DMP Modding Community

BECOME A PART OF THE PROJECT

Wir sind eine unabhängige und vorwiegend deutschsprachige Internetseite für Modding in Games. Seit 2005 hat sich das Projekt Designmodproject dem Modden bzw. dem Erstellen von Mods verschrieben (Mod; Abk. für engl. modification oder deutsch Modifikation). Dabei stand immer die historische Erweiterung von Spielinhalten des strategie- und militärhistorischen Genres der PC-Spiele im Vordergrund.

Aus dem DMP Hobbyforum hat sich eine innovative Community entwickelt, welche ergänzende Inhalte zu den Spielen und dessen Hintergründe einbringt. So existieren heute neben einem vielfältigen Downloadbereich, einer aktiven Forengemeinde und der Informationsplattform zu verschiedenen Spielen, auch eine Anlaufstelle für interessierte Modder, Spieler und Spieleentwickler.

Seit 2015 arbeitet das Design Mod Project mit Entwicklerstudios zusammen und dient als Sprachrohr für die Community an die Hersteller von PC Spielen. Wir stehen für den aktuellen Trend zurück zu den Wurzeln von Spielen zu gehen und wollen diesen Weg mit den Spielern zusammen bestreiten. Wir bieten eine Plattform für Modding und vor allem für das Teilen von Spielerlebnissen.

 

Download News

War Ace Campaign  Patch 5.2

War Ace Campaign Patch 5.2

Dieser Patch korrigiert diverse Fehler aus Version 5.0 oder 5.01 und korrigiert die Dateistruktur vieler Einheiten, welche möglicherweise unregelmäßige CTDs beim Spielen oder Laden verursachen.
DAW - Der andere Weg 19-01

DAW - Der andere Weg 19-01

Folgende Änderungen bzw. Zusätze zur bisherigen Version (DAW 18-02) sind enthalten: Darstellung von Meeresfeldern Die Meerestiles haben (auch für die ersten 3 Kampagnen) ein neues Grafikmuste
Amulet Mod Version 3.0

Amulet Mod Version 3.0

Der Amulet Mod 3.0 ist für das PC-Spiel Panzer Corps Wehrmacht. Es ist der zur Zeit tiefgreifendste und umfangreichste Mod für deutsche Einheiten. Hier kurz die Merkmale: 77 neue Einheiten; 50
Modern Conflicts 1.1

Modern Conflicts 1.1

Endlich ist Version 1.1 live. Der erste Teil der russischen Kampagne ist verfügbar, außerdem sind viele Balance-, grafische und andere Verbesserungen implementiert worden. Da hat Akkula wieder gan
Total Realism Project

Total Realism Project

TRP 1.04 ist eine Zusammenfassung der vielen kleineren Ideen, die wir zu unserer Mod hatten. Wir veröffentlichen sie nun auf Basis der neuen HoI 2 Darkest Hour-Version 1.05.
DAW - Der andere Weg 18-02

DAW - Der andere Weg 18-02

Folgende Änderungen bzw. Zusätze zur bisherigen Version (DAW 17-09) sind enthalten: Darstellung vereister Seen Die Landschaftstiles für Seen in der Winterdarstellung wurde (auch für die beid
Battlefield: Europe 1.9

Battlefield: Europe 1.9

Changes in v1.9
Pazifik Korps Teil 4 Part 3

Pazifik Korps Teil 4 Part 3

Im 3. Teil der US-Kampagne "Nach den schwarzen Tränen der Arizona", geht es als erstes um die Befreiung der Philippinen. Hierbei werden Sie von einem lokalen Helden tatkräftig unterstützt. Die aus
War Ace Campaign 5.0

War Ace Campaign 5.0

Eine erhoffte Fortzetzung des War Ace Campaign Großmod für das Spiel Silent Hunter 3 wurde von HanSolo nach mehr als 2 Jahren intensiver Entwicklungszeit vollendet.
DAW - Der andere Weg 17-09

DAW - Der andere Weg 17-09

Folgende Änderungen bzw. Zusätze zur Version DAW 17-04 sind enthalten: Englische Texte DAW Kompendium + Credits, Install-Datei, sowie alle Briefingsdateien und Texte innerhalb der Kampagnen sin
Panzer War in Europe Mod

Panzer War in Europe Mod

Ein Mod des Users IronCross für das Spiel Panzer War in Europe. Es wurden vorhandene Grafiken berichtigt und einige Grafiken hinzugefügt. Es wurde noch weitere Änderungen vorgenommen. Die detaill
Italienische Kampagne 2 V1.91 Part 1

Italienische Kampagne 2 V1.91 Part 1

Kampagne, kritische Fehler in Griechenland-1 Szenario berichtigt    

Allgemein

Chengdu FC-1 / JF 17




Allgemeines zur Geschichte und Entwicklung

Der Chengdu FC-1 oder PAIC JF-17 ist eine gemeinsame Entwicklung von China und Pakistan.

Der Chengdu FC-1 bzw. JF 17 wurde als Jagdflugzeug konzipiert. Die Entwicklung des Flugzeuges begann bereits 1991 damals wollte man mit dem Einverständnis der Grumman Aerospace Corporation einige F-7 in einem neuen Projekt, dem Super-7 Projekt weiterentwickeln. Die Kosten dafür schätzte man damals auf 550 Millionen Dollar. Im Jahre 1989 brach man die Pläne jedoch ab, da bis dahin allein die Kosten des Projekts bereits um 40% über den Schätzungen lagen. Nach dem Ende des Projektes führte China seine Entwicklungen anfänglich alleine auf der Grundlage des Super 7 Projektes fort und Pakistan klinkte sich 1994 bei dem Projekt mit ein, da sie auf der Suche nach einem Nachfolgemodell für ihre Luftwaffe waren, die bis dahin aus einer bunt zusammengewürfelten Flotte von Flugzeugen aus etlichen Ländern bestand. Das Alter der pakistanischen Luftwaffe hatte bis dato einen ebenso kritischen Wert erreicht. Und um dieses Projekt wieder zu beleben, steuerten die Pakistani 75 Millionen Dollar hinzu, allem voran ihr Führer General Musharraf. Dieser beabsichtigte 150 Flugzeuge zu kaufen, von denen allein 134 von Pakistan selbst gefertigt werden sollten. Weitere Abnehmer waren Aserbaidschan, mit 26 bestellten Maschinen, der Sudan mit 12, Simbabwe ebenfalls mit 12 Maschinen, sowie weitere potentielle Abnehmer wie Algerien, Ägypten, Iran, Nigeria, Bangladesch und viele mehr. Andere Länder, die sich an dem Projekt beteiligten, waren Russland mit der Mikrofon Aero-Science Production Group, sowie Länder aus Europa. Pakistan steuert letzten Endes ca. 50% der Gesamtkosten für das Projekt bei. Der Prototyp dieses Flugzeugs wurde am 31. Mai 2003 fertiggestellt und der letzte von vier Testflügen fand am 28. April 2006 statt. Die Serienfertigung startete 2007, die pakistanische Pakistan Aeronautical Complex legte einen Jährlichen Output von 20 Maschinen vor, noch dazu nimmt die chinesische Chengdu Aircraft Corporation zwecks Kostensenkung 200 Stück zusätzlich ab. Die erste JF-17 wurde im Februar 2010 in Dienst gestellt.



In China wurde dieses Flugzeug vor allem für Exportzwecke entwickelt, man wollte somit den finanziell schwächeren Ländern eine Maschine bieten die für die verschiedensten Zwecke in jeglicher Wetterlage einsetzbar war und noch dazu relativ kostengünstig in Anschaffung sowie im Unterhalt ist. Das einzelne Flugzeug an sich kostet etwa 15 bis 20 Millionen Dollar, zum Vergleich belaufen sich die Kosten einer F-22 auf ca. 152 bis 200 Millionen Dollar, wobei diese natürlich weit moderner ausgestattet ist.

Technik

Technisches


Der JF-7 ist ein klassisches Deltaflügel Konstrukt mit einer Spannweite von 9,5 Metern und einer Flügelfläche von 24,40 m². Das Flugzeug verfügt über ein Klimow RD-93 Triebwerk mit einer Schubkraft von 81,4 Kilonewton, dadurch kann das Flugzeug eine Geschwindigkeit von Mach 1,8 erreichen. Die pakistanischen Maschinen besitzen ein italienisches Feuerleitradar, das FIAR Grifo S-7, mit einer Reichweite von mehr als 100 Kilometern und eine zumindest geplante Luftbetankungssonde. Die chinesischen Maschinen verwenden das israelische Elta EL/M 2032 Doppler Radar mit einer Reichweite von 150 Kilometern. Insgesamt verfügt die JF-17 über sieben Halterungen für Außenlasten, 4 unter den Flügeln, 2 an den Flügelspitzen und eine unter dem Rumpf an der im Normalfall eine doppelläufige 23mm Kanone vom Typ Gsch-23-2 befestigt ist. Die maximale Zuladung beträgt 3800kg. An den Übrigen Halterungen können sowohl Luft-Luft Raketen als auch Luft-Boden Raketen befestigt werden sowie lasergelenkte Bomben, Raketenbehälter, zusätzliche Kanonen oder gar Zusatztanks um die Reichweite zu erhöhen welche als Jagdflugzeug etwa 1200 Kilometer beträgt und als Jagdbomber 700 Kilometer. Die Gesamtlänge des Flugzeuges beträgt 13,95 Meter und die Höhe 5,02 Meter. Die Dienstgipfelhöhe der JF-17 beträgt 16 500 Meter bei einer maximalen Reichweite von 1600 Kilometern und einem maximalem Startgewicht von 12,5 Tonnen sowie einem Leergewicht von 9,3 Tonnen.


Zum Schluss

Schlusswort

Der französische Pilot und Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry sagte einst "Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzu zu fügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann." Man könnte meinen, dass die Entwickler dieses Flugzeuges in etwa so gedacht haben müssen. Das Flugzeug ist einfach in seiner Konstruktion gehalten, robust und dennoch leicht zu warten wie auch einfach herzustellen, wobei der Preis unschlagbar ist.