[HoI3] Invasionen nur in Küstenprov. mit Hafen?

Mehr
9 Jahre 10 Monate her #1 von nickbelane33
sind landeoperationen nur in küstenprovinzen mit hafen möglich oder überall?mal abgesehen von fallschirmjägern?glaub ich hab das irgendwo gelesen,ich wollt mal das feb.1943 szenario zocken,und interessiert mich worauf ich mich da an der küste einstellen muss?hab bis jetzt nur ein 38er
spiel gezockt und da war mit feindanladung nix,und england hab ich mit fallschirmjäger geknackt,deswegen die frage danke im vorraus :helmi_23:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • MRGreeny74
  • MRGreeny74s Avatar
  • Besucher
9 Jahre 10 Monate her #2 von MRGreeny74

nickbelane33 schrieb: tja dann ist die küste frankreichs ja kinderleicht zu halten :helmi_30:


Ja, derzeit ist es mehr als kinderleicht Frankreich zu verteidigen. Aber, wenn man es sich absichtlich ein wenig interessanter machen möchte, dann lass doch einfach mal die Hafenprovinzen unbesetzt und warte ein wenig im Hinterland auf den Gegner. Da kommt dann durchaus eine harte KI-Nuss auf einen zu.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • MRGreeny74
  • MRGreeny74s Avatar
  • Besucher
9 Jahre 10 Monate her #3 von MRGreeny74

nickbelane33 schrieb: ja mal schauen,dass mit den häfen ist zwar realistisch,aber eigentlich hab ich halt bock auf auf d.day,atlanticwall bauen usw. deswegen lass ich auch england immer stehen bis ich mit russland fertig bin,hab bis jetzt nur einmal 38er gespielt und da war mit invasion in frankreich nix los


In meinem 36´er (mit der Shauf-Mod V1.2.2b und Fog of War OFF, Spielstufe SEHR SCHWER) Szenario habe ich absichtlich vorhin die französischen Häfen und deren unmittelbare Provinzen unbesetzt gelassen und auf die KI "gewartet". 1942 bin ich mit Russland noch nicht ganz fertig, und der Kampf wird wohl auch noch ein wenig dauern so wie´s aussieht (die Russen werfen, vollkommen realistisch, unglaubliche Menschenmassen und Material in die Schlacht).

Am 27.Juni 1942 sind dann die Engländer in La Rochelle und am 03.Juli in Lorient gelandet. Ich hatte zu dieser Zeit absichtlich 3 Armeekorps zur Verteidigung Frankreichs bereit gestellt diese jedoch weit im Hinterland von Nord nach Süd-Frankreich verteilt (rund um Le Mans, Le Blanc und Aubussan).
Um es der KI noch leichter zu machen habe ich sogar, nett wie ich bin, den Level aller Häfen um 2 Stufen gepusht damit die Invasionarmee wenigstens keine Nachschubprobleme hat zunächst. Im ersten Moment fand ich ziemlich geil mit was für Material die KI da angelandet ist. Mit mindestens 12 Inf-Divisionen und 4 Panzer-Div´s in La Rochelle und mit 16 Inf-Divs und 6 Panz-Divs in Lorient - also schön was zum kloppen.
Vom Material her waren meine 3 Armeekorps immer noch weit überlegen und ich hätte ohne Probleme noch 2 weitere Armeekorps heranziehen können aber habe es erst einmal dabei belassen um mir anzuschauen was die KI jetzt vorhat. Und genau in dieser Situation traten wieder fiese KI-Aussetzer auf.
Die Briten-KI war nicht in der Lage eine geordnete Invasion aufzuziehen. Das bedeutet die Armee die in La Rochelle gelandet war hat lediglich eine Provinz eingenommen und hat sich ansonsten nicht aus dem Hafen heraus getraut, und das über 6 Monate lang nicht. Alle angelandeten Truppen befanden sich auf einem dämlichen Stapel und hocken da noch immer.
Ich dachte mir, vielleicht sollte ich die KI mal ein wenig "kitzeln" indem ich mit nur 3 Divisionen auf La Rochelle vorrücke, aber das hat die überhaupt nicht gejuckt. Mittlerweile habe ich La Rochelle eingekesselt und halte den Kessel mit nur 3 Divisionen gegen die Briten (weil sie keine Offensive versuchen).

Anders hingegen verhält sich die Ki-Invasionsarmee aus Lorient heraus "operierend". Diese stiess sehr schnell in Richtung Paris vor und war auch im Stande weitere Truppen anlanden zu lassen und zog diese auch nach. Ich habe mich entschieden einen Verteidigungsring vor Paris aufzubauen und dort hat sich die KI dann quasi selbst zerlegt.
Sie hat einfach nicht gecheckt, dass ich sie mit meinen Panzern einfach an der Flanke umkurvt habe um Ihr die Nachschublinien nach Loriant zu kappen, also "verkesselten" ca. 100.000 KI-Mann vor Paris. Die KI hat es leider in keinster Weise gestört das ich sie von hinten aufgerollt habe. Sie stand stur (".....wir geben keinen Meter Boden preis, halten bis zum letzten Mann") an der Front und hat mich vor Paris bekämpft, was aber in Ihrem Rücken passierte war für sie ohne Belang. Ausserdem war sie nicht gewillt die Flughäfen in Cherbourg und Sholet zu besetzen um Luftgeschwader nach Frankreich verlegen zu können. Eine Offensive mit Luftunterstüzung ist daher für die KI ebenfalls ein Fremdwort. Ich habe daher ebenfalls meine Luftwaffe nicht eingesetzt um der KI eine "faire" Chance zu geben, welche sie bekanntlich nicht genutzt hat.

Tja, die KI zeigt gute Ansätze, aber sie ist leider weit weit weit davon entfernt taktisch herausfordernd zu sein. Die KI MUSS dringend von den PI-Machern eingetrichtert bekommen, dass sie Ihre Nachschubverbindungen zu sichern hat. Dazu ist es nötig, dass sie Truppen hinter der Front als Reserve zurück behält die dann als "Feuerwehr" im Notfall eingreifen kann, sowohl wenn Lücken entstehen und auch eben Nachschubverbindungen drohen zerstört zu werden. Bislang versammelt die KI das KOMPLETTE Material was sie hat an der Front und dahinter ist dann nichts mehr, so geht´s nicht.

Ich hoffe wirklich sehr das PI das in den Griff bekommt, sonst macht dieses geniale Spiel auf Dauer keinen Sinn mehr. Ich habe nämlich keine Lust mir ständig die einfachsten Taktiken selbst verbieten zu müssen damit ich ein fordernes Spiel erlebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 10 Monate her #4 von nickbelane33
wann hast du im osten angeriffen?klingt ja richtig gut was du da über russlandfeldzug erzählst: 1942 bin ich mit Russland noch nicht ganz fertig, und der Kampf wird wohl auch noch ein wenig dauern so wie´s aussieht (die Russen werfen, vollkommen realistisch, unglaubliche Menschenmassen und Material in die Schlacht). -war bei mir ganz und gar nicht so eher das gegenteil,hab 38er,mit patch.1.2.,ai improvment pack 1.1.2,auf ganz schwer gezockt und unternehmen Barbarossa war ein kinderspiel,vor allem keine 2,3,4te auffangstellung,front, nach grenzdurchbruch ein paar kessel danach nix mehr los,du hast geschrieben das du mit Shauf-Mod V1.2.2b spielst,was bringt der?wo gibt es den?,was muss ich damit machen?
mit der KI hast du natürlich recht, die ist bis jetzt ganz schwach :dmp_05:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 10 Monate her #5 von Ess0xjr
Mich würde mal dein Savegame intressieren. Oder schau selber nach. Intressant wäre zu wissen, unter welchem HQ die Invasion stattfand und ob die aussetzter ggf an einer überdehnten Kommandostrucktur scheiterten. Sprich die Entfernungen zwischen den einzelnen Dienstellen war zu groß.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
9 Jahre 10 Monate her #6 von Georg von Frundsberg
Jo, das könnte gut sein!
Wann sind die Divisionen eigentlich im "Abseitz" ( bekommen keine neuen Befehle) erst wenn sie auserhalb der
Reichweite des Kriegsschauplatz sind oder sobald die Kette irgendwo unterbrochen ist?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • MRGreeny74
  • MRGreeny74s Avatar
  • Besucher
9 Jahre 10 Monate her #7 von MRGreeny74

nickbelane33 schrieb: war bei mir ganz und gar nicht so eher das gegenteil,hab 38er,mit patch.1.2.,ai improvment pack 1.1.2,auf ganz schwer gezockt und unternehmen Barbarossa war ein kinderspiel,vor allem keine 2,3,4te auffangstellung,front, nach grenzdurchbruch ein paar kessel danach nix mehr los,du hast geschrieben das du mit Shauf-Mod V1.2.2b spielst,was bringt der?wo gibt es den?,was muss ich damit machen?
mit der KI hast du natürlich recht, die ist bis jetzt ganz schwach :dmp_05:


Meiner Erfahrung nach ist es elementar mit dem 36´er Szenario zu spielen um einen fordernen Russen zu bekommen. Ich habe auch mit dem 38´er angefangen und wollte mal den Russen antesten, aber das war in der Tat ein Spaziergang. Ich beschrieb im Übrigen in meinem Post nicht das die Russen Auffangstellungen installiert hatten, denn so eine Taktik beherrscht die KI nicht. Wenn man im Hinterland doch auf ein paar Divisionen treffen sollte, dann ist das purer Zufall und resultiert lediglich darin, dass neu aufgestellte Divisionen gerade zur Front rollen wollten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
9 Jahre 10 Monate her #8 von Georg von Frundsberg
Bei meinem 36iger Spiel waren die Russen nicht wirklich fordernt. Im nördlichen Frontbereich ham sie recht gut gekämpft und hatten auch recht viele Truppen dort
stationiert, dafür hatten sie im Süden teilweise Provinzen garnicht besetzt. Hatte also den großteil der schnellen truppen im Süd aufmaschieren lassen.
Gab eigentlich nur einen großen Kessel..
Im Norden versuchten die Russen scheinbar ein Absatzmanöver, aber da wars viel zu spät.
Tauchten noch ein paar Truppen im Hinterland auf, glaub das die von anderen Genzen kammen.
Die KI muß echt ausaufpoliert werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 4 Monate her #9 von hqkiel
Moinsen an alle,

stimmt, die KI landet wirklich nur in Provinzen mit einem Hafen, aber, wenn man in einem MP-Spiel ist, dann wird der (menschliche) gegenüber wohl einen Teufel tun, genau dort zu Landen.
Sieht man z.B. die USA und Deutschland (mit dem besetzten Frankreich), dann ist es für das DR wohl unmöglich die Küsten von Frankreich (und die eigenen) zu sichern.

Einfach irgendwo Landen und dann 10 Marinestützpunkte in der Provinz einsetzen, die man vorher "auf Halde" produziert hat- für die USA kein Problem.

Bei HOI 2 gab es doch auch Strände an denen man Landen konnte und welche, wo dieses nicht ging, realistisch gesehen sind Landeoperationen nicht an jedem Standabschnitt möglich (Steilküsten, Riffe usw.).

Jetzt kommt meine eigentliche Frage:

Gibt es eine Möglichkeit bestimmte Küstenabschnitte für Landungen zu sperren???

MfG aus Kiel

:helmi_01:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
9 Jahre 4 Monate her #10 von Anonym

pogotorte schrieb: Man kann in jeder Küstenprovinz landen. Aber benötigt man für den Nachschub zwingend einen Hafen. Daher landet die KI mEn nur in Hafenprovinzen... Zumindest habe ich noch nichts anderes gesehen.


Dem muss ich widersprechen. Du kannst den Nachschub auch per Luft rankarren. Das ergibt viele taktische Möglichkeiten.


@hqkiel
Seit Patch 1.3 landen die auch außerhalb von Häfen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 3 Monate her #11 von hqkiel
@ dark morcar

Moinsen,

jepp, die Landen jetzt auch an anderen Küsten, aber ohne Hafen = kein Nachschub = kein Erfolg!



Weiß jemand, ob es in einem Patch geplant ist die Landeabschnitte zu begrenzen?
>>Siehe HOI 2<<
Oder wie ich es selbst einstellen kann??

MfG aus Kiel

:helmi_100:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
9 Jahre 3 Monate her #12 von Anonym
ich habe schon viele Landungen in Armeegrößte ( bis zu 250.000 Mann) ohne Hafen erfolgreich ausgeführt und versorgt. allerdings waren das immer sehr kurze unternehmungen und truppen wie auch kommandanten waren darauf trainiert mit wenig Nachschub auszukommen.
für den menschlichen spieler ist es nicht zu schwer ohne hafen auszukommen...aber die KI ist mittelfristig schnell verloren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werbung

Moderatoren: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum