[HoI3] Blitzkrieg nicht machbar?

Mehr
9 Jahre 3 Monate her #1 von Jogurtking
Hey ich habe mal ne komische Frage!
In HoI 2 habe ich nicht mal ganz zwei Wochen gebraucht um Polen zu überrennen, nun habe ich die HoI 3 demo angezockt (will warten bis steam wieder auf 10euro runtergeht bevor ich es mir kaufe) und ich habe fast schon schwierigkeiten mit Polen. Fairerweise muss ich sagen ich habe mich nicht sonderlich in das spiel reingedacht und eben einfach nur karte usw. sehen wollen aber eigentlich müsste ich polen doch nur durch einfaches anklicken fertig machen! Doch stattdessen halten mich die polen an manchen stellen für tage hin und nach einem Kampf brauchten meine truppe - ich glaube es waren 120 stunden - um wieder kämpfen zu können!!!
Was soll das denn?!? Mach ich irgendetwas falsch oder bin ich nur einfach etwas zu schlecht von polen eingenommen und mach es mir zu einfach :dmp_13: ??

mfg Jogurtking

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 3 Monate her #2 von Heeresgruppe D
Die Frage habe ich hier im Forum auch schon gestellt. Schau mal bei Polen überrennen nach. Polen ist so ne komische Angelegenheit, ich hatte das gleiche Problem wie du, aber du machst nix falsch ;D

[center:2lbsm8vd][simg:2lbsm8vd] www.designmodproject.de/forum/download/file.php?id=42872 [/simg:2lbsm8vd]][/center:2lbsm8vd]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 3 Monate her #3 von dernachtwolf
Die schlechten Kampfwerte könnten, sofern du nicht zahlenmäßig unterlegen bist, aus einer zu niedrigen Offiziersrate resultieren. Das war bei mir am Anfang auch immer problematisch, da ich alles in Forschung gesteckt habe. Inzwischen habe ich bei Kriegsbeginn ca. 150 %.

Die Regenerationszeit zwischen den Kämpfen läßt sich über einige Landdoktrinen deutlich reduzieren. Du könntest einmal nachsehen, ob du evtl. daran vorbei geforscht hast. Für den Angriff empfiehlt sich mitunter eine Zangenbewegung aus Ostpreußen und aus dem Süden, ohne Warschau zu besetzen. Aber das deckt sich wohl mit dem Vorgehen bei HoI2...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 3 Monate her #4 von ATI AIW
Auch eine Schlecht Strukturierte einheiten Organisation kann verherende auswirkungen aufs spiel haben. Ihr wenn divisionen nicht logisch zusammengelegt werden, keine effektive Panzertruppe da ist kann es schwierig werden. Beispiel für schnelle angriffe brauchst du einheiten die schnell auf flanken vorrücken können. Wenn du jetzt in der division 3 Panzer mit geschwindigkeit 10 und eine infaterie mit geschwindigkeit 4 hast,bremmst das die gesammte einheit auf 4 runter. Genau so verhält es sich auch mit anderen Eigenschaften. Dazu kommen noch gut durchstrukturierte Korps und Armeegruppen mit den Dazugehörig sorgfälltig ausgewählten Kommandeuren. Wenn du dir am anfang etwas Zeit mit eben dieser Ordnung lässt zahlt sich das in sachen effektivität und schnelligkeit deiner Truppen aus!

greezt :helmi_23:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
9 Jahre 2 Monate her #5 von Anonym
Das ist eben einer der Verbesserungen an HOI³
Einfach drauf los stürmen bringt es nicht mehr, jetzt kann man mit wenigen Truppen viele Truppen effektiv aufhalten.
Die lange Wartezeit nach dem Truppen gekämpft haben lässt sich per forschung verkürzen.

Der Blitzkrieg ist jetzt sogar noch besser möglich als im Vorgänger, nur wird diese jetzt durch Strategie ermöglicht und nicht durch einfaches Angreifen.

Wenn du in einer Provinz ein Koprs mit 50.000 Mann hast, dann lässt du nicht alle 50.000 angreifen sondern nur so viele wie nötig, sagen wir mal 10.000 und noch weitere 20.000 aus den Nachbarprovinzen. Wenn die Provinz erobert ist setzen die restlichen 40.000 nach und greifen die nächsten Feinde usw.
Wie man sieht msus man Angriffe und vor allen die Durchbrüche viel gründlicher planen. Welche Truppen zerwingen den Durchbruch?
Welche setzen nach? Welche halten die Stellung?
Wann kommen die HQs nach? Die Mobilen Truppen sind jetzt och wichtiger als vorher, es ist nur komplizierter geworden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
9 Jahre 2 Monate her #6 von Anonym
Und immer dabei: unsere gute alte Luftwaffe....Stuka ich liebe dich :helmi_19:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
9 Jahre 2 Monate her #7 von Anonym

Intercosmo schrieb:

Testiosus schrieb: Ein wesentliches Element ist das "Maßhalten". Greife nie mit allen Truppen an, sondern plane in Wellen. Eine zum Aufbrechen, danach Panzer und schnelle Truppen zum Einkreisen und Einnehmen des Hinterlandes.
So wie Morcar es sagt: Wichtig ist das genaue Planen.

Ich schieße in einigen Frontabschnitten z.B. mit Artillerie sturmreif, setze Infanterie an, und in der dritten Welle kommen die Panzer.


hallo,

die Vorgehensweise ist genau richtig. Nur viel Später funktioniert das dann nicht mehr weil der Nachschub ausbleibt.
Ich hoffe auf Patch 1.4



Das muss man eben mit in die Planung einbeziehen. der Nachschub braucht natürlich eine gwisse Zeit, ich glaube eine Provinz je Tag kommt dieser vorran.
So wird man wohl kaum in einem Zug nach Moskau marschieren können, aber für kleinere und größere Kesselbildungen reicht es ja und das sind die dinge die den Krieg entscheiden.

Meine Frage ist: Wie kann ich mit der Ari die Gegnertruppen Sturmreif schießen?
Das sind doch nur Brigaden mit 1000 Mann.


Das geht leider nicht, das Sturmreifscheißen wird im Gesamtangriff simuliert/interpretiert. Artillerie gibt aj einen enormen Bonus auf wiche Ziele, so hat deine Division gegenüber Truppen die nur Aus Infanterie bestehen deutlich mehr Feuerkraft und verursacht entsprechend mehr Schaden. Ein weiterer Vorteild er Arillerie ist, dass sie über keiner Breite verfügt, so können mehr davon eingesetzt werden, als Infanterie.

Für HOI² +AOD Erweiterung ist dieses Funktion allerdings geplant, ich denke das wird dann in etwa so ablaufen wie Luftangriffe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutsches Erste Hilfe Kreuz 2.KlassePanzerkampfabzeichen Bronze
Login Stufe 2Login Stufe 1Ehrenkreuz der HinterbliebenenWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
9 Jahre 2 Monate her #8 von Lupus
Apropos Blitzkrieg!
Ich hänge euch mal ein Bild an wie es zur Zeit bei mir so läuft.
Das war die klassische Sichelschnittvariante und ich denke soetwas kann man dann im Großen schon als Blitzkrieg bezeichnen.
Schlieffen hätte feuchte Augen, sähe er es.
Ich habe starke Armeen mit jeweils drei bis vier Korps entlang der Maginotlinie stationier die aber noch nicht eingreifen.
Dann bin ich mit schnellen und kampfkräftigen Panzerkorps, bzw. motorisierter Infantrie über Holland und Belgien hergefallen.
Der rechte Flügel schwenkt nun langsam nach Osten ein.
Angelpunkt ist die Provinz Metz.
Grüße,
L.

(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
9 Jahre 2 Monate her #9 von Anonym
nett. n einem anderen thread habe ich vorhin über polen geschrieben. in 10 tagen besiegt, in 3 bis 5 ist es sogar auch zu schaffen.

bei frankreich wollte ich mal den südweg testen, also schweiz den krieg erklären und dann durch das ebene gelände im süden aus vorstoßen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutsches Erste Hilfe Kreuz 2.KlassePanzerkampfabzeichen BronzeReiterabzeichen in Silber mit Lorbeer
Login Stufe 2HoI 4 Experte BronzeModding Bastelecken RibbonLogin Stufe 1Ehrenkreuz der HinterbliebenenModding Team RibbonMultiplayer RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
9 Jahre 2 Monate her - 9 Jahre 2 Monate her #10 von Intercosmo
Hallo Lupus, :helmi_01:

laut deinem Screenshot hast du sehr viele Rohstoffe, Geld, IK und vorallem Manpower.
Mit welchem Schwierigkeitsgrad spielst du?

Habe mal ein Bild zum Vergleich wie es bei mir gerade aussieht angehängt.
Ich habe vor kurzen eine neues Spiel angefangen auf "schwer" und habe für Polen ganze 6 Wochen gebraucht.
Jetzt ist Frankreich dran. Bin über Holland und Belgien jetzt an der Grenze zu Frankreich.
Habe ich vielleicht zu wenig Heerestruppen?

194 Inf Brigaden
22 Panzer
37 L-Panzer
35 Mot. Inf
17Geb.
8 Marine

und genug Ari ,Pak´s usw. dazu.


Gruß Intercosmo
Letzte Änderung: 9 Jahre 2 Monate her von Intercosmo.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
9 Jahre 2 Monate her #11 von Anonym
auf alle fälle zu wenig. ich habe auf sehr schwer und mehr als 400 bats infanterie, etwas weniger motorisierte truppen und nur 6 bats leichte panzer, dafür haber 30 bats FJ und unmengen an artillerie (150 bats)
auch ahbe ich sehr viele flieger zur bodenunterstützung.
Polen habe ich in 10 tagen gemacht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutsches Erste Hilfe Kreuz 2.KlassePanzerkampfabzeichen BronzeReiterabzeichen in Silber mit Lorbeer
Login Stufe 2HoI 4 Experte BronzeModding Bastelecken RibbonLogin Stufe 1Ehrenkreuz der HinterbliebenenModding Team RibbonMultiplayer RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
9 Jahre 2 Monate her #12 von Intercosmo
wie kann man in der kurzen Zeit so viele Brigaden aufstellen.
Oder beginnt dein Feldzug gegen Polen später.
Du hast viele FJ. Tust du früher forschen um diese zu bauen?

Luftunterstützung habe ich auch nicht gerade wenig, aber die benötigen viel IK.
Mache ich irgendwas falsch beim Aufbau meiner Nation?

Was anderes.

Wie kann ich meine Anhänge gleich in dem Treed sichtbar machen wie bei Lupus

Gruß Intercosmo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 2 Monate her #13 von Heeresgruppe D
Nur kurz zwischen durch, ich habe es auch geschafft 475 infanteriedivision zu prodzuiieren, Stärke am 6.Dezember der Infanterie auf ungepanzerte Ziele ist 6, also 10 Tage ist möglich^^
Russland hat ja von Anfang an so viele Einheiten :D

[center:2lbsm8vd][simg:2lbsm8vd] www.designmodproject.de/forum/download/file.php?id=42872 [/simg:2lbsm8vd]][/center:2lbsm8vd]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
9 Jahre 2 Monate her #14 von Anonym
ich erforsche sehr viel grundlagen zum einen...und zum anderen verkürze ich die ausbildungszeit, so habe ich viel mehr truppen. nach 300 bats inf sind auch FJ schnell gebaut.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 2 Monate her #15 von Hirohito

Lupus schrieb: Servus Intercosmo!
Ich spiele auf sehr leicht.
bin noch beim Ausprobieren und will nicht verlieren.
Ich produziere immer überschüssigen Nachschub, da ich festgestellt habe, wenn ich mal von meinem Vorrat zehren will, daß ich dann schnell die Meldug erhalte ich hätte zu wenig Nachschub. Ist wahrscheinlich noch ein Bug.
Gleich von Anfang an versuche ich so viel wie möglich Rohstoffe in Südamerika und Persien (Öl und seltene Metalle) einzuhandeln.
Wie genau das mit dem Manpower funktioniert weiß ich auch noch nicht, Es zeigt mir meistens an, daß ich Manpower verliere aber wird trotzdem mehr.
Ich habe diesmal versucht ab 1934 zu spielen. Dann die ersten Jahre nur Fabriken und Flak gebaut und Forschung im Bereich Grundlagen und Seetaktik, in der Hoffnung so England endlich einmal auf dem Wasser zu schlagen, betrieben.
Somit besitze ich auch schon einen Flugzeugträger.
Habe auch Marineflieger gebaut. Die sind immer noch das beste Mittel gegen die Mighty Fleet.
U-Boote bauen macht keinen Spaß, da meines Erachtens die Bilder bei der Erforschung nicht ganz korrekt sind. Viel zu schnell bekommt man ein Typ XXI-Boot, dannwieder ein IX´er oder VII´er. Ist wohl auch ein Bug oder eben schlecht recherchiert.
Das Reservesystem funktionier bei mir auch nicht. Ich schicke immer 4-6 Boote in den Atlantik und lasse 1-2 vom selben Typ in Wilhelmshaven als Reserve. Bringt aber nichts. (Das alles trotz neuestem 1.3 Patch)
Wenn Du noch Fragen hast, schreib mir. Stehe gerne für Antworten zur Verfügung.
L.


Die Reservefunktion, funktioniert durchaus schau mal hier:

Aufbau/Gliederung/Einsatz Marine

Ich hab zwar noch nie auf sehr leicht gespielt, aber ne meldung das ich zuwenig Nachschub produziere, wenn ich von meinem Vorrat schöpfe hab ich bisher noch nicht erhalten.Vieleicht ist es nur eine Hilfsmeldung auf sehr leicht, wenn Du in den roten bereich kommst.

Im Krieg sinkt meine Manpower völlig normal. Die Ergebnisse können sehr schwankend sein ,so ähnlich wie beim Rohöl/Treibstoff :helmi_68: .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum