Metropolitan Police (z.Zt. Pause)

Willkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 6 Monate her - 5 Jahre 7 Monate her #1 von talesofvalor
Metropolitan Police


Einleitung

Der Metropolitan Police Service (MPS), im Volksmund meist als "The Met" bezeichnet (umgangssprachlich oft fälschlicherweise Scotland Yard genannt - unter dem Begriff "New Scotland Yard" ist lediglich das Hauptquartier des MPS zu verstehen, welches jedoch diesen Namen offiziell nie getragen hat), die älteste nicht-paramilitärische Polizeibehörde der Welt, ist zuständig für den Bereich Greater London (das Stadtgebiet Londons mit Ausnahme des Stadtteils City of London, der eine eigene Polizeibehörde unterhält). Sie umfasst (Stand: Oktober 2011) 48.661 Mitarbeiter, die sich gliedern in: 31.478 vereidigte Polizeibeamte ("Police Officers"), 13.350 Beamte, die der Polizei nicht angehören, sowie 3.831 unvereidigte Police Community Support Officers, also Privatleute, die den MPS (in Uniform) mit eingeschränkten Exekutivrechten unterstützen. Zusätzlich gibt es in London noch 5.479 Special Constables, Teilzeitpolizisten, die jedoch, im Gegensatz zu den Police Community Support Officers mit den vollen Rechten eines Polizisten des MPS ausgestattet sind. Diese große Zahl an Bediensteten macht den Metropolitan Police Service nicht nur zur größten Polizei in Großbritannien, sondern auch zu einer der größten weltweit.


Verbrechensbekämpfung früher

Vor der Schaffung des MPS durch den Metropolitan Police Act, gab es in ganz Großbritannien noch keine Polizei. Es gab lediglich sogenannte „Parish Constables“, die, wie der Name schon sagt, für einen „parish“, das heißt, einen Kirchenbezirk zuständig waren, und in diesem als eine Art Landpolizist arbeiteten. Allerdings wurden diese in den seltensten Fällen bezahlt, zudem arbeiteten sie nicht freiwillig, sondern wurden im jährlichen Zyklus aus der Bevölkerung ausgewählt. Da sie dadurch ihrem eigentlichen Beruf kaum noch nachgehen konnten, war dieser Posten verständlicherweise eher unbeliebt; zudem war es unter den wohlhabenderen Mitgliedern der Gesellschaft durchaus üblich, jemanden dafür zu bezahlen, damit er für einen diesen Dienst ausübte. Man kann sich also unschwer vorstellen, dass diese Art von Polizei eher ineffektiv war; wer es sich leisten konnte, wandte sich daher eher an einen sogenannten „thief-taker“. Ein thief-taker war eine Art Kopfgeldjäger, den man engagieren konnte, wenn man ein Verbrechen besonders verfolgt haben wollte. In London bildeten sich bereits im Jahr 1749 die sogenannten „Bow Street Runners“, die eine Art von organisierter Polizei bildeten. Sie arbeiteten in ganz Großbritannien, ganz ähnlich den (inoffiziellen) „thief-takers“; sie unterschieden sich von diesen nur dadurch, dass sie direkt auf Aufträge des Gerichtes in der No. 4 Bow Street (daher der Name) arbeiteten. Sie lösten sich 1839, zehn Jahre nach der Gründung des MPS, auf.


Sir Robert Peel

Sir Robert Peel (5. Februar 1788 – 2. Juli 1850) gilt als der Schöpfer der Metropolitan Police. Während seiner Zeit als Innenminister schuf er, aufgrund der hohen Kriminalitätsrate in London, den Metropolitan Police Service, um die Sicherheit in der Stadt aufrecht zu erhalten. Obwohl anfangs unbeliebt, gewannen die „Bobbys“ (nach Peels Nachnamen früher oft auch „Peelers“ genannt) bald das Vertrauen der londoner Bevölkerung. Zudem erwiesen sie sich als überraschend effektiv in der Verbrechensbekämpfung; so wurden bereits 1835 alle Städte im Vereinigten Königreich angewiesen, nach dem Vorbild des MPS eigene Polizeikräfte zu schaffen. Die ersten Bobbys waren, nach heutigem Maßstab, noch relativ „zivil“ gekleidet. Dies hatte den Grund, dass man in der Bevölkerung die Befürchtung hatte, dass durch diese „Polizei“ das Militär auch in den privaten Bereich eindringen würde, d.h., man hatte Angst, dass die Polizei paramilitärische Züge annehmen würde. Daher wurde die Uniform absichtlich in blauer und nicht in roter Farbe geschaffen, da rot damals die klassische Farbe des Militärs war. Aus oben genannten Gründen umfasste das Rangsystem des MPS auch keine militärischen Ränge, mit der Ausnahmedes Ranges „Sergeant“. Auffallendstes Merkmal war aber der hohe Zylinder, der als Kopfbedeckung getragen wurde. Zudem waren die ersten Polizisten Londons eher schwach bewaffnet: Sie trugen lediglich einen Schlagstock und eine Ratsche mit sich, einige auch kleine Steinschlosspistolen, die in der Tasche getragen wurden. Diese wurden 1860 durch Adams-Revolver ausgetauscht (diese vor allem in den Außenbezirken der Stadt, da dort immer wieder Polizeibeamte von Verbrechern erschossen worden waren; bis 1936 konnten die Polizisten bewaffnet werden, danach wurde diese Praxis auch in den letzten Gebieten des Vereinigten Königreichs abgeschafft), die 1883 durch Bulldog-Taschenrevolver ausgetauscht wurden.
Letzte Änderung: 5 Jahre 7 Monate her von .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Freiherr von Woye
  • Freiherr von Woyes Avatar
  • Offline
  • Generalfeldmarschall
  • Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ,Eichl , Schwert
  • Freiherr von Woye
Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen GoldSportabzeichen in Bronze
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2Login Stufe 1Bibo Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #2 von Freiherr von Woye
Ich wünsch dir viel Spass beim Schreiben!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #3 von talesofvalor
So, der erste Teil ist drin. :dmp_89

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Freiherr von Woye
  • Freiherr von Woyes Avatar
  • Offline
  • Generalfeldmarschall
  • Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ,Eichl , Schwert
  • Freiherr von Woye
Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen GoldSportabzeichen in Bronze
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2Login Stufe 1Bibo Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #4 von Freiherr von Woye
Wie läuft es, kommst du gut voran!!??

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #5 von talesofvalor
Ich denke schon. Ich habe gerade die Geschichte der britischen Polizei bis zur Gründung des MPS abgeschlossen (ich bin leider in den letzten Tagen nicht viel zum Schreiben gekommen). Ich werde dann in den nächsten Tagen einen größeren Teil reinstellen (ungefähr bis zum Fall "Jack the Ripper").

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Freiherr von Woye
  • Freiherr von Woyes Avatar
  • Offline
  • Generalfeldmarschall
  • Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ,Eichl , Schwert
  • Freiherr von Woye
Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen GoldSportabzeichen in Bronze
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2Login Stufe 1Bibo Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #6 von Freiherr von Woye
Wie man sieht geht es voran ... sag bescheid, wenn du Hilfe bei den Bildern brauchst!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Freiherr von Woye
  • Freiherr von Woyes Avatar
  • Offline
  • Generalfeldmarschall
  • Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ,Eichl , Schwert
  • Freiherr von Woye
Allgemeines SturmabzeichenPanzerkampfabzeichen GoldSportabzeichen in Bronze
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerLogin Stufe 3Login Stufe 2Login Stufe 1Bibo Schreiber RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #7 von Freiherr von Woye
Ich hoffe, du findest nach Olympia noch ein wenig Zeit für den Beitrag ... habe gestern eine Doku über die Sicherheitskräfte von London gesehen und fand den Teil zur Polizei sehr eindrucksvoll! Freue mich auf deinen beitrag.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Willkommens Ribbon
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #8 von talesofvalor

Freiherr von Woye schrieb: ... habe gestern eine Doku über die Sicherheitskräfte von London gesehen und fand den Teil zur Polizei sehr eindrucksvoll!


Ja, allerdings. Zur Zeit bin ich dabei, ein Buch über die britische Polizei auszuwerten, das wird wohl noch ein bisschen Zeit in Anspruch nehmen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werbung

Moderatoren: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum