Unternehmen „Neuland“

  • JPB
  • JPBs Avatar Autor
  • Offline
  • Oberleutnant zur See
  • RK des KvK ohne Schwerter
  • JPB
Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 6Flottenkriegsabzeichen in BronzeSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte GoldLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerBibo Schreiber RibbonLogin Stufe 2Login Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
Mehr
2 Jahre 6 Monate her #1 von JPB
Unternehmen „Neuland“

Nach „Paukenschlag“ die wichtigste Operation der deutschen U-Bootführung im Frühjahr 1942 gegen die Alliierte Schifffahrt.
Ebenso Überraschend wie das auftauchen deutscher U-Boote vor der Amerikanischen Ostküste war der Angriff deutscher Langstreckenboote auf die karibische Schifffahrt. Dabei ermutigten die völlig unzulänglichen ASV Maßnahmen vor der Ostküste den BdU zur Durchführung.

Die Ziele des Unternehmens waren die Transporte von Venezolanischen und Holländischen Ölfeldern nach Großbritannien und den USA, sowie der Bauxit Transport aus Brasilien, Venezuela, Suriname und Guyana in die USA, von der besonders die Amerikanische Flugzeugindustrie abhängig war.

Wie bei „Paukenschlag“ konnte der BdU 6 IXC Boote der 2. Flottille für den Einsatz abstellen, dazu kamen 5 italienische Boote. Der Einsatz begann mit dem Auslaufen von U-67, U-156 und U-502 am 19. Januar gefolgt von U-161 am 24. Januar, U-129 am 25. Januar und U-126 am 2. Februar.
Die ersten drei Boote operierten gegen die Tankerschifffahrt der Royal Dutch Shell zwischen Curacao-Aruba und der größten britischen Raffinerie Pointe-à-Pierre auf Trinidad.
U-161 operierte direkt vor Trinidad und den kleinen Antillen, U-129 vor der Küste Guyanas, und U-126 vor den großen Antillen an der Windward Passage zwischen Kuba und Hispaniola.

Allein die sechs deutschen Boote versenkten dabei 31 Schiffe mit 152.025 BRT, Paukenschlag erreichte 23 Schiffe mit 150.505 BRT, dazu kamen 15 Versenkungen mit 92.881 BRT der italienischen Boote.

Im April 1942 drang U-130 nochmals in die Karibik vor und versuchte das Bullen Baai Tanklager auf Curacao in Brand zu schießen. Die großen Tanks wurden jedoch nicht getroffen und als eine holländische Küstenbatterie das Feuer eröffnete zog sich das Boot zurück.

Als Folge verstärkten die Alliierten ihre Patrouillen in der Karibik und es war den U-Booten nicht mehr möglich ähnliche Erfolge in diesem Raum zu erzielen.

LI: Zuneigung mit fünf Buchstaben?
Lt. Werner: Liebe.
...
IWO: Das Geistige kommt hier zu kurz!
Folgende Benutzer bedankten sich: Magic1111, IronCross, Captain, Sieke 41, UhUdieEule, Wurmonkel, Schipper, kpt.nemo67, ossi60, Nattou76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werbung

Moderatoren: Magic1111
Powered by Kunena Forum