DMP Modding Community

BECOME A PART OF THE PROJECT

Wir sind eine unabhängige und vorwiegend deutschsprachige Internetseite für Modding in Games. Seit 2005 hat sich das Projekt Designmodproject dem Modden bzw. dem Erstellen von Mods verschrieben (Mod; Abk. für engl. modification oder deutsch Modifikation). Dabei stand immer die historische Erweiterung von Spielinhalten des strategie- und militärhistorischen Genres der PC-Spiele im Vordergrund.

Aus dem DMP Hobbyforum hat sich eine innovative Community entwickelt, welche ergänzende Inhalte zu den Spielen und dessen Hintergründe einbringt. So existieren heute neben einem vielfältigen Downloadbereich, einer aktiven Forengemeinde und der Informationsplattform zu verschiedenen Spielen, auch eine Anlaufstelle für interessierte Modder, Spieler und Spieleentwickler.

Seit 2015 arbeitet das Design Mod Project mit Entwicklerstudios zusammen und dient als Sprachrohr für die Community an die Hersteller von PC Spielen. Wir stehen für den aktuellen Trend zurück zu den Wurzeln von Spielen zu gehen und wollen diesen Weg mit den Spielern zusammen bestreiten. Wir bieten eine Plattform für Modding und vor allem für das Teilen von Spielerlebnissen.

 

Download News

War Ace Campaign  Patch 5.2

War Ace Campaign Patch 5.2

Dieser Patch korrigiert diverse Fehler aus Version 5.0 oder 5.01 und korrigiert die Dateistruktur vieler Einheiten, welche möglicherweise unregelmäßige CTDs beim Spielen oder Laden verursachen.
DAW - Der andere Weg 19-01

DAW - Der andere Weg 19-01

Folgende Änderungen bzw. Zusätze zur bisherigen Version (DAW 18-02) sind enthalten: Darstellung von Meeresfeldern Die Meerestiles haben (auch für die ersten 3 Kampagnen) ein neues Grafikmuste
Amulet Mod Version 3.0

Amulet Mod Version 3.0

Der Amulet Mod 3.0 ist für das PC-Spiel Panzer Corps Wehrmacht. Es ist der zur Zeit tiefgreifendste und umfangreichste Mod für deutsche Einheiten. Hier kurz die Merkmale: 77 neue Einheiten; 50
Modern Conflicts 1.1

Modern Conflicts 1.1

Endlich ist Version 1.1 live. Der erste Teil der russischen Kampagne ist verfügbar, außerdem sind viele Balance-, grafische und andere Verbesserungen implementiert worden. Da hat Akkula wieder gan
Total Realism Project

Total Realism Project

TRP 1.04 ist eine Zusammenfassung der vielen kleineren Ideen, die wir zu unserer Mod hatten. Wir veröffentlichen sie nun auf Basis der neuen HoI 2 Darkest Hour-Version 1.05.
DAW - Der andere Weg 18-02

DAW - Der andere Weg 18-02

Folgende Änderungen bzw. Zusätze zur bisherigen Version (DAW 17-09) sind enthalten: Darstellung vereister Seen Die Landschaftstiles für Seen in der Winterdarstellung wurde (auch für die beid
Battlefield: Europe 1.9

Battlefield: Europe 1.9

Changes in v1.9
Pazifik Korps Teil 4 Part 3

Pazifik Korps Teil 4 Part 3

Im 3. Teil der US-Kampagne "Nach den schwarzen Tränen der Arizona", geht es als erstes um die Befreiung der Philippinen. Hierbei werden Sie von einem lokalen Helden tatkräftig unterstützt. Die aus
War Ace Campaign 5.0

War Ace Campaign 5.0

Eine erhoffte Fortzetzung des War Ace Campaign Großmod für das Spiel Silent Hunter 3 wurde von HanSolo nach mehr als 2 Jahren intensiver Entwicklungszeit vollendet.
DAW - Der andere Weg 17-09

DAW - Der andere Weg 17-09

Folgende Änderungen bzw. Zusätze zur Version DAW 17-04 sind enthalten: Englische Texte DAW Kompendium + Credits, Install-Datei, sowie alle Briefingsdateien und Texte innerhalb der Kampagnen sin
Panzer War in Europe Mod

Panzer War in Europe Mod

Ein Mod des Users IronCross für das Spiel Panzer War in Europe. Es wurden vorhandene Grafiken berichtigt und einige Grafiken hinzugefügt. Es wurde noch weitere Änderungen vorgenommen. Die detaill
Italienische Kampagne 2 V1.91 Part 1

Italienische Kampagne 2 V1.91 Part 1

Kampagne, kritische Fehler in Griechenland-1 Szenario berichtigt    

Das Thema

 

Medaille zur Erinnerung an die Heimkehrer
 

 

„Zum sichtbaren Ausdruck meiner Anerkennung und meines Dankes für die Verdienste um die Wiedervereinigung des Memellandes mit dem Deutschen Reich, stifte ich die Medaille zur Erinnerung an die Heimkehr des Memellandes.“

(Berlin, den 1. Mai 1939 Der Führer und Reichskanzler Adolf Hitler, Der Reichsminister des Innern Frick, Der Chef des Oberkommandos der Wehrmacht Keitel, Der Staatsminister und Chef der Präsidialkanzlei des Führers und Reichskanzlers Dr. Meißner)


Stiftung

Stifter: Nach einem Entwurf von Professor Richard Klein stiftete Adolf Hitler diese Auszeichnung am 01.Mai 1939

Statut: Diese wurde an Personen verliehen die sich besonderst Verdient um die Wiedervereinigung des Memellandes mit dem Deutschen Reich gemacht hatten und bei der Besetzung des Memellandes dabei waren. (Entwurf: Professor Richard Klein)

Verleihungen: Das Ordensband war in den Farben grün-weiß-rot gehalten. Diese Auszeichnung wurde insgesamt 31322 mal verliehen u.a. an den Admiral Kurt Fricke und Admiral Theodor Burchardi.


Geschichte

Die Auszeichnung wurde auf Vorschlag an den Reichsminister des Innern (Wilhelm Frick) verliehen. Für Angehörige der Wehrmacht, war der Chef des Oberkommandos der Wehrmacht (Wilhelm Keitel) zuständig bzw. machte den Vorschlag. Die Genehmigung wurde von höchster Stelle erteilt, von Hitler bzw. durch den Staatsminister und Chef der Präsidialkanzlei (Otto Meissner).


(Ordensband)

Die Medaille ist klar ideologische geprägt. So war die dunkelbronzefarben Medaille mit zwei stiliserten männliche Gestalten und der Flagge des Dritten Reiches inkl. Hoheitszeichen geschmückt. Vom Modell sehr dem Blutorden ähnlich und auch so beabsichtigt. Die Symbolik war dabei genau gewählt, so stellte die hintere Person auf dem Sockel, das Grossdeutsche Reich dar, und die zweite Person (das Memelland) beim Weg ins Reich unterstützt. Das Band der Medaille ist in den Farben des Memellandes grün-weiß-rot gehalten worden.
Inschrift: Zur Erinnerung an die Heimkehr des Memellandes 22. März 1939 - Umgeben von einem Eichenkranz.
Die „Medaille zur Erinnerung an die Heimkehr des Memellandes“ gehört zu den nationalsozialistischen Orden, deren Führung in Deutschland nach dem Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen von 1957 in keiner Form zulässig ist.

 



Quellen

http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/937434 (Letzter Aufruf 7.12.2010)
http://en.wikipedia.org/wiki/Memel_Medal (Letzter Aufruf 7.12.2010)
http://www5e.biglobe.ne.jp/~reserch/Ord ... hart02.htm (Letzter Aufruf 7.12.2010)
http://www.militaria-datenbank.com/show ... p?p=983681 (Letzter Aufruf 7.12.2010)
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/medai.html (Letzter Aufruf 7.12.2010)

Autor: Freiherr von Woye


Das Thema

Medaille Winterschlacht im Osten
 
Stifter:
Adolf Hitler
Stiftungsdatum:
26. Mai 1942
Verleihungsbestimmungen:
Kampf im ersten Winterfeldzug an der Sowjetischen Front
Trageweise:
An der Linken Brust
Geschichte:
Der Orden wurde gestiftet um die Deutschen soldaten zu ehren die im kalten Winter 1941/42
an der Ostfront eingesetzt waren oder sich dort bewährt haben.
Anzahl der Verleihungen:
1.700.000
 


Das Thema

 

Erinnerungsmedaille der Spanischen "Blauen Division"
 

Stifter: Adolf Hitler

Stiftungsdatum: 3. Januar 1944

Verleihungsbestimmungen: Teilnahme am "Feldzug gegen den Kommunismus" (Verliehen an Soldaten der 250. Infanterie-Division/División Azul)

Fertigung: Deutsche Fertigung von Deschler München in Feinzink vergoldet


Geschichte

 

Die Medaille wurde gegründet am 3. Januar 1944 bis Mitgliedern Ehre 250. Division (Blaue Division - División Azul). Die Vorderseite Medaille der Medaille ist unten mit einem Hakenkreuz, begrenzt durch zwei Lorbeer Zweig an jeder Seite. ausgeschmückt. In der Mitte Medaille ist horizontal ein Schwert aufgeprägt, wobei die Klinge von zwei Schilden überdeckt ist. Auf dem Schild, das auf der linken Seite der deutsche Adler ist, auf der anderen Raketen Falangist. Der Helm oben in der Medaille ist der Standard Helm 42 ( Modell M42 ). Auf der Rückseite befindet sich ein Bild des Eisernen Kreuzes am Band, von Eichen und Lorbeerblättern umgrenzt. Die Inschrift im Zentrum heißt: DIVISION Voluntarios EN DE ESPANOL RUSSIA (Division der spanischen Freiwilligen in Russland).

Die Medaille hat einen Durchmesser von 32 mm. Das Band ist rot mit gelben und weißen Streifen, ist der Streifen schwarzen Rändern. Die Medaillen werden in der ursprünglichen, einfachen weißen Etui ausgezeichnet. Die Medaille wurde als ein Dekret bestätigt die Auszeichnung, die in deutscher Sprache ausgestellt wurde.



(Ordensband)

 

Nach einigen Tagen wurden wir von der "Blauen Division" der Spanier abgelöst. Das war ein besonderer Haufen. Während bei uns jede Ablösung nachts in aller Stille vonstatten ging, möglichst unbemerkt vom Gegner, zogen die Spanier mit Gitarrenspiel und lautem Gesang in die Stellungen. Die Offiziere sollen, wie man uns berichtete, nachts im Schlafanzug in den Schützengräben herumgelaufen sein. Aber die Spanier waren - im Gegensatz zu manch anderem unserer Verbündeten - tapfere Soldaten, häufig Draufgänger mit Rachegelüsten, weil einer von ihren Angehörigen im Bürgerkrieg von den Kommunisten getötet worden ist. Von der russischen Bevölkerung wurden sie gefürchtet, weil sie überall ein Feuer machten. Als Südländer froren sie in diesem Winter noch mehr als wir. Die Folge war, daß das Haus bzw. Scheue, die sie zum Schutze vor der Kälte aufsuchten, bald lichterloch brannten. - So schnell, wie die Spanier aufgekreuz waren, so schnell waren sie auch wieder verschwunden.

Errinerungen eines Veterans von dem 30. Pz.Gren.Rgt. (Zeitraum Winter 1941-42 bei Ilmensee)


Quellen

http://www.wehrmacht-lexikon.de/heer/Or ... n/msbd.php (Letzter Zugriff 7.12.2010)
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/medai.html (Letzter Zugriff 7.12.2010)
http://beck-militaria.de/index.php?arti ... ision.html (Letzter Zugriff 7.12.2010)
http://www.ww2awards.com/award/617 (Letzter Zugriff 7.12.2010)
http://www.forum-der-wehrmacht.de/print ... baecd3fa5a (Letzter Zugriff 7.12.2010)
http://fremd.sweb.cz/o10.htm (Letzter Zugriff 7.12.2010)
http://erich-bubbi.ucoz.ru/forum/42-413-1 (Letzter Zugriff 7.12.2010)
http://www.wehrmacht-awards.com/axis_al ... vision.htm (Letzter Zugriff 7.12.2010)

Autor: Freiherr von Woye


Das Thema

 
Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938
 
 
Stifter:
Adolf Hitler
Stiftungsdatum:
18. Oktober 1938
Verleihungsbestimmungen:
Beteiligung an der Annektierung des Sudetenlandes
Beteiligung an der Annektierung von Böhmen und Mähren
Trageweise:
An der Linken Brust
Geschichte:
Dieser Orden wurde gestiftet um Personen zu ehren
die sich bei der Annektierung des Sudetenlandes verdient gemacht haben.
Mit der Verordnung vom 1. Mai 1939
wurde dieser Orden auch an jene verliehen die sich bei der Schaffung des Protektorats Böhmen und Mähren verdient gemacht haben.
Anzahl der Verleihungen:
1.162.617
134.563 (Spange)


Quellen

Lexikon-der-Wehrmacht.de (zugriff: 1. August 2009)
wikipedia.org (zugriff: 1. August 2009)
militaria-lexikon.de (zugriff: 1. August 2009)

Autor: Kai der Große


Das Thema

Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938
- "Österreichmedaille"-
 

 


Stifter: Adolf Hitler

Statut: Deutsches militärisches Personal, das im März 1939 nach Österreich einmarschierten, die Mitglieder der österreichischen Niederlassung des NSDAP und andere Österreicher, die dazu beitrugen den Anschluss Österreich zu verwirklichen.

Träger: Militärisches Personal, Mitglieder der österreichischen Niederlassung des NSDAP, Andere


Entstehung

Entstehung

Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938, oder auch "Österreichmedaille" bzw. "Anschlussmedaille" (Anschluss Commemorative Medaille) war eine Dekoration des Dritten Reichs und ist in die Kategorie der politischen Medaillen einzuordnen, nicht der rein militärischen Ordensarten. So wurde diese Ehrung solchen Österreichern zugesprochen die Medaille, die dazu beitrugen bzw. anderweitig an der Annexion Österreichs mitgearbeitet haben. Das betraf vor allem die Mitglieder des österreichischen NSDAP. Bei direkter Teilnahme, das heißt wer bei den Prozessen der Annexion mitgearbeitet hat, den Staatsbeamten, und auch solchen die in Österreich einmarschierten, Mitgliedern des deutschen Wehrmacht und der SS, wurden ebenfalls mit dieser Ehrung bedacht .

Insgesamt wurden 318.689 Medaillen verliehen

„Zum sichtbaren Ausdruck meiner Anerkennung und meines Dankes für Verdienste um die Wiedervereinigung Österreichs mit dem Deutschen Reich stifte ich die Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938. Die Einzelheiten bestimmt die Satzung.“

Berlin, den 1. Mai 1938 Der Führer und Reichskanzler Adolf Hitler Der Reichsminister des Innern Frick


(Ordensband)


Aussehen

Aussehen

Ganz den politischen Statuten folgend, basierend diese Medaille auf anderen Vorbildern ihrer Art - Ähnlichkeiten mit dem Blutorden sind signifikant. Das Partei-Tagesabzeichen 1938 diente als direkte Vorlage und wurde vom Professor Richard Klein entworfen:
In der Mitte gibt es eine Mannstellung auf einem Podiums, mit dem Wappen des Drittes Reich im Zentrum stehend und als Holding eine Nazimarkierungsfahne. Die Männer streben dem Podium entgegen. Der eine, vordere hält eine Fahne und der andere hinter, vorgestellte Mann eilt dem anderen entgegen, in seiner Rechten eine gebrochende Fessel, das symbolisiert die neue/alte Bindung Österreichs in das Reich.
Auf der Rückseite ist die Inschrift „13. März 1938 ", das Datum des Anschluss, aufgeprägt. Das Datum wird mit den Wörtern „Ein Volk, Ein Reich, Ein Führer“ umgeben. Die besondere Ausarbeitung, der Detailreichtum und die glatte Ränder gaben der Medaille ein besondere Eleganz. Getragen wurde die Ehrung an einem roten Band mit weiß-schwarz-weiße Streifen. Als Herstellungsgrundlage hat man Messing oder Bronze verwendet.


(Träger des Ordens)


Gegenwart

Heute

Die „Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938“ gehört zu den nationalsozialistischen Orden, deren Führung in Deutschland nach dem Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen von 1957 in keiner Form zulässig ist.


Quellen

http://de.wikipedia.org/wiki/Medaille_z ... %A4rz_1938 (Letzter Aufruf 3.12.2010)
http://www.wehrmacht-lexikon.de/luftwaf ... n/mmrz.php (Letzter Aufruf 3.12.2010)
http://www.militaria-datenbank.com/show ... p?t=115748 (Letzter Aufruf 3.12.2010)
http://www.ww2awards.com/award/142 (Letzter Aufruf 3.12.2010)
http://www.historia-store.de/1933-1945/ ... -band.html (Letzter Aufruf 3.12.2010)
http://www.worldlingo.com/ma/enwiki/de/Anschluss_Medal (Letzter Aufruf 3.12.2010)
http://www.janssen-militaria.com/oscomm ... anguage=de (Letzter Aufruf 3.12.2010)
http://www.die-sturmartillerie.com/urk210b.htm (Letzter Aufruf 3.12.2010)
http://alberto-vaevictis.blogspot.com/2 ... stria.html (Letzter Aufruf 3.12.2010)

Autor: Freiherr von Woye