[HoI3] Wie sollten U-Boote im Spiel sein?

Willkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 4 Wochen her #1 von Tobi10161993
Hey,

ich habe mir mal überlegt das die Aufgabe der U-Boote ja wie im Spiel umgesetzt die Konvoijagd war.
Nun konnte ein U-Boot aufgetaucht ja recht easy versenkt werden, getaucht von Zerstörern ebenso.
Allerdings konnte ein U-Boot Überwasserschiffe ebenfalls recht leicht versenken.

Sollte man da die Werte nicht mal umschrauben, vor allem wenn wir nun mal davon ausgehen, dass wir Einzelschiffe aus den
U-Booten und Zerstörern machen? Wie sollen die Werte eurer Meinung nach ungefähr aussehen, beide Schiffe (U-Boote und Zerstörer)
aufeinander abgestimmt?

LG Tobi :dmp_2:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutsches Erste Hilfe Kreuz 1.KlassePanzerkampfabzeichen BronzeReiterabzeichen in Bronze
Modding Bastelecken RibbonEhrenkreuz der HinterbliebenenWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
6 Jahre 4 Wochen her #2 von Chromos
Man muss bedenken, dass es recht viele U-Boote und Zerstörer gab.
In HoI3 sind die nicht umsonst in Flotillen zusammengefasst.
Sonst kann man da alleine für Dtld. einige Hundert Einheiten mehr auf die Karte setzen.
Und einige hunderte Zerstörer für die Alliierten... Neue Namen für alle usw..

Und dann das Balancing neu abstimmen, so dass die Zerstörer nicht zu gut sind, bzw. die U-Boote erst mit Ihrem Überraschungsbonus.. Schwierig..

Allgemein "technisch-historisch":
U-Boote konnten Überwasserschiffe nur dann leicht versenken wenn Sie vorher in einer guten Schussposition waren. Dann schoß man seine Torpedos(nahe der Wasseroberfläche-Periskoptiefe!) und ging auf Tauchstation um ggf. den Zerstörer zu entkommen und nachzuladen.

Das geht aber nicht wenn man langsamer ist als die Überwasserschiffe.. So konnten Kriegsschiffe Torpedos leicht ausweichen wenn diese rechtzeitig erkannt wurden.
(Torpedogeschw. ~40Knt. und U-Bootgeschw. von 7-8Knt getaucht, Militärschiffe 25-38Knt..)
Allerdings sind die späteren Typ XXI Boote dann wiederum in der Lage auch schnellen Überwaserschiffen gefährlich zu werden. Zum einen konnten diese Unterwasser nun auch bis zu 18Knt laufen und sich somit besser positionieren(also sich auch gegen langsame Konvois unter Wasser in Position bringen), und zum Anderen hatten sie auch eine bessere Zielerfassung(tief getauchte Zielerfassung möglich!) und Waffen(z. T. selbst zielsuchend..). Nicht zu vergessen gab es eine hydraulische vollautomatische Nachladevorgang der die Nachladezeit erheblich verkürzte!
Also sollte eine technische Entwicklung die Boote erst gefährlich machen. Vorher sollten sie bestenfalls "Glückstreffer" erzielen können.(Wenn ein Verband mal ein U-Boot kreuzt.)
Der Konvoiangriff ist davon ja getrennt und kann unabhängig davon geändert werden.. ;)

So wird es jedenfalls im AHOI-Mod laufen..


Grüße,
Chromos


:dmp_99:

Spiele von dem WK-I bis zum Kalten Krieg! Bald möglich mit dem "AHOI-Mod"!
Infos rund um Hearts of Iron 3 und den AHOI-Mod:

- blog - ___ -forum- ___ -facebook- ___ -twitter-
Die Widescreen-Mods(min. 1280*768) für Hearts of Iron 3 gibt es da auch!(Auch HPP/AS/RPM/BlackI.C.E)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werbung

Moderatoren: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum