[SH3] ossi60 fährt U-Boot 1944

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #61 von ossi60
Moin

Endlich
Heute kann ich beginnen,
über die 34. FF von ossi60, seiner Mannschaft und U-123 zu berichten.


unsere letzte Feindfahrt dauerte keine 14 Tage.
befürchte, das uns dieses Mal was Anderes ins Haus steht.

grosse Instandsetzungen waren ja nicht nötig,
allein die Bereitstellung der nötigen Ausrüstung und Verpflegung gestaltet sich immer schwieriger

Es gab wohl einige Kuriositäten bei einigen Mannschaftsmitgliedern,
ihr Erscheinen zu Hause nach so kurzer Abwesenheit war oft unerwartet
ich will die Namen nicht nennen,
es soll zu Handgreiflichkeiten gekommen sein,
da wäre das letzte Wort noch nicht gesprochen,
nötigenfalls werde er das mit Nachdruck regeln,
ach , wurde er gefragt,
das blaue Auge hast du dir wohl selber zugefügt,
der Kerl soll sich in acht nehmen beim nächsten Mal,
meine Kleine wird sich das auch genau überlegen in der Zukunft

auch sonst gibt es unerfreuliche Nachrichten
immer mehr Trümmerlandschaften, wohin du auch schaust,
immer länger wird die Liste mit den Kameraden,
versenkt, verschollen, in Gefangenschaft,
viele über Jahre gut bekannt, befreundet.

Wir dürfen uns nicht diesen düsteren Betrachtungen hingeben
ein neuer Auslaufbefehl wurde erteilt
die Mannschaft ist erfreulicherweise komplett
gesund könnte stimmen, munter wohl weniger

Habe noch ein Mal nachgeschaut wie die neue Funkmeßanlage heisst,
die uns das letzte Mal eingerüstet wurde: FuMO-61, "Hohentwiel

wir schreiben den 02. Jun 1944
es ist 05:50 Uhr

die Mannschaft ist angetreten
nehme die Meldung des LI entgegen
Boot und Mannschaft klar zum Auslaufen Herr Kaptain

danke LI, eintreten
Moin Männer,
Moin Herr Kaptain

schallt es mir vielstimmig entgegen
wie ich sehe seid ihr, bis auf kleine Blessuren, munter
alle sind wieder dabei, das freut mich
keine lange Rede
wollen uns gegenseitig Glück wünschen
einsteigen, auf Stationen
klar bei Auslaufen


es ist 05:52 Uhr
wir legen ab



langsame Fahrt voraus
auf befohlenen Kurs gehen




wir haben ein Topwetter

wir sind gerade 2 - 3 Minuten unterwegs

Sirenen heulen ihr Lied

Luftalarm
der Funker meldet
empfange Funkmeßsignale

feindliche Bomber fliegen unsere Basis an
ich sehe keinen Sinn darin im Hafenbecken zu tauchen
Flak besetzen,
gebt es ihnen




die Bomber feuern mit ihren Bordgeschützen





der erste Bomber wird in Brand geschossen



abwärts heisst es nun für ihn
an eine sichere Landung ist nicht zu denken



der Bomber dreht sich um seine Längsachse



jetzt versucht er sich gar als U-Boot



ist prommt in die Hose gegangen,
es mangelt im Hafenbecken an Tiefe



Bomber um Bomber wird vom Himmel geholt
unsere Jungs mischen kräftig mit







da hat es den nächsten erwischt
brennend stürzt er ab
Fallschirme sind zu sehen



ein Bomber stürzt vor uns ins Wasser
das hätte noch gefehlt,
das er auf unser Boot fällt



weitere Überlebende hängen an ihren Fallschirmen
unsere Jungs an den Flakgeschützen haben zwar kräftig mitgemischt,
ein Abschuss können wir allerdings nicht verbuchen



wieder ganz schön voll im Hafen



die Sirenen sind verklungen
der Betrieb läuft weiter, als wäre nichts geschehen,
wir fahren wieder unseren Kurs aus dem Hafen raus



es ist 06:31 Uhr
wir fahren immer noch mit besetzter Flak
das Wetter ist gut, was solls,
ist immer noch besser als in der engen Röhre
plötzlich, völlig unvermittelt, beginnen unser Flak zun schiessen
ich kann nicht mehr eingreifen
wir holen eine JU 52 Mausi vom Himmel



lasse die Betroffenen zu mir in die Zentrale kommen
es sind
der Stabsoberbootsmann Konrad Schmitt, er hat alle 33 FF mitgemacht
der Stabsoberbootsmann Axel Eckermann, er hat 29 FF mitgemacht
der Matrosenhauptgefreite Emmo Cohausz, auch alle 33 FF
und der Matrosenhauptgefreite Adolf Zahn, ebenfalls alle 33 FF absolviert.

ja seid ihr denn wahnsinnig
alle Ziele angreifen heisst "feindliche Ziele"
was soll ich denn mit euch machen ?

ihr bekommt einen Eintrag in eure Personalpapiere
ihr könnt sicher sein, das die GeStaPo auf der Matte steht, wenn wir heimkommen

alle beteuern es sei ein Vesehen gewesen
wegen der Sonne und eben auch das andere Aussehen

könnt von Glück sagen das wir euch brauchen
hätte nicht übel Lust zurückzufahren
ihr bleibt an Bord
gab ja bisher keine Klagen
wegtreten


unser Auftrag
PQ FW 18
da haben wir das Theater
ne halbe Weltreise
möchte mal wissen, was wir da unten sollen



kleiner Blick auf die Karte zur Orientierung



lege den Kurs für die nächsten Tage fest
durch den Golf von Biskaya



na das war ja ein Start mit mehrfachem Knalleffekt
wollen hoffen, es ist kein schlechtes Ohmen

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, JPB, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #62 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

es ist Nachmittags
einige Stunden hat man uns in Ruhe fahren lassen

es ist 15:00 Uhr
Das OKW meldet die Versenkungszahlen vom letzten Monat
das Funktelegramm ist auf ungeklärte Weise verschwunden

es ist 15:32 Uhr
der Funker meldet
empfange Funkmeßsignale
kurz darauf meldet die Brücke
Flügzeug gesichtet

Alaaarm



sie kommen zu mehreren, das ist einer von ihnen



Wasserbomben
meldet der Horcher

wir sind noch nicht so tief
aber die Wabos liegen alle hinter uns



hier die gegnerische Mannschaft
eigentlich ziemlich unverschämt von denen
wir wollen doch nichts von euch,
lasst uns doch auch in Ruhe





Blick ins Cockpit



hier der Kommandant



um 15:35 Uhr
kleine Fahrt voraus

wir hören weitere Detonationen
kein Problem für uns

es ist 18:52 Uhr
Sehrohrtiefe

um 19:10 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


langsam erhebt sich unser Boot aus den Fluten





wir erleben einen schönen Sonnenuntergang
na ja, die Brückenwache jedenfalls





wieder ist Jan Schüpp auf grosser Fahrt



im Moment ist Alles ruhig
Boot durchlüften ist angesagt



wenn wir noch Mal unter Wasser gezwungen werden,
bleiben wir unten und fahren mit dem Schnorchel weiter
die Fahrt wird lang genug
wird noch genug verlangt von den Jungs

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #63 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

wir schreiben immer noch den 02. Jun 1944

es ist 21:40 Uhr

wir werden von einem Feindflugzeug überrascht

der Funker meldet
empfange Funkmeßsignale

als wir den Flieger sehen ist er schon sehr nahe
trotzdem entscheide ich
Alaaarm,
ab in die Tiefe



er strahlt uns mit seinem Suchscheinwerfer an
dann übergibt er seine Expresspakete



es rummst ganz ordentlich
verdammt gut gezielt
wir waren noch nicht tief genug
Flakgeschütz beschädigt
meldet der LI
das Boot ist beschädigt

da haben wir noch Mal Glück gehabt



eine Minute später explodieren weitere Wabos
hinter uns,
wir sind auch schon tief genug
kleine Fahrt voraus



wir schreiben den 03. Jun 1944

um 00:22 Uhr
Schnorcheltiefe
Schnorchel ausfahren


um 00:39 Uhr
halbe Fahrt voraus

es ist 02:23 Uhr
der Mond und die Sterne spenden fahles Licht



es ist 06:43 Uhr
Auftauchen

müssen ja das Boot reparieren,
so lange das Wetter mitspielt
die Mechaniker machen sich umgehend an die Arbeit



kurz darauf meldet der LI
Flackgeschütz repariert

bleiben doch aufgetaucht
wollen das Boot gleich Mal durchlüften
Schnorchel einfahren

es ist 21:01 Uhr
es dämmert
gehen wieder auf Schnorcheltiefe
ist mir sicherer
Schnorchel ausfahren

wir schreiben den 04. Jun 1944

es ist 06:03 Uhr
viel sieht man nicht von uns



manchmal etwas mehr



sind jetzt an der NW Ecke von Spanien angelangt



es ist 07:24 Uhr
Auftauchen
Schnorchel einfahren




es ist ein ausgesprochenes Mistwetter



lege den Kurs für die nächsten Tage fest
um 07:26 Uhr
langsame Fahrt voraus



wir schreiben den 05. Jun 1944

es ist 03:57 Uhr
Nebel zieht auf

im Laufe des Tages nimmt der Wind ab
um 17:00 Uhr sind es nur noch 7m/s



weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #64 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

wir schreiben immer noch den 05. Jun 1944

es ist 21:41 Uhr
Sehrohrtiefe
wollen rundhorchen
Nichts

um 22:00 Uhr
Auftauchen

wir schreiben den 06. Jun 1944

es ist 03:50 Uhr
ein Einzelfahrer wird gemeldet

um 03:54 Uhr
volle Fahrt voraus
neuer Kurs 265 Grad




es ist 05:06 Uhr
Sehrohrtiefe

na das passt ja
um 05:08 Uhr meldet der Horcher
Kontakt, Frachter, langsam



um 05:09 Uhr
Auftauchen

um 05:27 Uhr
Sehrohrtiefe

um 05:30 Uhr haben wir wieder Kontakt zu dem Frachter



um 05:31 Uhr
Schnorcheltiefe
Schnorchel ausfahren


um 05:43 Uhr
Sehrohrtiefe

um 05:48 Uhr stellt der Horcher wieder Kontakt her

um 05:51 Uhr
Schnorcheltiefe

es ist 05:57 Uhr
ich kann im Sehrohr das Ziel ausmachen
ein grosser Frachtdampfer



ein richtig fetter Brocken
genau das hat mir der Arzt verschrieben
neuer Kurs 304 Grad



es ist 06:53 Uhr
sind jetzt fast auf seiner Höhe
schwenken nun ein
neuer Kurs 269 Grad



jetzt ändert der Frachter seinen Kurs
fährt deutlich mehr Kurs N
hält fast auf uns zu

um 06:57 Uhr
Sehrohrtiefe
langsame Fahrt voraus
Schnorchel einfahren


um 06:58 Uhr
neuer Kurs 233 Grad

um 06:59 Uhr
kleine Fahrt voraus

um 07:00 Uhr
Maschinen stop

warten ab, wie er weiterfährt
um 07:14 Uhr
kleine Fahr voraus

es ist 07:15 Uhr
wollen den fetten Brocken mit einem fetten Aal beschenken
Rohr 1 los



noch herrscht beschauliche Ruhe



ganz plötzlich ist es aus mit der Beschaulichkeit



er ist beeindruckt
verlangsamt seine Fahrt
mehr aber auch nicht



wir sind nicht besonders verärgert,
diese Dampfer brauchen schon mehr Überzeugungsarbeit
nun hat er doch etwas Schlagseite bekommen

um 07:18 Uhr
langsame Fahrt voraus
neuer Kurs 266 Grad

wir wollen auf seine andere Seite fahren
dort wollen wir ihm zeigen,
wozu unsere Hecktorpedos fähig sind

um 07:26 Uhr
neuer Kurs 228 Grad

es ist 07:28 Uhr
es ist so weit
Rohr 5 los



richte schöne Grüsse aus



er tut wie ihm geheissen



das ist ja ne Sache
kaum das der Torpedo eingeschlagen ist,
gehen auf dem Dampfer Suchscheinwerfer an
hatten die gehofft, wir würden sie so nicht sehen können ?

er hat aber noch nicht genug
hustet uns was
nun erzürn uns nicht
Rohr 6 los
ein 3. Treffer steht zu Buche
genug jetzt ?



Feuer bricht auf seinem Heck aus



aha, nun ist das Feuer an etwas explosives gekommen
dort drüben wird ein eindrucksvolles Feuerwerk abgebrannt



dichte Rauchschwaden steigen auf
da, er signalisiert, ich habe genug

das ist auch unsere Meinung
du hast genug



um 07:41 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus
auf alten Kurs gehen


mache meine Eintragungen im Logbuch
das ist ein guter Anfang



es ist 13:00 Uhr
das Wetter ist wieder schlechter geworden
Wind 15m/s

es ist 19:02 Uhr
jetzt wird es richtig eklig
Nebel zieht auf



wir fahren weiter auf unserem Kurs

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #65 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

wir schreiben den 06. Jun 1944

abends gegen 19:00 Uhr zog Nebel auf
kannst nicht viel sehen in der Waschküche

wir fahren weiter auf unserem Kurs

wir schreiben den 07. Jun 1944

den ganzen Tag das Dreckwetter

endlich, es geht wieder auf Abend zu
der Nebel löst sich auf

damit sind aber die guten Nachrichten auch schon beendet
Sturm mit Wind 15m/s



Dusche gefällig ?





so geht es weiter

wir schreiben den 08. Jun 1944

heute sind wir eine Woche auf See

es ist 08:17 Uhr
die Brücke meldet
Schiff gesichtet
es ist ein Zerstörer der Somers Klasse

Sehrohrtiefe
hoffentlich hat der uns nicht gesehen
er hat aber sehr hohe Fahrt und hält auf uns zu



kaum sind wir in Sehrohrtiefe
kommt ein Schwall von Echos rein
wir sind fast in einen Konvoi gekachelt

ein dreifach hoch auf unseren B-Dienst



um 08:21 Uhr
kleine Fahrt

der Zerstörer hält weiter auf uns zu



ich bin mir sicher, er sucht uns
er wirft eine Lage Wasserbomben
Verzweiflung ist kein guter Ratgeber
da sind wir nicht
dann fährt er wieder mit Zick Zack auf uns zu

es ist 08:26 Uhr
ich setze Alles auf eine Karte
wenn er es denn so will
Torpedo fertig machen, Tiefe 1,5 Meter, Geschwindigkeit 44Kn
um 08:27 Uhr
Rohr 1 los
wollen hoffen, das der Aal nicht vorbei läuft



es ist knapp,
aber wir reissen ihm den Arsch auf



jetzt zerlegt es ihn in einer gewaltigen Explosion
er schiesst aber noch eine Leuchtkugel ab
damit sind die anderen Konvoischiffe gewarnt
so ein Mist



die Besatzung konnte noch ein Rettungsboot zu Wasser lassen



nun können wir uns dem Konvoi zuwenden

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #66 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

wir schreiben immer noch den 08. Jun 1944

wir sind ohne Vorwarnung fast in einen Konvoi gekachelt
die vorausfahrende Eskorte hatte uns wohl gesehen

da sie uns nicht in Ruhe lassen wollte,
haben wir ihr kurzerhand den Lebensfaden abgeknipst
leider hat die Besatzung noch eine Warnung an den Konvoi abgegeben

wollen trotzdem schauen, ob es für uns eine Möglichkeit gibt,
zum Schuss zu kommen

es ist 08:31 Uhr
wenden uns also dem Konvoi zu
neuer Kurs 138 Grad

um 08:41 Uhr
halbe Fahrt voraus

um 08:43 Uhr können wir schemenhaft die Rauchsäulen der Schiffe sehen



um 08:47 Uhr erkenne ich das erste Ziel
eine Eskorte,
ein Zerstörer der Evarts Klasse



um 08:49 Uhr ein weiteres Ziel
schlecht zu sehen,
das wäre es doch
ich glaube ein grosser Tanker



3 Minuten später bin ich sicher
ja so ist es
eines unserer wichtigsten Ziele
Treibstoff ist ein äusserst wichtiges Kriegsgut



wieder 2 Minuten später
noch ein äusserst wichtiges Ziel
in Kiellinie direkt dahinter fährt ein Ozean Liner

verdammter Mist
das hatte ich beführchtet
der Konvoi zackt
das wird die Sache sicher nicht einfacher machen



um 08:53 Uhr
langsame Fahrt voraus

um 08:55 Uhr
sehen einen grossen Standardfrachter
eine Reihe von Liberty Schiffen
vom Feinsten der Konvoi



hoffentlich behält der Konvoi den Kurs nicht bei
dann wird schwierig
wäre mir lieber, er würde Zick Zack fahren
dann könnte es sich noch ausgehen



es ist 09:13 Uhr
haben nun den Überblick
3 Reihen zu 7 Schiffen



da kommen sie

um 09:16 Uhr
kleine Fahrt voraus

so ein Mist diese Kursänderungen
um 09:20 Uhr
Maschinen stop

um 09:21 Uhr
kleine Fahrt zurück

der Tanker soll unser erstes Ziel sein



es ist 09:22 Uhr
zwei herzliche Grüsse der deutschen Kriegsmarine gehen auf ihre schnelle Reise



was wird geschehen ?
wird unser Streben von Erfolg gekrönt sein ?

weiter in der nächsten Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #67 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

wir haben soeben 2 unserer schnellsten Boten losgeschickt

um 09:23 Uhr
Maschinen stop
ein Aal erweist sich als Niete
der andere jedoch erfüllt seine Aufgabe
der Tanker muss wohl bis zum Überlaufen voll gewesen sein
den Tanker zerlegt es regelrecht



um 09:25 Uhr
langsame Fahrt voraus

es ist 09:26 Uhr
die Aale sind nachgeladen
ein 4er Fächer geht auf die Reise
wir laden uns selbst zum Tanz ein



um 09:27 Uhr
neue Tiefe 160 Meter

es gibt ein grosses Hallo auf dem Ozean Liner



ein Aal erweist sich wieder als Fahrkarte
die anderen 3 vollenden ihre Aufgabe
ein Ozean Liner in Diensten des Gegners weniger





es ist 09:28 Uhr
neuer Kurs 053 Grad

der Ozean Liner sackt über sein Heck in die Tiefe



um 09:31 Uhr
kleine Fahrt voraus
Schleichfahrt


um 09:33 Uhr
neuer Kurs 076 Grad

um 09:42 Uhr meldet der WA
Torpedo hat Ziel verfehlt Herr Kaptain
ich brumme ein
was du nicht sagst

wieder so ein barbarischer Akt
haben wohl die Order,
sich nicht um die Schiffbrüchigen zu kümmern
ihre Ladung ist wohl wichtiger
aber durch die Rettungsboote durchzufahren
ich weiss nicht



der Konvoi läuft ab
wende mich an den Horcher
Frage Eskorten

Kriegsschiff, mittelschnell, grosse Entfernung, entfernt sich
Herr Kaptain




es ist 09:27 Uhr
der Konvoi fährt weiter Zick Zack
ihre Sorge ist unbegründet
unser Hunger ist gestillt
wir sind in 140 Meter Tiefe



es ist 10:03 Uhr

der Konvoi läuft weiter ab



allzu dicht sind die Eskorten nicht an uns dran
wollen hoffen, das das so bleibt

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #68 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

wir haben immer noch den 08. Jun 1944

es ist 10:03 Uhr

wir haben den Konvoi kräftig zur Ader gelassen

haben uns vor den Eskorten in Sicherheit gebracht
wenn die beiden Hinteren etwas abgelaufen sind,
werde ich wenden

um 10:08 Uhr
neuer Kurs 176 Grad

um 10:09 kommt der LI mit seiner Leier
Boot kommt in kritische Tiefe

ich ignoriere ihn einfach

um 10:16 Uhr
neuer Kurs 226 Grad

es ist 10:22 Uhr
der Konvoi läuft weiter ab
keine grossen Aktivitäten der Eskorten



weiterhin keine besonderen Aktivitäten der Eskorten
uns soll es recht sein



eine knappe halbe Stunde ist vergangen
man lässt uns in Ruhe



weitere 40 Minuten sind vergangen
man hat sich wohl mit dem Verlust abgefunden



es ist 11:36 Uhr
denke, der Konvoi ist weit genug weg
neue Tiefe 100 Meter
Schleichfahrt aufheben


um 12:31 Uhr
neue Tiefe 39 Meter

um 13:00 Uhr
Sehrohrtiefe

um 15:59 Uhr
Auftauchen

Tageslicht fällt durch das offene Turmluk
frische Luft strömt ins Boot

um 16:00 Uhr
langsame Fahrt voraus



das Wetter ist besser geworden
klar, Wind bei 10m/s

um 16:01 Uhr setzen wir eine Statusmeldung ab
sind immerhin 51000T zusammen gekommen,
bin ganz zufrieden



nachher zum Abendessen ne halbe Flasche Bier für jeden,
habt sie euch verdient, Männer


zustimmendes Gemurmel

die Eintragungen im Logbuch sind fällig
macht sich gut



es ist 17:02 Uhr
bekommen die Antwort des BdU

damit kann man einem den ganzen Tag versauen
Lob und Ansporn sieht anders aus



wir fahren weiter auf unserem Kurs

wir schreiben den 09. Jun 1944

es ist 00:26 Uhr
der Wind ist gänzlich eingeschlafen

es ist 00:33 Uhr
wir sind jetzt SSO von Madeira, nördlich der kanarischen Inseln



weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: ergänzt, tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #69 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

wir schreiben den 10. Jun 1944

es ist 05:50 Uhr
Morgendämmerung,
die Sonne geht auf
Wetter ist klar, Wind bei 15m/s





es ist 06:07 Uhr
ein Einzelfahrer wird gemeldet

lass ihn



es ist 19:06 Uhr
lege den weiteren Kurs fest

grobe Richtung Ostecke der Kapverden



um 22:00 Uhr wird ein Einzelfahrer gemeldet
volle Fahrt voraus
neuer Kurs 069 Grad


um 23:43 Uhr
neuer Kurs 091 Grad

es ist 23:58 Uhr
die Brücke meldet
Schiff gesichtet

wir schreiben den 11. Jun 1944

um 00:08 Uhr
neuer Kurs 046 Grad

um 00:22 Uhr
neuer Kurs 120 Grad

um 00:25 Uhr
neuer Kurs 139 Grad

um 00:28 Uhr
Sehrohrtiefe
langsame Fahrt voraus


um 00:30 Uhr
Rohr 1 los, ab dafür

kleine Fahrt voraus



gleich ist es so weit
was ist das ?
verdammter Mist, Zündversager




gleich Rohr 2 hinterher

jetzt geht Alles glatt
Treffer



da drüben schläft jetzt Keiner mehr
es rummst gewaltig



der Frachter wird zerteilt



um 00:33 Uhr
auf alten Kurs gehen
langsame Fahrt voraus
Auftauchen


im Logbuch werden die Werte eingetragen



es ist 19:13 Uhr
endlich Mal ohne Ölzeug



wir schreiben den 12. Jun 1944

gegen 03:00 Uhr hat der Wind wieder aufgefrischt
haben wieder 10m/s

um 16:00 Uhr wieder maximaler Wind mit 15m/s

wir schreiben den 13. Jun 1944

es ist 20:51 Uhr
lege den weiteren Kurs fest



wir schreiben den 14. Jun 1944

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #70 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

wir schreiben den 14. Jun 1944

es ist 04:30 Uhr
der Funker kommt mit einem Funkspruch
vom B-Dienst Herr Kaptain

was haben die denn zu vermelden ?

einen grossen Geleitzug Herr Kaptain




wir studieren kurz die Lage auf der Karte
der ist nicht weit weg
fährt aber in die entgegengesetzte Richtung



um 04:32 Uhr
volle Fahrt voraus

es ist 05:48 Uhr
der Funker meldet
empfange Funkmeßsignale

gleich darauf meldet die Brücke
Schiff gesichtet

um 05:49 Uhr
neuer Kurs 179 Grad
nee, das reicht nicht
neuer Kurs 201 Grad

das Schiff das wir gesichtet haben ist ein Zerstörer, Clemson Klasse
jetzt erhöht er seine Geschwindigkeit, hält auf unsere Position zu

verdammte Scheisse, der hat uns geortet
wir hatten unseren Kurs beibehalten,
sind wohl dem Konvoi zu nahe gekommen

Sehrohrtiefe
langsame Fahrt voraus


um 05:51 Uhr kommen eine Reihe Kontakte rein
wir sind dem Konvoi schon nahe



um 05:53 Uhr
neuer Kurs 268 Grad
kleine Fahrt voraus

müssen uns wieder vom Konvoi absetzen

der Zerstörer kommt näher
er hat Suchscheinwerfer eingeschaltet



um 05:57 Uhr schiesst er eine Leuchtrakete ab
fahles Licht erhellt die Scene



es ist 05:59 Uhr
der Zerstörer nähert sich immer mehr unserer Position
kurz spiele ich mit dem Gedanken,
ihm einen vor den Latz zu knallen
Sekunden vorher tritt er aber auf den Pinsel,
beschleunigt auf 35 Knoten
glaube nicht, das unser Aal ihn unter diesen Umständen getroffen hätte
also lasse ich von meinem Plan ab



um 06:03 Uhr schiesst er wieder eine Leuchtrakete in den nächtlichen Himmel
die sind sich sicher, da ist was



es ist 06:04 Uhr
der Horcher macht mir klar,
da sind 2 Kriegsschiffe
tatsächlich,
ist mir doch glatt durchgegangen

prommt fängt einer an, Wasserbomben zu schmeissen



das stört uns wenig,
wir sind da nicht



es war nur eine kurze Vorstellung
um 06:06 Uhr ist sie schon beendet
beide Zerstörer fahren dem Konvoi nach





um 06:11 Uhr
langsame Fahrt voraus

um 07:04 Uhr
Auftauchen
gerade ist Sonnenaufgang
haben jetzt keine Zeit uns daran zu erfreuen
das Wetter ist zumindest klar
haben wir ne Chance was zu sehen



um 07:10 Uhr
volle Fahrt voraus

um 07:13 Uhr
neuer Kurs 218 Grad

es ist 07:33 Uhr
der Planet steht hell am Himmel
wir stürmen dem Konvoi nach





wir müssen an dem Konvoi in einem grossen Bogen vorbeifahren
wollen hoffen, das wir nicht wieder geortet werden


weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, JPB, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #71 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

wir haben immer noch den 14. Jun 1944

es ist 07:43 Uhr
wir wollen es mit einem grossen Konvoi aufnehmen
noch wissen wir nicht,
ob er lohnende Ziele für uns bereithält

neuer Kurs 176 Grad

wir fahren eine knappe Stunde
wollen uns mal kurz umhören
um 08:41 Uhr
Sehrohrtiefe
wir hören Nichts,
sind wohl etwas weit vom Kurs des Konvoi abgekommen
lassen uns aber nicht beirren

um 08:46 Uhr
Auftauchen

um 08:47 Uhr
neuer Kurs 156 Grad
wollen mehr in den Kurs des Konvoi schneiden

um 10:01 Uhr
Sehrohrtiefe

es ist 10:05 Uhr
der Horcher meldet Kontakte
der Konvoi

wir können unsere Fahrt zurücknehmen
um 10:19 Uhr
langsame Fahrt voraus

um 10:41 Uhr
Auftauchen

es ist 10:51 Uhr

man kan in der Ferne die Rauchsäulen erahnen



um 11:01 Uhr meldet der WO
Schiff gesichtet



um 11:02 Uhr
Sehrohrtiefe

das Schiff ist ein Zerstörer Hunt I Klasse



um 11:03 Uhr
neuer Kurs 092 Grad
um 11:04 Uhr
kleine Fahrt voraus

nachdem wir wieder die Echos empfangen sehen wir,
der Zerstörer ist eine Seitensicherung
nicht so ganz optimal für uns

um 11:16 Uhr
langsame Fahrt voraus



es ist 11:29 Uhr
sehen die Eskorte die dem Konvoi voraus fährt



es ist 11:51 Uhr
ein Standardtanker ist die fetteste Beute
den werden wir aufs Korn nehmen
dem Konvoi einen schmerzhaften Stich verpassen



es ist 11:58 Uhr
da kommen sie
müssen schauen,
das wir sauber zwischen den Schiffen durchfahren



um 12:00 Uhr
kleine Fahrt voraus

nun heisst es abwarten

um 12:05 Uhr ist es so weit
die Warterei hat ein Ende
wir schicken einen 2er Fächer zum Tanker
es soll ein Kräftemessen stattfinden
deutsche Rüstung gegen englischen Schiffbau

Rohr 2 und Rohr 3 los



die Aale sind unterwegs
langsame Fahrt voraus
neue Tiefe 160 Meter
neuer Kurs 171 Grad




2 Treffer schlagen zu Buche





wir gehen eindeutig als Sieger aus dem Kräftemessen hervor



um 12:06 Uhr
halbe Fahrt voraus
will schnell auf Tiefe kommen

um 12:14 Uhr
kleine Fahrt voraus
Schleichfahrt

sind jetzt in 135 Meter Tiefe

es ist 12:26 Uhr
der Li meldet
Boot kommt in kritische Tiefe

auf dem Papier mein Lieber
rutscht mir raus

es ist 12:51 Uhr
neuer Kurs 002 Grad

es ist 12:53 Uhr
der Konvoi läuft ab



es ist 14:36 Uhr
die Echos verstummen langsam

um 14:37 Uhr
neue Tiefe 065 Meter
Schleichfahrt aufheben


um 15:41 Uhr
Sehrohrtiefe

um 16:01 Uhr
Auftauchen

wieder kann ich im Logbuch einen Erfolg verbuchen



es ist 19:31 Uhr
das Sauwetter ist komplett
Nebel zieht auf





wir sind wieder auf dem Weg zum zugewiesenen PQ

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, Schipper, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #72 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

wir schreiben den 15. Jun 1944

sind Heute 2 Wochen auf See

um 00:10 Uhr wird ein Einzelfahrer gemeldet
nicht bei dem Wetter



um 13:34 Uhr legt sich der Nebel
immerhin
der Sturm bleibt uns aber erhalten

wir schreiben den 16. Jun 1944

um 04:32 Uhr kommt ein Funkspruch vom B-Dienst
ein grosser Konvoi



ein Blick auf die Karte sagt uns,
das ist sicher der, den wir angegriffen haben
einen Standardtanker haben wir ihm aus dem Fleisch geschnitten



es ist 06:03 Uhr
der Funker bringt einen Funkspruch
vom B-Dienst Herr Kaptain
ein grosser Konvoi


noch einer ?
oder ist das der Gleiche ?




ein Blick auf die Karte verschafft uns Klarheit
nein, es ist tatsächlich ein anderer Konvoi
fährt mittelschnell mit 9 Kn
ich überlege mir die Sache
wir müssen ihn erst ein Mal einholen
an ihm vorbei um in Schussposition zu kommen
bei dem Tempo und dem Zeitbedarf,
sind wir wenn wir Pech haben in seichtem Wasser
da haste dann keine richtige Chance mehr gegen die Zerstörer
wir hatten schon Mal so eine Lage,
sind knapp entkommen

neee, lass ich die Finger von



wir fahren weiter unseren Kurs

wir schreiben den 17. Jun 1944

es ist 03:47 Uhr
wieder kommt ein Funkspruch vom B-Dienst
dieses Mal ist es ein kleiner Konvoi



der fährt wohl nach Freetown
da schwirren immer reichlich Bienen rum
kannst sicher nicht die ganze Zeit über Wasser fahren
brauchst viel länger als geplant,
um an dem Konvoi vorbei in Schussposition zu kommen,
lassen wir auch die Finger von



es ist Mittagszeit
lassen uns gerade das Essen schmecken
verdammt noch Mal
das ist doch unerhört


es ist 12:03 Uhr
der Funker meldet
empfange Funkmeßsignale
Alaaarm
abwärts heisst es,
aber pronto



der Störenfried ist schon im Anflug



schon erleichtert er sich
leck mich fett
das war knapp
gut, das er schlecht gezielt hat



um 12:04 Uhr
kleine Fahrt voraus

um 15:00 Uhr
Sehrohrtiefe

um 15:24 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


wir schreiben den 18. Jun 1944

um 08:28 Uhr frischt der Wind wieder auf, 7m/s, der Himmel ist bedeckt
um 20:00 Uhr hat der Wind auf 11m/s zugelegt

wir schreiben den 19. Jun 1944

es ist 07:30 Uhr
wir sind auf dem Weg zum Ziel PQ




weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #73 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

wir haben immer noch den 19. Jun 1944

es ist 13:34 Uhr
heute haben wir Glück
Essenszeit ist schon vorbei
man verdaut gerade, döst vor sich hin

empfange Funkmeßsignale
meldet der Funker
Alaaarm

der LI flucht wie ein Droschkenkutscher
hat sich an seinem Kaffee verschluckt



es ist 03:35 Uhr
Wasserbomben
ruft der Horcher
wir haben noch keine Tiefe

deutlich spüren wir die Detonationen



das Boot schaukelt ganz schön
es fallen aber nur ein paar Teile zu Boden



keine Schäden am und im Boot
möchte nicht erleben,
das die mal besser zielen
wenn wir noch keine Tiefe haben



um 13:36 Uhr
kleine Fahrt voraus

es ist 13:40 Uhr
bin ja gerade ungestört
lege den weiteren Kurs fest
das sind noch gut 3800 Km



um 16:54 Uhr
Sehrohrtiefe

um 17:12 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


wir schreiben den 20. Jun 1944

es ist 01:15 Uhr
der Funker meldet
empfange Funkmeßsignale

Alaaarm



hat schon seine Suchscheinwerfer eingeschaltet
wir sind aber schon unter Wasser



Wabos explodieren
es drückt das Boot im Heckbereich etwas tiefer
mehr passiert nicht





dieses Mal waren die Wabos gut gezielt,
wir hatten aber schon einiges an Wasser über uns

um 01:16 Uhr
kleine Fahrt voraus

um 05:28 Uhr
Sehrohrtiefe

um 06:00 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


das stand zu erwarten,
das wir hier von Bienen umschwirrt werden

ab 16:43 Uhr haben wir wieder vollen Sturm mir Wind bei 15m/s

wir schreiben den 21. Jun 1944

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #74 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

wir schreiben den 21. Jun 1944

es ist 03:20 Uhr

Donnerwetter

schon wieder trudelt ein Funkspruch vom B-Dienst ein
sind ganz schön rege die Jungs

ein kleiner Konvoi wird gemeldet



so sieht das auf der Karte aus



um 03:21 Uhr
volle Fahrt voraus
neuer Kurs 040 Grad


da kann man nicht meckern
um 04:21 Uhr kommt der nächste Funkspruch vom B-Dienst





um 04:55 Uhr
Sehrohrtiefe
kleine Fahrt voraus


um 05:00 Uhr meldet der Horcher Kontakte, Frachter und 2 Kriegsschiffe



um 05:08 Uhr
langsame Fahrt voraus

um 05:33 Uhr
halbe Fahrt voraus
sind doch ganz schön flott unterwegs
will nicht auf grössere Entfernung schiessen

um 05:49 Uhr
können wir das erste Ziel ausmachen
eine Fregatte der River Klasse



kleine Fahrt voraus

um 05:52 Uhr sichten wir den 1. Frachter
ein HogIsland Typ



ein Schüttgutfrachter



ein kleiner Netzleger



den Abschluss bilden
2 kleine Küstendampfer





kann mich vor Begeisterung kaum halten
alles nur Pisskram
lohnt den Einsatz von Aalen nicht
können uns gestohlen bleiben

um 06:01 Uhr
neuer Kurs 155 Grad

eindrucksvoll dieser Konvoi



es ist 06:56 Uhr
der Konvoi läuft ab



es ist 08:30 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus
auf alten Kurs gehen


wir fahren weiter unseren Kurs

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, Sieke 41, UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Wochen her #75 von ossi60
Moin

nächste Folge der 34. FF von ossi60

wir haben immer noch den 21. Jun 1944

um 08:30 Uhr sind wir aufgetaucht
grosse Verärgerung
ein Konvoi, bestehend aus Pisspötten

völlig umsonst in der Gegend herumgekurft

es ist 08:33 Uhr
die frische Luft ist noch nicht richtig im Boot angekommen

da kommt von der Brücke der Warnruf
Flugzeuge gesichtet

Alaaarm

auch der Funker meldet sich noch zu Wort
empfange Funkmeßsignale



sie werfen reichlich Wabos
ganz schlecht gezielt

kleine Fahrt voraus
auch die 2. Runde geht deutlich daneben
aber da sind wir schon in über 60 Meter Tiefe



um 11:16 Uhr
Sehrohrtiefe

um 12:00 Uhr
Auftauchen
langsame Fahrt voraus


gerade Mal 4 Stunden haben wir Ruhe
da kommen die nächsten schon angedüst

es ist 16:08 Uhr
der Funker meldet
empfange Funkmeßsignale

Alaaarm
abwärts



um 16:09 meldet der Horcher
Wasserbomben
die nachfolgenden Explosionen sind unüberhörbar
wieder Mal schlecht gezielt
so kann es bleiben



um 16:10 Uhr
kleine Fahrt voraus

um 19:17 Uhr
Sehrohrtiefe

um 19:40 Uhr
langsame Fahrt voraus

um 19:51 Uhr
Auftauchen

der Tag geht ohne weitere Störungen zu Ende

wir schreiben den 22. Jun 1944

Heute sind wir 3 Wochen auf See

weitere Ereignisse Fehlanzeige

wir schreiben den 23. Jun 1944

es ist 07:18 Uhr
wir haben wunderbares Wetter



bisher gab es Heute keine Störung
um 14:41 Uhr ist es mit der Ruhe vorbei
der Funker meldet
empfange Funkmeßsignale

verdammt noch Mal
jetzt habe ich aber die Schnauze voll


Flak besetzen
neuer Kurs 074 Grad




die Zwillingsflak befolgt das Kommando Feuer frei
die Vierlingsflak träumt vor sich hin

verdammte Axt, was ist los ihr Drömbüdel
Feuer frei ist befohlen




wir werden reichlich von den Bordgeschützen eingedeckt
das Pfeifen der Projektile geht dir nie wieder aus den Ohren



es ist 14:42 Uhr
den ersten Angriff überstehen wir ohne Probleme
wir werden angegriffen
tatsächlich, hätten wir gar Nicht gemerkt

es ist 14:44 Uhr
wieder kommt der Ausruf
wir werden angegriffen

die Vierlingsflak hat es sich überlegt
es wird rausgerotzt was die Rohre hergeben
der 1. Flieger zieht eine Rauchschwade hinter sich her



Vorderdeck beschädigt
meldet der LI

in dem Moment holen wir den 1. Flieger vom Himmel

das Boot ist beschädigt
meldet der LI



ob Schwimmen können hier noch hilft ist stark zu bezweifeln



die Beschädigungen sind nur geringer Natur



der 2. Flieger macht einen erneuten Anflug
putzt ihn vom Himmel



wir heizen ihm sichtbar ein



jetzt wird ihm doch etwas zu heiss
auch glaubt er, sich von Teilen trennen zu müssen



es hilft ihm alles Nichts
er stürzt ins Meer
das hat allerdings zur Folge
das das Feuer erlischt



nach dem wir den 2. Flieger von eine fliegenden zu einer schwimmenden Einheit umgemodelt haben,
machen sich die Mechaniker an die Arbeit



die Sache ist im Handumdrehen erledigt

um 14:46 Uhr meldet der LI
Vorderdeck repariert

auf alten Kurs gehen
langsame Fahrt voraus


die Befragung der Flakbesatzung ergibt,
die Drehlafette hat wieder Mal geklemmt

es ist 18:19 Uhr
wir überqueren den Äquator

Stabsoberbootsmann Anders ist grün geschminkt,
hat ein grünes Fantasiekostüm an,
auf dem Kopf eine zotteliege Perücke und Krone
in der einen Hand einen Dreizack in der anderen eine Flasche Bier
er stösst merkwürdige und undeutliche Laute aus
schwingt den Dreizack bedrohlich
kann aber doch Niemanden damit erschrecken
sind ja Alle gestandene Seeleute
der Koch hat einen Punsch aufgesetzt
den lassen wir uns schmecken



wir schreiben den 24. Jun 1944

um 04:37 Uhr zieht Nebel auf
war nicht nötig und auch nicht bestellt

um 13:34 Uhr löst er sich wieder auf

es ist 18:48 Uhr
draussen tobt der Sturm



unser Boot kämpft gegen die Wellen



wir schreiben den 25. Jun 1944

es ist 18:32 Uhr
wie sich die Bilder gleichen
ein Tag vergangen
das Wetter bleibt beschissen



und wieder rein in die Welle



so fahren wir weiter
dem befohlenen Ziel entgegen

weiter nächste Folge

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Wochen her von ossi60. Begründung: tippfehler
Folgende Benutzer bedankten sich: UhUdieEule, gillebert, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Magic1111
Powered by Kunena Forum