

um 04:19 Uhr ist es damit schon wieder vorbei

empfange Funkmeßsignale
meldet der Funker

also wieder abwärts, mit Tempo pronto
Alaaarm



um 04:20 Uhr
kleine Fahrt voraus

keine Wabos

um 07:02 Uhr
Sehrohrtiefe

um 07:16 Uhr
Schnorcheltiefe
langsame Fahrt voraus


da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt
da fliegt wohl alles rum was Rang und Namen hat


es ist 07:52 Uhr
wieder meldet sich der Funker
empfange Funkmeßsignale

Alaaarm

die Nerven liegen blank bei der Mannschaft



Männer,
auch ich kann mir was Schöneres vorstellen,
als ständig Alarmtauchübungen zu veranstalten
aber so lange wir keinen aufs Dach bekommen,
ist das Alles halb so schlimm,
also mehr Ruhe und Gelassenheit


kleine Fahrt voraus

wir dürfen feststellen,
wir sind wohl zu schnell für den Gegner,
bevor er uns erfasst,
sind wir schon verschwunden,
oder die haben keine Wabos dabei

um 10:01 Uhr
Sehrohrtiefe

um 10:08 Uhr
Schnorcheltiefe
langsame Fahrt voraus


um 15:01 Uhr kommt ein Funktelegramm vom OKW rein
die Versenkungszahlen des letzten Monats
oh, oh, oh, nicht berauschend das Ergebnis



es ist 16:28 Uhr
wieder empfangen wir Funkmeßsignale

und wieder wird
Alaaarm
ausgelöst



wieder die dicken Brummer



wieder Nichts

um 18:14 Uhr
Sehrohrtiefe

um 18:19 Uhr
Schnorcheltiefe
langsame Fahrt voraus


wir schreiben den 03. Feb 1945

schon am frühen Morgen geht es schon wieder los

um 02:33 Uhr sprechen unsere Empfänger an

Alaaarm

um 02:34 Uhr
kleine Fahrt voraus



wir warten vergeblich auf Wasserbomben

um 03:59 Uhr
Sehrohrtiefe

um 04:05 Uhr
Schnorcheltiefe
langsame Fahrt voraus


weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 1 Jahr 9 Monate her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #26 von ossi60
Moin

nächste Folge der 37. FF von ossi60

wir haben immer noch den 03. Feb 1945

es ist 12:38 Uhr

bis hierher sind wir unbeschadet gekommen



lege den restlichen Kurs bis zur Basis Trondheim fest
sind ca. 1100 Km



es ist 12:42 Uhr
Auftauchen
will das Boot durchlüften
die Abgase im Boot sind nicht gut für uns



das Wetter ist mittelprächtig







obwohl das Wetter nicht so schlecht ist,
Dusche gibt es trotzdem



fast 5 Stunden bleiben wir ungestört
dann empfangen wir wieder Funkmeßsignale

Alaaarm





keine Wabos

um 21:45 Uhr
Sehrohrtiefe

um 21:51 Uhr
Schnorcheltiefe
langsame Fahrt voraus


jetzt geht dieser Mist schon wieder los
wir schnorcheln noch nicht Mal eine Stunde

wieder schlagen unsere Empfänger an

Alaaarm

um 22:48 Uhr
kleine Fahrt voraus



wieder können wir keine Wabos vernehmen

wir schreiben den 04. Feb 1945

um 00:45 Uhr
Sehrohrtiefe

um 00:53 Uhr
Schnorcheltiefe
langsame Fahrt voraus


es geht weiter der Basis entgegen

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #27 von ossi60
Moin

nächste Folge der 37. FF von ossi60

wir haben immer noch den 04. Feb 1945

wir kommen den ganzen Tag zügig und ungestört voran

es ist 22:58 Uhr
der Horcher meldet
Kontakt , Frachter, schnell, kommt näher

sehe im Sehrohr einen Postdampfer

um 23:00 Uhr
kleine Fahrt voraus
neue Tiefe 24 Meter




um 23:16 Uhr
Schnorcheltiefe
langsame Fahrt voraus


wir schreiben den 05. Feb 1945

es ist 05:24 Uhr
Kontakt, Frachter
meldet der Horcher

es ist ein Hafenschlepper

neue Tiefe 20 Meter



1 Minute später meldet der Horcher weitere Kontakte,
alles Frachter, entfernen sich aber



es ist 05:32 Uhr
der Horcher meldet ein Kriegsschiff, in schneller Fahrt, näherkommend



wir gehen um 05:45 Uhr wieder auf Schnorcheltiefe

1 Stunde vergeht

es ist 06:49 Uhr
der Horcher meldet
Kontakt, Kriegsschiff, schnell

um 06:51 Uhr
kleine Fahrt voraus

2 Minuten später sichte ich einen deutschen Zerstörer Typ 36



er fährt an uns vorbei



um 06:54 Uhr
langsame Fahrt voraus

um 07:44 Uhr haben wir den nächsten Kontakt
ein grosser Frachter, deutsch



es ist 09:25 Uhr
sehe im Sehrohr 2 Kriegsfischkutter



5 Minuten später noch einen,
dieses Mal auf der Backbordseite



noch ca. 6-7 Stunden,
dann werden wir anlegen

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her - 1 Jahr 9 Monate her #28 von ossi60
Moin

letzte Folge der 37. FF von ossi60

wir haben immer noch den 05. Feb 1945

es ist 09:55 Uhr

plötzlich hören wir laute Schrammgeräusche
das Boot bewegt sich ruckelnd

verdammter Mist
wir schleifen mit dem Rumpf über den Grund
hier muss eine Sandbank sein
habe noch vor einiger Zeit die Tiefe unterm Kiel abgefragt

der Kontakt mit dem Grund war aber nicht so heftig
kurz darauf kommt schon die Klarmeldung
Täuschkörperwerfer bereit

um 10:05 Uhr
Auftauchen



es ist 10:07 Uhr
es sind noch ca. 120 Km bis zum Anlegen

die Brückenwache bleibt wachsam





Sonnenaufgang



ein kleiner Netzleger



es ist 12:12 Uhr
immer noch schneebedeckt



ein Flottenbegleiter hält auf uns zu



ständig kommen Meldungen der Brücke über gesichtete Schiffe
um 16:10 Uhr kreuzt ein Schnellboot unseren Kurs



es fährt dann aber mit Abstand an uns vorbei



es ist 16:18 Uhr
kleine Fahrt voraus

die sind bestimmt nicht zu unserem Empfang hier



es ist 16:30 Uhr
der Bunker liegt voraus



wenige Minuten später legen wir an

Boot festmachen
Maschinen aus


Lasse die Mannschaft antreten
Männer
wir sind glücklich heimgekehrt
unser neues Boot hat seine Feuertaufe glänzend bestanden
auch euch möchte ich meine Anerkennung aussprechen,
habt euch schnell auf das Boot eingestellt
ich will nicht vergessen,
das wir einige neue Kameraden an Bord haben,
für euch war es der erste richtige Einsatz,
habt euch wacker geschlagen
genug der Sabbelei
will euch nicht länger aufhalten
wir sehen uns in etwa 3 Wochen wieder,
alle gesund und munter
in den Urlaub wegtreten




2 Beförderungen werden ausgesprochen
befördert werden
der Matrosenobergefreite Ewald Massmann wird zum Matrosenhauptgefreiten befördert
der Matrosenobergefreite Harald Vogler wird zum Matrosenhauptgefreiten befördert.
die Beiden gehören zu den ältesten Mitgliedern der Mannschaft,
sind quasi Männer der ersten Stunde,
ihre Beförderung war überfällig


der Stabsbootsmann Bruno Baltz wird zum Sani qualifiziert.

Einige Mitglieder der Mannschaft dürfen sich über Auszeichnungen freuen.

31 Tage dauerte unsere Feindfahrt,
besonders erwähnenswert sind die 37 Luftangriffe,
derer wir uns erwehren mussten.
Das wir unbeschadet davongekommen sind,
verdanken wir nicht nur unseren persönlichen Leistungen,
nein, es ist wesentlich der Verdienst des Bootes,
es geht einfach wesentlich schneller unter Wasser.
Auch die hohe Fahrgeschwindigkeit unter Wasser tut ein Übriges,
man ist viel weiter vom Tauchpunkt weg.

es ist der 06. Feb 1945
es ist 07:00 Uhr
ich bin in der Unterkunft
mache mich gerade fertig, will gleich zur Kommandantur
da klopft es an der Tür
Herein
die Tür öffnet sich,
herein tritt der OGefr Keller
nimmt Grundstellung ein

Herr Obergefreiter, was gibt es, kann ich etwas für sie tun

Herr Kaptain,
ich wollte sie fragen und bitten,
ob ich nicht in ihrer Mannschaft bleiben kann
ich glaube, das meine Ängstlichkeit nur am Anfang vorhanden war,
weil Alles so ungewohnt war


Herr Keller
das freut mich,
das sie sich entschieden haben
bei uns bleiben wollen
ja, meine Offiziere und auch ich haben sie im weiteren Verlauf der Feindfahrt,
nach unserem Gespräch, beobachtet,
wir durften zu unserer Freude feststellen,
das sie mit jedem Tag unerschrockener auf die Situationen reagiert haben
wenn es also ihr freier Wille ist,
so heisse ich sie nochmals herzlich in unserer Mannschaft willkommen.


Wir besiegeln das mit einem Handschlag.

Sichtlich erfreut meldet er sich ab.

Ich nehme seine Personalpapiere aus dem Umschlag
lege sie in meinen Stahlschrank zurück.
Ein Punkt weniger, den ich bei der Kommandantur zu besprechen habe.
Bin ehrlich froh darüber, der LI hatte mir schon vorher gesagt,
das wird Mal ein ganz Guter.

So, hier endet meine Berichterstattung über die 37. Feindfahrt von ossi60, seiner Mannschaft und U-3502
Ich hoffe, das Bilder und Worte einen Eindruck über das Geschehene vermitteln konnten,
ja, das so etwas wie Miterleben aufgekommen ist.

Wenn es gefallen hat, dann lesen und sehen wir uns wieder,
wenn es heisst: Leinen los, Maschinen langsame Fahrt voraus zur 38. Feindfahrt.

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 1 Jahr 9 Monate her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, kpt.nemo67, Nattou76, KptGraubart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #29 von ossi60
Moin

Erste Folge der 38. FF von ossi60

Vorwort
schon bei der letzten Feindfahrt plagten mich heftige Ohrenschmerzen,
habe mich deshalb im Anschluss an die letzte FF in die Obhut des Sanis begeben,
es wurde eine Mittelohrentzündung diagnostiziert.
Ich wurde umgehend in ein Lazarett nach Hamburg geflogen,
der Flug tat mir auch nicht gut,
gleich am nächsten Tag wurde ich operiert,
ist eigentlich überflüssig,
so etwas heilt von selbst aus,
wurde mir vom Stabsarzt mitgeteilt,
scheinbar hat aber die Marineführung in ihrem Fall interveniert,
damit sie bei der nächste FF nicht ausfallen
sie bekommen auch keinen zusätzlichen Genesungsurlaub

na toll

2 Tage nach der OP bekam ich ein Telegramm vom BdU
mein lieber ossi60 STOP
habe mit Freuden erfahren,
das ihre OP gut verlaufen ist
STOP
sie also wieder hergestellt sind STOP
unsere Personallage ist ihnen ja bekannt STOP
kann auf sie nicht verzichten STOP
ordne hiermit ihr schnellstmögliches Auslaufen an STOP
bin mir ihres Verständnisses sicher STOP
gute Jagd STOP

also fuhr ich baldmöglichst nach Trondheim
unser Auslaufen ist für den 26. Feb 1945 festgelegt worden

habe mich am Abend vorher noch mit dem LI getroffen
hat nichts Anderes zu tun,
als blöde Sprüche über meine Ohrenklappe zu machen
richtige Seebären und Piraten würden eine Augenklappe tragen,

nur meiner guten Erziehung konnte er es verdanken,
das er nicht umgehend ein Fernfahrerbier zu kosten bekam

aber dann im weiteren Verlauf des Gespräches bekam ich alle notwendigen Informationen,
unserem Auslaufen steht Nichts im Wege,
auch die Besatzung ist schon vollzählig erschienen

dann wollen wir früh schlafen gehen
geht Morgen früh los


wir schreiben den 26. Feb 1945

es ist 06:16 Uhr
ich komme zum Liegeplatz des Bootes
die Mannschaft ist angetreten

der LI tritt vor und macht Meldung
Boot und Mannschaft klar zum Auslaufen Herr Kaptain

danke LI, eintreten

ich lasse meinen Blick über die Gesichter der Mannschaft gleiten
kein jungenhaftes Grinsen ist zu sehen,
es sind die Gesichter von Männern, die viele brenzlige Situationen durchlebt haben
in die die Geschichte ihre Kerben geritzt hat
da haben sicher auch Einige gestern zu tief ins Glas geschaut
selbst hier im Bunker bei dem fahlen Licht ist das gut zu sehen
egal, es ist eine gute Mannschaft
auf sie ist Verlass

Moin Männer

Moin Herr Kaptain

Alles klar ?

Jawoll Herr Kaptain


Es gibt keine Verschnaufpause für uns
jedes Boot, jeder Mann wird gebraucht
die Lage in der Heimat sieht nicht gut aus,
das wisst ihr Alle,
trotzdem darf es für uns kein Zaudern geben,
wir stellen uns den Herausforderungen
ich danke euch Allen,
das ihr wieder vollzählig angetreten seid
nun genug der Rede
wir wollen uns gegenseitig Glück wünschen
auf Stationen wegtreten
klar machen zum Ablegen


es ist 06:21 Uhr
kleine Fahrt voraus



da können wir prima durchfahren



schemenhaft kann man 2 der neuen Boote sehen



langsame Fahrt voraus

lege den weiteren Kurs fest



stolz flattert unsere Flagge im Wind
die Brückenwache bei ihrem Auftrag





es ist 06:28 Uhr
Schnorchel ausfahren
ich will schnellstens von der Oberfläche verschwinden



alle Vorbereitungen abgeschlossen



um 06:29 Uhr
Schnorcheltiefe

wir fahren dann mit 2-3 Kn höherer Geschwindigkeit,
bei gleicher Maschinenleistung
hört sich nicht nach Viel an,
aber es läppert sich zusammen

vom Sonnenaufgang bekommen wir so gut wie nichts mit



weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #30 von ossi60
Moin

nächste Folge der 38. FF von ossi60

wir haben immer noch den 26. Feb 1945

es ist 10:42 Uhr

wir fahren in Schnorcheltiefe
bringt uns 2 Vorteile
wir werden nicht so leicht entdeckt,
ausserdem erhöht sich unsere Fahrt

leider ist das Gewässer hier teils sehr flach
sind ja bei unserer ersten Einfahrt hierher mit dem Grund in Berührung gekommen



es ist 10:47 Uhr
ich will es Mal so ausdrücken
die Luft wird immer dünner
lasse ständig die Tiefe unterm Kiel prüfen



langsam wird es doch brenzlig
um 10:48 Uhr
neue Tiefe 11 Meter
kleine Fahrt voraus




es ist 13:07 Uhr
haben mittlerweile wieder tieferes Fahrwasser
lasse wieder auf Schnorcheltiefe gehen

langsame Fahrt voraus

um 13:10 Uhr passieren wir den Leuchtturm am Eingang der Fahrrinne



ein neutrales Schiff fährt vor uns so ziemlich auf unserem Kurs



es ist 15:22 Uhr

ein deutscher Zerstörer vom Typ 36A
fährt hier wohl Sicherung
hat ganz schön Geschwindigkeit drauf



sie bemerken uns,
können das was sie sehen wohl einordnen
fahren weiter ihren Weg



etwa 2,5 Stunden machen wir Strecke
sind jetzt einen halben Tag unterwegs

um 17:59 Uhr meldet der Funker
empfange Funkmeßsignale

Alaaarm
wir fahren mit unserem Expressfahrstuhl in die Tiefe



sie hätten uns doch etwas mehr Zeit geben sollen
so früh war das nicht nötig

um 18:00 Uhr
kleine Fahrt voraus

der Horcher meldet einen Frachter
kann uns im Moment so ziemlich wurscht sein



Minuten vergehen in gespannter Stille
wir können keine Detonationen von Wasserbomben vernehmen
waren wohl wieder Mal schnell genug von der Oberfläche verschwunden





um 20:06 Uhr
Sehrohrtiefe

ein Rundblick zur Kontrolle
um 20:13 Uhr
Schnorcheltiefe
langsame Fahrt voraus


nun kann ich mir mal den Briefumschlag vornehmen,
den sie mir in der Kommandantur übergeben haben

ist nur 1 Blatt Papier drin
wir sollen zum PQ AK 32 fahren



sind ca 4500 Km bis dahin
da sind wir schon erheblich weiter gefahren



es ist 21:57 Uhr
lege den weiteren Kurs fest
ich wähle bewusst einen weiten Bogen
wenn wir zu nahe an das Inselreich ranfahren,
bekommen wir es sicher mit Bienen und Sicherungsfahrzeugen zu tun
dazu ist später sicher noch genug Gelegenheit



wir schreiben den 27. Feb 1945

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76, KptGraubart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Magic1111
Powered by Kunena Forum