1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.50 (3 Votes)

Das Thema

Das Marsgesicht
(Cydonia Mensae)


 

Marsgesicht auf einem Foto von 1976

Einleitung

Einleitung



Das Marsgesicht wurde erstmals 1976 von der NASA Sonde Viking-1 auf dem Mars gesichtet. Genauer gesagt in der Cydonia-Region des Mars'. Wenige Tage später nach der ersten Sichtung präsentierte die NASA (National Aeronautics and Space Administration) die Berichte und Photographien des Marsgesichts. Sie sagten man hätte ein riesiges 3 km großes und 1,5 km breites steinernes Gesicht mitten auf dem Mars entdeckt. Damit war ein Mythos geboren.
Manche Leute, darunter auch UFOlogen behaupten es handle sich um Rückbleibsel einer ehemaligen Marskultur. Die NASA jedoch bezweifelt diese These. Sie sagten es handle sich lediglich um eine optische Täuschung, die durch den damaligen Sonnenstand und des schlechten Wetters auf dem Mars verursacht wurde. Desweiteren seien die erkennbaren Augen und Nasenlöcher reine Bildübertragungsfehler.
45 Tage nach der ersten Sichtung des Marsgesichts wurde es nochmals fotografiert. Alle Details die zuvor gesichtet wurden, waren jetzt noch deutlicher erkennbar. Dies war sehr verwunderlich. Am meisten wahrscheinlich für die NASA. Jedoch ist es verwunderlich, dass die NASA nach der Sonde Viking-1 erstmals keine weitere Sonde in diese Region schickte. Auch wenn der Druck außenstehender Wissenschaftler wuchs. Versuchte die NASA schon damals Fakten zurückzuhalten? Es gibt ja schließlich auch die Theorie, dass die Mondlandung gefälscht worden sei.


Heutige Betrachtung

Das Phänomen heute

 

Erst 22 Jahre später überflog eine weitere Sonde dieses Gebiet - die Global Surveyor. Die Bilder dieser Gesteinsformation hatten aber nichts mehr mit dem Marsgesicht zu tun. Laut NASA läge das nur an der verzerrten Perspektive. Das stimmte viele Menschen nachdenklich, auch UFOlogen hielten das Foto direkt gar für eine Fälschung. Somit verstärkte sich die Theorie nur noch weiter, die NASA würde wirklich wichtige Informationen zurückhalten und die ganze Situation vertuschen.


 

Links: Das Photo von 1998 / Rechts: Das kam dabei raus (Das "Gesicht" scheint ungefähr 500 Meter hoch zu sein!)



Auf Grund dieses Missmuts schickte die NASA 2001 die Global Surveyor erneut in die Region. Das Gesicht wurde dieses Mal mit der höchsten Auflösung, die diese Sonde zu bieten hatte fotografiert. Mit dieser neuartigen Technik waren Einzelheiten bis auf 5 Metern Größe erkennbar. Außerdem wurde die Surveyor mit einem Höhenmessgerät ausgestattet.
Die Vermutung lag nahe, dass dieses Gebilde ein Tafelberg sein muss. Diese „Erkenntnis“ ist bis heute auch die offizielle Erläuterung der NASA zum „Marsgesicht“ . Viele Kritiker bleiben dennoch skeptisch, denn selbst auf den neueren Fotos hat dieser vermeintliche „Tafelberg“ immer noch erschreckende Ähnlichkeit mit einem Gesicht. Schaut man sich doch nur die Umrisse der Augen an, was selbst auf dem Foto von 2001 noch gut zu erkennen. Bedenkt man auch die Erosion von Tausenden oder Millionen von Jahren, kann es sehr gut sein, dass dieses Gebilde das Rückbleibsel einer außerirdischen Zivilisation ist.
2006 stellte die NASA die vorerst letzte Studie über das Marsgesicht vor. Das Gesicht wurde per Computertechnologie 3D animiert. Jedoch ohne die Seiten des Gesichts je genau studiert zu haben. Auf dieser Animation sind die, nach meiner Meinung, Augen und die Nase deutlich zu erkennen! So wirft sich für mich selber auch die Frage auf, wie die NASA behaupten kann, dass dies nur ein Tafelberg sei.

 


3D NASA Animation:

 

Die NASA

Stellung der NASA zu diesem Phänomen

 

Die NASA dementiert schon seit der ersten Sichtung dieses Gebildes jede These, die behauptet, es wäre ein außerirdisches Artefakt. Die neueren Fotos bestätigen, in den Augen der NASA, nur deren eigene Meinung. Laut NASA seien die Formen der Augen und des Mundes nur optische Täuschungen oder Fehler im Bildmaterial. Warum sind sie dann aber auf jedem Foto zu erkennen? Für mich ist es noch ärgerlicher, dass die NASA angeblich nach außerirdischem Leben sucht (SETI Projekt), jedoch wichtige Indizien, wie das Marsgesicht zurückweist. Zu allem Überfluss wird das Marsgesicht von der NASA sogar ins lächerliche gezogen und somit auch dessen Gläubiger.

Es steht Aussage gegen Aussage, da beide Seiten keine stichhaltigen Beweise haben. Weder die NASA noch deren Kritiker. Meines Erachtens nach bleibt es jedem selbst überlassen an was er glaubt.

Ich selber bin felsenfest davon überzeugt, dass dieser Berg das Rückbleibsel einer ehemaligen Zivilisation ist. Das Gesicht könnte beispielsweise einer Gottheit gleichen. Bedauerlicherweise kann man nicht Beweisen das dieser Berg ein Gesicht darstellt. Es sind alles nur Indizien die in diese Richtung deuten. (z.B. die Form des Gebildes oder die deutlich Erkennbaren Augen oder die Nase). Ich habe mich selbst schon längere Zeit mit UFOs und paranormalen Phänomenen beschäftigt. Das Marsgesicht bietet aber im Gegensatz zu vielen Entführungen durch Außerirdische viel mehr Stoff zum diskutieren. Das ist auch der Grund warum dieses Thema bis heute so viele Menschen verzaubert.
Jedoch gibt es auch genug Anhänger der NASA Theorien, wobei ich selber Zweifel an deren Theorien und der NASA selbst hege. Man versucht außerirdisches Leben zu entdecken, dementiert aber alle Indizien oder die Existenz von Rückbleibseln. Es bleibt also ihnen überlassen ob nun Marsgesicht oder nur ein Tafelberg.