DMP Modding Community

BECOME A PART OF THE PROJECT

Wir sind eine unabhängige und vorwiegend deutschsprachige Internetseite für Modding in Games. Seit 2005 hat sich das Projekt Designmodproject dem Modden bzw. dem Erstellen von Mods verschrieben (Mod; Abk. für engl. modification oder deutsch Modifikation). Dabei stand immer die historische Erweiterung von Spielinhalten des strategie- und militärhistorischen Genres der PC-Spiele im Vordergrund.

Aus dem DMP Hobbyforum hat sich eine innovative Community entwickelt, welche ergänzende Inhalte zu den Spielen und dessen Hintergründe einbringt. So existieren heute neben einem vielfältigen Downloadbereich, einer aktiven Forengemeinde und der Informationsplattform zu verschiedenen Spielen, auch eine Anlaufstelle für interessierte Modder, Spieler und Spieleentwickler.

Seit 2015 arbeitet das Design Mod Project mit Entwicklerstudios zusammen und dient als Sprachrohr für die Community an die Hersteller von PC Spielen. Wir stehen für den aktuellen Trend zurück zu den Wurzeln von Spielen zu gehen und wollen diesen Weg mit den Spielern zusammen bestreiten. Wir bieten eine Plattform für Modding und vor allem für das Teilen von Spielerlebnissen.

 

Download News

War Ace Campaign  Patch 5.2

War Ace Campaign Patch 5.2

Dieser Patch korrigiert diverse Fehler aus Version 5.0 oder 5.01 und korrigiert die Dateistruktur vieler Einheiten, welche möglicherweise unregelmäßige CTDs beim Spielen oder Laden verursachen.
DAW - Der andere Weg 19-01

DAW - Der andere Weg 19-01

Folgende Änderungen bzw. Zusätze zur bisherigen Version (DAW 18-02) sind enthalten: Darstellung von Meeresfeldern Die Meerestiles haben (auch für die ersten 3 Kampagnen) ein neues Grafikmuste
Amulet Mod Version 3.0

Amulet Mod Version 3.0

Der Amulet Mod 3.0 ist für das PC-Spiel Panzer Corps Wehrmacht. Es ist der zur Zeit tiefgreifendste und umfangreichste Mod für deutsche Einheiten. Hier kurz die Merkmale: 77 neue Einheiten; 50
Modern Conflicts 1.1

Modern Conflicts 1.1

Endlich ist Version 1.1 live. Der erste Teil der russischen Kampagne ist verfügbar, außerdem sind viele Balance-, grafische und andere Verbesserungen implementiert worden. Da hat Akkula wieder gan
Total Realism Project

Total Realism Project

TRP 1.04 ist eine Zusammenfassung der vielen kleineren Ideen, die wir zu unserer Mod hatten. Wir veröffentlichen sie nun auf Basis der neuen HoI 2 Darkest Hour-Version 1.05.
DAW - Der andere Weg 18-02

DAW - Der andere Weg 18-02

Folgende Änderungen bzw. Zusätze zur bisherigen Version (DAW 17-09) sind enthalten: Darstellung vereister Seen Die Landschaftstiles für Seen in der Winterdarstellung wurde (auch für die beid
Battlefield: Europe 1.9

Battlefield: Europe 1.9

Changes in v1.9
Pazifik Korps Teil 4 Part 3

Pazifik Korps Teil 4 Part 3

Im 3. Teil der US-Kampagne "Nach den schwarzen Tränen der Arizona", geht es als erstes um die Befreiung der Philippinen. Hierbei werden Sie von einem lokalen Helden tatkräftig unterstützt. Die aus
War Ace Campaign 5.0

War Ace Campaign 5.0

Eine erhoffte Fortzetzung des War Ace Campaign Großmod für das Spiel Silent Hunter 3 wurde von HanSolo nach mehr als 2 Jahren intensiver Entwicklungszeit vollendet.
DAW - Der andere Weg 17-09

DAW - Der andere Weg 17-09

Folgende Änderungen bzw. Zusätze zur Version DAW 17-04 sind enthalten: Englische Texte DAW Kompendium + Credits, Install-Datei, sowie alle Briefingsdateien und Texte innerhalb der Kampagnen sin
Panzer War in Europe Mod

Panzer War in Europe Mod

Ein Mod des Users IronCross für das Spiel Panzer War in Europe. Es wurden vorhandene Grafiken berichtigt und einige Grafiken hinzugefügt. Es wurde noch weitere Änderungen vorgenommen. Die detaill
Italienische Kampagne 2 V1.91 Part 1

Italienische Kampagne 2 V1.91 Part 1

Kampagne, kritische Fehler in Griechenland-1 Szenario berichtigt    

Das Thema

Orden der Befreiung
Ordre de la Libération

"Durch Dienst am Vaterland verhalf er ihm zum Sieg"

 

Stifter: General Charles de Gaulle (Dekret Nr. 7)

Datum: 16. November 1940 in Brazzaville

Statut: Er war zur Auszeichnung von Personen und Institutionen vorgesehen, die sich um die Befreiung Frankreichs und seiner Kolonien während des Zweiten Weltkriegs außergewöhnliche Verdienste erworben hatten.

Besonderheit: Die mit dem Orden beliehenen Personen und Institutionen dürfen sich Compagnon de la Libération nennen

Verleihungen: 1059 Einzelpersonen / 18 Militäreinheiten / 5 Städte (Grenoble, Nantes, Paris, Vassieux-en-Vercors, Ile de Sein) Ab dem 23. Januar 1946 wurde die Verleihung eingestellt.
Nur Winston Churchill (18. Juni 1958) sollte noch nachträglich damit geehrt werden.


Geschichte

Geschichte

 

Conseil de l’Ordre de la Libération, bestehend aus fünf Mitgliedern
(Aufnahme und Ordensangelegenheiten)

Kanzler

* Georges Thierry d’Argenlieu 1941 bis 1958
* Joseph Ingold 1958 bis 1962
* Claude Hettier de Boislambert von 1962 bis 1978
* Jean Simon 1978 bis 2002
* Alain de Boissieu von 2002 bis 2006
* Pierre Messmer vom 6. Juni 2006 bis 12. Oktober 2007
* François Jacob seit 12. Oktober 2007

 

Neben dem Rat ist das Musée de l'Ordre de la Libération wohl Mittelpunkt dieses Ordens, ein bewegendes Denkmal für die heldenhaften Taten und Opfer von Gruppen und Einzelpersonen, die gegen die Nazibesatzung kämpften. Es wurde vor 30 Jahren im Invaliden-Palais eröffnet und zeigt in 150 Schaukästen und 3.700 Artefakten und Dokumenten, die Geschichte seiner Träger und andere Persönlichkeiten, die sich für Frankreich verdient gemacht haben.


Aussehen

Aussehen

Der einklassige Orden ist aus Bronze gefertigt und zeigt eine kleine quadratische Platte, auf der senkrecht ein Schwert aufliegt. Der Schwertgriff und die –spitze ragen über die Platte hinaus. Diese Form ist sehr ungewöhnlich für europäische Orden und lässt schon von der Form auf spätes Stifungsdatum schließen. Der Orden mag dadurch nicht so sehr in der Tradition verhaftet sein, dafür mangelt es ihm nicht an Exklusivität. Auf der Scheide des Schwerters liegt ein schwarzes Lothringer Kreuz auf. Auf der Rückseite ist die vierzeilige Inschrift PATRIAM SERVANDO VICTORIAM TULIT (Durch Dienst am Vaterland verhalf er ihm zum Sieg) eingeprägt. Das Band des Ordre de la Libération ist hellgrünen mit zwei schmalen schwarzen Mittel- und einem breiten Randstreifen. Das Grün der Hoffnung soll gleichzeitig auch die Trauer widerspeigeln.


(Links: Marcel Albert / Rechts: Pierre Messmer)


Träger

Träger
Träger des Ordens

(De Gaulle mit seinem Ordem)

Charles de Gaulle erhielt aufgrund seiner einzigartigen Verdienste um Frankreich am 31. August 1947 eine Collane verliehen. Die grün emaillierten Lothringer Kreuzen, pepaart mit den gravierte Kettengliedern sind ein Prachtstück der Ordenskunst. Man lehnt dabei an die ganz Großen Orden wie das Goldene Fließ an, gibt dem Orden eine besondere Note und ehrt den alleinigen Träger damit. Die Namen der französischen Kolonien verzeichnet auf den Kettengliedern (Afrique équatoriale française, Nouvelles Hébrides, Cameroun,Nouvelle-Calédonie, Océanie, Guyane, Indes, Levant, Somalis, La Réunion, Saint-Pierre-et-Miquelon, Madagascar, Afrique occidentale française, Indochine, Afrique du Nord, Antilles), stehen nicht für die Kolonisierung, sondern für den Zusammenhalt des französischen Volkes und ihres gesamten territorialen Besitzes, auf denen die Bürger dieses Landes verteilt sind.

 

An der Collane hängt ein hochovales Medaillon, das das Ordenszeichen zeigt, das von strahlenden Flammen umgeben ist. Über dem Medaillon zwei nach unten gekreuzte Schwerter und ein halbrund geformtes Kettenglied mit der Ordensdevise PATRIAM SERVANDO VICTORIAM TULIT als Inschrift.


Quellen

http://de.wikipedia.org/wiki/Ordre_de_l ... 3%A9ration (Letzter Aufruf 4.12.2010)
http://www.parispass.com/languages/germ ... ration.asp (Letzter Aufruf 4.12.2010)
http://www.cheminsdememoire.gouv.fr/pag ... &idLang=de (Letzter Aufruf 4.12.2010)
http://vivelaresistance.unblog.fr/2007/ ... iberation/ (Letzter Aufruf 4.12.2010)
http://www.france-phaleristique.com/liberationcol.htm (Letzter Aufruf 4.12.2010)
http://www.ordredelaliberation.fr/fr_do ... ation.html (Letzter Aufruf 4.12.2010)

Autor: Freiherr von Woye



Daten


 
Ehrenlegion
 
 
Der Orden der Ehrenlegion ist der höchste Orden Frankreichs
und ist in 5. Klassen unterteilt.
Stifter:
Napoléon Bonaparte
Stiftungsdatum:
19. Mai 1802 (Erstverleihung am 24. September 1803)
Seit 1816 wurde der Orden nicht mehr umbenannt, weder in der Bezeichnung oder im Aussehen verändert.
Verleihkriterien
Für die Verleihung gibt es keine Beschränkung des Standes,
weder im militärischen noch im zivilen Sinne.
Ausgezeichnet werden all jene die durch militärische und zivile Verdienste,
ausgezeichnete Talente und große Tugenden zu glänzen wissen.
Der Französische Staatspräsident ist auch gleichzeitig Großmeister des Ordens.
Verleihungen
Die verschiedenen Klassen haben Verleihbeschränkungen und können nur bis zu bestimmten Mengen vergeben werden.

Die Beschränkungen sehen wie folgt aus:

75 Großkreuz-Träger,
250 Großoffiziere,
1.250 Kommandeure,
10.000 Offiziere
und für die Klasse 5 noch 100.000 Ritter.
Eine sehr spezielle Verleihung gab es an eine Taube!
Das Tier bekam den Orden Postum für die Überbringung von Nachrichten im Ersten Weltkrieg.
Die Taube verstarb an Kampfgasen die auf den Schlachtfelden eingesetzt wurden.
Es gibt auch verschiedene Deutsche die die Ehre haben diese Auszeichnung zu tragen.
Darunter wohl der bedeutendste von ihnen,
mit dem Großkreuz für seine Verdienste um die Aussöhnung zwischen Frankreich und Deutschland nach den 3. Kriegen,
Konrad Adenauer.
Ordensklassen
Klasse 1:
Großkreuz der Ehrenlegion ( Höchster )
Klasse 2:
Großoffizier der Ehrenlegion
Klasse 3:
Kommandeur der Ehrenlegion
Klasse 4:
Offizier der Ehrenlegion
Klasse 5:
Ritter der Ehrenlegion ( Kleinster )


Quellen

dhm.de (Zugriff 09.09.09)
wiki (Zugriff 09.09.09)
botschaft-frankreich.de (Zugriff 09.09.09)



Autor: Oliver