1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.88 (4 Votes)

Einleitung

2012 - Das Jahr, es geistert schon seit mehreren Jahren durch die Medien. Es gibt unzählige Dokumentationen und Bücher zu diesem Thema. Und alles nur wegen eines Kalenders, der an diesem Datum endete. Dieser Kalender der Maya, endet genau am 21. Dezember 2012. Doch soll nicht nur der Kalender der Maya hier zum Thema kommen. Natürlich ist dieses Datum durch die Hollywood Umsetzung das bisher populärster Weltuntergangsthema. Auch die Überlieferung des Sehers Nostradamus, die Prophezeiungen der Hopi Indianer und die Konstellation der Planeten spielt bei diesen berühmten letzten Tagen eine Rolle. Selbst der berühmte und auch kritisierte von Däniken, sagte Ding voraus, nämlich die Wiederkehr der Außerirdischen.
So stellt dieser Beitrag die Frage, wird am 21 Dezember 2012 die Welt untergehen oder geht alles seinen gewohnten Weg?

Daten

Daten und Fakten



Fakt ist und bleibt, dass jetzt niemand beweisen kann ob die Welt nun am 21. Dezember 2012 untergeht oder nicht. Das wissen wir erst dann wenn es so weit ist. Dennoch gibt es genug Anzeichen, dass es in näherer Zukunft wohl "krachen" wird. Schaut man doch nur mal in die Nachrichten. Naturkatastrophen, egal wo man nur hinsieht.
Das Erdbeben und der dadurch entstandene Tsunami in Japan, der Hurrikan Katrina, die Dürren und die damit entstehende Hungersnot in Afrika, die Kursabstürze 2008 bzw. die Finanzkrise oder Hurrikan Irene. Das sind nur einige Anzeichen, gar nur ein Bruchteil dessen was uns noch bevorsteht in der Zukunft. Alles nur Zufall oder ist doch der Mensch schuld, denn geht die Klimaverschmutzung unaufhörlich weiter, ist das Ende abzusehen.
Erstaunlich ist aber, dass genau zu diesem Datum die "Galaktische Synchronisation" stattfindet. Dazu später mehr. Die Sonne erreicht 2012 übrigens ihren Höchststand, was ihre Aktivität angeht und die Maya sagen eine Veränderung auf der Welt" für 2012 (Jedenfalls nach unserem Kalender) voraus. Alles nur Humbug oder steckt auch ein Körnchen Wahrheit da drin?

Die Maya

Der Maya Kalender

 

 



Erst etwas Grundlegendes. Wie der Name sagt wurde der Kalender von Maya erstellt. Dieser Kalender reicht vom 11. August 3114 v. Chr., bis zum 21 Dezember 2012. Das ergaben Forschungen bzw. die langjährige Entschlüsselungsarbeit der Historiker. Diese Datum kam jedenfalls raus, nachdem man den Mayakalender an unseren Kalender ausgerichtet wurde. Geht man vom arabischen Kalender aus, sieht die Sache wieder ganz anders aus. Der Maya Kalender besteht aus verschiedenen Zeitaltern. Wir leben im Moment am Ende des Zeitalters des Jaguars. Trotzdem wirft sich die Frage auf, warum endete der Kalender genau an dieser Stelle?
Eine kleine Notiz dazu: Erstaunlich ist, dass der Kalender älter ist als die Maya selbst. Der Kalender beginnt ja wie oben beschrieben am 11. August 3114 vor Christus. Das Anfangsdatum entsprich also 3000 Jahre vor dem Auftreten der Maya in der Geschichte. Selbst die Olmeken, die als Vorläufer der Maya gelten , sind jünger als das Anfangsdatum dieses Kalenders. Nämlich Rund 2000 Jahre.
Dazu gibt es wieder allerhand Theorien. Zwei möchte ich jedoch jetzt und hier erläutern: Laut den Maya findet nach Ende ihres Kalenders ein "radikaler Wechsel" auf der Erde ein. Möglicherweise soll sogar eine Zivilisation entstehen, die mit der heutigen nicht vergleichbar ist. Das würde eine verbreitete Theorie unterstützten - die Rückkehr der Außerirdischen auf die Erde. Einige Forscher behaupten, dass schon vor uns Außerirdische diesen Planeten besiedelt haben. Die könnten uns erschaffen und groß gezogen haben. Vielleicht als Experiment. Als Indiz dafür dient das "Starchild". Ein Schädel, der nicht von dieser Welt zu sein scheint. Aber urteilen sie selbst!

Sieht nicht grade menschlich aus oder? Wissenschaftliche Untersuchungen haben zu diesem Thema bis jetzt noch nichts eindeutiges ergeben. Deshalb werden jetzt weitere DNA Tests vorgenommen. Diese aber aus einem solch alten Schädel (900 Jahre alt) zu entnehmen, ist schwierig. Fest steht jedoch das Starchild besitzt menschliche Chromosomen und DNA Stücke, jedoch sind Teile der "Starchild" DNA nicht identifizierbar. Also nicht von dieser Welt. Wenn Außerirdische also schon mal hier waren, warum sollten sie dann nicht wiederkommen und schauen, wie es mit uns vorangeht?


Außerirdische

Die Außerirdischen kommen zurück?

 

 


"Ja der mit seinen Aliens", werden die meisten jetzt wohl sagen. Aber wie immer sind die Thesen, die von mir genannt werden, nicht unbegründet. Einige sehr gute Beispiele wurden bereits von mir in meinem Beitrag Sind unsere Götter Außerirdische? genannt bzw. ausführlich dargelegt worden. Stark hervorheben kann ich diesem Kontext konkrete Beispiel wie die Stadt Teotihuacan, die Pyramiden von Gizeh oder auch Stonehenge. All diese Bauwerke hängen mit unserem Sonnensystem zusammen. Alle sind angeordnet wie unsere Planeten im Sonnensystem. Nur waren solche Bauweiseen in den Jahrhunderten, in denen Sie entstanden, noch gar nicht möglich. Man muss, so die Meinung einiger renommierter Wissenschaftler, also irgendwie Hilfe von außerhalb im Spiel gewesen sein. Und wer wüsste besser die Menschheit in Sachen Technik, die ihre Zeit weit voraus sind anzuleiten, als Außerirdische, die den interstellaren Raum bereisen können?
So komme ich auch wieder zu einem weiteren Punkt. Warum könnten wir nicht einfach ein großes Experiment sein? Ein Experiment von höheren Mächten? Ein Experiment von Außerirdischen? Keiner weiß das genau. Also kann man es auch nicht ausschließen! Die Bauweise der alten Mayas und Inkas ist nur ein Indiz dafür. Auch das Starchild, was oben schon kurz erläutert wurde, könnte endlich den von mir und tausenden anderen Menschen ersehnten Beweis für außerirdische Existenz liefern. Wann das geschieht ist jedoch fraglich.
Erstaunlich auch die Anzahl der UFO Sichtungen in den letzten Jahren, welche dazu noch dramatisch angestiegen ist. Die meisten werden das jetzt wahrscheinlich damit abwimmeln wollen, indem sie behaupten, dass dies alles entweder nur Hirngespinste, Flugzeuge oder Ballons seien. Dabei wurden 20-30% der UFO Sichtungen in den letzten Jahren niemals geklärt. Entweder es waren zu wenig Daten vorhanden oder es weder ein Ballon, ein Flugzeug oder ein Hirngespinst. Kurz und knapp, es konnte einfach nicht mir menschlichen Methoden gelöst werden. Vor kurzem wurden sogar Alien Funde gemeldet. Beispielsweise das Wesen, was in Mexiko gefunden wurde. Warum wurden sie aber nicht vorher gefunden? Dieses wurde letztes Jahr, von einer mexikanischen Bauernfamilie in einer Tierfalle gefunden. Tests an diesem Wesen ergaben, dass dies ein Tier ist, welches auf der Erde noch nicht bekannt ist. Es habe für solch ein kleines Wesen auch ein extrem großes Gehirn gehabt haben. Stark ausgeprägt soll der Teil des Gehirns gewesen sein, der für das Lernen und das Gedächtnis zuständig ist. Die Frage, die sich hier nun auftut, soll vor allem an meine Leser gerichtet sein: sieht dieses Wesen irdischen Ursprungs aus?

Ok es gibt einige komische Tiere auf dieser Welt, aber dieses Wesen ist für mich keineswegs irdisch. So glaubt nicht nur meine Wenigkeit an diese Theorie. Vor allem Vorreiter Erich von Däniken glaubt nicht daran, dass 2012 das Jahr sein soll, in dessen Verlauf bzw. Ende wir zwangsläufig das Zeitliche segnen werden. Er glaubt an die Rückkehr von Außerirdischen auf unseren Planeten - Rückkehr!

Ob sie friedlich gesinnt sind oder nicht, weiß keiner. Ob sie überhaupt am 21. Dezember 2012 oder nicht, kann auch keiner genau sagen. Irgendwas muss aber da draußen sein, in den unendlichen Weiten. Alles andere wäre Platzverschwendung. Ob sich aber nächstes Jahr uns zeigen wird, wir es herausfinden oder gar Sie das Experiment Mensch auf der Erde beenden wollen, ist unklar!

Hopi Indianer

Die Überlieferung der Hopi Indianer
 


Der Maya waren nicht die einzigen, die jemals Andeutungen Richtung 2012 gemacht haben. Eine weitere Kultur ist die Gruppe der Hopi Indianer. Diese habe ich in meinem vorigen Bericht: "Sind unsere Götter Außerirdische?" bereits kurz angeschnitten. Dieses Mal will ich genauer auf die Hopi eingehen.
Die Hopi sind eine der 6 großen Gruppen, der Pueblo Indianer (Hopi, Keres, Acoma, Tano, Zuñi und ihre Vorgänger, die Anasazi). Diese leben größtenteils in Arizona, Colorado und New Mexico. Etwa 40.000 Menschen gehören der Gruppe der Pueblo an. Diese Leben in ungefähr 30 Dörfern (früher existierten ein Mal 90).
Der "Kalender" der Hopi ist in sieben Welten aufgeteilt. Unsere Zivilisation lebt in der vierten von sieben Welten. In den Prophezeiungen und Überlieferungen der Hopi wird sogar beschrieben wie die früheren Welten endeten. Die erste Welt endete durch ein großes Feuer. Die zweite Welt endete durch riesige Flutwellen und eine gigantische Eiszeit. Auch die dritte Welt endete auch wieder durch eine Flut. Jetzt kommt das Spannende. Die vierte Welt soll enden, indem es überall auf der Welt brennt. Danach soll "die große Reinigung" beginnen, um sich auf die 5. Welt vorzubereiten. Die Prophezeiungen beschreiben sogar den genauen Vorgang. Die große Reinigung soll beginnen indem der der blaue Stern, der Begleiter des großen Hundssterns (Sirius), als zweite Sonne am Himmel stehen soll.

"Ihr werdet von einem Wohnort im Himmel über der Erde hören, der mit großem Lärm fallen und als blauer Stern erscheinen werde. Kurz darauf werden die heiligen Bräuche der Hopi verschwinden. Der Übergang zwischen den Welten werde Auftauchen."


Nostradamus

Nostradamus


 



Jetzt will ich zu einem Thema kommen, das stark umstritten ist. Es sind die Überlieferung des Nostradamus im Bezug auf 2012.
Nostradamus, eigentlich Michel de Nostredame wurde am 15 Dezember 1503 in Saint-Rémy-de-Provence geboren und starb am 2 Juli 1566 in Salon-de-Provence. Bevor er anfing seine Visionen aufzuschreiben arbeitete er als Arzt und Apotheker. Erst später widmete er sich den Sternen zu und wurde Astrologe. Beeindruckend jedoch ist das Nostradamus nicht nur guter Arzt und Astrologe war, nein seinen Prophezeiungen nach hatte er "Visionen", Visionen, die wenn man sie richtig auslegt sogar eintreffen. Darunter der 2. Weltkrieg, der Tod Heinrichs des II, den 11 September und noch vieles mehr. Möglicherweise auch das, was ein ferner Zukunft eintreten könnte. Wie beispielweise einen 3. Weltkrieg,
Ich möchte aber nochmals genau auf die Prophezeiungen zurückkommen. Ein Mal zum 2. Weltkrieg und dann natürlich zu 2012. Wirklich beeindruckend ist, dass Nostradamus den 2. Weltkrieg enorm präzise beschrieben hat. Von der Machtergreifung Adolf Hitlers bis zum Untergang des Dritten Reichs.

"Nach einem Betrug wird der große Führer, überraschend besetzen Wien und Köln."
"Einverleiben in Großdeutschland wird er Brabant und Flandern, Gent, Brügge und Bologne."


Das erste Zitat will ich jetzt erst mal zerpflücken. Fest steht 1936 marschierte die Wehrmacht im Rheinland ein, besetzte es und öffnete wieder alle Kasernen. Somit war das Rheinland wieder militarisiert. 1938 schloss sich Österreich mit dem Einmarsch der Wehrmacht dem Deutschen Reich an. Dies lief unter dem Namen "Heim ins Reich". Wenn man sich jetzt nochmal das Zitat anschaut wird einem einiges klar. Köln wurde 1936 wieder remilitarisiert und Wien gehörte ab 1938 zum Deutschen Reich. Hitler besetzte "überraschend" Wien und Köln. Zwei Jahre später überfällt Deutschland die Benelux Staaten. Flandern, Gent und Brügge, die vorher zu Belgien gehörten, gehören ab 1940 auch zum Deutschen Reich. Somit erfüllen sich die Vorhersagen in Sachen 2. Weltkrieg, aber wie sieht in Sachen 2012 aus?

 

 

 


Zu 2012 sagt Nostradamus:

"So große Hungersnot durch die pesttragende Welle.
Durch langandauernden Regen am weiten arktischen Pol, Samatobryn 100 Orte der Halbkugel werden gesetzlos und frei von Politik leben."

Nostradamus beschreibt das abschmelzen der Pole und die damit zusammenhängenden Überflutungen. Schmelzen unsere Pole ab, kann der Wasserpegel bis zu 90 Meter steigen. Somit würden drei viertel Deutschlands unter Wasser liegen. Dabei bricht Panik aus. In allen Ländern, wo Gebiete überflutet werden herrscht zwangsläufig Gesetzlosigkeit. Die Politiker können nicht mehr reagieren. Somit bricht totales Chaos aus. Desweiteren hat Nostradamus für 2012 den letzten, den 3. Weltkrieg prophezeit.

"Der Himmel wird brennen bei 45 Grad.
Feuer nähert sich der großen neuen Stadt.
Sofort springt eine große, gestreute Flamme empor."

Der Himmel wird brennen, das hört sich nach Atomkrieg an. Diese Waffen könnten in falsche Hände geraten wenn totale Anarchie ausbricht. Die Erwärmung der Erde und das Schmelzen der Pole und somit der steigende Meeresspiegel ist übrigens auch kein Hirngespinst von Nostradamus, sondern wissenschaftlich bewiesen. Dies nur am Rande. Ob man den Prophezeiungen Nostradamus' für 2012 jedoch Glauben schenkt, bleibt ihnen selbst überlassen!
 



Eigene Meinung


Ich bin der Ansicht und da werden jetzt wahrscheinlicher einige überrascht sein, dass der Weltuntergang 2012 nicht stattfindet. Ich bin mehr der Überzeugung, dass der 21. Dezember zwar ein Zeitalter der Veränderung sein wird, sich diese Veränderungen sich aber nicht direkt vollziehen, sondern schleichend über mehrere Jahre hinweg.
Für mich, als jemanden der von außerirdischem Leben überzeugt ist, wäre es natürlich ein fantastisches Ereignis, wenn die Außerirdischen wieder zurückkommen würden. Aber genau an diesem Datum? Unwahrscheinlich. Wir werden irgendwann auf außerirdisches Leben stoßen (wenn es nicht schon lange unter uns weilt).
Nur wann ist die Frage.