[HOI 3] TFH Aufbau eurer Armee?

Willkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 3 Monate her #1 von Thimorin
Hallo liebe HOI'ler,

ich quäle mich seit längerem mit der Aufbauorganisation meiner Armee (Spiele DR).
Ich meine jetzt nicht den Aufbau einer Division (also welche Einheiten), sondern übergeordnet.

Im Normalfall organisiere ich meine Armee wie folgt:

XX - Division
XXX - Korps (zu je 5 Divisionen)
XXXX - Armee (zu je 5 Korps)
XXXXX - Heeresgruppe (zu je x-Korps, variabel)
XXXXXX - Oberkommando (zu je x-Heeresgruppen)

Jetzt zu meiner ersten Frage: Wie nennt ihr eure XXXXXX Einheit? Tue mich damit schwer, finde nichts historisches.... Oberkommando ist irgendwie eine Krücke....meist nenne ich die OB Ost, bzw. OB West je nachdem.

Zweite Frage: Meine Korps die überwiegend aus Infantriedivisionen besteht, nenne ich meistens Armeekorps, z.B. IX.Armeekorps. Korps die überwiegend aus Panzerdivisionen bestehen nenne ich Panzerkorps. Wie nennt ihr eure Korps? Oder habt ihr da keine Regeln?

Wollte das einfach mal als Diskussionsgrundlage mit euch nehmen.

Würde mich über Antworten - Anregungen - freuen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ReneDeVito
  • ReneDeVitos Avatar
  • Besucher
6 Jahre 3 Monate her #2 von ReneDeVito
In einem Fall wie dem könnte man auch einen Begriff wie "Einsatzleitung Frontname" verwenden, der halt wiederspiegelt wo deine Armee im Einsatz ist z.b. Einsatzleitung Heimatfront oder Einsatzleitung Ost etc etc.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutsches Erste Hilfe Kreuz 1.KlassePanzerkampfabzeichen BronzeReiterabzeichen in Silber
Login Stufe 1Modding Team RibbonWillkommens RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerAAR Schreiber Ribbon
Mehr
6 Jahre 3 Monate her #3 von Andreas
Also die Infanteriekorps nummeriere ich einfach durch, von I. - XXX. Infanteriekorps. Die Armeen nenne ich ebenfalls der Reihe nach - I. , II., III. Armee usw.
Bei den Panzerverbänden genauso, nur sinngemäß anders - sprich Panzerkorps, Panzerarmee. Analog dazu Gebirgskorps / Gebirgsarmee.
Die höchste Organisationseinheit bennene ich normalerweise mit Oberkommando des Heeres - unabhängig davon, ob Luftflotten usw. noch mit angegliedert
sind. Darunter angeordnet die jeweiligen Heeresgruppen - West, AOK Norwegen, Nord, Süd, Mitte. Dabei belasse ich es meist, außer es geht gegen die USA,
dann errichte ich ein zweites Oberkommando für die USA-Invasion, aber das ist dann rein fiktiv benannt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • croatiafreiburg
  • croatiafreiburgs Avatar
  • Offline
  • Oberstabsgefreiter
  • croatiafreiburg
Bewaehrungsabzeichen in GoldPanzerkampfabzeichen BronzeReiterabzeichen in Silber
Login Stufe 2Login Stufe 1Zeitungs RibbonEhrenkreuz der HinterbliebenenAAR Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 1
Mehr
6 Jahre 3 Monate her #4 von croatiafreiburg
ich nenne die höchste Gliederungsstufe :

OKW (Ost) etc.
Heerergruppe A,B,C, später Nord / Mitte / Süd
Armeekorps, Panzerkorps, Armeekorps (mot.)
Division
Brigade/Regiment

"Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." (Niccolò Machiavelli)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bewaehrungsabzeichen in SilberReiterabzeichen in Bronze
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 1HOI3 Experten RibbonMultiplayer RibbonWillkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 3 Monate her #5 von Banfield
XXXXXX haben bei mir einen geografischen bezug

XXXXX heeresgruppen bekommen eine zahl

XXXX armee eine nummer, ich nummeriere fortlaufend -> 1. Armee; 2. Armee; 3. Panzerarmee; ...

XXX die korps werden wie die armee fortlaufend nummeriert nur verwende ich römische zahlen

Sommeroffensive beendet, Sieg UdSSR am 15. Spieltag
Ein Hearts of Iron 3, TFH - Black ICE MP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FM Orti
  • FM Ortis Avatar
  • Besucher
6 Jahre 3 Monate her #6 von FM Orti
Mahlzeit,

ich lasse die beiden Start-HQs bestehen und mache ich dann wie Maro. Mit nur 1 HQ zu spielen ist auch eine gute Idee, wenn es einen Kommandeur mit Offensiv- und Defenisv-Doktrin gibt!?

Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutsches Erste Hilfe Kreuz 1.KlassePanzerkampfabzeichen BronzeReiterabzeichen in Silber
Login Stufe 1Modding Team RibbonWillkommens RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerAAR Schreiber Ribbon
Mehr
6 Jahre 3 Monate her #7 von Andreas

FM Orti schrieb: Mahlzeit,

ich lasse die beiden Start-HQs bestehen und mache ich dann wie Maro. Mit nur 1 HQ zu spielen ist auch eine gute Idee, wenn es einen Kommandeur mit Offensiv- und Defenisv-Doktrin gibt!?

Viele Grüße


Beim DR gibt es mehrere. Allerdings ist der Bonus, den das oberste HQ an die Frontdivisionen weitergibt, so gering, das es keinen allzu großen Unterschied macht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bewaehrungsabzeichen in SilberReiterabzeichen in Bronze
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 1HOI3 Experten RibbonMultiplayer RibbonWillkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 3 Monate her #8 von Banfield
bezüglich einsatz der kommandeure eine kleine hilfe

http://www.paradoxian.org/hoi3wiki/Command_structure

Sommeroffensive beendet, Sieg UdSSR am 15. Spieltag
Ein Hearts of Iron 3, TFH - Black ICE MP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 3 Monate her #9 von Thimorin
Klasse und vielen Dank für die vielen Anregungen!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutsches Erste Hilfe Kreuz 1.KlassePanzerkampfabzeichen BronzeReiterabzeichen in Silber
Login Stufe 1Modding Team RibbonWillkommens RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerAAR Schreiber Ribbon
Mehr
6 Jahre 3 Monate her #10 von Andreas
Keine Ursache :dmp_1:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 1
Login Stufe 1Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerMultiplayer RibbonWillkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 2 Monate her #11 von mrfloppy
ich spiele derzeit ein spiel probehalber (TFH) mit dem DR, ich habe folgende überlegung für die armee, entlang der deutsch-französischen grenze stationiere ich garnisonen mit ari brigade, entlang der nordsee provinzen ebenfalls, damit der engländer nicht landen kann, diese könnte ich ggf dann einsetzen um die küsten zu bewachen, ist die idee gut? oder ist sie eine mp verschwendeung, wenn ja welche einheiten wären besser?

zweite frage soll ich die wehrpflichtzeit auf 3 jahre erhöhen oder auf freiwilligeheer umstellen (bin ende 37)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ballonbeobachterabzeichen in SilberReiterabzeichen in Bronze
Regie RibbonLogin Stufe 1HOI3 Experten RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
6 Jahre 2 Monate her #12 von Taurec
Ohne zusätzliche Befestigungsanlagen reichen Garnisonen an der franz. Grenze NICHT aus. Die sind zu schwach, falls der Franzose doch mal angreift. Damit bin ich auch schon reingefallen. Es reicht aber hingegen völlig aus, wenn Du 20 Divisionen Infanterie (10 mit Art und 10 mit Pio) entlang der grenze Stationierst. Dann greift er in der Regel nicht an.
An der Küste hingegen sind die Garnisonen in Ordnung. Du brauchst aber nicht in jeder Küstenprovinz eine, das wäre Verschwendung. Es reicht völlig, wenn in den Häfen eine steht. Denk immer daran:
Die MP, die Du für relativ schwache Garnisonen verbrauchst, fehlt Dir für kampfstarke Divisionen. So kann man den Krieg auch verlieren. ;)

EDIT:
Die 20 Divisionen an der Grenze kannst Du dann später nämlich auch sehr gut zum Angriff verwenden, wenn Du die Maginotlinie umgangen hast und das Elsass gekesselt ist. Nach dem Frankreich-Feldzug kannst Du diese 20 Divisionen dann ja überall einsetzen.

EDIT2:
Wenn Du direkt von Spielbeginn an auf Freiwilligenarmee und die kurze Ausbildungszeit (weiß jetzt grad nicht, wie das heißt *g* ) nimmst, kannst Du sehr schnell viele Einheiten aufstellen, da die Aufstellungszeit reduziert ist, und (Wenn Du auf Reserve baust) die Einheiten sehr wenig IK verlangen. Dadurch kannst Du eben viel parallel bauen. Aber bedenke: Um die Einheiten vor dem Krieg auf Sollstärke zu bringen, musst Du schon Zeit einplanen. Außerdem macht das nur Sinn, wenn Du aufhörst, Führungspunkte in Offiziere zu stecken, denn durch die Freiwilligenarmee wird die Ausbildung von Offizieren um 50% reduziert.
Du musst also spätestens ende '38 die Gesetze wieder umstellen und dann erst mal alles in Offiziere pumpen, damit zu Kriegsbeginn auf die 140% Offiziersrate kommst. Wenn Du also schon Ende '37 bist, lohnt sich eine derartige Umstellung evtl nicht mehr. Müsstest es halt testen.

Alles ist auf irgendein Naturgesetz zurückzuführen. Wenn uns etwas unnatürlich vorkommt, dann nur deshalb, weil wir das entsprechende Naturgesetz noch nicht kennen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 1
Login Stufe 1Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerMultiplayer RibbonWillkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 2 Monate her #13 von mrfloppy
gut danke dann werde ich die restlichen garnisonen erst gar nicht bauen, die die ich bereits habe kann ich später die atlantikküste schützen, wird zwar nicht reichen eventuell für alle häfen, leider kann man in hoi3 überall anlanden, was in hoi2 nicht möglich war


zu dem punkt mit der wehrpflicht sollte ich die 2jährige beibehalten oder gar auf 3jährig stellen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • judgarlin
  • judgarlins Avatar
  • Besucher
6 Jahre 2 Monate her #14 von judgarlin
mrfloppy\n

ich spiele derzeit ein spiel probehalber (TFH) mit dem DR, ich habe folgende überlegung für die armee, entlang der deutsch-französischen grenze stationiere ich garnisonen mit ari brigade, entlang der nordsee provinzen ebenfalls, damit der engländer nicht landen kann, diese könnte ich ggf dann einsetzen um die küsten zu bewachen, ist die idee gut? oder ist sie eine mp verschwendeung, wenn ja welche einheiten wären besser?

ich finde das Garnisionen schon recht brauchbar sind, allerding vor allem um den Feind davon abzuhalten, wo zu landen. Um ihn zurückzuschlagen sind reine Garnisionsdivisionen oft zu schwach. Ich verwende immer Garnisionen die aus aus zwei Brigaden bestehen. Im Hinterland habe ich dann entweder Infanterie (Fronttruppen) oder Panzer stehen, welche dann eingreifen sobald eine Landung erfolgt.
An dwer Maginotlinie habe ich ganz nornmale Infanteriedivisionen stehen. diese können, wenn Belgien, Luxemburg und die Niederlande überrannt wurden, ganz normal zum Angriff übergehen. :dmp_245:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutsches Erste Hilfe Kreuz 1.KlassePanzerkampfabzeichen BronzeReiterabzeichen in Silber
Login Stufe 1Modding Team RibbonWillkommens RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerAAR Schreiber Ribbon
Mehr
6 Jahre 2 Monate her #15 von Andreas
Interessanter Ansatz :) Die Problematik umgehe ich bisher mit strategischer Verlegung der KorpsHQs.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum