Frage AAR ROME TOTAL WAR 2 MARKOMANNEN

Mehr
7 Jahre 1 Monat her #1345903 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Es geht los – die Keulenheerbanne marschieren voran, der König in der Mitte, seine Standarte ziert ein Rabe Odins. Die Speerträger marschieren hinter dem König. Zwei von den Speerträgern marschieren in Keilformation an den Flanken, die leichten keltischen Reiter nähern sich von der linken Flanke. Nur noch wenige Meter zum Feind. König Theodoric ruft zum Sturm, die Männer schreien in Ekstase...



Das Heer marschiert in Odins Namen...
Folgende Benutzer bedankten sich: MichaJavelin, IronCross

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her #1345973 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Oh Weh! König Theodoric ist gefallen. Allvater welch Frevel haben wir begangen dass du ihn uns nimmst? Männer kämpft weiter, ihr müsst ihn rächen, und falls nicht so erwartet euch WALHALLA!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her #1345975 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Unsere Männer kämpfen tapfer. Durch geschicktes Taktieren und Flankenmanöver der Reiterei können wir schließlich die Helvetier in die Flucht schlagen. Dank sei Tyr, Thor und Odin! Sie führten heute unsere Arme.
Ein letztes Mal marschiert Theodoric (An der Spitze mit Kettenhemd und Schwert), ahnt er sein nahes Ende und die Hallen von Walhalla?
Die Reiterei gibt den Helvetiern den Rest:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her #1345976 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Die Totenfeier für den König war glorreich aber kurz. Zu dringend sind die Probleme im Süden und Osten. Ein neuer junger Adeliger namens Fulbert übernimmt das Kommando über Odins Speere, die Armee des toten Königs. Er führt sie nun mit seinen treuen Adelsreitern, einer gefährlichen Kriegertruppe, die aus seinen treuesten, größten und stärksten Männern besteht. Gemeinsam mit dem neuen König Chariovalda vernichteten wir das Heer der Helvetier. Nun werden wir den Krieg zu ihnen tragen.
Fulberts Garde:


Mögliche Rekonstruktion

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her - 7 Jahre 1 Monat her #1345977 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Doch zuvor verlangt ein Mann namens Egilhard nach unserer Aufmerksamkeit. Er jagte heilige Hasen der Ostara. Nun gut, die Götter müssen beruhigt werden, also tötet ihn, obwohl er von unserem Blut ist.




Fulbert wurde übrigens adoptiert und ist nun Anwärter auf den Thron. Wir fanden außerdem ein weißes Rehkitz, es soll den Göttern geopfert werden.
Last edit: 7 Jahre 1 Monat her by Tyr_AT.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her - 7 Jahre 1 Monat her #1345978 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Bald sind die Truppen in Helvetien. Die Stadt Octodurum soll fallen. Heute beginnt die Belagerung. Die Stadt hat keine Wälle, das ist gut. Wir müssen nur ins Innere gelangen und alle Feinde töten. Odin wird Freude an unserem Tun haben und auch Tyr wird lächelnd auf uns blicken.

Geschichte: "Der Name der Helvetier wurde bei Tacitus und Ptolemaeus überliefert, als Helveci und Helvici wurden sie aufgrund der lateinischen Sprache so genannt. Ihr Volk galt als friedfertig und goldreich. Unter dem Druck der Kimbern wurden sie in die heutige Schweiz verjagt. Da gaben sie auch ihr Königtum auf und gingen zu einer Adelsherrschaft über. Die Auswanderung der Helveter ist dank Gaius Julius Cäsar gut dokumentiert. Laut Cäsar waren die Helveter sehr tapfer und einer der drei mächtigstens Stämme überhaupt." Mitschrift KF UNI GRAZ von mir persönlich.
Die Stadt wurde nach dem Sieg Teil unseres Reiches.


Nun haben wir es geschafft! Octodurum ist unser und wir haben die Helvetier niedergetrampelt! Frohlocket Markomannen! Odin blickt stolz auf uns herab!
Doch schon kommen wieder die neu erstarkten Vindeliker unter der Führung von Cassivelaunus und wollen uns ans Leder. Mal sehen wie die Markomannen da wieder heraus kommen...
Last edit: 7 Jahre 1 Monat her by Tyr_AT.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her - 7 Jahre 1 Monat her #1346130 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Die Vindeliker konnten geschlagen werden und die Siedlung bleibt in unseren Händen. Octodurum fiel an die Rebellen der Helvetier, doch mit frischen Truppen werden wir sie schon noch besiegen!
Das Land prosperiert langsam, ein heiliger Baum wird in Kelheim errichtet und danach wird er zu einem Schrein für Thor gemacht.

Inzwischen müssen die spärlichen Garnisontruppen in Octodurum einen Aufstand der Helvetier niederschlagen.
Last edit: 7 Jahre 1 Monat her by Tyr_AT.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her - 7 Jahre 1 Monat her #1346131 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Octodurum wurde wieder zurückerobert! Odin ist auf unserer Seite und Tyr lenkte unsere Hiebe. Die neuen Rundschildschwertkämpfer verehren ihn am meisten, schließlich ist er ein Gott der mit einem Schwert kämpft.

Der junge Adelige Karl versucht einen verzweifelten Angriff auf die Helveter, die sich erhoben und unser Volk direkt bedrohen...
Last edit: 7 Jahre 1 Monat her by Tyr_AT.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her - 7 Jahre 1 Monat her #1346132 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Nun haben wir die germanische Konföderation gegründet. Die Arier schlossen sich als erstes unserem Bündnis an. Die Quaden traten uns nach dem Verlust ihrer Städte bei, leider lebten sie danach nicht mehr lange. Das Volk der Daker wird immer mächtiger, jedoch wächst auch die Zahl ihrer Feinde. Schlacht um Schlacht konnten ihre modernen Truppen dank ihrer Rüstungen den germanischen Kriegern Niederlagen bringen.

Sehr gefürchet sind auch die Falxträger, diese Waffe hat angeblich sogar die Römer dazu gebracht die Legionärsrüstungen zu verstärken. Jedoch sind sie anfällig gegenüber Fernkämpfern, da sie eine Zweihandwaffe tragen.
Last edit: 7 Jahre 1 Monat her by Tyr_AT.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her - 7 Jahre 1 Monat her #1346133 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Die größte Gefahr sind die Daker aus dem Balkangebiet. Sie breiten sich rasant aus und bekriegen alle germanischen Völker. Doch schließlich konnte Oktavian dazu gebracht werden gegen sie zu kämpfen. Außerdem zahlte er unserem Bündnis über 900 Denare um einen Nichtangriffspakt zu schließen.

Last edit: 7 Jahre 1 Monat her by Tyr_AT.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her - 7 Jahre 1 Monat her #1346134 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Haltet den Schildwall!

Siegfrieds Männer hoch zu Ross:

Fürst Siegfried wurde nach seinem Sieg über die Noriker zum Karlaz befördert und zog sich nach Kelheim zurück um die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten. Karlaz: "Ein Mann der sein Volk verteidigt, verteidigt seine Ehre." aus dem Spiel selbst.

Alberic marschiert nun mit den neuen Reitern auf die Hauptstadt Noreia zu. Die feindliche Armee ist so gut wie vernichtet, nur noch die Garnison und einige Männer halten Stand.
In den Kriegen mit den Dakern und Helvetiern fielen viele tapfere Recken unseres Reiches. Darunter viele Generäle. Die Fürsten die noch leben müssen sehr auf der Hut sein, um sich an der Macht zu halten.


"Geschlecht stirbt, Sippe stirbt, du selbst stirbst wie sie, doch eines weiß ich, dass ewig lebt: Der Toten Taten Ruhm!" (aus der EDDA)
Last edit: 7 Jahre 1 Monat her by Tyr_AT.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her #1346142 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Ein paar Jahre sind vergangen und König Siegfried wurde zum Frijaz. Er ist unbestritten das Haupt unseres Bündnisses. Die Daker wurden ausgelöscht und stellen keine Bedrohung mehr da. Mit den Kelten im Osten und Süden herrscht nun Friede. Doch sind wir nun im Krieg mit den Belgiern im Norden. Sie töteten und unterwarfen viele Stämme der Germanen, nun spüren sie unsere Klingen und Frame! Wir stoßen von Bergium vor nach Tulifurdum und nehmen es nachdem wir Belagerungstürme bauten, rasch ein.
Geschichte/Zitat: („Von allen Galliern sind die Belgier die Tapfersten!“ De bello gallico Gaius Julius Cäsar)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her #1346143 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Unsere Heerführer gehören zu den fähigsten aller Germanen. Unterstützt werden sie durch unseren Ältesten Nithard, der schon fast so alt wie unser Stamm selbst ist. Seine Autorität macht aus einem jungen Krieger einen erfahrenen Befehlshaber.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her #1346144 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Alberic und Siegfried beobachten die Belger an der Grenze im Osten. Sie sind bereit das Heer der Feinde niederzuschlagen. Ihre Heere verfügen über genug Soldaten, es sind sicherlich an die 5000 Mann.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her - 7 Jahre 1 Monat her #1346145 von Tyr_AT
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Was für ein Glück! Dank sei Odin! Aufgrund von schlechter Führung wurden die Belagerer von der Quadenstadt Calancorum abgewehrt! Die Quaden traten unserer Stammeskonföderation bei. 92 tapfere Männer und Frauen aus dem Volk der Quaden konnten über 1000 Gegner vernichten, der Feind wurde glorreich besiegt! Nun sind die Belger überall im Nachteil. Wir haben inzwischen die Ostseeküste erreicht und das heutige Dänemark in unseren Besitz gebracht. Eine Provinz fehlt noch um die Magna Germania zu kontrollieren. Die einzige Bedrohung stellen kleine Verbände und eine mittelgroße Feindflotte dar. Jedoch haben wir schnell eine eigene Flotte gezimmert um dagegen vorzugehen, ein paar Söldnerpiraten werden auch noch helfen.
Last edit: 7 Jahre 1 Monat her by Tyr_AT.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Anduril
Powered by Kunena Forum