[HoI3] Provinzbreite und die Reserve

Mehr
6 Jahre 7 Monate her #1 von Mounzer
Grüsse liebe Community!

Habe mal zwei Fragen an euch.

1: Wie funktioniert das mit der Provinz-/ Gefechtsbreite?
Im Taktikguide steht, dass man möglichst eine ungerade
Breite haben sollte um viel Feuerkraft an den Feind zu bringen.
Kann mir das jemand vereinfacht mit ein paar Beispielen erklären?
Wo gibt es Abzüge wo gibt es einen Bonus?

2: Anfangs sollte man Reservetruppen bauen um IK und Manpower
zu sparen, richtig? Wenn ich nun meine Truppen mobilisieren möchte
kann ich dieses über den Button tun. Wie lange dauert diese Mobilisierung
im Durchschnitt und was wir dabei zusätzlich verbraucht?

Vorab vielen Dank.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutsches Erste Hilfe Kreuz 1.KlassePanzerkampfabzeichen BronzeReiterabzeichen in Silber
Login Stufe 1Modding Team RibbonWillkommens RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerAAR Schreiber Ribbon
Mehr
6 Jahre 7 Monate her #2 von Andreas
Zu Frage 1: Die Gefechtsbreite steht für die Anzahl der kämpfenden Brigaden (nicht Unterstützungsbrigaden !)
Eine Infanteriebrigade hat Gefechtsbreite 1, eine Panzerbrigade 2 (Ohne, ich meine es war die Blitzkriegsforschung, dann auch nur Gefechtsbreite 1)

Grundsätzlich kann jede Provinz mit 10 "Punkten" Gefechtsbreite angegriffen werden. Für jeden Angriff aus einer weiteren Provinz auf das gleiche Ziel
steigert sich die Gefechtsbreite um +5. Kleines Beispiel:

Du hast 2 Infanteriedivisionen mit je 5 Infanteriebrigaden. Du greifst damit von Ostpreussen aus Danzig an. Dann kommen alle 10 Brigaden aufgrund der
Gefechtsbreite zum Einsatz, aber keine weiteren mehr solange du nicht auch noch von Westen aus Danzig angreifst, da deine Gefechtsbreite ausgeschöpft ist.
Kämpfende Einheiten: 10 Brigaden

Hast du jetzt allerdings 4 Divisionen mit je 3 Infanteriebrigaden und je 2 Artilleriebrigaden, kommst du damit auf eine Gefechtsbreite von 12 Punkten (da die
Artillerie = Unterstütztungsbrigade keine Gefechtsbreite verbraucht) Eigentlich müsste man meinen, das man damit nicht voll angreifen kann, aber da
3 Divisionen nur 9 Gefechtsbreite verbrauchen, hast du noch einen Punkt frei. Dieser eine Punkt reicht, damit die vierte Division (die eigentlich die
Gefechtsbreite überschreiten würde) auch noch in den Kampf eingreifen kann.
Kämpfende Einheiten: 20 Brigaden


Man sieht: Mit einer ein wenig anderen Zusammenstellung der Einheiten kann man seine Effektivität im Kampf sehr gut steigern.
Es wäre sogar möglich, mit 10 Divisionen anzugreifen, die nur aus je 1 Kampfbrigade und 4 Unterstützungsbrigaden bestehen -
effektiv greifen dann 50 Brigaden an ! Allerdings geht den Divisionen dabei sehr schnell die "Puste" aus, wenn sich der Kampf (zu) lange hinzieht.




Zu Frage 2: Die Mobilisierung dauert ca. 1-2 Wochen, je nachdem wie viel IK man in Verstärkungen investiert.
Verbraucht wird bei der Mobilisierung der Reservertruppen lediglich die Manpower und die IK, die man während dem Reservebau gespart hat.


:dmp_1:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 7 Monate her #3 von Mounzer
Mautschi vielen Dank!

Ein paar Fragen sind mir noch eingefallen.

1. Gilt für die Verteidiger die gleiche Provinzbreite wie für die Angreifer, also für beide 10?
2. Was hat es mit dem Komandolimit auf sich, muss man dies auch beachten?

Würde mich freuen wenn Du mir zwei Beispiele liefern könntest.


Vielen Dank im voraus!

PS: Was mir gerade noch einfällt, wie baue ich die EInheiten auf reserve?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutsches Erste Hilfe Kreuz 1.KlassePanzerkampfabzeichen BronzeReiterabzeichen in Silber
Login Stufe 1Modding Team RibbonWillkommens RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerAAR Schreiber Ribbon
Mehr
6 Jahre 7 Monate her #4 von Andreas
Zu 1: Ja, das gilt auch für den Verteidiger.

Zu 2: Ich denke du meinst die maximale Anzahl an kommandierbaren Divisionen aus HoI 2 ? Nein, das gibt es hier nicht mehr.
Allerdings bekommst du einen Stapelabzug, wenn du mit z.B. 20 Divisionen auf einmal angreifst, der fällt aber um einiges niedriger aus als der Abzug für das überschreiten des Kommandolimits aus HoI 2.


Im Produktionsmenü hast du ja einen kleinen Kasten, der dir die Manpower / IK-Kosten anzeigt. Darüber kannst du bei "Als Reserven" einen Haken setzen.

:dmp_1:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 7 Monate her #5 von erwin

Mounzer schrieb: Mautschi vielen Dank!

Ein paar Fragen sind mir noch eingefallen.

1. Gilt für die Verteidiger die gleiche Provinzbreite wie für die Angreifer, also für beide 10?
2. Was hat es mit dem Komandolimit auf sich, muss man dies auch beachten?

Würde mich freuen wenn Du mir zwei Beispiele liefern könntest.


Vielen Dank im voraus!

PS: Was mir gerade noch einfällt, wie baue ich die EInheiten auf reserve?




einheiten auf reserve??? ganz einfach....

wenn du im produktionsmenü bist und beispielsweise infanteriedivisionen bauen möchtest (und du hast deine einheiten zusammengestellt wie du sie haben möchtest) dann befindet sich ziemlich rechts unten ein feld, in dem du einen haken setzen kannst. wenn dieser haken "reserve" gesetzt ist, dann wird die einheit mir einer reduzierten manpowerzahl (und ich glaube auch mit einer reduzierten ik-zahl) gebaut. du bekommst ja direkt die produktionskosten angezeigt....da musst du mal drauf achten.... ;)

vorteil ist: in friedenszeiten verbraucht die einheit weniger nachschub und ist billiger und schneller zu bauen

nachteil ist: du brauchst einiges an zeit, wenn dir beispielsweise der krieg erklärt wird, bist die einheit volle stärke erreicht hat. in der mobilisierungsphase schluckt die einheit sehr viel nachschub und mapower bis diese auch 100% aufgestock sind.
wenn du dann pech hast, und dein gegner greift während der mobilisierungphase an, dann kann es sein, dass die einheit ruckzuch niedergekämpft wird *logisch: da sie nicht auf 100% stärke gebracht wurde)

reserve einheiten sind sinnvoll, da du schnell und viele sicherungsenheiten bauen kannst. die sind eigentlich nichts schlecht als "normale" divisionen. nur dran denken, dass die einheite zeit und nachschub und manpower brauchen, um die normale stärke zu erreichen!

häfen können damit gut gesichert werden....oder verteidigungslinien, die durch flüsse und bunker geschützt sind.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bewaehrungsabzeichen in Gold
Login Stufe 1Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 1
Mehr
6 Jahre 7 Monate her #6 von Duke1601

erwin schrieb:

Mounzer schrieb: Mautschi vielen Dank!

Ein paar Fragen sind mir noch eingefallen.

1. Gilt für die Verteidiger die gleiche Provinzbreite wie für die Angreifer, also für beide 10?
2. Was hat es mit dem Komandolimit auf sich, muss man dies auch beachten?

Würde mich freuen wenn Du mir zwei Beispiele liefern könntest.


Vielen Dank im voraus!

PS: Was mir gerade noch einfällt, wie baue ich die EInheiten auf reserve?




einheiten auf reserve??? ganz einfach....

wenn du im produktionsmenü bist und beispielsweise infanteriedivisionen bauen möchtest (und du hast deine einheiten zusammengestellt wie du sie haben möchtest) dann befindet sich ziemlich rechts unten ein feld, in dem du einen haken setzen kannst. wenn dieser haken "reserve" gesetzt ist, dann wird die einheit mir einer reduzierten manpowerzahl (und ich glaube auch mit einer reduzierten ik-zahl) gebaut. du bekommst ja direkt die produktionskosten angezeigt....da musst du mal drauf achten.... ;)

reserve einheiten zu bauen ist sehr sinnvoll. hier zu beachten wenn man richtig sparen will sind die richtigen gesetzte zu setzten
zum beispiel:
1. ausbildungsrecht
minimale ausbildung - kann die bauzeit um 40% verringern, nachteil keine erfahrung der einheiten.
speziel ausbildung - einheiten erfahrung 30%, höhere bauzeit.

2. wehrpflichtrecht
dreijährige wehrpflicht - bringt dir einen höheren zuwachs von manpower und offizieren (offiziere auch abhängig von den schieberegler in der forschung). nachteil reservebau abzug ist sehr sehr gering lohnt sich eigentlich nicht!
freiwilligenarmee - mit dem recht kannst du richtig gut auf reserve bauen, du baust mit ca. 1/5 an MP und IK kosten! offiziere lohnen sicht NICHT!!

erst die gesetzte ändern und dann erst bauen, sonst bezahlt ihr für die alten gesetzte!
wie ihr setzt ist alles von einander abhängig, aber halb so schwer wenn man es weis :dmp_19: :D


vorteil ist: in friedenszeiten verbraucht die einheit weniger nachschub und ist billiger und schneller zu bauen

schneller bauen NEIN, man kann nur die 5 fache anzahl bauen!

nachteil ist: du brauchst einiges an zeit, wenn dir beispielsweise der krieg erklärt wird, bist die einheit volle stärke erreicht hat. in der mobilisierungsphase schluckt die einheit sehr viel nachschub und mapower bis diese auch 100% aufgestock sind.
wenn du dann pech hast, und dein gegner greift während der mobilisierungphase an, dann kann es sein, dass die einheit ruckzuch niedergekämpft wird *logisch: da sie nicht auf 100% stärke gebracht wurde)

etwa 2 wochen bis die einheiten auf voller stärke sind, jenach ik im verstärkungsregler
naja mitem krieg da steckt man nie drin, aber mit reservebau hast du ca. die 4fache anzahl an truppen und kannst da spätergut gegen halten ;)


reserve einheiten sind sinnvoll, da du schnell und viele sicherungsenheiten bauen kannst. die sind eigentlich nichts schlecht als "normale" divisionen. nur dran denken, dass die einheite zeit und nachschub und manpower brauchen, um die normale stärke zu erreichen!

würde die einheiten nicht als sicherung ansehen, du kannst mit dem reservebau deine ganze armee in ca. 1 jahr mit dem deutschreich bauen und 1937 krieg führen zwar mit geringer offirate aber ist möglich ;)

häfen können damit gut gesichert werden....oder verteidigungslinien, die durch flüsse und bunker geschützt sind.....

naja im krieg ist das dann egal, würde garnisionen rein stellen und in wichtigen provinzen ne normale inf. division, in sehr wichtigen gebieten kann man auch schwere panzer rein stellen die werden selten bei der landung geknackt ^^



So hab mal bissel was bearbeiten :dmp_13:
könnt gerne fragen stellen kenne eigentlich für fast alles ne antwort :dmp_87:

ps. groß und kleinschreibung? brauch ich nicht :dmp_38: :dmp_18: :dmp_16:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FM Orti
  • FM Ortis Avatar
  • Besucher
6 Jahre 4 Monate her #7 von FM Orti
Mir ist aufgefallen, dass die Breite nicht immer ausgenutzt wird: Greife mit 2 Pz-Divisionen an und nur eine davon kämpft mit Breite 3 von 10 und die andere bleibt in Reserve - warum?Das ist auch mit bei Angriffen unterscheidlichster Art passiert, auch wenn ich 5 und mehr Divisionen Inf angreifen lasse, eine kämpft und die anderen warten!?

Vielen Dank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ballonbeobachterabzeichen in SilberReiterabzeichen in Bronze
Regie RibbonLogin Stufe 1HOI3 Experten RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 2
Mehr
6 Jahre 4 Monate her #8 von Taurec
Das passiert, wenn die Divisionen nicht gleichzeitig angreifen. Die Divisionen, die nach Kampferöffnung ankommen, gehen erst in die Reserve. Wie schnell sie dann in den Kampf eingreifen, hängt von der Prozentchance ab. Die kann z.B. durch die richtigen Politiker erhöht werden. Oder z.B. durch Forschung in den Landtaktiken. "Großer Schlachtplan" erhöht die Verstärkungschance um satte 5%.
Wenn Du im Kampfbildschirm die Maus über eine Reserveeinheit stellst, wird Dir die Prozentchance angezeigt.
WICHTIG:
Wenn die im Kampf befindlichen Divisionen sich zurückziehen, rücken nicht automatisch Reserveeinheiten nach, außer, die wären sowieso aufgrund der Prozentchance nachgerückt. Es kann also sein, dass man eine Schlacht verliert, obwohl von 10 Divs nur 2 gekämpft haben. Da ist dann eben keine nachgerückt.

Alles ist auf irgendein Naturgesetz zurückzuführen. Wenn uns etwas unnatürlich vorkommt, dann nur deshalb, weil wir das entsprechende Naturgesetz noch nicht kennen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werbung

Moderatoren: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum