Natter mit Switch-Button

  • Cavaron
  • Cavarons Avatar Autor
  • Besucher
6 Jahre 1 Tag her - 5 Jahre 11 Monate her #1 von Cavaron
Ich habe gerade eine Doku-Reportage gesehen (jaja, wo Motivation eben so her kommt) und wollte nun unbedingt die darin vorkommende Natter auf fahrender Lafette als Einheit erstellen. Kaufbar soll sozusagen der Lastwagen sein und per Switch-Button wird dann die Natter mit 5 bis 10 Einheiten Treibstoff "gestartet". Funktioniert alles super, nur beim Treibstoff kommt das System durcheinander. Ständig wird mal der Wert vom Truck für das Flugzeug genommen und umgekehrt - liegt wohl daran, in welchem Modus man die Einheit kauft. Der erste Wert wird immer für beides genommen. Hat da jemand Erfahrungen/Ideen?

Eine Alternative wäre; die Natter einfach immobil zu machen. Sozusagen bodengestützte Air-Attack und Geleitschutz.
Letzte Änderung: 5 Jahre 11 Monate her von Cavaron.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutsches Erste Hilfe Kreuz 1.KlassePanzerkampfabzeichen BronzeReiterabzeichen in Silber
Login Stufe 1Modding Team RibbonWillkommens RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerAAR Schreiber Ribbon
Mehr
6 Jahre 17 Stunden her #2 von Andreas
Du könntest den LKW mit 0 Treibstoff einbauen, und nur der Natter 5-10 Treibstoff zuweisen. Dann müsstest du erst auftanken, bevor du angreifen kannst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cavaron
  • Cavarons Avatar Autor
  • Besucher
6 Jahre 3 Stunden her #3 von Cavaron
Danke für den Tipp - nach einigen Tests glaube ich, eine fixe Natter ist am Besten. Sonst könnte man auch den LKW über Hindernisse in feindliches Gebiet bringen. So kann man die Natter in die (geschätzte) Flugbahn von feindlichen Fliegern setzen oder Objektschutz betreiben, ganz wie sie gedacht war. Hat jemand zufällig Lust ein Scenario dazu zu machen? :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cavaron
  • Cavarons Avatar Autor
  • Besucher
6 Jahre 1 Stunde her #4 von Cavaron
Und nochmal fürs Auge :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutsches Erste Hilfe Kreuz 1.KlassePanzerkampfabzeichen BronzeReiterabzeichen in Silber
Login Stufe 1Modding Team RibbonWillkommens RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerAAR Schreiber Ribbon
Mehr
5 Jahre 11 Monate her #5 von Andreas
Sieht gut aus :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutsches Erste Hilfe Kreuz 1.KlassePanzerkampfabzeichen BronzeReiterabzeichen in Silber
Login Stufe 1Modding Team RibbonWillkommens RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerAAR Schreiber Ribbon
Mehr
5 Jahre 11 Monate her #6 von Andreas
Fast, ja - die Natter ist ein (relativ primitives) raketengetriebenes Flugzeug, bewaffnet mit einer sehr frühen Form von ungelenkten Luft-Luft-Raketen :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 11 Monate her #7 von Jelinobas
Der Herr Bachem hat das Teil entwickelt 1944/45. :dmp_11:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bachem_Natter

Es gab keine erfolgreichen bemannten Testflüge und mobile Abschussrampen gabs nur auf dem Reißbrett. Bei Bomberströmen von 700-1000 Maschienen, welchen großen Nutzen hätte so ein "1x Schuß-Punktabfangjäger" gehabt?
Heute setzt man in dieser Funktion Boden-Luftraketen ein, als ehester Vergleich. Und als die Entwickler in amerikanische Gefangenschaft gerieten haben sie angeboten das Teil für die Amies weiterzubauen, diese haben aber direkt abgelehnt.

Persönlich halte ich von solchen V'erzweiflungs'-Waffen überhaupt nichts. :dmp_45:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cavaron
  • Cavarons Avatar Autor
  • Besucher
5 Jahre 11 Monate her #8 von Cavaron
Über den militärischen Nutzen lässt sich streiten. Ein Schuss klingt recht wenig, aber wenn es ein relativ sicherer Abschuss wäre und man bedenkt, dass so ein Teil nur ein zwanzigstel von einem Jagdflugzeug gekostet hat... und ein Jagdflugzeug hat mit seinen mehreren hundert MG-Schuss selten einen Bomber erwischt. Mit einem Abschuss pro Flug war man schon ein echtes Fliegerass.

Aber es geht ja eigentlich mehr um die Freude am Spiel, den Einheiten und der Bastelei :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 11 Monate her #9 von Jelinobas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cavaron
  • Cavarons Avatar Autor
  • Besucher
5 Jahre 11 Monate her #10 von Cavaron
Die Glocke ist zwar reine Fiktion, aber auch dem sind keine Grenzen gesetzt. Der Wehrmachts Kampfläufer wäre z.B. auch lustig:




Hier geht's übrigens zur Natter-Doku, die ich gesehen hatte:

http://www.n-tvnow.de/n-tv-history/natter-das-geheimwaffen-projekt-der-nazis.php?film_id=101695&player=1&season=0

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cavaron
  • Cavarons Avatar Autor
  • Besucher
5 Jahre 11 Monate her #11 von Cavaron
Jo, Glocke und Kampfläufer = Fun-Mod. Natter = late War Mod (ab zweite Hälfte 1945) zusammen mit sowas wie E-50 bis 100, P 80 Shooting Star usw.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aufbau und Unterstuetzungs OrdenReiterabzeichen in Silber
Modding Bastelecken RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 1Login Stufe 3Login Stufe 2Willkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
5 Jahre 11 Monate her #12 von Puma

Cavaron schrieb: Natter = late War Mod (ab zweite Hälfte 1945) zusammen mit sowas wie E-50 bis 100, P 80 Shooting Star usw.


Und mit Rheintochter... :dmp_86: :dmp_23:

Beispiel:
<!-- l --><a class="postlink-local" href=" www.designmodproject.de/forum/viewtopic.php?f=216&t=27357&start=90 ">viewtopic.php?f=216&t=27357&start=90<!-- l -->
(im zehten Post)

Info:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rheintochter_%28Rakete%29

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cavaron
  • Cavarons Avatar Autor
  • Besucher
5 Jahre 11 Monate her #13 von Cavaron

Doch die fliegende Glocke war ein Geheimprojekt der Nazis. Gibt auch ein paar Dokus zu (z.B. ZDF History). Sie wurde auch gebaut, doch ob sie jemals richtig geflogen und zu welchem Zweck sie gebaut worden ist, weis keiner so genau.


ZDF History über die Glocke? Niemals oder aller höchstens im Kontext von "moderne Mythen und andere Unwahrheiten".

http://en.wikipedia.org/wiki/Die_Glocke

Ich fasse mal zusammen:
- von der Glocke wurde zum ersten mal im Jahr 2000 berichtet
- dieser Bericht stammt von einem polnischen Journalisten (kein alter Wissenschaftler, kein Augenzeuge, kein Historiker oder Ähnliches)
- bei einem Test der Glocke soll sie starke Strahlung emittiert und einige Wissenschaftler getötet haben
- der Antrieb soll mit Antigravitation funktioniert haben
- kurz vor der Eroberung des Testbunkers "Riese" an der polnisch-tschechischen Grenzen sollen aus Geheimhaltungsgründen 60 beteiligte Wissenschaftler ermordet worden sein

Das alles macht keinen Sinn. Alleine die Ermordung von Wissenschaftlern ist aus keinem anderen Top-Secret-Projekt im dritten Reich bekannt. 60 Wissenschaftler wären nach dem Krieg vermisst worden. Ein solches Kriegsverbrechen hätte den Weg in die Presse gefunden. Von einem solchen Projekt hätten viele Beteiligte berichtet, alleine schon in der Hoffnung auf eine Anstellung bei den Siegermächten. Alle anderen Geheimprojekte sind auch bekannt geworden, lange vor dem Jahr 2000. Muss ich noch was zur Antigravitation sagen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Cavaron
  • Cavarons Avatar Autor
  • Besucher
5 Jahre 11 Monate her #14 von Cavaron
Sollte kein Streit werden, mehr eine Darlegung der bekannten Fakten. Sorry wenn sich meine Ausführungen irgendwie unhöflich gelesen haben, aber wie man es meint und wie es ankommt ist in Textform im Internet schwer zu steuern ^^

Auf der anderen Seite fühle ich mich der Aufklärung verpflichtet, denn es gibt so was wie gefährliches Halbwissen, Legendenbildung, Geschichtsverfälschung... Ich meine, ich bin der Letzte, der sich nicht über ne coole Story freut oder was-wäre-wenn Spekulationen oder einfach nur guten Trash (Iron Sky z.B.), aber man muss das wirklich von der Realität abgrenzen (oder zumindest aufgrund gegebener Fakten realistisch bewerten), sonst wird alles irgendwie beliebig und jeder glaubt an die wildesten Dinge, anstatt sein Leben nach Logik und Fakten auszurichten.

Allerdings kann ich es auch verstehen, wenn man in der heutigen Medien-Welt schnell mal den Überblick verliert. ARD und ZDF haben z.B. einen Bildungsauftrag und werden durch marktwirtschaftsferne Gelder finanziert, während andere Medien nur Geld durch Auflage/Quoten machen. Dementsprechend ist da die Prämisse Aufmerksamkeit und Umsatz, nicht Fakten. Wenn man das im Hinterkopf behält, dann fährt man schon mal recht gut.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werbung

Moderatoren: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum