[OF] Hist. Ungenauigkeit

  • cologne1984
  • cologne1984s Avatar Autor
  • Offline
  • Oberschütze
  • neuer-User
Panzerkampfabzeichen Bronze
Ehrenkreuz der HinterbliebenenWillkommens Ribbon
Mehr
8 Jahre 9 Monate her #1110097 von cologne1984
hallo,

22.06.1941

die erste missionsbeschreibung hat mich stutzig gemacht, weil es dort heißt, dass Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg dem außenminister Herrn Molotow, dem Außenminister der UdSSR eine Kriegserklärung überreicht hat. Ich denke dass es nicht so richtig ist, denn der Krieg gegen die Sowjetunion war -im SInne des geplanten Bitzkrieges- unangekündigt.

quelle: [youtube:6adaz1mp]
[/youtube:6adaz1mp]

erste Minute!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenSportabzeichen in Bronze
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2Login Stufe 1Modding Team RibbonModding Bastelecken RibbonWillkommens RibbonZeitungs RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
8 Jahre 9 Monate her #1110145 von -Odecca-
meines wissens nach hat das deutsche Reich außer den USA keinem Land offiziel den Krieg erklärt. würde dir also zustimmen :)

Searching for HoI Sprites? Have a look here

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 9 Monate her #1110284 von greif
Der deutsche Botschafter überreichte dem sov. Außenminister ein Memorandum. Auf Anweisung Hiltlers durfte das Wort "Kriegserklärung" nicht verwendet werden. Festzustellen bleibt trotzdem, dass der sov. Führung ausreichend Informationen vor dem 22. Juni 1941 vorlagen, aus denen hervorging, dass starke deutsche Truppenverbände sich an der Grenze sammeln und das es zeitnah zu einem Angriff kommen würde. Stalin hatte dieses jedoch bis zum Kriegsbeginn stets ausgeschlossen!

Gruss
Greif

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
8 Jahre 9 Monate her #1110687 von Gebirgsjäger
Am 22. Juni 1941 frühmorgens um 4:00 Uhr MESZ überreichte der deutsche Botschafter, Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg, dem sowjetischen Außenminister Wjatscheslaw Molotow in Moskau ein „Memorandum“: Die Sowjetunion habe den Nichtangriffspakt durch den Aufmarsch der Roten Armee an der Grenze, konspirative Tätigkeit der Komintern in Deutschland sowie die Annexion Ostpolens und der baltischen Staaten gebrochen und sei dem Krieg führenden Deutschland damit „in den Rücken gefallen“. Die Wehrmacht habe Befehl, „dieser Bedrohung mit allen zur Verfügung stehenden Machtmitteln entgegenzutreten“.[63] Das Wort „Kriegserklärung“ musste auf Hitlers Befehl vermieden werden; auf Nachfrage Molotows bestätigte Schulenburg aber, dass es sich darum handelte. Deutsche Flugzeuge bombardierten bereits seit drei Stunden sowjetische Städte.

Quelle Wiki:
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-So ... s_Angriffs

Kurz nach 4:00 Uhr früh übergab der deutsche Außenminister Joachim von Ribbentrop dem sowjetischen Botschafter Wladimir Georgijewitsch Dekanosow eine Note, die er gegen 6:00 Uhr der internationalen Presse bekanntgab. Der Text rechtfertigte den Angriff damit, dass die Sowjetregierung „entgegen allen von ihr übernommenen Verpflichtungen und im krassen Gegensatz zu ihrer feierlichen Erklärungen“ sich „gegen Deutschland gewandt“ habe und „mit ihren gesamten Streitkräften an der deutschen Grenze sprungbereit aufmarschiert“ sei

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werbung

Moderatoren: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum