[HoI3] TFH dringendes Ressourcen Problem!!!

Willkommens Ribbon
  • An der Front bleibt keine Zeit zum Denken
Mehr
6 Jahre 1 Monat her #1 von HauptmannVoss
Hab vor einigen Tagen eine neue Kampagne gestartet auf normal.
1936 historisch mit Rumänien...jetzt ist es Juni 41; mein Reich hat sich verdreifacht und ich bin mitten im erbarmungslosen und totalen Krieg gegen den Kommunismus.
Leider hab ich ein extremes Problem mit dem Metall. Ich habe noch 60 Metall bei täglich -28 und hab das Spiel jetzt pausiert und warte ersmal auf eine Lösung.
Ich bin zwar bei der Achse; mein Bez. zum DR auch bei 145 aber diese Nazischweine wollen partout nicht mit mir handeln.
Von mir zwar Treibstof ohne Ende verlangen aber dann zusehen wie meine Wirtschaft verkrüppelt...

Leider verstehe ich die Game-Engine nicht, da KEINER mit mir handeln will, auch nicht Fraktionsmitglieder die Metall ohne Ende haben...
Auch Diplo. Punke hab ich genug...

Bitte um Hilfe, sonst ist meine ansonsten sehr spannende Kampagne schnell zu Ende.

Danke schonmal im vorraus

Grüße
Voss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 6Flottenkriegsabzeichen in SilberSportabzeichen in Silber
HoI 4 Experte GoldEhrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1Willkommens RibbonHOI3 Experten RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
6 Jahre 1 Monat her #2 von Petite
Bei Rohstoffproblemen im fortgeschrittenen Spiel wird wenig gehen, da man 36 die Weichen für Beziehungen setzen muss damit der Rohstofffluss bis zum Ende reicht.

Mögliche Lösungen:


Diplokarte öffnen und schaun wer in Europa Blech hat und kein Gegner ist.

Als erstes sollten Nachbrn mit dir Handel treiben, aber die haben bei Rum nix oder sind Gegner...
Europa, evt Schweden, Rest hat nix oder macht auf Hamsterkäufe ohne Grund bis max 90 k eines rohstoffes im Lager stecken. Leider vergisst die Ki das abstellen der Handelsverträge auch wenn die Summe erreicht wurde,
Mit Glück hilft speichern beenden und neu starten um die KI wieder zum Handeln zu bringen.

Is das Mittelmeer offen da man Kuweit, Gibraltar oder den Suez hat kann man folgendes versuchen:


USA sofern noch nicht im Krieg wär möglich biete denen Supply an und hoffe das die das annehmen dann bessert sich deine Beziehung zu denen und man kann auf Blech hoffen.
Parallel das gleiche mit Südamerika kostet nen haufen Fachter, aber wenn man nicht vorgesorgt hat hilft sonst nur die
cheatkonsole und Blech cheaten,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
  • An der Front bleibt keine Zeit zum Denken
Mehr
6 Jahre 1 Monat her #3 von HauptmannVoss
Danke für die Antwort.

Usa is leider schon im Krieg...das komische ist, dass die Länder mit denen ich Bez. 140 hab und die massig Metall übrig haben, nicht mit mir handeln...vllt hilft ja ein Neustart.
Mir ist grad selbst was eingefallen...ich müsste halt irgendeinem scheiß miniland den Krieg erklären und deren Hauptstadt nehmen, dann bekommt man ja all deren Rohstoffe...Vllt Schweiz die liegen so schön mitten im Gebiet der Achse...

Sollte dies nicht klappen, werde ich es halt zur Not einmal mit cheaten retten; auch wenn das eig gegen meine Grundsätze spricht.
Aber es wäre wirklich schade dieses Spiel aufzugeben...

Danke nochmal für die Tipps

Voss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 1 Monat her #4 von erwin

HauptmannVoss schrieb: Hab vor einigen Tagen eine neue Kampagne gestartet auf normal.
1936 historisch mit Rumänien...jetzt ist es Juni 41; mein Reich hat sich verdreifacht und ich bin mitten im erbarmungslosen und totalen Krieg gegen den Kommunismus.
Leider hab ich ein extremes Problem mit dem Metall. Ich habe noch 60 Metall bei täglich -28 und hab das Spiel jetzt pausiert und warte ersmal auf eine Lösung.
Ich bin zwar bei der Achse; mein Bez. zum DR auch bei 145 aber diese Nazischweine wollen partout nicht mit mir handeln.
Von mir zwar Treibstof ohne Ende verlangen aber dann zusehen wie meine Wirtschaft verkrüppelt...

Leider verstehe ich die Game-Engine nicht, da KEINER mit mir handeln will, auch nicht Fraktionsmitglieder die Metall ohne Ende haben...
Auch Diplo. Punke hab ich genug...

Bitte um Hilfe, sonst ist meine ansonsten sehr spannende Kampagne schnell zu Ende.

Danke schonmal im vorraus

Grüße
Voss





hehe, du wunderst dich, dass deutschland nicht mit dir handelt??????? deutschland hat selber metall nötig...deswegen hat deutschland viel mit schweden gehandelt ;)
guck dir mal im dplo menü den handel an......wenn eine ressource rot gekennzeichnet ist, dann zeigt dir das, dass diese nation einen mangel hat *quasi die nachfrage des landes ;) *
hinzu kommt natürlich die beziehung und deine ausrichtung....
soweit ich weiss gilt: sobald du im krieg bist, dann möchte kaum eine demokratie mit dir handeln...

hehe, und da du schön zwischen deutschland und russland sitzt - tja, irgendeinen tod muss man sterben ;)


oder hast du vorher deine ik ausgebaut und ggfl. deinen ressourcenfluß überstrapaziert?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
  • An der Front bleibt keine Zeit zum Denken
Mehr
6 Jahre 1 Monat her #5 von HauptmannVoss
Oh ja ok ist leider maßlos überdehnt, nich nur dass ich Bulgarien, Griechenland Jugoslawien und Ungarn annektiert habe, ich bekomme auch von allen Achsemitgliedern Industrielle Unterstützung und hab normal 160 ik und manchmal Spinnen die japsen und ich hab einige Monate 300 ik.
Das Problem mit dem Metall ist inzwischen notdürftig gelöst, indem ich alles andere als Infanterie in der Produktionsliste nach unten gesetzt habe.... Das Prinzipielle Problem bleibt.....DR Metallüberschuss von 5 aber nichtmal 1 Metall wollen sie mir geben.
Gleiches mit anderen Ressourcen. Dann muss ich hält solange nichts produzieren Biss ich wieder Metall hab, eig schade ich würde bald neuste deutsche Panzer bekommen...macht Aber mit Rumänien echt Spaß , kann ich empfehlen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
  • An der Front bleibt keine Zeit zum Denken
Mehr
6 Jahre 1 Monat her #6 von HauptmannVoss
Äh dass erklärt so einiges.....bisher dachte ein Land schaut nur wieviel ich auf dem Konto habe, aber wenn natürlich der tägliche Zuwachs eine Rolle spielt ist alles klar. ich habe zwar 800 $ (oder welche Währung das auch immer ist) aber die Tendenz ist irgendwo bei -1.3 oder so. D.h wenn ich einem Land anbiete für 1$ 10 Metall zu kaufen wird es nur zustimmen wenn es 1. selbst mehr als 10 Metallüberschuss hat
2. wenn ich mehr als 1$ täglich dazu bekomme
Und 3. das Land mich nicht als Bedrohung sieht bzw die Beziehungen gut sind.

Naja ich denke dann muss ich ein bisschen Nachschub verkaufen und dann wieder Metall einkaufen.
Danke für die Informationen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 6Flottenkriegsabzeichen in SilberSportabzeichen in Silber
HoI 4 Experte GoldEhrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1Willkommens RibbonHOI3 Experten RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
6 Jahre 1 Monat her #7 von Petite
Deine Talerbilanz spielt keine Rolle, solange die ersten lieferungen gedeckt sind. Bestes Beispiel.
Reich löst Rheinland am 1.1 aus bekommt 500 taler und randaliert als Käufer durch die warenbörse, geht.

Was nicht geht, Reich will Supply an Ki ohne positive Bilanz verkaufen, hier muss man helfen , was einkaufen damit Taler da sind und dann verkaufen, grummel hatte irgendo ein Zahlenspiel dazu...

meine Art Handelserziehung mit einer Nation.
Beispiel:
Su arm
Rheinlandevent beschert Reich kurzfristig reichlich Geld
Reich kauft 50 Seltenes aus Su
nun SU reich und Reich arm
Reich verkauft Nachschub an Su
nun Reich reich und Su arm
Reich kauft Metall aus Su
Reich wieder arm
also nochmal Nachschubverkauf.

Reich is nun reich genug
um reichhaltig Öl einzuhandeln


Mist keine Zahlen muss ein Wortspiel sein,
---
hier im Spiel ist es blöd. Alle haben Krieg, Mittelmeer wird wohl zu sein da die Ki das nie schafft. Rum hat gar keine Lobby die achse keine Rohstoffe. da geht nur randalieren, z.B. Türkei und ab nach Baku/Kuweit, wenn man das reissen kann. Wenn nicht bleiben nur die 3 großen S über Schweiz, Schweden, Spanien, Schweden aber nicht wenn ein großes S im Wetterbericht auftaucht ( Schnee/Schlamm ist ganz schlecht)
ups Sonne fängt auch mit S an aber das gibts in Schweden eh nicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen BronzeSportabzeichen in Silber
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2Login Stufe 1Willkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 1
Mehr
5 Jahre 11 Monate her #8 von MichaJavelin
Der Mangel an Metall scheint bei TFH ein generelles Problem zu sein.

Das Reich beginnt 1936 mit einen Defizit von -50. Die wirtschaftlich sinnvollste Abhilfe ist der Handel mit der Sowjetunion. Auch nach dem Kriegsbeginn. Für die SU benötigt man keine Überseetransporte und somit kann der Engländer das Metall nicht auf dem Meeresboden versenken.

Und noch eine Anmerkung dazu. Meine 10 Spione in England sagen mir am 01.01.1940, dass England ein Defizit hat und nur noch 40 Metall im Lager.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werbung

Moderatoren: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum