Modding in Games aus Deutschland

 

Gründung :                        11. Dezember 2005

Registrierte Mitglieder :  24 000+

 

Das Design Mod Project entstand aus einem einfachen Forum und wird bis heute aus einem solchen getragen. Immer stand die Community im Mittelpunkt und lieferte mit ihren Ideen bzw. ihren Modding Projekten den Treibstoff für das Wachsen DMPs.

Alles fing aber im März 2005 an, als Riko Jensen vor dem TV saß und in der Zeitschrift Gamestar blätterte und ihm die Werbung für das Spiel Hearts of Iron 2 ins Auge fiel. Bereits zuvor war das Spielkonzept durch Herats of Iron I bekannt geworden und erfreute sich großer Beliebtheit. Er teste also die Demoversion, so wie damals üblich, und kaufte das Spiel. Was darauf folgte waren viele Stunden im Spiel und seinen komplexen Inhalten verbringen. Man hatte das Gefühl die ganze Welt liege einem zu Füßen, im wahrsten Sinne des Wortes. Die Planungsoptionen waren damals atemberaubend. Das Strategiespiel riss mit und die Motivation riss auch nach Wochen noch nicht ab. Dennoch kamen erste Fragen auf, besser Strategie, mögliche Angriffswege und die übliche Frage nach dem schnellen Sieg. Die in einem bereits bestehenden deutschsprachigen Forum gestellten Fragen wurden aber nur recht mager beantwortet. Die ganze Situation im Forum war recht enttäuschend, dennoch fielen Riko ein paar Grafikdownloads zum Spiel auf. Darunter Sets von Fahrzeugen und neugestaltete Maps.  Leider sahen die schnell zusammengebastelten Grafiken nicht sonderlich berauschend aus und die Idee keimte, es doch mal selber zu versuchen. Die Dateien von Hearts of Iron war nicht nur sehr zugänglich, sondern boten einem Anfänger genug Ansatzmöglichkeiten das bestehende grafisch aufzuarbeiten. Das Netz selber bot zu dieser Zeit nur wenige Seiten an, welche sich dem Modding des Spiels ernsthaftbeschäftigten. So eröffnete Riko Threads in den Foren bestehender Modding Seiten, und stellte aus. Nach recht positiver Resonanz, wuchs das Interesse daraus mehr zu machen und eine eigene Seite auf die Beine zu stellen. Zu dem Zeitpunkt war noch nicht klar, was das für einen Aufwand es bedeutete, eine solche Seite aufzustellen und zu verwalten. Dennoch wurde eine eigene Seite am 11. Dezember 2005 um 0 Uhr eingerichtet.  

Ein User einer anderen bestehenden Modding Seite fiel besonders auf, sein Name war Thork. Er half mit die ersten Grundstrukturen des entstehenden Projektes zu entwickeln. Dabei kamen neben ersten Mapicons auch eine Serie von colorierten Generälen für das Spiel heraus. Man verabredete daraufhin weiter zusammen zu wirken und etwas Größeres aufzubauen. Zu diesem Duo gesellte sich bald darauf ein Modder aus Berlin namens Geraldino. Er war sehr angetan von der Arbeit und brachte sein Erfahrungen fortan ins Projekt mit ein. Es folgte ein Phase des Wachstums, innerhalb des entstandenen Forums und der Zahl der Modifikationen, Grafiken und anderen Anpassungen für Hearts of Iron II. Aus der Zusammenarbeit bei der Produktion von Modifikationen von Gepard ( Riko ) und Geraldino entstand der Name Design Mod Project. Die Begründung erwuchs aus der Vielseitigkeit bei der Arbeit des Projektes.

Mit der Zeit kamen mehr Modder, interessierte User und engagierte Gamer auf das Trio zu. Daraus wurde dann ein Team. Man organisierte sich, verwaltete ein florierendes  Forum und konnte dank zahlreicher neuer Mitarbeiter auch immer mehr Infos zum Spiel und Diskussionen zu den Usern bringen. Die Technik war in diesem Fall von entscheidender Bedeutung und der Kontakt zum User Tacitus brachte eine enorme Unterstützung auf diesem Gebiet hinzu. Es wäre müßig, jetzt jeden der ersten User und Antreiber zu nennen, Sie sind unvergessen und ihre Arbeit Grundstein für das heutige Design Mod Project geblieben.

Heute ist das Design Mod Project (DMP) ein unabhängiges, nicht kommerzielles und vorwiegend deutschsprachiges Forum für Modding, Diskussion, Geschichte und Multiplayer. Dabei stehen die Spiele Panzer Corps, World of Tanks, Hearts of Iron I - III u.a. im Mittelpunkt. Die Betreiber, Moderatoren und Mitglieder orientieren sich dabei ganz am strategie- und militärhistorischen Genre der PC-Spiele. Der umfangreiche Aufbau, ebenso Ausstattung der Homepage (Downloadbereich diverser Mods, Forenrangsystem u.a.) und die spezialisierte thematische Ausrichtung der Seite stehen für die schnell wachsende Modding-Szene. DMP hat sich so im Laufe der Zeit mit den eigenen Angeboten zu einer Plattform rund ums Modding in Games  entwickelt. Neben dem Modding gehören dazu vor allem Moddinghilfen und Tutorials. Sie bieten einen leichten Einstieg für Anfänger ebenso, wie Anreize für Profis.