DMP Modding Community

BECOME A PART OF THE PROJECT

Wir sind eine unabhängige und vorwiegend deutschsprachige Internetseite für Modding in Games. Seit 2005 hat sich das Projekt Designmodproject dem Modden bzw. dem Erstellen von Mods verschrieben (Mod; Abk. für engl. modification oder deutsch Modifikation). Dabei stand immer die historische Erweiterung von Spielinhalten des strategie- und militärhistorischen Genres der PC-Spiele im Vordergrund.

Aus dem DMP Hobbyforum hat sich eine innovative Community entwickelt, welche ergänzende Inhalte zu den Spielen und dessen Hintergründe einbringt. So existieren heute neben einem vielfältigen Downloadbereich, einer aktiven Forengemeinde und der Informationsplattform zu verschiedenen Spielen, auch eine Anlaufstelle für interessierte Modder, Spieler und Spieleentwickler.

Seit 2015 arbeitet das Design Mod Project mit Entwicklerstudios zusammen und dient als Sprachrohr für die Community an die Hersteller von PC Spielen. Wir stehen für den aktuellen Trend zurück zu den Wurzeln von Spielen zu gehen und wollen diesen Weg mit den Spielern zusammen bestreiten. Wir bieten eine Plattform für Modding und vor allem für das Teilen von Spielerlebnissen.

 

Download News

War Ace Campaign  Patch 5.2

War Ace Campaign Patch 5.2

Dieser Patch korrigiert diverse Fehler aus Version 5.0 oder 5.01 und korrigiert die Dateistruktur vieler Einheiten, welche möglicherweise unregelmäßige CTDs beim Spielen oder Laden verursachen.
DAW - Der andere Weg 19-01

DAW - Der andere Weg 19-01

Folgende Änderungen bzw. Zusätze zur bisherigen Version (DAW 18-02) sind enthalten: Darstellung von Meeresfeldern Die Meerestiles haben (auch für die ersten 3 Kampagnen) ein neues Grafikmuste
Amulet Mod Version 3.0

Amulet Mod Version 3.0

Der Amulet Mod 3.0 ist für das PC-Spiel Panzer Corps Wehrmacht. Es ist der zur Zeit tiefgreifendste und umfangreichste Mod für deutsche Einheiten. Hier kurz die Merkmale: 77 neue Einheiten; 50
Modern Conflicts 1.1

Modern Conflicts 1.1

Endlich ist Version 1.1 live. Der erste Teil der russischen Kampagne ist verfügbar, außerdem sind viele Balance-, grafische und andere Verbesserungen implementiert worden. Da hat Akkula wieder gan
Total Realism Project

Total Realism Project

TRP 1.04 ist eine Zusammenfassung der vielen kleineren Ideen, die wir zu unserer Mod hatten. Wir veröffentlichen sie nun auf Basis der neuen HoI 2 Darkest Hour-Version 1.05.
DAW - Der andere Weg 18-02

DAW - Der andere Weg 18-02

Folgende Änderungen bzw. Zusätze zur bisherigen Version (DAW 17-09) sind enthalten: Darstellung vereister Seen Die Landschaftstiles für Seen in der Winterdarstellung wurde (auch für die beid
Battlefield: Europe 1.9

Battlefield: Europe 1.9

Changes in v1.9
Pazifik Korps Teil 4 Part 3

Pazifik Korps Teil 4 Part 3

Im 3. Teil der US-Kampagne "Nach den schwarzen Tränen der Arizona", geht es als erstes um die Befreiung der Philippinen. Hierbei werden Sie von einem lokalen Helden tatkräftig unterstützt. Die aus
War Ace Campaign 5.0

War Ace Campaign 5.0

Eine erhoffte Fortzetzung des War Ace Campaign Großmod für das Spiel Silent Hunter 3 wurde von HanSolo nach mehr als 2 Jahren intensiver Entwicklungszeit vollendet.
DAW - Der andere Weg 17-09

DAW - Der andere Weg 17-09

Folgende Änderungen bzw. Zusätze zur Version DAW 17-04 sind enthalten: Englische Texte DAW Kompendium + Credits, Install-Datei, sowie alle Briefingsdateien und Texte innerhalb der Kampagnen sin
Panzer War in Europe Mod

Panzer War in Europe Mod

Ein Mod des Users IronCross für das Spiel Panzer War in Europe. Es wurden vorhandene Grafiken berichtigt und einige Grafiken hinzugefügt. Es wurde noch weitere Änderungen vorgenommen. Die detaill
Italienische Kampagne 2 V1.91 Part 1

Italienische Kampagne 2 V1.91 Part 1

Kampagne, kritische Fehler in Griechenland-1 Szenario berichtigt    

Das Thema

Italienische Maschinenpistole - Beretta Modell 1938/42

 


 
 
Kaliber:
9 mm
Patrone:
9 x 19 Parabellum
Patrone:
9 x 19 Parabellum
Mündungsgeschwindigkeit:
370 m/sec
Feuergeschwindigkeit
(theoretisch):
400 Schuss(min.)
Gewicht ohne Magazin:
3,27 bis 4,3 kg
Kapazität:
Stangenmagazin mit 20
oder 40 Schuss
Einsatzschussweite:
200 m



Der Name Beretta wurde 1526 erstmals in Verbindung mit Schusswaffen gebraucht. Bartolomeo Beretta aus Venedig fertigte Arkebusen in großem Ausmaß für das Arsenal. Die sehr robuste Waffe hatte eine Gesamtlänge von 800 mm (außer der M1938 mit 950 mm). Der Entwickler dieser automatischen Waffe war Tullio Marengoni. Es wurde bei der Produktion dieser Waffe eine sehr aufwändigen Fräsetechniken verwendet. Dies machte die Massenfertigung kostspielig und die Waffe unnötig schwer.

Varianten

Beretta 38/42 - 20 Schuss:



Die Beretta war die Standart-Maschinenpistole der italienischen Armee während des ganzen zweiten Weltkrieges. Sie wurde von der Italienischen Armee darüber hinaus noch bis in die 70er Jahre verwendet. Es war eine sehr ausgewogene Waffe. Eine robuste und gelungene Konstruktion. Es wurde ein Mündungskompensator benutzt. Dieser ermöglichte eine hohe Trefferdichte.
 

Beretta 38/44 – 20 Schuss:

 

Die Waffe wurde erstmals 1938 bei der Armee Mussolinis eingeführt. Sie war so erfolgreich, dass selbst 1975 ein Nachfolgemodell, ohne schwerwiegende Veränderung, produziert wurde. Im Laufe der Zeit gelang es die Fertigung schrittweise zu vereinfachen und schließlich fand auch endlich die billigere Metallprägetechnik Anwendung.
 

Nachkriegsmodell 38/49 - 40 Schuss:



Die Beretta war eine überaus gelungene Weiterentwicklung der Beretta-Modelle des ersten Weltkrieges. Das Ursprungsmodell wurde einer Beretta-Konstruktion des Jahres 1918 entlehnt. Das Kalliber wurde auf 9 mm erhöht. Der ursprüngliche Villar-Perosa-Mechanismus wurde beibehalten. Sie war bei der Truppe sehr beliebt und begehrt.
 

Beretta Modell 38 A1 - 40 Schuss:

 

Die Beretta hatte zwei unterschiedliche Abzugsbügel, welche eine unkomplizierte Wahl zwischen Einzelfeuer und Dauerfeuer ermöglichten. Für Schützen, welche im Umgang mit dieser Waffe ungeübt waren, stellte dies jedoch einen Unsicherheitsfaktor dar. Der vordere Abzug löste Einzel- und das hintere Dauerfeuer aus.

 

Beretta Modell 38 A2 - 40 Schuss:


Ende 1942 wurde die Variante 38/42 hergestellt. Sie sollte die Hauptnachteile (praktisch das einzige Manko dieser Waffe), nähmlich die all zu aufwendige, dadurch langwierige Fertigung, beheben. Das Modell 38/44 war noch weiter vereinfacht und dadurch auf verbilligt - jedoch NICHT verschlechtert - worden.
 

Beretta 38/44 - 20 Schuss:



Beide Modelle (38/42 und 38/44) wurden auch von der deutschen Wehrmacht produziert und verwendet. Sie hatten dort die Bezeichnung MP.738 und MP.739 und waren bei den Landsern ebenso beliebt wie bei den Italienern. Die Beretta wurde von Soldaten in Italien, Deutschland, Rumänien und Argentinien verwendet.


Quellen

Texte, Ideen und Bilder von:
http://www.world.guns.ru …. Letztmalig am 03.08.2009
http://www.wwiiguns.com …. Letztmalig am 03.08.2009

Buch "Waffentechnik des zweiten Weltkriegs"


Buch „Handfeuerwaffen des 20. und 21. Jahrhunderts“


Buch "Enzyklopädie der Handfeuerwaffen"


Autor: Tiwaz