[HOI3] Die Rohstofflage

  • Petite
  • Petites Avatar Autor
  • Online
  • Kapitänleutnant
  • RK des KvK ohne Schwerter
  • Petite
Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 6Flottenkriegsabzeichen in SilberSportabzeichen in Silber
HoI 4 Experte GoldEhrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1Willkommens RibbonHOI3 Experten RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
5 Jahre 6 Monate her #1 von Petite
Die Rohstoffe:
Um eine Fabrik am laufen zu halten benötigt man:


Hat man nicht genug eigene Rohstoffe zur Verfügung muss man
zukaufen.
Menschlich gespielte Nationen aus Europa und Asien sollten versuchen sich in Russland einzudecken, da hier für den Handel keine Konvois nötig sind. Spieler in Amerika sollten sich mit der USA anfreunden, um möglichst kurze, sichere Handelswege zu bekommen.

Die Beziehungen:
Der Preis für den An und Verkauf einer Ware ist immer gleich, er wird jedoch durch die Beziehung zum Handelspartner beeinflusst.

Die höchsten Preise lassen sich damit theoretisch mit -200% Beziehungen erhalten.

Bei +200% Beziehungen gibts alles für die Hälfte (~ 50% Rabatt). Damit errechnet sich je Prozent an Beziehung 0.125% Rabatt.



Ein kleiner Musterhandel:
Beispiel:
Su arm
Rheinlandevent beschert Reich kurzfristig reichlich Geld
Reich kauft 50 Seltenes aus Su
nun SU reich und Reich arm
Reich verkauft Nachschub an Su
nun Reich reich und Su arm
Reich kauft Metall aus Su
Reich wieder arm
also nochmal Nachschubverkauf.

Reich is nun reich genug
um reichhaltig Öl einzuhandeln

Da die Su mir am Anfang alles ausser Öl gibt, nutze ich den unsicheren Weg des Seehandels mit Venezuela.

Rumänien wäre eine Alternative, da ich diese jedoch meist selbst überfalle, kaufe ich lieber im Ausland und plündert später die vollen Tanks der Nachbarn.



Das Rohöl

Rohöl wird wie den anderen Rohstoffe aus den eigenen und besetzten Provinzen gefördert. Das Öl wird jedoch nicht für die Produktion genutzt sondern zu Treibstoff verarbeitet. Das arme Reich hat nur 2 an Rohöl auf der Karte. Fast ausreichend um 1945 genau 2 Mäuse über nen Truppenübungsplatz zu fahren zu lassen.
Zum Glück hat das Reich reichlich Energie ein Teil davon wird zu Öl umgewandelt.

Da 200 Ik stellen 10 Öl herstellen, kann man davon ausgehen das 5% der effektiv IK = Summe des umgewandelten Öls ist. Für die Herstellung dieser 10 Tonnen Öl benötigen wir nun genau 100 Energie.


----Bugwarung----
Die Forschung Konvertierung Kohle zu Öl im Indutriebereich kürzt den Energieverbrauch wie folgt.

Die Ingame Anzeige scheint hier Blödsinn zu erzählen.
Folgende Benutzer bedankten sich: MichaJavelin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen BronzeSportabzeichen in Silber
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2Login Stufe 1Willkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 1
Mehr
5 Jahre 6 Monate her - 5 Jahre 6 Monate her #2 von MichaJavelin
Mein Rohstoffhandel

Ich beginne am 01.01.1936. Verkaufe der USA 20 Nachschub und 7 Tage später 17 Nachschub.
Die 37 Nachschub benötigen 4,07 IK.


Gleichzeitig kaufe ich bei der Sowjetunion ein.
Alle 7 Tage 10 Metall bis ich eine positive Bilanz habe. Danach alle 7 Tage 10 Seltenes Material.


Parallel verkaufe ich alle potentiellen zukünftigen Mitglieder der Achse bei einer Beziehung von 0 ihren Energiebedarf, den sie sich leisten können.

Am 10.05.1936 habe ich dann folgende Bilanz:

+19 Energie, +30 Metall, +15 Seltenes Material und -0,01$ pro Tag

Dieser Handel hat mich rund 75 Diplomatiepunkte gekostet.
Letzte Änderung: 5 Jahre 6 Monate her von MichaJavelin.
Folgende Benutzer bedankten sich: Schuetze66

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werbung

Moderatoren: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum