[Panzercorps] Orginal-Kampagne erweitern

Mehr
6 Jahre 11 Monate her #1 von Friedie
Hallo Zusammen,

im Afrika Addon-Forum habe ich gelesen, dass man den Kampagnenbaum abändern kann. Das habe ich nun auch mit der Orginal-Kampagne versucht. Es hat mich nämlich schon immer gewundert, dass nach einem Sieg im Osten und einer erfogreich abgewehrten Invasion in der Normandie Schluss sein muss.

Zunächst habe ich das Szenario Sea Lion 42 kopiert, im Editor entsprechend modifiziert und als neues Szenario "Sea Lion 44" abgespeichert. Nach entsprechenden Änderungen im Kampagnenbaum (u.a. für Sea Lion 44 eine neue Zeile) ist es jetzt möglich, nach einem entscheidenden Abwehrerfolg in der Normandie noch im Spätherbst/Winter 1944 England einzunehmen und anschließend noch die drei USA-Szenarien zu spielen. Die entsprechende Briefing-Datei für Overlord (Entscheidender Sieg) habe ich natürlich entsprechend abgeändert und auch neue Briefing Dateien für Sea Lion 1944 erstellt.

Somit ist es möglich, wesentlich mehr Szenarien innerhalb einer Kampagne zu spielen. Ich bin so auf 16 Szenarien innerhalb einer Kampagne gekommen: (Polen ++, Norwegen ++, Benelux +, Frankreich ++, Griechenland ++, Barbarossa ++, Kiew ++, Moskau 1941 +, Stalingrad ++, Kursk ++, Moskau 1943 ++, Overlord ++, Sea Lion 44 ++, USA Ost ++, USA Mitte ++, USA West ++.).

Vielleicht hat ja jemand Lust, diese Idee ebenfalls umzusetzen oder weitere Vorschläge zu machen. Ob man z.B. Teile der Afrika-Kampagne modifizieren und in die Hauptkampagne mit einbauen könnte? ;)

Gruß
Friedie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • churchlakecity
  • churchlakecitys Avatar
  • Besucher
6 Jahre 11 Monate her #2 von churchlakecity
Hallo Friedie und :dmp_116: bei DMP.

Leider geht das nicht wie in Panzer General. Dort geht das, weil man für jedes Szenario innerhalb einer Kampagne eine speziell angefertigte Karte mit der jeweiligen Jahreszeit, bzw Klimazone hatte. Wenn mann ,Beispielsweise Moskau, im Sommer oder Winter spielen wollte, brauchte man zwei verschiedene Karten. Einmal Sommer, einmal Winter. Bei Panzer Corps aber hat man nur eine Karte, die mit der entsprechenden Optik (Normal, regnerisch, winter) "aufgefüllt" wird. Daher hat man drei verschiedene Landschaftsgrafiken.
Da man im Szenario-Editor ebenfalls das Wetter einstellt und sich damit auch die Optik ändern kann (in oben genannte drei Wetterlagen) geht das nicht. Wüste bleibt Wüste und Schneelandschaft bleibt Schneelandschaft,egal ob mit Sand-oder Schneesturm oder ohne.
Deshalb beinhalten AK und WK für alle drei Wetterlagen dieselben Landschaftsgrafiken, da diese sich, im Gegensatz zum Originalspiel NICHT ändern,egal wie das Wetter ist.
Da man aber bei Panzer Korps nur drei Wetterlagen hat (habe auch schon versucht, das zu ändern,aber ohne Erfolg; wüsste auch nicht, ob das einem Anderen gelungen ist), kann man, leider nicht wie in Panzer General, eine kombinierte Sommer und Winter, bzw Wüstenkampagne basteln. Aus diesem Grund gibt es ja das AK oder WK Add-On.
Aber selbst bei Panzer General war es nicht so einfach,alles unter einen Hut zu bringen. Um Sommer-, WInter- und Wüsten-Szenarien in einer Kampagne unterzubringen, brauchte es sogar dort ZWEI Equipment-Dateien (einmal Sommer und Wüste, einmal Winter und Wüste), in der Art von Raydar (ich glaub, so hieß der). Eine solche Fülle von Grafiken in EINER Equipment-Datei hätte das Spiel zum abstürzen gebracht, deshalb brauchte man zwei, die man, je nach Jahreszeit, ausgetauscht hat.
Eine mögliche Alternative wäre (weiss aber nicht, ob das zu realisieren ist da ich es noch nie ausprobiert hab) Sommer-Winter-und Wüstenlandschaft zu etablieren und das Wetter im Szenario-Editor zu deaktivieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 6Flottenkriegsabzeichen in SilberSportabzeichen in Gold
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerPanzer Corps Experten RibbonMarineSims Gedenk RibbonModding Bastelecken RibbonLogin Stufe 3Login Stufe 2Login Stufe 1Bibo Schreiber RibbonZeitungs RibbonModding Team RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
  • Das Leben mit drei Worten beschrieben? Es geht weiter!
Mehr
6 Jahre 11 Monate her #3 von Soldberg
Das was Friedie gemacht hat, ist klar... Unter anderem die campaign-Datei etwas abeditieren und schon hat man mehr Szenarien in einer Kampagne... Hab ich auch mal gemacht... und die Tutorial-Missionen, die ersten DLC-Karten und so ziemlich alle Szenarien des Hauptspiels (weitestgehend unabhängig vom tatsächlichen oder theoretisch historischen Zusammenhang) zu einer riesigen Kampagne zusammengeschaltet... Ich musste nur in den Tutorial-Parametern einige Veränderungen vornehmen, damit die dort spielbaren Einheiten auch später nutzbar sind... denn im Tutorial wird eine andere Nation gespielt, als in den Hauptkampagnen...

Zur Integration von DMP-Karten ins "Hauptspiel"... Warum sollte das nicht gehen? Vielleicht hab ich dich auch nur falsch verstanden... aber ich meine church, dass das (theoretisch) doch gehen sollte... Das Zusammenschalten der offiziellen PC-Szenarien mit den DMP-AK oder DMP-WK Karten ist ohne weiteres Zutun nicht möglich, da die DMP-Karten andere, abgeänderte und erweiterte Layer nutzen... Um nun z.B. AK-Szenarien zwischen die offiziellen Szenarien zu bringen, müsste man also die Original-Layer um die AK-Layer erweitern, in dem man diese hinten "anhängt"... Das bedeutet aber, dass sämtliche AK-Karten neu gebaut werden müssen, da die Positionen der richtigen AK-Layer sich verändert haben...

Zur Wetterlatge... Innerhalb einer Kampagne spielt die Zeit, die man im Editor angibt, für die Jahreszeiten eine untergeordnete Rolle... Gibt man in einer Mission (über'n Editor) 100% Schneefall an, bleibt es die gesamte Zeit über dort weiß... Wenn alle Werte auf NULL gesetzt sind, bleibt die Wetterlage klar und man sollte in AK immer das beste Wetter haben...

Ein Knackpunkt, um Originalkarten und DMP-Material zusammenzuführen wären aber die Einheiten... Da viele Einheiten zum Beispiel für AK abgeändert wurden, müsste man sich entscheiden, welche Grafiken man nutzen möchte... Nutzt man die ursprünglichen Einheitenbildchen, fahren graue Panzer in der Wüste... Nutz man die AK-Versionen, sind wüstenfarbene Einheiten in Europa unterwegs...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 11 Monate her #4 von Friedie

Soldberg schrieb: Das was Friedie gemacht hat, ist klar... Unter anderem die campaign-Datei etwas abeditieren und schon hat man mehr Szenarien in einer Kampagne... Hab ich auch mal gemacht... und die Tutorial-Missionen, die ersten DLC-Karten und so ziemlich alle Szenarien des Hauptspiels (weitestgehend unabhängig vom tatsächlichen oder theoretisch historischen Zusammenhang) zu einer riesigen Kampagne zusammengeschaltet...


Naja nicht ganz, den tatsächlichen und theoretisch historische Zusammenhang finde ich schon sehr wichtig. Es ging mir nicht nur um mehr Szenarien, sondern auch um das richtige "Spielgefühl". Hierbei sind historische Daten wichtig (keine Zeitreisen) und auch die Logik des Erfolgs/Misserfolgs. Nur wer im Osten gewinnt und Overlord entscheidend abwehrt bekommt "als Belohnung" Sea Lion 44. Dadurch ist es möglich auch bei Kanpagnenstart 1943 im Osten (Kursk) am Ende noch Im Westen (incl. USA) zu siegen.
Im Grunde wurde ja nur eine Sackgasse am Ende geöffnet. Sehr wichtig empfand ich die Anpassung der Briefing Dateien und die Logik des "neuen" Kampagnenbaums als ganzem.

Hmmm. Vielleicht geht das auch für den Kampagnenstart 43 West? Nach dem Motto: Die Westmächte entscheidend abwehren dann im Osten die Wende erzwingen und schließlich noch England und USA hinten dran hängen.... Werde später heute nochmal den Kampagnenbaum genau studieren... ;)

Auf jeden Fall vielen Dank für Eure Hinweise bezgl. der AK's.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werbung

Moderatoren: Magic1111Anduril
Powered by Kunena Forum