Auszeichnungen der Marine: "Schwerpunkt U - Bootwaffe"

  • Nocke
  • Nockes Avatar Autor
  • Offline
  • Matrosen-oberstabsgefreiter
Mehr
3 Jahre 11 Monate her #1394796 von Nocke
Hallo Ihr lieben,

ich bin zwar nicht mehr so Forumsaktiv, dennoch schaue ich bei euch regelmäßig rein. :dmp_32:

Aktuell beschäftgt mich eine Frage:

Die Auszeichnungen der U Bootwaffe, ab wann bzw. was war die Anforderung, um das Lametta (z. Bsp. EKI, EK II, U-Boot Frontspangen, U-Boot Kriegsabzeichen etc.) zu erhalten?
Hat der eine oder andere eine Quelle?

Ein Dankeschön im voraus....euer Nocke. :dmp_1:



AND CHALLENGE THE LUCK ANEW...
Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, UhUdieEule

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her #1394799 von Stoertebeker
Moin Nocke,

auch mal wieder hier.

Schau mal hier - "Lexikon der Wehrmacht"

http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/oue.html
Folgende Benutzer bedankten sich: biinng, Magic1111, UhUdieEule, Nocke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nocke
  • Nockes Avatar Autor
  • Offline
  • Matrosen-oberstabsgefreiter
Mehr
3 Jahre 11 Monate her #1394802 von Nocke
Danke Störte, für die schnelle Antwort, top.
Die kannte ich ja noch gar nicht.. merci. :dmp_1:


Gruß
Nocke



AND CHALLENGE THE LUCK ANEW...
Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, UhUdieEule, Stoertebeker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Magic1111
  • Magic1111s Avatar
  • Offline
  • Generaladmiral i.R.e. GA
  • Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ,Eichl , Schwert
Mehr
3 Jahre 11 Monate her - 3 Jahre 11 Monate her #1394858 von Magic1111
Grundsätzlich kann man noch sagen, wenn man mal U-Boot Kommandanten als Referenz für die Frage nimmt, dass diese sich das EKII (und auch häufig das EKI) bereits als IIWO und IWO verdient hatten.

Diese Auszeichnungen bekam man wie im Heer ja nicht nur für Leistungen am Feinde, sondern auch für Truppenführung. Und da haben es Offiziere i.d.R. leichter sich auszuzeichnen.

Bis ca. 1942 gab es bzgl. des Ritterkreuz folgende Regelung:

RK ab 100.000 BRT versenkten Schiffsraum
Eichenlaub ab 200.000 BRT
usw....

Dadurch dass durch die allierten Abwehrmaßnahmen der U-Boot Krieg immer härter wurde, und im späteren Verlauf immer weniger Tonnage gemacht wurde, das Regime aber "Helden" im Form von Ritterkreuzträgern für die Propaganda brauchte, benötigte man für das RK später oftmals nur zwischen 20.000 und 50.000 BRT Tonnage, oder ein dicker Brocken wie ein Schlachtschiff oder Flugzeugträger.

Es kam, gerade in den späteren Kriegsjahren, aber häufig vor, dass die Auszeichnungen verliehen wurden, obwohl deutlich weniger Tonnage gemacht wurde.

Auch wurde nach dem Krieg eindeutig bewiesen, dass die allermeisten Kommandanten ihre gemeldeten Versenkungszahlen geschönt hatten. Da wurde schnell mal aus einem 3.000 BRT Schiff ein 5.000er, usw. Teils mit Absicht, teils aber auch unabsichtlich, da mangels Zeit und Dunkelheit die BRT der angegriffenen Schiffe nur grob geschätzt werden konnten.

Das U-Boot Kriegsabzeichen in Silber gab es glaube ich nach 3 FF. In Gold und mit Brillanten wurde später eingeführt.

Die U-Boot Frontspange wurde überhaupt erst im Mai 1944 gestiftet, sie konnte an alle Besatzungsmitglieder von U-Booten verliehen werden, die sich im Fronteinsatz bewährt haben.
Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von Magic1111.
Folgende Benutzer bedankten sich: biinng, UhUdieEule, JoKe r, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Magic1111
Powered by Kunena Forum