[HoI3] Armeestruktur, Befehlshaber, HQ Reichweite

Mehr
9 Jahre 8 Monate her #1 von korn
Hi,
ich habe mir nun also vor 2 Tagen (oder war es Gestern ? Naja egal) HoI3 zugelegt und finde es eigendlich super, allerdings habe ich, aufgrund kleinerer Mängel (fehlende Schieberegler Automatik) und der Ankündigigung diese mit einem bald erscheinenden Patch zu beheben, beschlossen erst auf diesen Patch zu warten.
Wenn der aber draußen ist, will ich gleich loslegen und habe deshalb mal ein paar Fragen, Hauptsächlich zur Armeesteuerung:
1. Es ist ja so das man jeder Hierachiestufe bis zu 5 Einheiten angliedern kann (laut Handbuch), gehen da wirklich nicht mehr oder wären 5 die Grenze bis zu der es keine Befehlsabzüge gibt (in HoI3 beim GM 1, beim GL 3 usw.)?
2. Gibt es diese Beschränkungen eigendlich noch in irgendeiner Form, also das der Generalmajor nur eine Division optimal kommandieren kann?
3. Jetzt ist es ja so, dass die Divisionen eines Armeekorps (nochmal bezüglich 1. es können 5 sein pro Korps ja?) nicht mehr in der selben Provinz stehen müssen, was ich erstmal super finde, allerdings ergeben sich da ein Paar Fragen. Insbesondere weil ja jetzt das Koprs HQ auch als eigene Einheit vorhanden ist.
- wie weit dürfen die Divisionen eines Korps denn außeinander stehen, bevor es irgendwelche Nachteile gibt? Was gibt es denn da überhaupt für Nachteile?
- Insbesondere was das Koprs HQ angeht, wie weit darf das von seinen Divisionen entfernt sein?
- und wie sieht das auf den höheren Befehlsstufen aus?

4. Bewegung eines Korps (das klassische Beispiel), wenn ich schon ein Korps habe, dann will ich die Divisionen nicht einzeln bewegen (wenn es die Anführer Boni nicht gäbe für den Leutnant, hätte ich mir garkein Korps erstellen brauchen, wenn ich die Divisionen doch alleine Bewegen muss). Aber dieses Problem wurde mir durch die lektüre des Handbuchs (hab es noch nicht getestet) quasi hinweggefegt, jedenfalls wenn ich das so richtig verstanden habe.
Ist es also so, das ich z.b. das Korps nur über (bzw. am effektivsten über) Operationen steuere, ich also dem Korps ein Ziel geben z.b. greife Provinz soundso an (über die Ki) und das Korps dann seine Divisionen selbstständig bewegt? Also, falls die zuweit auseinander stehen, sie erst zusammenzieht bzw. optimal positioniert und dann angreift (möglicherweise Flankenangriffe macht, falls das Koprs aus 5 Divisionen besteht ergibt sich sowas ja manchmal)? Das wäre ziemlich cool, weil man da das Gefühl hätte wirklich Oberkommandierender zu sein, der quasi seinen Kommandeuren nur Einsatzziele gibt wärend die sich dann um den rest kümmern?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
9 Jahre 8 Monate her #2 von Anonym
zu 1: Ich glaube ja, aber die anzahl kannst du mir forschungen erhöhen. ob das nur bei den div erhöht wird oder bei allen stufen weiß ich jetzt nicht.
zu 2: man kann die nach laufe nefördern und degradieren...welche auswirkungen das hat weiß ich jetzt nicht....aber es ist eben immer die frage jetzt, wo man seine guten befehlshaber haben will: an der front im korp oder als armeechef oder gleich als oberster cheffe?
zu 3: Beim Kopr sind es glaube ich 22km, aber das steht bei jedem hq dabei welche reichweite die haben. die maximale ist beim kriegsschauplatz 2.000 km

bei armee sind es glaube ich 400km und bei der armeegruppe 600-800, also grundsätlich ausreichend

zu 4 : zu kannst, wenn du ein HQ anwählst, dort sämtliche einheiten anwählen die dem unterstehen und in die selbe zielprovinz schicken und angreifen lassen. aber du meinst vermutlich das automatisieren der armeeteile, das ahbe ich noch nicht getestet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen BronzeSportabzeichen in Bronze
Login Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1Panzer Corps Experten RibbonModding Team RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
9 Jahre 8 Monate her #3 von Riko
ja, es ist so, wie du im prinzip selbst beschrieben hast.

korps 200 km
armee 400
hg 600
okw 2000

alle einheiten, die du angegliedert hast, hören auf den befehl des koprs zb. ist das korps einer armee angegliedert, hat das korps hq keine befehlsgewalt mehr, aber es kann seine boni weiterreichen.
ich habe das so gemacht, dass wenn zb einheiten nicht so auf die befehle hören, die man ihnen gibt, dass ich kurz den befehl des hq deaktiviert habe, und per hand nachgeholfen habe. danach den befehl wieder auf aktiv gestellt.
eigentlich funzt das so ganz gut. bedonders gut gefält mir die strategische verlegung.

ich habe folgendes festgestellt.
wenn man mit gewalt versucht, komplette hierachien aufrecht zu erhalten, dass man irgentwan verzweifelt.
vielmehr sollte man die vollständige hierachie, also vom korps bis zum okw als idealzustand sehen, und den normalzustabnd als einzelne division ohne hq.
wenn man sich das so angewöhnt, dann kommt man immer gut klar, und macht sich nicht unnötig sorgen um einheiten, die eventuell mal nicht ein hq vorgesetzt haben.

waren das so in etwa deine fragen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 8 Monate her #4 von Shadow_AUT
naaaaajaa... also ich habe bislang sehr gemischte Erfahrung mit den HQs und der kompletten Hirarchie muss ich jetzt sagen ^^

Jeder von euch kennt bestimmt den westlichen Abschnitt der deutsche Front an den etwa 10 Provinzen direkt mit den Franzosen benachbart sind...

Die KI in Armeegröße (xxxx) ist zu DUMM diese Front mit 4x Korps (xxx) von je 4x Divisionen zu halten, also für mich ist das eine einfache Rechnung:
4x4=16, mit 16 Divisionen ist es leicht 8 Provinzen mit je 2 Divisionen zu bestücken und die 2 nördlichsten mit je einer Division, die KI sieht das aber nicht so...

Die KI entschließt sich tatsächlich nur 4 Provinzen mit je 4 Divisionen vollzustopfen (1 Korps pro Provinz) was ich total schwachsinnig finde...
oh ja und ab und an lässt sie einfach 1-2 einzelne division der Front entlang hinauf und hinabspazieren zu lassen, sprich eine oder 2 divisionen rennen jahrelang zwischen 4-6 provinzen hin und her, ja sehr klug :D
Also defensiv ist die KI einfach lächerlich und den Stellungskrieg sollte man der KI auf keinen Fall überlassen, bei der offensive ist die KI schon zu gebrauchen, obwohl sie zwar kein Genie ist und ihre Feldzüge 5-6mal länger dauern als man selbst brauchen würde, aber wenigstens lässt sie keine Durchbrücke zu und DAS finde ich wiederum total super :D
Konnte NUR mittels KI Kommando Polen+CSR+Ungarn in einem Zug erfolgreich bekämpfen und das mit viel zu wenig Truppen, also da hat die KI wirklich gute Arbeit geleistet ^^

Naja also alles in einem, wenns um defensive geht ist die KI schlecht, die macht nur unsinn, die ist nichtmal im Stande eine Division die bei CSR vor der Grenze stationiert ist (aber eigendlich der Armee unterstellt ist die bei frankreich nur verteidigen soll) nach frankreich rüberzuholen, das muss man wiedermal selbst machen lol



Shadow_AUT,
Flieger des JG 52

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 8 Monate her #5 von Shadow_AUT
Jup genau, es ist immer so das die Befehle des höchsten aktivierten HQs gelten, und die blockieren die untergeordneten Einheiten (die kannst du dann leider nicht mehr direkt steuern)

Btw.. Ist jemanden auch schon passiert, das er KEINE aktiven HQs hatte (mit einer voll eingestellten Hiarchie von : Korps-Armee-Heeresgruppe-Oberkommando das die einheiten seltsamerweise nach einem erfolgreichen ladevorgang eines spiels plötzlich aktiv waren und Befehle austeilen ???



Shadow_AUT,
Flieger des JG 52

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen BronzeSportabzeichen in Bronze
Login Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1Panzer Corps Experten RibbonModding Team RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
9 Jahre 8 Monate her #6 von Riko
habe ich noch nicht beobachtet nein.

es geht übrigens auch umgekehrt. ich sehe, dass eine division blödsinn macht, und möchte sie auf den pfad der tugend zurückbringen. dann klicke ich sie an, und löse nur genau diese einzelne division aus der hierachie heraus. dann geben ich ihr den befehl. muß aus einem walk oder angriff bestehen. wenn sie anfängt das umzusetzen, füge ich sie wieder in ihre hierachie. bis jetzt haben bei mir diese divisionen weiterhin das ausgeführt, was ich ihnen gesagt habe. ich nenne das mal leichtes nachkorregieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
9 Jahre 8 Monate her #7 von Anonym

ich habe folgendes festgestellt.
wenn man mit gewalt versucht, komplette hierachien aufrecht zu erhalten, dass man irgentwan verzweifelt.
vielmehr sollte man die vollständige hierachie, also vom korps bis zum okw als idealzustand sehen, und den normalzustabnd als einzelne division ohne hq.
wenn man sich das so angewöhnt, dann kommt man immer gut klar, und macht sich nicht unnötig sorgen um einheiten, die eventuell mal nicht ein hq vorgesetzt haben.


davon habe ich mich schon beim polenfeldzug verabschiedet. im süden haben ich polen mit meiner mobilen armee aufgerollt und die lahmen hqs konnten nicht ansatzweise mithalten, die müsste man auch irgendwie mobiler bekommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen BronzeSportabzeichen in Bronze
Login Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1Panzer Corps Experten RibbonModding Team RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
9 Jahre 8 Monate her #8 von Riko

Shadow_AUT schrieb: Der Grund warum die Panzerdivisionen (XX) nicht einem Korps (XXX) sondern einer Armee (XXXX) unterstehen ist ganz einfach, die Armee hat höhere Reichweite als das Korps aus dem Grund ist es wohl beim 1936er Szenario von anfang an so eingestellt das die 3 Panzer der I. Panzerarmee unterstehen und nicht einem Panzerkorps...

So sehe ich das jedenfalls... klar verliert man dadurch den Korps Bonus vielleicht aber wen störts ^^



das ist eine sehr interessante aussage,. stimmt! das zeigt schon, dass es ga nicht so gedacht ist, dass man immer voll durchstrukturiert!
für polen solte man es als dr immer schaffen, nur mit den okw zu agieren. untergeordnete hq kann man immernoch erstellen, zb für die verwaltung eines landes. für die kriege selbst befehligie ich lieber die einheiten alle selbst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
9 Jahre 8 Monate her #9 von Karbe

korn schrieb: Ach das stört doch nicht wenn die Panzer mal aus der Reichweite des Korps HQ rausfahren. Zumindest dann sicher nicht, wenn man aufgrund der geringeren Reichweite die Korps HQs für die Panzerdivisionen weglässt, dann gibt es nämlich erst recht keinen Bonus. Wenn die Panzer aber in Reichweite ihres Korps HQs sind, bekommen sie eine. Also besser fast nie den Bonus bekommen als garnicht. Die Panzer müssen jedenfalls auch mal stehenbleiben und dann holen die HQs auf. Die Frage (die ich mir jedenfalls Stelle) ist wie war das damals im 2. WK hatten die Panzerdivisionen da ein HQ, HQ setze ich einfach mal mit dem Kommandanten und seinem Anhang gleich, ich habe jedenfalls gelesen das Rommel als er die 7. Panzerdivision kommandiert hat, immer selbst mit an der Front war (da gibts diesen Spruch: "Wo Rommel ist, ist vorn" oder so ähnlich), dass dies aber nicht die Regel bei den Panzerkommandanten war. Mit anderen Worten, an dem Zitat klingt schon durch, was es für einen moralischen Bonus gebracht hat, wenn der Kommandant (bzw. das HQ) mit an der Front war, woraus gleich wieder folgt das es diesen Bonus nicht gab wenn das HQ der Panzerdivision (oder des übergeordneten Korps) zu weit weg (außerhalb der Reichweite) war. Was ich sagen will, ich finde es einfach irgendwie stimmiger ein HQ zu haben und ich finde es sogar noch stimmiger dass, das HQ zu langsam ist den Panzern zu folgen. Ohne Korps HQs würde für mich eine Menge spielspass verlohren gehen.



War versehentlich als Meldung verfasst,
Karbe

Wasser ? .. ich will mich nicht waschen, ich habe Durst ![/b]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
9 Jahre 8 Monate her #10 von Matze

DARK MORCAR schrieb: ich sehe da eigentlich nur ein problem in russland, wenn die front sehr breit wird und man die divs weit auseinanderzieht...aber dann ist es da hallt so...die breite front war ja nicht umsonst ein problem :-P



Eben und irgendwo muss es eben auch Probleme geben. Wäre ja langweilig wenn es für alles eine optimale Lösung geben würde. Das Thema Versorgung hätte man gerade in Russland sogar noch viel viel viel schwieriger darstellen können. Das war ja real ein extremer Kraftakt unter hohen Verlusten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 8 Monate her #11 von Franky235

Matze schrieb: Also ich hatte bisher null Probleme mit Der Versorgung durch die HQs. Bei der Infantrie ist eh wurscht und bei den schnellen Truppen habe ich es bisher auch noch nicht geschafft außerhalb des 200km Radius zu kommen. Selbst bei tiefen Einbrüchen über 10 und mehr Provinzen schickt man einfach das dazu gehörende Panzerkorps mit. Das hat dann in der Regel zwischen 1-2 Provinzen Abstand (auch mal 3 wenn es wirklich sehr tiefe Einbrüche in die Front des Gegners sind), kommt aber nicht aus dem 200 km Radius raus und kann somit wunderbar versorgen und auch den Bonus gewährleisten.

Wo ist das Problem wenn die HQs langsamer sind? 200 km sind extrem viel Raum.



naja aber wie siehts mit fallschirmjägern aus?

hab die mal kurz nach ausbruch des krieges nach Marseille geschickt da waren die hqs dann doch etwas zu weit weg ^^

naja nach dem ich mit den hqs vor der französisch-italienischen grenze war hats auch gereicht aber man sollte sich da dann schon beeilen ^-^

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 8 Monate her #12 von korn
Ok ich habe mir das ganze jetzt nochmal etwas genauer angesehen und dabei sind noch ein paar weitere Fragen aufgekommen, die wichtigste zuerst:
1. Wenn ich das richtig sehe dann kann/muss ich zunächst eine KI Haltung einstellen, ich wähle also ein Korps HQ aus wähle eine der 4 Haltungen (Vorbereiten, Verteitigen, Angriff oder Blitzangriff) und wähle dann mit Rechtsklicks Ziele/Provinzen aus. Sind das hier immer Provinzen? Ich dachte man kann auch komplexere Dinge machen wie, bekämpfe Partisanen und so? Ok das kann man auch mit einer Angriffshaltung erreichen wenn man dann die Provinzen auswählt (im eigenen Gebiet) in dehnen die Partisanen bekämpft werden sollen. Ist das auch so gedacht?

2. Ich möchte folgendes erreichen: Ich möchte einer Armee (mit angeschlossenen Armekorps) den Auftrag geben eine reihe Gegnerischer Provinzen zu erobern. Wie mache ich das genau? Angriffshaltung oder Blitzkriegshaltung und dann nur die Provinzen auswählen? Ich möchte das die Armee schön koordiniert vorgeht, d.h. das wenn einige Divisionen noch weiter weg sind, möchte ich das die Armee wartet bis auch diese Divisionen (die ihr ja auch zur Verfügung stehen) an der Front sind. Kann ich mich darauf verlassen oder muss ich davon ausgehen, dass die Armee auch unkoordiniert angreift wenn z.b. nur eine Division an der Front steht und noch 3 ganze Korps erst in einigen Stunden unterstützen könnten? Anders ist das natürlich, wenn die Armee nicht alle Divisionen braucht, dann kann/soll sie ruhig nur mit dem Teil angreifen den sie für nötig hält, selbst wenn das aufgrund falscher oder mangelnder Aufklärung dann zu wenig ist (das wäre ja realistisch und darum gehts mir).

3. Zieht die Armee oder das Korps das einen Auftrag hat, der ihre Divisionen weit weg von ihrem HQ führt, ihr HQ irgendwann nach? Oder bleibt das einfach da stehen wo es gerade steht? Mir ist nämlich aufgefallen, dass ich das HQ nicht mehr bewegen kann wenn die KI einen Befehl hat und zwar deswegen weil das anklicken von Zielprovinzen das HQ nicht dorthin bewegt sondern die Provinz als Ziel für den Auftrag übernimmt. Erst wenn ich die KI abstelle, kann ich das HQ wie die Divisionen bewegen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 8 Monate her #13 von Shadow_AUT
allesamt gute Fragen:

1. Partisanenbekämpfung als Auftrag gibt es meines Wissens, Partisanenbekämpfung (untedrückung) wird durch stationierte Einheiten automatisch gemacht, aber dazu bräuchte man wohl riesen armee von polizeieinheiten was sich keiner leisten kann wegen der Manpower ^^
Partisanenabwehr ist das einzige das einem bleibt, am besten aber selbst machen mit kavalerie und nem 3-4er stack taktischer bomber oder stukas ^^

2. komplexe Aufgaben kannst du der Armee nicht geben, und du kannst auch nicht bestimmen wie sie vorgeht, die Armeen unter der Kontrolle der KI wird immer irgendwie Salatmäßig herumirren und tun was du sagst, manchmal aber gehen sie auch wirklich intelligent vor und machen echt eine provinz nach der anderen, beziehungsweise eine super schöne geile breite Front und lassen nichts durch, meiner Erfahrung nach handelt die KI einfach zufällig mal gut und mal schlecht... bei meinem jetzigen Spiel als Beispiel hab ich im Ungarnfeldzug das Kommando nach 33% des Kriegsverlaufs selbst übernommen weil die KI mir einfach viel zu DUMM vorgegangen ist...
Beim Frankreichfeldzug ein Jahr dannach habe ich aber eine Armee von der KI steuern lassen und die hat einen wunderschönen Blitzkrieg gemacht, wobei sie eine sehr sehr schöne Frontlinie mit Panzern gebildet hat und nachdem sie ihr ziel (Paris) eingenommen hat, ging sie noch 2 Provinzen weiter und blieb einfach stehen, das war echt sehr sehr schön gemacht von der KI :D

3. Bei mir zieht er manchmal die HQs nach, manchmal aber auch gar nicht, ist unterschiedlich



Shadow_AUT,
Flieger des JG 52

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 8 Monate her #14 von korn
Danke für die Antworten das war sehr hilfreich. Aber eine Frage bleibt noch, bezüglich der KI Aufträge:
Kann ich nun eigentlich mehr machen als nur eine Haltung auswählen und danach Provinzen auswählen? Oder gibt es da noch irgendwelche Optionen die ich bisher übersehen habe?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 8 Monate her #15 von korn
Naja diese Möglichkeiten sind vermutlich allgemein genug um sämtliche Auftrag die man sich vorstellen kann umzusetzen. Ich dachte nur da gibt es vieleicht schon spezifischere wie, Verlege Truppen dort hin (was dann mit angegliederten Transportern automatisch erledigt wird) oder sowas.

Ansonnsten stellen sich mir bei der Anwendung der Haltungen schon ein paar Fragen, nämlich welche Ziele ich auswählen sollte. Bei der Verteidigungshaltung wähle ich eigene Provinzen an der Front aus. Wenn ich aber die Blitzkriegshaltung habe, kann ich dann auch eigene Provinzen auswählen oder müssen das Gegnerrische Provinzen sein.

Im wesentlichen stellen die Haltungen ja eine Skalierung der Agression dar, auf der Verteiddigungshaltung sollen ja angeblich ja auch sich anbietende Gelegenheiten zu einem Angriff genutzt werden, nur stellt sich mir da die Frage ob ich die, in so einem Fall angegriffenen, gegnerischen Provinzen mit auswählen muss oder ob da einfach nur den Verteidigungsprozinen angrenzende gegerische Provinzen angegriffen werden?
Genauso die Frage ob es Sinn macht bei der Blitzkriegshaltung eigene Provinzen auszuwählen und so.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum