Die Schlacht um den Monte Cassino

Mehr
6 Jahre 7 Monate her - 5 Jahre 10 Monate her #1 von vonKastillan
Die Schlacht um den Monte Cassino









"Ich bezweifle, ob es auf der Welt eine zweite Truppe gibt, die das überstehen und mit der gleichen Verbissenheit weiterkämpfen würde!"
(General Alexander an Winston Churchill nach dem schweren Bombenangriff auf Cassino über die dort eingesetzten deutschen "grünen Teufel")


Gliederung

-kurze Einführung in den Verlauf des Italienfeldzuges der Alliierten und des Rückzuges der deutschen Wehrmacht-
-die Gegner-
-die Kämpfe um den Monte Cassino-
-Nachbetrachtung-

Nach der Kapitulation des deutschen Afrikakorps (DAK) und der Verbündeten Streitkräfte am 13. Mai 1943 unter dem General der Panzertruppe Hans Cramer, war der Weg frei für die Eröffnung einer neuen Front. Im Rahmen der Operation "Husky" landeten die Alliierten auf Sizilien und drängten die Soldaten der Wehrmacht und der Italiener Stück für Stück, unter massiven Einsatz der alliierten Luftwaffe zurück. Da sich die Alliierten über das weitere Vorgehen uneinig waren, gelang es den deutschen Truppen sich unter grossem Aufwand über die Strasse von Messina zu retten. Mehr als 40 000 Soldaten, gut 9000 Fahrzeuge, 27 Panzer und 94 Geschütze konnten in einer gross angelegten Rettungsaktion über die Meerenge transportiert werden. Auch den Italienern gelang es rund 62 000 auf das Festland zu evakuieren. Diese deutschen Truppen, sollten noch einmal sehr wichtig werden. Aber schon zeichnete sich der Abfall des Verbündeten ab, ein Fall, auf den die Deutschen wohl vorbereitet waren.






Bereits im September landeten die alliierten Truppen auf dem italienischen Festland, inzwischen war der Duce Benito Mussolini abgesetzt worden und Italien bat um einen Separatfrieden, dem stattgegegben wurde. Italien schied damit aus der Achse aus und den deutschen Truppen, deren Stäbe darauf vorbereitet waren, fiel die Aufgabe zu, diese Truppen zu entwaffnen. Während der heftigen und harten Abwehrkämpfe, gelang es der Wehrmacht sich auf die "Gustav-Linie" zurückzuziehen. Der Monte Cassino, mit dem berühmten Kloster, bildete einen wichtigen Teil der Verteidigungslinie. Noch konnte keiner wissen, das sich in den ersten Monaten des Jahres 1944 eine der heftigsten Schlachten des zweiten Weltkrieges entwickeln sollte.

Die Abtei Montecassino oder auch Monte Cassino ist das Stamm-Kloster aller Benediktiner. . Der Klosterkomplex liegt auf einem 516 m hohen felsigen Hügel westlich der Stadt Cassino zwischen Rom und Neapel. Im Jahr 1349, wurde das Kloster durch ein Erdbeben zum dritten Mal fast völlig zerstört. Während des nachfolgenden Wiederaufbaus wurden verschiedene Ergänzungen und Verschönerungen im Stil der Renaissance und des Barock vorgenommen, die dem Kloster sein imposates Aussehen verliehen, das es bis zum 15. Februar 1944 beibehalten hat.
Der Monte Cassino war ein wichtiger strategischer Punkt einer quer durch Italien gezogenen deutschen Verteidigungslinie, der sogenannten "Gustav-Linie". Das Gelände um das Kloster bildete aufgrund seiner Lage einen deutlichen taktischen Vorteil für seine Verteidiger, da es eine weiträumige Sicht- und Schusslinie verschaffte.

Auch aus strategischen Gründen waren die deutschen Stellungen hier im Westen Italiens am stärksten ausgebaut, da sie das Vordringen der Alliierten durch das Liri-Tal in Richtung Rom sollte verhindern solten, was ihnen auch tatsächlich gelang. Trotz der enormen Übermacht an Menschen und Material kam der Vormarsch Ende 1943 an der Linie vor Cassino zum Stillstand.

Die deutschen Verbände und ihre Kommandeure


Generalfeldmarschall Albert Kesselring, Oberbefehlshaber der Heeresgruppe C in Italien


Generaloberst Heinrich von Vietinghoff, Oberbefehlshaber der 15. Armee



Generalleutnant Richard Heidrich, Kommandeur der 1. Fallschirmjägerdivision und Verteidiger auf dem Monte Cassino



General der Panzertruppe Fridolin Rudolf Theodor Ritter und Edler von Senger und Etterlin
Die Divisionen der Deutschen


Die 71. Infanteriedivision


Nachdem die Division im Kessel von Stalingrad untergegangen war, wurde sie am 17. Februar 1943 beim Wehrmachtsbefehlshaber Dänemark aus dem verstärkten Grenadier-Regiment 885 und dem Grenadier-Regiment 883 neu aufgestellt.

Im August 1943 wurde die Division nach Kärnten verlegt. Ihre Aufgabe war es, im Raum Treviso - Görz - Triest und Fiume bei der Entwaffnung der italienischen Truppen mitzuwirken. Einsätze beim Küstenschutz und Partisanenkampf im Raum Monfalone und Fiume folgten. Dann wurde sie zur Gustav-Linie beordert wo sie bei der Schlacht um den Monte Cassino mitwirkte. Hier verteidigte das Infanterie-Regiment 211 einen 4 km langen Frontabschnitt in der Ortschaft Cassino und kämpften unter dem Befehl von Oberst Barnbeck in Nahkämpfen mit neuseeländischen Einheiten um den Besitz des Bahnhofes. Das Infanterie-Regiment 194 war bis Mitte Februar 1944 im Raum Anzio-Nettuno eingesetzt. Im Mai 1944 kämpfte das Infanterie-Regiment 211 in der dritten Monte Cassino-Schlacht um die Bergausläufer der Monti Aurunci, bei Castelforte und Esperia und musste sich den den zahlenmäßig weit überlegenen alliierten Streitkräften geschlagen geben.









http://aantoni.republika.pl/montecassino.jpg
Bilder: http://www.wikipedia.de
Literatur: Die Schlacht um den Monte Cassino von Janusz Piekalkiewicz
ISBN 08234/7
Letzte Änderung: 5 Jahre 10 Monate her von .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 7 Monate her #2 von Panzermeyer
Oh der Beitrag über Casino. Wenn du Fotos oder Hilfe brauchst sag Bescheid, hab ja genug rum zuliegen über das Thema.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 7 Monate her #3 von vonKastillan
vielen Dank, ich habe mir bereits das Buch von Piekalkiewicz gekauft, nutze aber gerne auch eure Quellen. Heute erstelle ich die Einleitung und Gliederung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #4 von Panzermeyer
Hey KAstillan, wie sieht es aus. Schreibst hier demnächst wieder weiter? Kannst dich bei Problemen immer an mich wenden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 6 Monate her #5 von vonKastillan
Selbstverständlich schreibe ich weiter, ich muss nur noch das Buch zu Ende lesen, damit ich schon eine Grundlage habe. Nächste Woche wirds wohl weitergehen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #6 von Panzermeyer
OK danke für die Info.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 6 Monate her #7 von vonKastillan
Ich habe eine Bitte: sollten dem einen oder anderen Leser ein Logikfehler, Recherchefehler oder Rechtschreibfehler auffallen, bitte teilt mir das per PN ! mit.......ich korrigiere das so schnell ich kann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Freiherr von Woye
  • Freiherr von Woyes Avatar
  • Offline
  • Generalfeldmarschall
  • Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ,Eichl , Schwert
  • Freiherr von Woye
Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen GoldSportabzeichen in Bronze
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2Login Stufe 1Bibo Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #8 von Freiherr von Woye
Wir lesen soweit alles nochmal durch, es geht dabei immer mal wieder ein Fehler durch, doch kann jeder User diese natürlich anzeigen, welcher dann umgehend ausgebessert wird. Bei einem solchen Projekt, der enormen Bandbreite an Themen und Anzahl der Beiträge, ist es nun mal mehr die Regel als die Ausnahme, dass sich Fehlerchen einschleichen!

Dabei sei angemerkt, jede Autor steht mit seinem guten Namen für den Beitrag, ist erpicht diesen dann auch mit besten Gewissen auszustellen und darum MEINEN DANK an vonKastillan hier auf die Mithilfe anderer User zu bauen!

Jeder User bzw. helfenden Hand ist immer willkommen ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Freiherr von Woye
  • Freiherr von Woyes Avatar
  • Offline
  • Generalfeldmarschall
  • Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ,Eichl , Schwert
  • Freiherr von Woye
Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen GoldSportabzeichen in Bronze
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2Login Stufe 1Bibo Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
6 Jahre 1 Monat her #9 von Freiherr von Woye
Alles klar ...

... dann weiß ich bescheid!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 1 Monat her #10 von vonKastillan
hiermit kündige ich meine Weiterarbeit an

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 11 Monate her #11 von vonKastillan
werde ich, danke für den hinweis

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werbung

Moderatoren: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum