1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.75 (2 Votes)

Der andere Weg

Folgende Änderungen bzw. Zusätze zur Version DAW 17-04 sind enthalten:

  • Englische Texte DAW Kompendium + Credits, Install-Datei, sowie alle Briefingsdateien und Texte innerhalb der Kampagnen sind zusätzlich zur originalen deutschen Sprache jetzt auch in englischer Sprache vorhanden.

 

  • Verlängerte Einheitennamen Eingebaut ist auch ab dieser Version der von Anduril ab Ende Mai 2017 zur Verfügung gestellte Mini-Mod zur deutlich besseren Anzeige und auch Eingabe langer Einheitennamen. Da in den DAW-Kampagnen häufig lange Namen zum Einsatz kommen, ist dies eine willkommene Verbesserung. Zudem ist die Mini-Karte am unteren rechten Rand vertikal erweitert, was einen leichten Darstellungsvorteil erbringt.
  • Verlängerte Briefingfenster Um auch längere Texte besser auf den Schirm zu bringen sind die Briefingfenster von mir vertikal erweitert worden. Dies führt auch bei umfangreichen Siegbedingungstexten in der Rundenausweisung zu keinem Überlauf mehr. In seltenen Fällen konnte die Darstellung der Angriffsrichtung mit den entsprechenden Flaggen über den unteren Rand geschoben werden. Da nun noch zusätzlich die englischen Texte angehängt werden, war eine Verlängerung notwendig.
  • Entschärfung Kampagne 39-41 Um die 2. Kampagne auch in der Standardeinstellung etwas leichter spielbar zu machen, habe ich die Rundenbegrenzungen der einzelnen Szenarien um ein bis drei Züge verlängert. Insgesamt haben die 44 Szenarien 76 zusätzliche Runden erhalten (im Durchschnitt 1,73 Züge pro Szenario mehr Zeit). Ausserdem wird am Ende des 3. Szenarios im Erfolgsfall (DV oder MV) ein zusätzlicher Bonus von 6000 Prestigepunkten vergeben.

Discuss this article in the forums (736 replies).

raider45's Avatar
raider45 replied the topic: #1475412 3 days 4 hours ago
Hallo Sonja,

Ich bin immer noch begeistert am DAW spielen.
Da du uns ja mehrere Wege zur Verfügung gestellt hast, habe ich diese auch genutzt.
Ich benutze 2 Kampfgruppen (Armeen). Die erste hat sich durch Frankreich, nach Afrika etc gekämpft und ist meine Frankreichgruppe, die den Moderaten Weg nimmt. Sie steht jetzt in Norwegen und hat gerade das norwegische Oberkommando umgestimmt, um gemeinsam die anglo-amerkanischen Aggressoren zu vertreiben.
Die zweite ist die Italiengruppe, die sich durch Italien, Nordafrike, Russland etc gekämpft hat, diese benutzt den harten Pfad.
Hier haben wir uns den Nil hochgekämpft, den Israelis geholfen und sind auf den Weg in den Sudan.

3 Fragen/Anmerkungen:

Die Werte des Panthers Ausführung A und D, sind bei den SE Einheiten vertauscht!? Gegenüber den Elite bzw. Normalen Versionen.
Gibt es für den Flakpanzer Kugelblitz keine Eliteversion? Kommt der Coelian noch?

Wenn ich (Scenario:Besetzung Dänemarks) alle Primär Ziele einnehme (hatte ich in Runde 11) ist das Scenario beendet, ohne das ich bspw. meine 4 Marineeinheiten auf die dementsprechenden Felder bewegt hatte, die waren noch nicht soweit :dmp_100: . Sie hatten getrödelt und ich bekomme keinen vollständigen Sieg.
Ich habe es dann nochmals versucht und bin (s.o.), anders vorgegangen.

Letzte Frage, jetzt hast du ja Ruhe, schon eine neue Idee, etwas in der Pipeline?
Ein Update oder etwas anders zu DAW geplant?

Etwas Futter wäre toll :dmp_115:

LG
Sonja89's Avatar
Sonja89 replied the topic: #1472729 1 month 2 weeks ago

typ1942: ...mich ärgert es immer sehr, wenn man einen angriff durchgeführt hat und dann plötzlich neben meinen einheiten die verstärkung des gegners aufpoppen...


Ich kann verstehen, dass solche Situationen nervig sind. Das geht mir im Spiel ganz ähnlich so. Bis auf eine überschaubare Anzahl von Szenarien sollte es bei DAW jedoch nicht bzw. kaum auftreten. Bei "Koblenz" kann es z.B. dazu kommen, wenn man sehr rasch in den Gegenangriff übergeht. Generell sind die Zuführungen der Feindkräfte jedoch auf den entfernteren Kartenrand beschränkt, der den logischen Versorgungsraum des Gegners symbolisiert.

Mitunter kann es aber zu von dir beschriebenen Szenen kommen, wenn Karten eher kleiner ausfallen und der Spieler von der "vorgesehenen" Zugform abweicht (was grundsätzlich weder schlecht noch falsch ist) und dann mit seinen Einheiten in solche Randzonen hineinläuft. Bitte verstehe, dass man solche Konstellationen nicht vollständig ausschliessen kann. Den Möglichkeiten der Szenariengestaltung sind da Grenzen gesetzt und eine zu genaue Ausweisung und Markierung würde zu viel Spannung aus dem Spiel nehmen und es zu vorhersehbar machen.

Eine Ausnahme bildet die Zuführung von Partisanen, bei denen ich dies durch markierte Zonen kenntlich gemacht habe, um den Spieler nicht völlig im Unklaren zu lassen, da diese Figuren ja durch den Tarnmodus zusätzlich schwer zu fassen sind.

Wenn dir in dem einem oder anderem Fall die Sache "zu wild" erscheint, kannst du mir die konkreten Missionen und Positionen aber trotzdem mitteilen. Ich werde mir dann ansehen, ob sich die Sache etwas umstellen lässt.
In jedem Fall aber Danke für deinen Hinweis.