Drehstart für die Serie „Das Boot“: Was bisher bekannt ist

Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 6Flottenkriegsabzeichen in Gold mit BrillantenSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte GoldWetterbeobachterZeitungs RibbonHoI 4 Experte BronzeFreizeit- und Technik RibbonMultiplayer RibbonMarineSims Gedenk RibbonEhrenkreuz für KriegsteilnehmerModding Bastelecken RibbonLogin Stufe 3Panzer Corps Experten RibbonLogin Stufe 2Login Stufe 1Modding Team RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
More
6 months 1 week ago #61 by Magic1111

kohlenpott wrote: Gut ist schon mal, dass die Serie dann ja wohl ohne Werbeunterbrechungen laufen wird. Dürfte ja kaum Vormittags gesendet werden. :)


Bei sky lief sie ja auch ohne Werbeunterbrechung...und selbst die öffentlich-rechtlichen unterbrechen für Werbung vor 20.00 Uhr (danach ist sie ja eh nicht mehr erlaubt im öffentlich-rechtlichen) ja keine Filme oder Sendungen, sondern immer nur dazwischen.
The following user(s) said Thank You: ossi60

Please Log in or Create an account to join the conversation.

FliegererinnerungsabzeichenPanzerkampfabzeichen der Lw in SilberSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte SilberWetterbeobachterEhrenkreuz für KriegsteilnehmerZeitungs RibbonLogin Stufe 3Freizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2AAR Schreiber RibbonLogin Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
More
6 months 1 week ago #62 by ossi60
Moin

ich werde mir das dann auf Festplatte aufnehmen,
dann kann ich das später in Ruhe anschauen,
wird ja aber wohl noch dauern.

Mit kameradschaftlichem Gruss

Heute ist Morgen schon Gestern, die Zeit in der Alles besser war.


The following user(s) said Thank You: Magic1111

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 6Flottenkriegsabzeichen in SilberSportabzeichen in Gold
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerModding Bastelecken RibbonPanzer Corps Experten RibbonMarineSims Gedenk RibbonLogin Stufe 3Login Stufe 2Login Stufe 1Bibo Schreiber RibbonZeitungs RibbonModding Team RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
  • Das Leben mit drei Worten beschrieben? Es geht weiter!
More
6 months 1 week ago #63 by Soldberg
Dauert zwar noch... bis mindestens Ende des Jahres, aber netter Zug vom ZDF!

Solche "Zusammenarbeiten" sollten ohnehin viel öfter mal passieren... Die Öffentlich-Rechtlichen öffnen im Gegenzug weiter ihre Mediathek (mit Hunderten von gut aufbereiteten Dokus und Reportagen und der einen oder anderen lustigen Serie, wie "Sketch History") und Sky, Netflix und Co versorgen uns mit guter Unterhaltung "Madein Germany"... und alle sind glücklich. Da zahlt man dann auch gerne seine PayTV-Gebühren an die ÖR... im Umgangssprachlichen auch GEZ genannt...

Wäre ja auch nicht die erste gemeinsame Sache... Viele Dokus findet man tatsächlich aus der Produktion der ÖR bei Netflix und Co und wenn man an "Babylon Berlin" denkt - eine ziemlich interessante Serie, die im Berlin der 30-iger spielt, diese Serie ist sogar eine echte Co-Produktion zwischen der ARD und SKY... Also, es geht doch!
The following user(s) said Thank You: Magic1111, UhUdieEule, Schipper, Kommander, Coen58

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 6Flottenkriegsabzeichen in BronzeSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte GoldLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerBibo Schreiber RibbonLogin Stufe 2Login Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
More
5 months 3 weeks ago #64 by JPB

Nun kann man sich virtuell in U-612 umsehen und von Fregattenkapitän a.D Jürgen Weber verschiedene Dinge erklären lassen.
Virtueller 360° Rundgang durch das U-Boot

Auch wenn ich über Fehler wie das Zuluft Ventil das zum Abgasventil wird oder das Abgasgebläse das zum Generator wird und zum Dieselraum gehts (virtuell) durchs Klosett, es handelt sich ja nur um die Bezeichnungen in dieser Tour, hinwegsehe, so bleibt es für mich die liebloseste Uboot Kulisse. Scheinbar gibt es noch die Kulisse von U-571 in Cinecittà, wenn man allerdings billig produzieren will, muss man eben alles in Prag neu bauen.

Zum Vergleich U-995

LI: Zuneigung mit fünf Buchstaben?
Lt. Werner: Liebe.
...
IWO: Das Geistige kommt hier zu kurz!
The following user(s) said Thank You: Magic1111, UhUdieEule, Schipper, ossi60, Reinhardt Löwenherz, Stoertebeker, Kommander, Coen58

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 6Flottenkriegsabzeichen in SilberSportabzeichen in Gold
Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerModding Bastelecken RibbonPanzer Corps Experten RibbonMarineSims Gedenk RibbonLogin Stufe 3Login Stufe 2Login Stufe 1Bibo Schreiber RibbonZeitungs RibbonModding Team RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 4
  • Das Leben mit drei Worten beschrieben? Es geht weiter!
More
2 months 3 weeks ago - 2 months 3 weeks ago #65 by Soldberg
So... Auch ich habe mir die acht Folgen der Serie "Die Geschwister Strasser" angeschaut... Ja, ich glaube, dieser Serien-Titel wäre der wohl mit Passenste gewesen... Für "Das Boot" war es mir zuviel Screentime an Land... Gefühlt zwei Drittel der gesamten Serienzeit spielten nicht auf einem Boot... Hier sei auch der durchaus gelungene Vorspann erwähnt, der einen recht hohen Anteil an Szenen enthält, die mit der Marine weniger zu tun haben... Erschießungen, Widerstand, Wehrmacht/Heer... Paris... La Rochelle nur auf einer Karte... Warum? Um die Serie "La Rochelle" zu nennen, wie es mal geschrieben wurde, war mir es insgesamt zu wenig "La Rochelle" ... Letztlich war die französische Ortschaft auch vollkommen wummpe... Es wäre austauschbar gewesen. Von daher, zumal Frank und seine Schwester Simone tatsächlich eine sehr zentrale Rolle in der gesamten Serie einnahmen, passt meines Erachtens also der eingangs erwähnte Alternativ-Titel viel besser, als der "Das Boot". Ich habe auch nicht recht verstanden, wo man bei der Serie Bezug zu Buchheims "Das Boot" nimmt... Das, was ich auf der Mattscheibe sah, wurde nicht einmal im Ansatz in einem von Buchheims Büchern beschrieben. Der einzige Verbindung stellt maximal ein (willkürlich) gewähltes U-Boot dar, was in La Rochelle stationiert ist... Also man legte Buchheims Geschichte nicht äußerst frei aus, sondern lehnte sich an dieser nur an, so als könnte das parallel zur Geschichte von U-96 passiert sein...

Allen Unkenrufen zuwider, konnte ich der Serie dennoch durchaus einges abgewinnen. Die einzelnen Handlungsstränge waren überschaubar, das Handlungsgeflecht spannend erzählt, wenn es auch zugegebenermaßen hier und da einige Längen hatte. Ich war aber immer wieder auf's Neue gespannt, wie es nun weiterging... Die Cliffhanger am Schluss jeder Folge zogen also!

Einige Schwächen wollen mir aber partout nicht aus dem Kopf gehen... Gleich die Eingangsszene empfand ich irgendwie sehr realitätsfremd... Der Kommandant träumt vor sich hin und sieht zu spät eine Sunderland (?), die auch ratzfatz überm Boot war... Dadurch das Flugzeuge fliegen, sieht man sie theoretisch viel früher bzw sind sie auszumachen, wenn sie noch sehr weit weg sind... Bedingt durch die Erdkrümmung lassen sich Objekte auf der Wasseroberfläche von einem U-Bootturm maximal auf etwa 8 km entdecken... Aber durch die Flughöhe von etwa 1.500 Metern dürfte sich die Sichtreichweite um ein Vielfaches erhöhen... und 20 km wären locker drin!

So eine Sunderland, wenn es denn eine war - ich kenne mich da ja nicht soooo aus, fliegt mit maximal 340 km/h, eher weniger... Wenn man das herunterrechnet kommt man 340 / 60 auf knapp 6 km pro Minute... Ziehen wir eine Minute Träumerei ab, ist das Flugboot immer noch gut 15 km entfernt vom Boot entfernt. Alarmtauchen... Die Besatzung ist geübt und bringt ihr Boot unter eine Minute runter... Der Flieger war aber schon da um den Kommandanten vom Turm zu schießen, obwohl der Überlegung nach, der Flieger noch gut 5 km vom Boot entfernt hätte entfernt sein müssen... Der Angriff der Sunderland ging mir in dem Moment einfach zu schnell und im Gesamten war sie mir auch zu treffsicher, auch wenn die Sunderlands mit einer der erfolgreichsten U-Jäger-Flugzeuge waren... Der Oberhammer aber schließt sich direkt darauf an, wo ich denke... hat die ganze Brückenwache und der Horchmaat geschlafen? Waraum jetzt der Hochmaat... Nun das Boot tauchte kurz vor dem Flugzeugangriff gerade erst auf... Rundhorchen scheint da wohl nicht so auf dem Plan gestanden zu haben. [Nach dem Fliegerangriff...] Kaum war das Boot nach ein, zwei Minuten auf 50 Meter oder so Tiefe, ... Schraubengeräusche und gleich darauf WaBos... Gehts noch? Haben sich die - es waren ja zwei alliierte Schiffe, die herangeführt wurden - die ganze Zeit getarnt und/ oder fuhren kurzweilig 400 km/h um zack vor Ort zu sein? Warum sonst wurden sie von der Brückenwache nicht vorher ausgemacht? Das sind Fragen die mich beschäftigen...

Ein bisl unlogisch auch dabei... von wo die Sunderland kam... Der Alte machte sie mit Blick nach vorn aus... In der Szene, wo der Blick hoch zum Turmluk war, kam die Maschine allerdings von achtern... Nur, um - als das Turmluk endgültig geschlossen wurde - abermals innerhalb weniger Sekunden wieder von achtern anzugreifen... Und nebenbei... wie kam der LI (?) so schnell an die Waffe heran? Er hätte sich erst den Waffenspindschlüssel geben lassen müssen, die Waffe entnehmen und laden müssen und... naja... alles etwas verquickt in der Situation!

Nebenbei erwähnt... Einige der Szenen aus den ersten fünf Minuten wurden in der Serie zweimal verwendet... Zum einen hier und zum anderen beim "Extrem-Tauchgang" von U612... bei dem das Boot mit unglaublich viel Dusel auf dem Gipfel eines Unterseeberges landete... Nur welchem? Ich meine, man sagte, dass man auf nem Ausläufer der Laura Ethel Bank "gelandet" sei, die im Planquadrat BD44 zu finden wäre... Mhm... bei Google Earth finde ich diese Untiefe jeenfalls und leider nicht...

U-995 ist meines Erachtens als Museumsboot immer eine relativ schlechte Referenz bezüglich des Zeigens des Original-Interieurs... Die Innenwände der Boote wurden im Krieg mit Sicherheit nicht weiß gestrichen... Eine Verschwendung von Farbe, die nebenbei auch ein nicht zu unterschätzendes Eigengewicht hat... Von daher glaube ich schon, dass es in Booten der Kriegsmarine tatsächlich eher so aussah, wie in den Filmen gezeigt. Was ich aber überhaupt nicht wusste, dass Boote des Zweiten Weltkriegs LED beleuchtete Anzeigen hatten, die zum einen sehr kaltes Licht ausstrahlten oder so'n merkwürdiges Eisblau zeigten... Natürlich kann ich nachvollziehen, dass man Anzeigen mit fluoreszierenden Farben komplett bemalte und dann ein gewisses Eigenleuchten haben... Aber, wenn ich so an den Wecker meiner Oma denke... Die Phosphor-Punkte und Zahlen leuchteten in einem anderen Grünton. Naja... solche Details stören mich halt etwas!

Die Sache mit dem plötzlich über dem Boot befindlichen Zerstörer (oder Korvette... oder was auch immer es war) wiederholte sich im Laufe der Serie noch einmal... Es scheint System zu haben... Gut, die Sichtverhältnisse waren wesentlich schlechter währedn des Angriffs auf den Konvoi, aber es war insgesamt wieder das gleiche Spiel... Bin ich hier nur zu naiv, um zu glauben, dass feindliche Schiff so mir nichts dir nichts direkt neben dem Boot auftauchen können oder wurde hier dramaturgisch - weil es für's TV ist - etwas nachgeholfen? Fragen, die ich ernsthaft in den Raum stelle und von kundigen U-Boot-Fahrern beantwortet haben möchte...

Das Boot hat aber noch weitere Schwächen... So sind die Figuren, nicht nur auf dem Boot, doch sehr konstruiert. Im Wesentlichen möchte ich an diser Stelle mich nicht wiederholen. Uhu hat die Schwächen einiger Charaktere schon recht deutlich herausgearbeitet... Nur eines... Auch wenn Tennstedt nen ziemlich großes Asshole war und einem auch mächtig auf dem Sack ging mit allem, so frage ich mich doch, warum er sterben musste... Hätte er nicht, nachdem er die Zellen überbrückt hat nicht mal kurz zurück Richtung Zentrale gehen und "frische" luft schnappen können? Anschließend hätte er ja wieder rein gehen können oder jemand anderes den Job übernehmen können... Ein paar Hebel ziehen wäre doch da kein Ding gewesen... Oder waren seine Lungen schon dermaßen kaputt, dass es ohnehin nichts mehr gebracht hätte?

Naja... Aber wie geschrieben, die Neuauflage von Das Boot ist nicht schlecht und lässt nur hoffen, dass man nun in der zweiten Staffel die Gewichtungen anders legt und eine Serienstaffel schafft, die den Titel "Das Boot" auch verdient hat.
Last Edit: 2 months 3 weeks ago by Soldberg.
The following user(s) said Thank You: biinng, Magic1111, UhUdieEule, Schipper, JoKe r, JPB, Kommander

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 6Flottenkriegsabzeichen in BronzeSportabzeichen in Gold
Zeitungs RibbonWetterbeobachterLogin Stufe 3Silent Hunter Experte SilberEhrenkreuz für KriegsteilnehmerFreizeit- und Technik RibbonLogin Stufe 2WoWs Experten Ribbon MarineSims Gedenk RibbonLogin Stufe 1Willkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
  • Es gibt nichts, was ich nicht auch ignorieren könnte!
More
2 months 3 weeks ago #66 by UhUdieEule
Danke Soldberg, eine treffliche Analyse. :helmi_50:

Ich für meinen Teil freue mich dennoch für eine Fortsetzung der Serie.


"Kompass ist klar, Herr Kaleun...Sonne muss falsch stehen!"
The following user(s) said Thank You: JoKe r

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Kleinkampfmittelabzeichen Stufe 6Flottenkriegsabzeichen in BronzeSportabzeichen in Gold
Silent Hunter Experte GoldLogin Stufe 3Ehrenkreuz für KriegsteilnehmerBibo Schreiber RibbonLogin Stufe 2Login Stufe 1MarineSims Gedenk RibbonWillkommens RibbonDMP Dienstauszeichnung Stufe 3
More
2 months 3 weeks ago - 2 months 3 weeks ago #67 by JPB

Soldberg wrote: Fragen, die ich ernsthaft in den Raum stelle und von kundigen U-Boot-Fahrern beantwortet haben möchte...


Hallo Soldberg

Da es sich mehr um Fiktion als alles andere handelt, solltest Du Deine Fragen dem Drehbuch Autor/Regisseur stellen. Kundige U-Boot Fahrer des 2. WK sind, gelinde gesagt, ausgestorben.

Soldberg wrote: U-995 ist meines Erachtens als Museumsboot immer eine relativ schlechte Referenz bezüglich des Zeigens des Original-Interieurs... Die Innenwände der Boote wurden im Krieg mit Sicherheit nicht weiß gestrichen... Eine Verschwendung von Farbe, die nebenbei auch ein nicht zu unterschätzendes Eigengewicht hat... Von daher glaube ich schon, dass es in Booten der Kriegsmarine tatsächlich eher so aussah, wie in den Filmen gezeigt.



Mühselig alles auzuzählen was da - im Boot - nicht passt. Aber zum Thema Farben schau mal unter Report 2G-9C ab Seite 19 sind die Farben aufgelistet. Etwas weiter oben Original Fotos von 1946.

Zur Sunderland habe ich nachfolgendes Bild angehangen, dem Moment als der Kommandant das Fernglas hebt.
Wie man sieht ist es eine Sunderland und man sieht das der Hintergrund bewölkt ist, die Sequenz bis man das Flugzeug - oder vielleicht ein anderes (?) - im Turmluk sieht dauert ~ 28 Sekunden. Damit möchte ich wieder auf meinen ersten Satz verweisen.
Alles andere muss man so hinnehmen, oder wegschauen.

Gruß

@ Admin falls der Screen gegen irgendwas Urheberrechtliches verstößt, einfach löschen.



Part of the message is hidden for the guests. Please log in or register to see it.

LI: Zuneigung mit fünf Buchstaben?
Lt. Werner: Liebe.
...
IWO: Das Geistige kommt hier zu kurz!
Last Edit: 2 months 3 weeks ago by JPB.
The following user(s) said Thank You: Soldberg, Magic1111, Schipper, ossi60, Stoertebeker, Kommander

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Werbung

Moderators: AndurilMagic1111
Powered by Kunena Forum