Soldiers Heroes of World War 2

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen Gold mit BrillantenSportabzeichen in Gold
Regie RibbonModding Bastelecken RibbonMultiplayer RibbonLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1AAR Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
5 Jahre 1 Monat her #1 von IronCross


Hinter feindlichen Linien. Nur Sie und Ihre Kommandoeinheit gegen eine erdrückende Übermacht. Bei Entdeckung droht das Schlimmste. Soldiers: Heroes of World War II übergibt Ihnen den Befehl über eine kleine Gruppe von hoch spezialisierten Elitesoldaten. Nur gemeinsam können Sie das Ziel erreichen.

Erleben Sie nervenzerreißende Aufträge tief im Feindesland, als Kommandeur von alliierten, deutschen und russischen Spezialeinheiten. Führen Sie ihren Trupp umsichtig und ohne entdeckt zu werden zu den Einsatzzielen und schlagen Sie schnell und unerbittlich zu. Taktisches Vorgehen ist Trumpf, denn bei der feindlichen Übermacht haben Sie im offenen Gefecht keine Chance. Zu ihren Aufgaben gehören abwechslungsreiche Missionen wie Konvois zerstören, feindliche Kommandeure kidnappen, Bahnlinien sabotieren und vieles mehr.

Verdeckt operieren, klug vorausschauen, kaltblütig handeln: bei Soldiers: Heroes of World War II erfahren Sie, was wirklich in Ihnen steckt.

Features:

• 30 Missionen in einer Vielzahl von Schauplätzen, teilweise auf realen Ereignissen basierend

• Über 100 akkurat modellierte Fahrzeuge mit realistischen Eigenschaften wie Geschwindigkeit, Beschleunigung, Geschützturmagilität, Ladepausen und Panzerung

• Hoch detaillierte 3D-Umwelt mit vollständiger Interaktivität - alle Objekte können zerstört werden (Gebäude, Bäume, Brücken etc.)

• Zwei Kontrollebenen - übergeordnetes Point-and-Click für das gesamte Kommando oder direkte Kontrolle über einzelne Charaktere

• Komplexe KI - Gegner greifen in Formationen an, ziehen sich bei Bedarf zurück, gehen in Deckung, bereiten Hinterhalte vor etc.

• Multiplayer: bis zu 16 Spieler im Netz oder 4 Spieler kooperativ


Die Präsentation wirkt zunächst wenig heldenhaft: Ein Intro? Fehlanzeige. Es geht direkt in das spartanische Menü. Vor jedem Einsatz wird euch dann ein biederes Briefing vorgelesen. Die meist viel zu langen, teilweise unglücklich formulierten bis schlichtweg schlechten Texte buhlen zwar mit historischen Details des Zweiten Weltkriegs, können aber weder eine packende Kommandostimmung aufbauen noch interessante Heldentypen vorstellen. Hinzu kommen peinliche Rechtschreibfehler wie „Schiesbahn“ oder „Abspungsgebiet“ – ein ernüchternder Start für einen potenziellen Top-Titel. Wo war da bitte die Qualitätssicherung?

In der „Ausbildung“ dürft ihr euch mit diversen Waffen, beim Minenlegen, der Panzersteuerung und in Deckungsübungen austoben. Das Tutorial bietet zwar keine gesprochenen Anweisungen, aber führt gut in alle Finessen der Steuerung ein. Danach könnt ihr euch aussuchen, ob ihr mit den Feldzügen der Russen, der Briten, der Amerikaner oder der Deutschen startet. Das in drei Schwierigkeitsgraden gestellte Aufgabenspektrum reicht von einfachen Sturmangriffen, Brückenkopfattacken, Konvoi-Überfällen bis hin zu blutigen Durchhalte-Einsätzen oder kleinen Panzerschlachten. Es sind keine Kampagnen im klassischen Sinn, da ihr meist einen einzigen Einsatz bzw. eine Schlacht über etwa fünf Etappen hinweg austragt. __NEWCOL__Alternativ lassen sich sieben besonders knifflige Bonuseinsätze oder der kooperative Multiplayermodus anwählen. Allerdings wartet hier gleich die nächste Ernüchterung: Es existiert tatsächlich keine einzige Variante, die man gegeneinander auf Zufallskarten austragen kann! Damit sinkt die Langzeitmotivation immens, denn alle Maps und Aufgaben des lobenswerten kooperativen Spiels sind bereits aus dem Solomodus bekannt. Hier bietet Codename Panzers und vor allem Ground Control 2 auf Dauer mehr Abwechslung.

Action & Traumgrafik

Für die magere Präsentation der Story, die schlampige Lokalisierung der Texte und den fehlenden Deathmatchmodus gegen Freunde entschädigen jedoch schnell zwei dicke Motivationsgranaten: die gnadenlose Action und die Traumgrafik. Freut euch auf eine hoch detaillierte Kulisse und ein unverzeihliches Schadenssystem!
Soldiers ist eines der wenigen Spiele, in denen schon das Tutorial tödlich sein kann, wenn die eigene Granate unglücklich abprallt oder der Molotow-Cocktail das Übungsgelände in ein Flammenmeer verwandelt. Ihr könnt später sogar aus ganzen Feldern mit einem kleinen Feuerzeug feurige Fallen machen, die selbst Spezialeinheiten überraschen.

Realismus & Details

Ähnlich wie in Afrika Korps vs. Desert Rats können Panzer wahlweise bewegungs- oder kampfunfähig geschossen werden – je nachdem, ob ihr das Fahrwerk oder den Geschützturm trefft. Eure Panzer dürfen sogar auf zwei Typen Munition zurückgreifen, um durch Stahl zu schlagen oder eine Explosion auszulösen. Und statt langsam sinkender Lebenspunkteleisten wie in Codename Panzers oder Ground Control 2 warten im Gefecht plötzliche Kopfschüsse, Querschläger und Kollateralschäden en masse – hier zeigt der Krieg schnell sein wahres Gesicht: realistisch, rasant, tödlich.


Soldiers: Heroes of World War 2
USK: 16
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Best Way/Codemasters
Publisher: Codemasters
Release:
02.07.2004
Bitte einloggen um Spiel auf die Watchlist zu nehmen!
(Watchlist verwalten)
Spielinfo Bilder Videos
Realismus & Details

Ähnlich wie in Afrika Korps vs. Desert Rats können Panzer wahlweise bewegungs- oder kampfunfähig geschossen werden – je nachdem, ob ihr das Fahrwerk oder den Geschützturm trefft. Eure Panzer dürfen sogar auf zwei Typen Munition zurückgreifen, um durch Stahl zu schlagen oder eine Explosion auszulösen. Und statt langsam sinkender Lebenspunkteleisten wie in Codename Panzers oder Ground Control 2 warten im Gefecht plötzliche Kopfschüsse, Querschläger und Kollateralschäden en masse – hier zeigt der Krieg schnell sein wahres Gesicht: realistisch, rasant, tödlich.

Gnadenlos & tödlich: Soldiers katapultiert euch in die blutige Realität des Krieges - Helden sterben wie die Fliegen.

Und die Grafik schlägt sogar Codename Panzers : Die Landschaft protzt mit einer unglaublichen Detailfülle von zig bewegten Baumarten, vielen bunten Sträuchern, riesigen Wiesen, plätschernden Bächen bis hin zu Wassermühlen und idyllischen Siedlungen. Begleitet wird das ganze von harmlos anmutender Federvieh-Akustik, bis irgendwo plötzlich die MGs rattern oder Ketten bedrohlich rasseln.

Selbst die vielen Jeeps, Mannschaftswagen, Panzer und Geschütze sind akribisch genau nachgebildet worden und klasse texturiert. Hinzu kommen körnige Explosionen, die von der Radkappe bis zum Bein alles partikelfreudig in die Luft jagen.

Wer in der Nähe von Detonationen steht, wird entweder sofort getötet oder erst mit einem Salto in die Höhe gejagt – der BPjM war das blutige Spektakel, das übrigens komplett ohne Zivilisten auskommt, eine 16er-Einstufung wert.

Sogar einzelne Helme werden euch in der Hitze des Gefechts weggeschossen und wirbeln bis zum Aufschlag herum. Aber das Highlight sind die verblüffend lebendigen Animationen der Infanterie: Soldaten setzen sich schwungvoll auf die Panzerhaube, springen elegant über Zäune, robben angestrengt in Deckung, schwimmen durch Tümpel und bewegen sich katzengleich mit vorgehaltener Waffe – klasse! Stellt euch jedoch auf sehr lange Ladezeiten und einen gesalzenen Performancehunger ein.__NEWCOL__Kinoreife Präsentation?

Aber auch wenn die Kinnlade in den grandios inszenierten Gefechten des Öfteren Richtung Schreibtischkante sackt, hält sich die Euphorie schon nach der ersten durchgespielten Kampagne in Grenzen. Die Entwickler versprachen zwar einen „Hollywood Blockbuster“, bleiben aber beim Drumherum auf Fernsehfilmniveau. Ganz zu schweigen von einer vernünftigen Charakterdarstellung: Wer echte „Heroes“ erwartet, die einem à la Ground Control 2 ans Herz wachsen, kann lange suchen. Und speziell die deutschen Landser entsetzen mit angloteutonischen Bemerkungen wie "Want to play Katze und Maus?".

In Soldiers sind historische Persönlichkeiten wie Sturmführer Michael Wittmann von Beginn an austauschbar. Man vermisst z.B. Tagebucheinträge oder biografische Details. Wer wissen will, wer dieser Herr Wittmann war, muss fleißig googlen. Zwar gibt es zwischendurch immer wieder auflockernde Zwischensequenzen in Spielgrafik, aber die bleiben an der militärischen Oberfläche. Insgesamt enttäuscht die schwache Präsentation, die im Vergleich zu Codename Panzers oder Afrika Korps vs. Desert Rats klar den Kürzeren zieht. Hier begegnet man zwar vielen Klischees vom GI-Cowboy bis hin zum ehrenhaften Preußen, aber immerhin wurde die Story gut inszeniert.

Belohnung? Gibt`s nicht!

Dass man sich mit den historischen Kriegshelden nicht identifizieren kann liegt aber auch daran, dass sie weder Erfahrungspunkte noch Orden oder neue Fähigkeiten bekommen; selbst eine Statistik fehlt am Ende einer gemeisterten Mission. Es ist einfach enttäuschend, wenn man nach einer schweißtreibenden Schlacht keinerlei Lorbeeren einsacken kann. Immerhin verlangt der gesalzene Schwierigkeitsgrad schon auf "Leicht" mehrere Nachlade-Anläufe! Selbst nach Beendigung einer ganzen Kampagne gibt es keine Belohnung. Und wenn man scheitert, heißt es im Abschlusstext plötzlich, dass man ruhmlos gegen einen „schwachen Gegner“ gefallen sei – angesichts der happigen Herausforderungen ein schlechter Witz. Codename Panzers und Afrika Korps vs. Desert Rats wirken da wesentlich ausgereifter und bieten vor allem mehr Anreize für den spielerischen Ehrgeiz.

Shooter im Strategiepelz

Dafür kann Soldiers wiederum mit einem Mittendringefühl punkten, das es so noch nicht gegeben hat. Es ist auf den ersten Blick ein gewöhnliches Echtzeit-Taktikspiel, das sowohl Elemente aus Codename Panzers als auch Commandos 3 vereint. Ihr befehligt keinen großen Kampfverband, sondern immer nur eine Hand voll Soldaten; Formationen sind daher erst gar nicht eingebaut. Zwar könnt ihr jedes Fahrzeug und auch Geschütze kapern, so dass man schon mal mit mehreren Panzern oder MG-Wagen unterwegs ist, aber meist wüten kleine Schlachten hinter den feindlichen Linien - Meter für Meter, Mann gegen Mann, Haus um Haus.
Auf den zweiten Blick offenbart sich jedoch ein Taktikspiel mit Shooter-Feeling: Aufgrund der optionalen direkten Steuerung könnt ihr jederzeit die Kontrolle eines Soldaten oder Fahrzeugs übernehmen. Im ersten Fall könnt ihr z.B. dank interaktiver Icons gezielt in Deckung gehen, Fensterscheiben einschlagen und elegant um die Ecke schießen, während ihr mit der Maus den Gegner anvisiert. Das macht einen Heidenspaß, weil man tatsächlich mittendrin ist, statt als Feldherr nur dabei. Im zweiten Fall könnt ihr z.B. das Fahrwerk des Panzers mit den Pfeiltasten steuern, während ihr mit der Maus den Geschützturm dreht und feuert.

Diese direkte Kontrolle intensiviert nicht nur das Spielgefühl, sondern ist auch noch unheimlich effektiv: Wenn ihr das Schießen selbst übernehmt, fallen die Gegner meist wie die Fliegen. Sobald eure Maus ein Ziel anvisiert, zeigt euch die Farbe an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit eines Treffers ist. Hier offenbart sich allerdings auch die Schwäche des Systems, denn ihr könnt natürlich immer nur eine Einheit steuern, der Rest muss automatisiert mitmachen. Also muss die KI gut mitspielen. Tut sie das?__NEWCOL__Verwirrung in eigenen Reihen

Bei den eigenen Kameraden funktionieren die einzigen drei taktischen Automatismen "Feuer einstellen", "Feuer erwidern" oder "Feuer frei" nicht immer einwandfrei. Es hapert vor allem an der Wahl der richtigen Waffe und am sinnvollen Deckungsverhalten. Hier muss man oftmals manuell nachhelfen, damit die Jungs auch das machen, was effektiv ist: Also Pause-Modus an, Figur auswählen, hinlegen lassen, Granate zücken, auf Panzer zielen. Diese Prozedur hemmt natürlich den Spielfluss und kann angesichts des Trial&Error-Charakters vieler Missionen in monotonen Frust ausarten.

Wie hätte man das verhindern können? Wenn man z.B. spezielle Verhaltensmuster wie z.B. „Fernkampf mit dem Scharfschützengewehr“, „Nur Soldaten mit der MP attackieren“ oder „Panzer zerstören mit Granaten“ angeboten hätte. Im Gegensatz zur Commandos -Reihe bietet Soldiers auch keine Verhaltensketten, die man über Wegpunkte vordefinieren könnte. Das ist schade, denn so hätte man gezielt einen Mann an die linke Flanke schicken können, während man den Rest über rechts selber steuert. Das geht zwar auch so, ist aber umständlicher.

Gute KI

Aber die KI ist kein einziger Reinfall, denn auch sie trägt dazu bei, dass man sich wie auf einem echten Schlachtfeld fühlt: Die gegnerischen Truppen sind meist hochsensibel, was Sichtkontakt und Geräusche angeht. Sobald sie euch entdecken, schicken sie schnell Verstärkung, lassen Panzer und Stoßtrupps nach euch suchen. Und wenn Artillerie in der Nähe ist, wird sie so effektiv eingesetzt, dass sich eure Stahlkolosse schnell in feurige Metallspäne auflösen. Wer frontal und stupide angreift, wird daher meist schnell ins Gras beißen.
Besonders beeindruckend sind Sturmangriffe der KI, die im gemischten Kampfverband so filmreif Hügel erobern, wie man es bisher nicht gesehen hat: Von Artilleriedonner und Panzergeschossen unterstützt, hetzen da kleine Gruppen von Deckung zu Deckung, schmeißen sich zu Boden, werfen Granaten oder packen die vernichtende Panzerfaust aus – klasse!

Schlechte KI

Trotzdem zeigt die gegnerische KI insgesamt Schattenseiten, die deutlich über das hinausgehen, was ab und zu bei Ground Control 2 oder Codename Panzers schief geht. Erstens gibt es Totalaussetzer, die feindliche Soldaten im Kugelhagel mit Nichtstun zeigen. Zweitens gibt es Verhaltensfehler, wie z.B. zwei in der Artillerie sitzende Landser, die beim Nahen unserer Angreifer teilnahmslos verharren anstatt aufzuspringen und die Waffe zu zücken – das zehrt am Realismus.

Hinzu kommen katastrophale Schüsse auf die eigenen Leute und Himmelfahrtskommandos, die Dutzende (!) Infanteristen nacheinander in das MG-Feuer eines in Ruinen verschanzten Schützen laufen lassen, bis sich ein Leichenberg vor dem Eingang bildet. Das hat mit authentischen Kampftaktiken nichts mehr zu tun. Denn wenige Meter entfernt steht ein Panzer, aber er greift nicht ein; die Soldaten haben Granaten, aber sie werfen sie nicht. Diese Schwächen sind zwar nicht die Regel, aber sie dämpfen ganz klar die anfängliche Euphorie.

Knallhartes Missionsdesign

In den abwechslungsreichen Missionen befeuchten gleich von der ersten Spielsekunde an frisch gepresste Schweißperlen die Stirn: Zwei Panzerfahrer mit Pistolen gegen eine ganze Kompanie? Eine Tigerpanzer und ein Haufen Soldaten gegen eine schwer bewaffnete Kolonne?__NEWCOL__In der amerikanischen Kampagne startet ihr sogar einzig und allein mit einem Kampfmesser bewaffnet, das ihr über eine gewisse Distanz werfen könnt. Wie erdrückend die Übermacht ist, zeigt sich nach einem Blick auf die interaktive Minikarte: Hier werden komfortabler Weise alle Bewegungen der Feinde angezeigt – auch, wenn ihr sie noch gar nicht sehen könnt, denn der klassische Nebel des Krieges fehlt. Dank dieses unrealistischen Aufklärungsvorteils könnt ihr zu Beginn sehr gut eure Taktik ausloten. Trotzdem seid ihr allein auf weiter Flur unterwegs. Luft- oder Artillerieunterstützung à la Codename Panzers gibt es nicht, obwohl man sich mehr als einmal einen Bombenteppich wünscht.

Action-Adventure & Rollenspiel?

Da eure Soldaten neben einem Lebenspunkte- auch einen Ausdauerbalken haben sowie jede Leiche und jedes Fahrzeug nach Waffen, Munition und Heilpaketen durchsuchen können, kommt sogar ein kleines Action-Adventure-Element hinzu: Fahrzeuge können manuell betankt oder repariert werden, wenn ihr entsprechende Utensilien findet. Ihr dürft jederzeit euren Rucksack aufrufen, um Überflüssiges abzuwerfen oder Nützliches wie Helme oder gar Schutzwesten anzulegen.

Allerdings gibt es ein Gewichtslimit, so dass man meist nur zwei leichte oder eine schwere Waffe samt Projektilvorrat schleppen kann. Leider vermisst man bei all den vielen kleinen Gegenständen eine weitere Zoomstufe: Gerade in der Hitze des Gefechts ist es oftmals sehr fummelig, einzelne Waffen aufzunehmen, da sie einfach kaum zu sehen sind. Auch eine freie Tastaturbelegung ist nicht möglich, so dass man die Kamera nur mit den Num-Block-Pfeilen bewegen kann – so rutscht das Spielbrett unangenehm weit nach links.


Soldiers: Heroes of World War 2
USK: 16
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Best Way/Codemasters
Publisher: Codemasters
Release:
02.07.2004
Bitte einloggen um Spiel auf die Watchlist zu nehmen!
(Watchlist verwalten)
Spielinfo Bilder Videos
Soldiers bietet trotz seines ungeheuren technischen Potenzials nicht das intensive Teamgefühl von Commandos : Es weht nur ein schwacher Hauch von Rollenspiel bzw. emotionaler Identifikation durch die Schlachten, denn die Spezialeinheit bleibt anonym, ihre Mitglieder sind alle austauschbar.

Bis auf den Anführer haben die Männer noch nicht mal einen Namen und alle zeigen das gleiche Porträt. Außerdem kann jeder alles: Egal ob es um das Granaten werfen, das Schleichen, das Messer werfen, das Snipern oder Panzer fahren geht. Es gibt also keine besonderen Fähigkeiten.

Auch das Missionsdesign schwankt in seiner Qualität: Gerade die Aufträge, die euch viel Freiheit bei der Herangehensweise ermöglichen, machen einen Heidenspaß. Denn hier kommt ansatzweise ein guter Spielfluss auf.

Aber dann gibt es wiederum einige streng gescriptete Trial&Error-Aufträge, die eine bestimmte Lösung verlangen – mal mit Zeitlimit, mal mit gnadenlosen Siegbedingungen. Hier ist Nachladen im Minutentakt angesagt, bis man nach zahlreichen Fehlschlägen weiß, wie die Entwickler es gerne hätten. Im Vergleich zu Codename Panzers fällt nicht nur die fehlende Lernkurve auf, die eine gute Spielbalance auszeichnet, man vermisst auch versteckte Bonusaufträge.__NEWCOL__Kooperativer Spaß?

Hier dürfen bis zu vier Spieler sowohl die vier nationalen Feldzüge als auch die Zusatzmissionen im LAN oder über das Internet absolvieren. Vor dem Start kann der Host die Einheiten verteilen, die exakt der Zusammensetzung des Einzelspielermodus entsprechen. Ihr bekommt zudem dieselben Zwischensequenzen in Spielgrafik zu sehen, die in unseren Testpartien jedoch kräftig ruckelten. Außerdem gab es noch Synchronisierungsfehler, die langsame Teilnehmer aus einer laufenden Partie rissen. Diese technischen Probleme sollen jedoch mit dem ersten Patch behoben werden.

Ob der kooperative Krieg Spaß macht, hängt stark von den Missionen und davon ab, ob ihr euch untereinander verständigen könnt. Manche der bockschweren Feldzüge sind nur dann zu meistern, wenn alle Beteiligten genau wissen, was auf sie zukommt. Wer mit einem Freund direkt in eine Kampagne startet, wird mit Dutzenden tödlichen Unterbrechungen leben müssen. Es gibt jedoch auch einige freiere Karten wie z.B. die russische Klosterschlacht, die man auch ohne Vorkenntnisse gut spielen kann. Lobenswert ist, dass alle Beteiligten jederzeit pausieren und Befehle geben können, was bei Codename Panzers nicht möglich war.


Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen
Folgende Benutzer bedankten sich: Freiherr von Woye, MichaJavelin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen Gold mit BrillantenSportabzeichen in Gold
Regie RibbonModding Bastelecken RibbonMultiplayer RibbonLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1AAR Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
5 Jahre 1 Monat her #2 von IronCross
FAZIT


Ich habe einen Riesenspaß mit Soldiers gehabt. Aber ich habe Blut und Wasser geschwitzt. Und ich habe etwa 1246 Mal nachgeladen und geflucht wie ein Rohrspatz. Hinter jedem Klick lauert der Tod. Die Action ist genau so intensiv wie gnadenlos, genau so packend wie frustrierend. Wer den tödlichen Realismus inklusive Kopfschuss und Killergranate sucht, wird hier und nirgends anders fündig. Denn der Schwierigkeitsgrad ist schon in den ersten Missionen dermaßen knackig, dass man sich nur im Schneckentempo vorwagt. Dafür entfacht dieses Echtzeit-Taktikspiel so viel Zunder auf dem Schlachtfeld, dass man sich wie in einem Shooter vorkommt. Die Kulisse ist schlichtweg phänomenal und in Sachen Details und Schadenssystem schlägt man sogar Codename: Panzers. Aber sowohl die KI der Gegner als auch die Automatismen der eigenen Kameraden lassen zu wünschen übrig. Und wieso gibt es neben dem Koop- keinen Versus-Modus im Multiplayer? Und was hat man sich nur bei dieser öden Präsentation samt der peinlichen Texte gedacht? Liebloser kann man Missionen nicht einleiten. Die Helden bleiben auch deshalb blass, weil sie nichts gewinnen können: keine Orden, keine Erfahrung, keine Fähigkeiten – nicht mal Statistiken. Das ist angesichts des „Heroes“ im Titel einfach unverständlich und weckt nicht gerade den spielerischen Ehrgeiz. Am Ende bleibt ein famoses Feuerwerk mit Adrenalinschubgarantie, das auf einen erzählerisch durchdachteren Nachfolger mit mehr Tiefgang, besserer KI und gewissenhafter Qualitätssicherung hoffen lässt.

Die Wertung des Spiel ist : Wertung: 80%

Pro

-gutes Tutorial
-gute Soundkulisse
-kooperativ spielbar
-geniale Physik-Engine
-packender Häuserkampf
-intuitive direkte Kontrolle
-hervorragende Animationen
-sehr gutes Schadenssystem
-Befehle in der Pause möglich
-verschiedene Munitionstypen
-sehr gute Landschaftsdarstellung
-gnadenlos realistisches Spielgefühl
-unglaublich viele Details im Gefecht
-Flächenbrände, Kraterbildung & Totalschäden


Kontra

-bockschwer
-lange Ladezeiten
-öde Story- Präsentation
-keine Erfahrungspunkte
-Hauptfiguren bleiben blass
-Tastatur nicht frei belegbar
-peinliche Rechtschreibfehler
-keine realistischen Sichtlinien
-KI mit Himmelfahrtskommandos
-keine taktischen Verhaltensmuster
-keine Statistiken, keine Belohnungen
-Performanceprobleme im Koop- Modus
-keine Multiplayergefechte gegeneinander
-misslungene Sprachausgabe der Deutschen
-fummelige Item- Aufnahme/ eine Zoomstufe fehlt


Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen
Folgende Benutzer bedankten sich: Freiherr von Woye

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen Gold mit BrillantenSportabzeichen in Gold
Regie RibbonModding Bastelecken RibbonMultiplayer RibbonLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1AAR Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
5 Jahre 1 Monat her - 5 Jahre 1 Monat her #3 von IronCross















Mulitplayer Gameplay,nicht von mir und nur 1 Part damit ihr es mal seht wie es sich spielt.



Trailer


Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen
Letzte Änderung: 5 Jahre 1 Monat her von IronCross.
Folgende Benutzer bedankten sich: Freiherr von Woye, MichaJavelin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen Gold mit BrillantenSportabzeichen in Gold
Regie RibbonModding Bastelecken RibbonMultiplayer RibbonLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1AAR Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
5 Jahre 1 Monat her #4 von IronCross
:helmi_7: Hier die Lösung das Soldiers Heroes of World War 2 auf eurem Pc mit Windows 7 funktioniert.Leider auch der Kopierschutzvorhanden,der aber auch von den entwicklern behoben wurde.

Ihr geht wie folgt vor
1.Installiert ihr das Spiel
2.Ladet den Patch 1.12.2 und installiert diesen .Den Patch findet ihr hier. www.4players.de/4players.php/download_info/Downloads/Download/6990/Soldiers_Heroes_of_World_War_2/Patch_1122.html
3.Ladet das Offizielle Add-On und installiert dieses.Das Add-On findet ihr hier . www.4players.de/4players.php/download_info/Downloads/Download/7596/Soldiers_Heroes_of_World_War_2/Offizielles_Add-On.html
4.So wenn ihr das alles gemacht habt dann ladet euch den Vista Patch und installiert diesen.Den Vista Patch findet ihr hier. www.4players.de/4players.php/download_info/Downloads/Download/45930/Soldiers_Heroes_of_World_War_2/Vista-Patch.html
5.Wenn ihr nun alle Patches installiert habt dann nehmt euch eure Starter Exe. Rechtsklick auf diese Datei,dann auf Eigenschaften und stellt bei Kompatibilitätsmodus Windows Vista mit SP 2 ein und ggf. als Administrator starten und schon funktioniert es.

Das klappt zu 100% hab es eben selber gemacht. :helmi_73:


Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen
Folgende Benutzer bedankten sich: Freiherr von Woye, Magic1111

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen Gold mit BrillantenSportabzeichen in Gold
Regie RibbonModding Bastelecken RibbonMultiplayer RibbonLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1AAR Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
5 Jahre 1 Monat her #5 von IronCross
:helmi_45a1: Für ne 16 Fassung schon extrem.Hat mich jetzt ne Granate oder ne Panzerfaust erwischt.Auf jedenfall flogen jetzt ein Bein und ein Arm rum :helmi_51:


Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen Gold mit BrillantenSportabzeichen in Gold
Regie RibbonModding Bastelecken RibbonMultiplayer RibbonLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1AAR Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
5 Jahre 1 Monat her #6 von IronCross
Hatte ja ein Gameplay dazu aufgenommen und den Teil rausgeschnitten.So kann ich es euch zeigen.War eine Granate.Seht selbst :helmi_45a1:



Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen
Folgende Benutzer bedankten sich: Freiherr von Woye

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen Gold mit BrillantenSportabzeichen in Gold
Regie RibbonModding Bastelecken RibbonMultiplayer RibbonLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1AAR Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
5 Jahre 1 Monat her #7 von IronCross
Folgende Benutzer bedankten sich: Freiherr von Woye, Anduril, Magic1111

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen Gold mit BrillantenSportabzeichen in Gold
Regie RibbonModding Bastelecken RibbonMultiplayer RibbonLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1AAR Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
4 Jahre 11 Monate her #8 von IronCross
Soldiers Heroes of World War 2 Deutsche Kampagne Mission 1



Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen
Folgende Benutzer bedankten sich: Freiherr von Woye

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen Gold mit BrillantenSportabzeichen in Gold
Regie RibbonModding Bastelecken RibbonMultiplayer RibbonLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1AAR Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
4 Jahre 11 Monate her #9 von IronCross
Soldiers Heroes of World War 2 Deutsche Kampagne Mission 2



Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen
Folgende Benutzer bedankten sich: Freiherr von Woye

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen Gold mit BrillantenSportabzeichen in Gold
Regie RibbonModding Bastelecken RibbonMultiplayer RibbonLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1AAR Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
4 Jahre 4 Monate her #10 von IronCross
Steam Aktion bis zum 23 Februar. Da kostet das Spiel nur 1,24 Euro :helmi_73:


Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Azzael
  • Azzaels Avatar
  • Besucher
4 Jahre 4 Monate her #11 von Azzael
OMG und ich habe das damals für 1 Euro bei Ebay erstanden plus Versandkosten...
Gespielt aber 0 :helmi_54:

Zuviele Spiele, zu wenig reale Zeit... :dmp_240:

Azzael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen Gold mit BrillantenSportabzeichen in Gold
Regie RibbonModding Bastelecken RibbonMultiplayer RibbonLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 2Login Stufe 1AAR Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
4 Jahre 4 Monate her #12 von IronCross
Jep kenne ich :-) Besser gesagt ist bei mir immer noch so. Zuviele Spiele. Da sitzt man dann am Pc hmmm was spiele ich jetzt :dmp_13:


Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werbung

Moderatoren: IronCrossAndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum