Question Fortsetzung von "Das Boot" - Nachfolger für Wolfgang Petersen gefunden

More
4 years 8 months ago #1375418 by Schipper

Na auf die Fortsetzung bin ich aber mal gespannt. Ob das was wird? Ich bin da ja noch skeptisch, lass mich aber gerne positiv überraschen.


Genau auch meine Meinung.
The following user(s) said Thank You: Sieke 41, UhUdieEule, W1ngZ, Stoertebeker, Nocke

Please Log in to join the conversation.

  • Soldberg
  • Soldberg's Avatar
  • Offline
  • Das Leben mit drei Worten beschrieben? Es geht weiter!
More
4 years 8 months ago - 4 years 8 months ago #1375421 by Soldberg
"Artikel vom letzten Jahr..." Genau... dass man das Boot fortsetzen wollte, ist mindestens (gefühlt) seit Winter/ Frühjahr 2016 bekannt...

Meine Reaktion war darauf sehr euphorisch! Sofern die Story auf Buchheims Werk basiert, ist das ne mehr als spannende Geschichte mit viel Potenzial... allerdings mit weit weniger U-Booten, als noch im Boot selbst, da nicht das Boot, sondern Buchheims Odyssee durch Europa im Mittelpunkt stand... Sowohl in "Der Festung", als auch im quasi Fortsetzungsroman "Der Abschied"... (an eine blutjunge Besatzung und Spielereien mit der Resitance kann ich mich allerdings nicht (mehr) erinnern...)


Man kann aber auf jeden Fall gespannt sein, was man aus dem Stoff macht... das Potenzial ist da!
Last edit: 4 years 8 months ago by Soldberg.
The following user(s) said Thank You: Magic1111, Sieke 41, UhUdieEule, Stoertebeker, Nocke

Please Log in to join the conversation.

More
4 years 8 months ago #1375424 by Stoertebeker
Ich habe die drei Bücher von Buchheim gelesen. Bin aber bei dieser geplanten Fortsetzungsserie auch skeptisch
The following user(s) said Thank You: Sieke 41, UhUdieEule, Nocke

Please Log in to join the conversation.

More
4 years 8 months ago #1375425 by Sieke 41
Da bin ich aber mehr als skeptisch.

Wie soll das gehen???

Gruß Sieke
The following user(s) said Thank You: UhUdieEule, Stoertebeker, Nocke

Please Log in to join the conversation.

More
4 years 8 months ago #1375436 by Nocke
Hm,
wie so oft versucht man aus der alten Storys profit zu machen.
Jeder weiß doch wie das Ende war. Fliegerangriff, Bunkeranlagen mit div. Schäden, div. Ausfälle von der U-96 Besatzung, der Alte tot, U-96 abgesoffen.
Was soll da nun jetzt noch geschehen? Eine Rache der Überlebenden, lol.
Man sollte lieber Scapa Flow - Prien neu auflegen oder Paukenschlag mit Hardegen...oder Kretschmer, Topp, dat wäre mal ne Story.....aber kein US Action gedöns...wieder etwas was unter die Haut geht!

Gruß
Nocke
The following user(s) said Thank You: Magic1111, UhUdieEule, Stoertebeker

Please Log in to join the conversation.

More
4 years 8 months ago #1375442 by Magic1111

Jeder weiß doch wie das Ende war. Fliegerangriff, Bunkeranlagen mit div. Schäden, div. Ausfälle von der U-96 Besatzung, der Alte tot, U-96 abgesoffen.


Ich sage mal, dass es nicht ganz klar wurde, dass "Der Alte" wirklich tot ist. Er sackte zwar zusammen, mehr aber auch nicht. Daraus ließe sich glaubhaft machen, dass er noch gerettet wird, und wieder gesund wird.

U-96 könnte man, da im Hafenbecken, auch problemlos heben und ggf. reparieren.

Ich bin auf den Mehrteiler auch sehr gespannt, werde ihn mir auf jeden Fall ansehen. Grundsätzlich gehe ich da Unvoreingenommen dran, und gebe der neuen Miniserie eine Chance!
The following user(s) said Thank You: UhUdieEule, Stoertebeker, Nocke

Please Log in to join the conversation.

  • UhUdieEule
  • UhUdieEule's Avatar
  • Offline
  • Es gibt nichts, was ich nicht auch ignorieren könnte!
More
4 years 8 months ago #1375463 by UhUdieEule
Abwarten - Serie gucken - Meinung bilden!

Ich mache mir da auch keine grossen Hoffnungen es könnte was besseres werden als das Original.
Ein Original ist schwer zu toppen, und wurde meines Wissens bis heute noch nie geschafft!
Wenn doch, dann helft mir bitte auf die Sprünge.

Wenn ich mir die Kriegsfilme aus dem Jahre 2013 - 2016 so anschaue war da mehr als nur Müll dabei.
Schauspieler ohne Charakter, Schauspielerinnen welche an der Front wie die letzten Nutten geschminkt
waren - wohlverstanden, mitten im einem Gefecht.
Filme also, welche mit einem Lowbuget abgedreht wurden, ohne einen Sinn für das schauspielerische
Können der gezeigten Darsteller in einer Boulevard Story verpackt!!!

Auf jeden Fall darf man gespannt sein was da kommen wird. Ich hege keine grossen Erwartungen.
The following user(s) said Thank You: Schipper, Stoertebeker, Nocke

Please Log in to join the conversation.

  • Captain
  • Captain's Avatar
  • Offline
  • MarineSims: Captain12345
More
4 years 8 months ago - 4 years 8 months ago #1375470 by Captain
Also einer der grandiosesten neueren Kriegsfilme ist von 2013 - Generation War (Unsere Mütter, unsere Väter)
Da kann man sich wirklich nicht beschweren!

Kleiner Spoiler für UhU: (nicht sonderlich schlimm, aber falls hier jemand pingelig ist :inqi: )
Warning: Spoiler!


Gruß
Captain
Last edit: 4 years 8 months ago by Captain. Reason: Emoticon-Wartung
The following user(s) said Thank You: UhUdieEule, Nocke

Please Log in to join the conversation.

More
4 years 8 months ago #1375471 by anonym
Moin Uhu,

sehe ich genau so. Re-Make von klassischen Filmen sind i.d.R. in die Hose gegangen - sie können einfach nicht das Original, mit dem man bestimmte Emotionen verbindet, ersetzen. Ansonsten: abwarten und Tee trinken.

Gruß
anonym
The following user(s) said Thank You: UhUdieEule, Schipper, Stoertebeker, Nocke

Please Log in to join the conversation.

More
4 years 8 months ago #1375474 by Nocke
Hm, Kriegsfilme aus dieser Zeit, da fällt mir spontan "American Sniper" ein und der war für mein Geschmack ganz gut.

Ich sag mal so, es ist wie bei SH3, Maritime Filme/Games, sprechen nicht so ganz die Masse an. (außer Das Boot & Jagd auf Roter Oktober)

Also bei aller Ehre Magic, der Alte überlebt? Also ich muss schon sagen Du bist sehr kreativ. :helmi_9:
Das wäre ja genauso, wenn bei Herr der Ringe sich Gollum mit dem Ring aus der Lava retten würde.... :helmi_45a1
Da ist sitzt wieder mein Schelm im Nacken.... :dmp_33:

Gruß
Nocke
The following user(s) said Thank You: UhUdieEule, Schipper, Stoertebeker

Please Log in to join the conversation.

More
4 years 8 months ago #1375475 by Schipper

Ein Original ist schwer zu toppen, und wurde meines Wissens bis heute noch nie geschafft!
Wenn doch, dann helft mir bitte auf die Sprünge.


Moin UhU,

sicher trifft es auf die Mehrzahl zu.
Es gibt aber auch Ausnahmen z. B. die neuen Sherlock Holmes Verfilmungen mit Cumberbatch in das heutige London transferiert.
Das Beispiel ist zwar etwas anders gelagert, aber es geht um einen vielfach verfilmten Stoff
Ich kenne die ersten Verfilmungen mit Basil Ratbone aus den 30igern in s/w und fand ie als bisher Beste.
Ich finde diese neue Umsetzung durchaus gelungen.
Aber du hast schon recht, da muss man schon ganz schön in seiner Gedächtniskiste kramen, um so ein Beispiel hervorzuholen.
The following user(s) said Thank You: UhUdieEule, Stoertebeker, Nocke

Please Log in to join the conversation.

  • UhUdieEule
  • UhUdieEule's Avatar
  • Offline
  • Es gibt nichts, was ich nicht auch ignorieren könnte!
More
4 years 8 months ago #1375480 by UhUdieEule
Ein Beispiel einer Neuverfilmung (Kriegsfilm) ist mir aber dennoch negativ aufgefallen!

Wer kennt das Original Die Brücke (1959) ?
Dann gibt es da noch das Re-Make von 2008 vom selben Genre: Die Brücke (2008)

Ich denke mir, es handelt sich hierbei um einen gelungenen Vergleich, ein Original zu belassen wie es ist!
Obwohl ich sagen muss, so schlecht ist das Re-Make nicht gemacht.
Die Frage lautet aber eher; ist es eine vergleichbar gute Neuverfilmung des Originals?

Nun ja, in erster Linie ging es ja nicht um die eigentliche Neuverfilmung des Films, sondern um die Zeitgemässe
Analyse zum Krieg.

Zeitgemäss? Wer käme auf die Idee, Casablanca neu verfilmen oder Thomas Manns Doktor Faustus jugendneu
erzählen zu wollen, um das Heute angemessen gegen Neofaschismus zu imprägnieren?

Wolfgang Panzer, will man ihm nicht skrupellose Quotenschinderei unterstellen, hat die Naivität und Kurzsichtigkeit
besessen, das für notwendig zu halten.
Deshalb fielen sie zurück auf jenes gefühlstriefende Niveau, vor dem schon Hannah Arendt schauderte,
als sie 1950 für die "New York Times" Deutschland besuchte und auf ihre Fragen zu Nazi-Diktatur und Krieg die
Antwort erhielt: (Zitat) "Warum muss die Menschheit immer nur Krieg führen?"
The following user(s) said Thank You: Stoertebeker, Nocke

Please Log in to join the conversation.

More
4 years 8 months ago - 4 years 8 months ago #1375490 by JPB

Nach den ersten Kommentaren wollte ich hier eigentlich nicht mehr rein schauen. Aber wutschnaubend bricht es aus mir heraus.
@ Nocke
Lese Bitte "Die Festung" von LGB oder informiere Dich über deren Inhalt.

Es geht um eine Fortsetzung wie es im Thread Titel steht. Diskussionen über einen Remake könnt ihr natürlich führen. Niemand hat dies aber vor.
Last edit: 4 years 8 months ago by JPB.
The following user(s) said Thank You: Magic1111, UhUdieEule, Stoertebeker, Nattou76

Please Log in to join the conversation.

  • UhUdieEule
  • UhUdieEule's Avatar
  • Offline
  • Es gibt nichts, was ich nicht auch ignorieren könnte!
More
4 years 8 months ago #1375493 by UhUdieEule



Es geht um eine Fortsetzung wie es im Thread Titel steht. Diskussionen über einen Remake könnte ihr natürlich führen. Niemand hat dies aber vor.


Das ist natürlich richtig. Wir verrennen uns da in etwas ganz anderes. Sorry JPB, ich bin auch darauf herein gefallen. :dmp_82:
The following user(s) said Thank You: Magic1111, JPB, Stoertebeker

Please Log in to join the conversation.

  • Soldberg
  • Soldberg's Avatar
  • Offline
  • Das Leben mit drei Worten beschrieben? Es geht weiter!
More
4 years 8 months ago #1375496 by Soldberg

Also bei aller Ehre Magic, der Alte überlebt? Also ich muss schon sagen Du bist sehr kreativ. :helmi_9:


Abgesehen davon, dass er im Buch tatsächlich überlebt und nur das Filmende etwas dramatischer war, wäre es überhaupt kein Problem, Den Alten in gewiser Hinsicht wieder auferstehen zu lassen, selbst wenn er im Film nun tatsächlich das Zeitliche gesegnet hat...

Nicht nur in dem Fall, sondern generell, wenn ich die Verantwortung über dieses Projekt (gehabt) hätte, würde ich die gesamte Geschichte an sein letztes Buch legen... "Der Abschied" legt den Rahmen fest... Buchheim Ende der 70-iger, die Planungen zu den Dreharbeiten an "Das Boot" laufen langsam an... Er besucht er den Alten, der Kommandant auf der "Otto Hahn" ist, dem einzigen Atomschiff Deutschlands... Beide quatschen von früher, wie das damals alles so war... Die Rückblenden sind die eigentliche Handlung, die von der Gegenwart, in Form der Erinnerungen der beiden mittlerweile alten Männer getragen wird... Hier wird dann auch der Inhalt von "Die Festung" mit eingearbeitet bzw im Gesamtkonzept berücksichtigt, die dann Buchheims Odyssee durch Frankreich bis Deutschland beschreibt, inkl. dem Ausbruch aus Brest...

Übrigens an Low-Budget mag ich nicht recht glauben... Für 8 Folgen zu einer Stunde, können um die 25 Mill. verballert werden... Das sind etwas über drei Millionen Euro pro Folge... Gut, das kommt an die damaligen Produktionskosten von Schwergewichten wie "Band of Brothers" (mit etwa 12 Mill Euro) oder gar "The Pacific" (mit knapp 19 Mill Euro) nicht ganz heran... aber mit einem ähnlichen Budget werden auch Serien wie "The Walking Dead" oder "Vikings" abgedreht... (Für "Game of Thrones" würde es nicht aber nicht mehr reichen).

Was aber durchaus verwirrt und das Buchheimsche Potenzial vielleicht verpuffen lässt, ist die Aussage, dass die Geschichte nahtlos an "Das Boot" (1942) ansetzt und eine blutjunge Mannschaft auf ihrer ersten Feindfahrt begleitet, während der französische Widerstand Radau im Hafen anfängt... (Abgesehen davon, dass ich mich beim besten Willen nicht daran erinnern kann, wo Buchheim soetwas mal beschrieben haben könnte, hoffe ich letztlich auch, dass es kein lauwarmer Action-Aufguss á la "U-571" wird...
The following user(s) said Thank You: Magic1111, UhUdieEule, Schipper, Stoertebeker, Nocke

Please Log in to join the conversation.

Moderators: Anduril
Powered by Kunena Forum