HGS... Mius...Abwehr Kursk

Willkommens Ribbon
Mehr
4 Jahre 4 Monate her #1 von Bagration
Salve,

Vorab erstmal respekt vor der Arbeit an diesem aufwendigen mod! Detailreichtum und historische Recherche sind vorbildlich.
Auch das stärkere Einbeziehen der Achsen-verbündeten finde ich gut gelungen (da findet man ja unverhofft 1-2 starke Einheiten (IAR 80,Nimrod II oder dieser ungarische Monstermörser ;) die die coreslots nicht weiter belasten)

Habe aber doch auch einige Kritikpunkte. War es bei HGN, die in manchen Kampagnen fast durchgehende Matschperiode in Kombination mit riesigen Karten die einem zusetzten (nervig, aber wohl hist. korrekt) scheinen mir die Siegbedingungen für DV bei HGS spätestens ab Mius (41/42) etwas übertrieben. Spiele auf General (allerdings angepasst bei 125% Sowjet-Nachschub und bei Offensivszenarien +1 runde für mich)

Fand es am Mius bereits heftig die 2 südlicheren Städte zurückzuholen (insbesondere nachdem man seine Einheiten nicht pünktlich in den südl. Abschnitt bekommt) Das Nachschublager besetzen Ok, das dann allerdings von allen Seiten aus dem Nichts Panzer und Partisanen auftauchen und die lahmen Transporter platt machen ist extrem frustrierend. Selbst bei massivem Abnutzen meiner core-units (was ja ohnehin fragwürdig ist, da sowas ja leicht 600-800 prestige an Reperaturkosten provoziert) und mehrfachen Versuchen bekomme ich entweder die LKW`s oder die Nachhut nicht nach Westen über den Fluss !

Kurks-Abwehr (42)
Da habe ich nur mit seehr viel Glück ein MV geschafft. DV scheint mir hier absolut utopisch (ausser ev. mit Fallis, obwohl ich nihct weiss wie strak die Bonusstadt besetzt ist) Die gesamt Front zu halten und den core zu zersplittern halte ich für Selbstmord, d.h. es schien mir der einzige Weg, eine der drei Städte aufzugeben und flexibel auf der kürzeren inneren Linie abzufangen (möglichst Hinterhalte legen, die KV`s in Waldgebiete oder Städte locken, etc. (obwohl das bei general eher selten funzt). Mit viel Luftunterstützung (hätte ich nach der (fehl)einschätzung im briefing fast weggelassen)kann man die Flut auch stoppen. Dann muss man möglichst überfrüht (massive Attacken bis ca. R.12...dann sinds noch 6R. bis zum Ende) zum Gegenangriff antreten und sich die verlorene Stadt zurückholen (hier: Charkow). Das dann allerdings 4 oder 5 T35 aus dem Nebel auftauchen finde ich - gelinde gesagt - wenig motivierend und mind. eine Umdrehung zu viel !!
Auch bei HGN kommt der T35 inflationär angerollt und obwohl kein Extrem-WKII-Auskenner, war dieser Typ m.E. doch eher eine exotische Erscheinung auf dem Schlachtfeld. Jedenfalls die T35 vor der Nase, der vom Abwehrkampf geschwächten Einheiten machen selbst einen MV zur Kunst.

Diese bösen Überraschungen, welche eine an sich funktionierende Strategie und umfängliche Aufklärung konterkarieren sind extrem demotivierend. Schwer ist cool - aber überhart macht dann weniger Lust auf mehr... Klar könnte man vom Schwierigkeitsgrad runter gehen, aber dann kann man doch auch gleich Oberst als Obergrenze festlegen. Ausserdem gebe ich mich gerne geschlagen gegen eine zahlenmäßige Übermacht, Elitetruppen, oder sogar Wetter. Aber die Hürden bereits ab Mitte der Kampagne scheinen mir z.t. etwas unfair.
Gibt es denn hier jemand der bei HGS ab Ende 41 mit DV`s oberhalb schwierigkeit "oberst" aufwarten kann ??
Falls ja, liegt es wohl doch an mir :) ..dann schweige ich and keep on trying

Naja, ist ja doch viel Kritik geworden. Wahrscheinlich weil ich grade, mit einigem Fluchen und sehr knapp Kursk geschafft habe ;)
Ich bleibe auf jeden Fall dran. Denn (noch) überwiegen die positiven Aspekte !
Folgende Benutzer bedankten sich: MichaJavelin, Anduril, Magic1111

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 6Flottenkriegsabzeichen in GoldSportabzeichen in Gold
Modding Team RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2Modding Bastelecken RibbonLogin Stufe 1Panzer Corps Experten RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
  • Nur die Harten, kommen in den Garten. Das Leben ist eins der Härtesten.
Mehr
4 Jahre 4 Monate her #2 von Anduril
:dmp_116: Bagration.
Bagration schrieb:

Gibt es denn hier jemand der bei HGS ab Ende 41 mit DV`s oberhalb schwierigkeit "oberst" aufwarten kann ??

Das würde ich mal mit ja beantworten.

Bei Mius sollte man mit Deckung durch Ari einen kleinen Brückenkopf bilden und diesen verteidigen, bis die Lkw's über die Brücke sind. Wichtig hierbei schnelle Einheiten benutzen, um sich rechtzeitig über die Brücke absetzen zu können.

Um Kursk zu gewinnen ist die Aufstellung enorm wichtig. Möglichst immer für Deckung sorgen durch Ari, Flak und Jäger. Reserve-Truppen aufstellen, um angeschlagene Truppen in vorderster Linie zum auffrischen zurückziehen zu können. Lufthoheit möglichst schnell herstellen, dann kann man seine Bomber gegen starke Gegner(Panzer) problemlos einsetzen. Falls du die 8.8 dein eigen nennst, die ist sehr gut gegen Panzer einzusetzen.

Zum T35, der hat bei OF eine regelrechte Massenproduktion bekommen. Das stimmt historisch natürlich gar nicht und mit Exote auf den Schlachtfeldern hast du recht.

Sagt der eine Pilz zum anderen: »Paß mal auf. Wenn der Hase vorbeikommt, und er hat keinen Hut auf,
dann kriegt er eins in die Fresse.« Die beiden Pilze warten, bis der Hase des Weges kommt.
 »He, Hase, komm mal her«, ruft der eine Pilz dem Hasen zu. »Hast du einen Hut auf?« Der Hase
verneint. Wumm! haut ihm der Pilz ganz fürchterlich eine in die Fresse.
Als sich die beiden Pilze nach einiger Zeit wieder fürchterlich langweilen, sagt der eine zum
anderen: »Paß auf. Wenn...
Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen Gold mit BrillantenSportabzeichen in Gold
Panzer Corps Experten RibbonRegie RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2Login Stufe 1Willkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
4 Jahre 4 Monate her #3 von markusr1307
Ja da gebe ich dir Recht bei Abwehr Kursk da habe ich mir auch ganz schön die zähne ausgebissen aber einen Entscheidenden Sieg ist hier drin!
die KV Panzer in den Wald locken, wie hier schon geschrieben wurde Ari Schutz den halte ich gerade hier für sehr wichtig die Lufthoheit sollte man auch aber wichtiger ist es die Truppen mit der Ari zu schützen und Reserve Verbände wie es hier schon geschrieben wurde.

Minus Stellung ist das einzige Problem der Süden den dort kommt der Russe schnell durch im Norden konnte ich ihn lange stoppen und in der Mitte auch. So bald im norden und der Mitte ruhe ist kannst du die Flüsse blockieren, der Russe rausch da immer wieder rein. Im Süden Luftwaffe Inf. und auch etwas glück das braucht man dort!
Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
4 Jahre 3 Monate her #4 von Bagration
Danke Männer !

Die Ari mehr als aktiven Deckungsschutz einsetzten, das werde ich jetzt mal verstärkt probieren.
War wohl auch etwas zu geizig bei "schwungvollen Gegnangriffen" ;) meiner teuer gepimpten core-units. (hätte halt gern 10.000 im DEC42 noch über um dann zügig auf Tiger und Co. umrüsten zu können)
Und immer auf alles gefasst-sein... Phantomregimenter usw. :P

Kertsch II war nun wiederum eher easy und ließ sich elegant zum DV durchspielen (viel Platz, gutes Wetter, und guten Möglichkeiten alle Waffengattungen zusammenspielen zu lassen).

schaunmermal was der Fall Blau so mit sich bringt....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werbung

Moderatoren: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum